Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Raumakustik Optimierung von Sven´s HK

Raumakustik Optimierung von Sven´s HK 28 Jan 2017 16:29 #1

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 347
  • Dank erhalten: 38
Hallo Andi, hallo Freunde,
ich habs (hoffentlich) geschafft das ich mit der ersten REW Messung anfangen kann.
Mein Grundlegendes Ziel ist jetzt erstmal mit Messungen rauszufinden, was ich tun kann um den fertigen Raum akustisch zu verbessern, später dann anhand Messungen die Lautsprecher einstellen usw.

Nun komme ich aber schon hier "Als erstes beginne ich mit einer Messung des linken vorderen Lautsprechers im Abstand von 100 cm" an die Frage, messe ich mit UMIK Richtung Lautsprecher und brauche dann das 0Grad File?
Es ist nicht geschrieben und somit lasse ich das UMIK nach oben gerichtet.

Meine Frontlautsprecher sind ja erst wenige Tage alt und da Projektor aktuell nicht da ist und im Blindflug den AVR bediene (Pure Direct), habe ich jetzt nur mal zum testen/spielen die beiden Fronts auf einen Pegel gebracht und nun mal wie von Andi geschrieben beide nach Vorgabe in Andis Anleitung mit 1 Meter Abstand vermessen.
Leider nicht so identisch wie in Andis Anleitung :tire:

Achja, falls relevant, ich habe ein Grundrauschen von ca. 50db im Raum (Leiselüfter von Hushbox und Technikschrank)




Soweit OK?

Ich muss leider gleich mich aus dem Kino verziehen und los zum Geburtstag :-(
Mache dann heute Nacht oder Morgen weiter mit dem, was Ihr mir hoffentlich empfiehlt :sbier:

Danke und Grüße
Sven

PS: wass sagt ihr anhand der Messung über die Qualität meiner neuen Fronts?
Letzte Änderung: 28 Jan 2017 16:58 von sven29da.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustik Optimierung von Sven´s HK 29 Jan 2017 09:17 #2

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 9074
  • Dank erhalten: 649
Erst mal Glückwunsch zur ersteen Messung. Das sieht doch schon mal ganz gut aus. :respect:
messe ich mit UMIK Richtung Lautsprecher und brauche dann das 0Grad File?
Wenn Du das 0 Grad File verwenedest, dann mußt Du das Mikro genau auf den Hochtöner aussrichten.
Gerade für die Nahfelddmessung mit 100 cm Abstand würde ich das so machen.

Beim 90 Grad File trifft der Schall von der Seite, also im 90 Grad Winkel auf das Mikrofon.
Bei Sitzplatzmessungen verwende ich das 90 Grad File. Dass Mikro richte ich dann zur Decke aus.

Was man auf derr Messung jetzt auch schon erkenneen kann ist die Erhöhung im Grundtonbereich (Bassbereich unter 200 Hz)
Diese Basssüberhöhung kommt durch die wandnahee Aufstellung. Sie wird vermutlich am Sitzplatz gemessen noch stärker sein.

Unter 35 Hz kann der Lautsprecher keinen Bass mehr wiedergeben. Ich würde diesen Lautsprecher demnacch nicht als Large sondern alss small betreiben.

Grrundrauschen von 50 dB ist nicht wenig, aber manchmal sspielt hier auch das UMIK noch mit rein
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustik Optimierung von Sven´s HK 29 Jan 2017 12:37 #3

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 347
  • Dank erhalten: 38
Hallo und Danke Andi,
was Du als da rauslesen kannst :boss: woher siehst du das mit Bass nicht unter 35db?

Müsste ich nicht jetzt erst einmal versuchen, die Anordnung der Frontlautsprecher so zu verbessern das diese Erhöhung von welche Du schriebst, geringer wird?
Paar Zentimeter Spielraum habe ich ja. Nur wie erkennt man das es besser wird? Wenn die Kurve unter 200Hz flacher wird? Sprich, wenn ich nachher mit den Frontlautsprecher experimentieren werde, woran erkenne ich in der Messung das es besser wird? Kurve eher eine Gerade wird?

Frontlautsprecher direkt auf den Sitzplatz strahlen lassen? Bei den neuen Frontlautsprecher habe ich das aktuell noch nicht gemacht, da der Hersteller 0-5Grad als Anwinklung empfiehlt und ich noch nicht groß getestet habe. Denke es macht für das ganze Vorhaben Sinn, die Position jetzt im Vorfeld genau festzulegen, oder? Gerade der linke strahlt ja bei der schräg zulaufenden Wand noch mehr gegen die Wand. Was empfiehlst Du? Ausrichtung so machen das sozusagen die beiden Frontlautsprecher sich direkt hinter dem Kopf treffen? Ich sitze meistens rechts auf der Couch, dann die Position für alle Messungen, Ausrichtungen, u.s.w. verwenden oder die Mitte wo ich auch mal sitze (nicht so oft wie rechts)?

Das sind übrigens die Frontlautsprecher die www.canton.de/de/archiv/reference-7.2-dc
Also keine ganz kleinen.

Wünsche einen schönen Sonntag
Sven
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustik Optimierung von Sven´s HK 29 Jan 2017 16:45 #4

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 9074
  • Dank erhalten: 649
woher siehst du das mit Bass nicht unter 35db?
Ich hatte geschrieben 35 Hz und nicht 35 dB. :zwinker2:

Das Ideal wäre eine gerade Linie im Frequenzgang. Wenn man davon ausgeht, das Deine Messung mit einem Pegel von durschnittlich 85 dB gemacht ist, dann sieht man, dass der Pegel im Bass unter 35 Hz deutlich abfällt.
Paar Zentimeter Spielraum habe ich ja. Nur wie erkennt man das es besser wird?
Ein paar Zentimeter werden da vermutlich nicht so viel bringen. Wo liegt denn die Auftsellungsempfehlung von Deinem Hersteller, bei ca. 70 cm Wandabstand ?
Frontlautsprecher direkt auf den Sitzplatz strahlen lassen?
Das würde ich dann von den Sitzplatzmessungen abhängig machen. Letztendlich ist es auch Geschmacksache wie präsent die Höhen sein sollen.
Auf den Messungen kann man sehen, dass der Hochtonbereich über 6000 Hz anfängt anzusteigen. Wenn Du die Lautsprecher etwas ausdrehst, dann wird das linearer und der Hochtonbereich klingt nicht mehr so spitz und harsch.
Das sind übrigens die Frontlautsprecher
Je nach Pegelanforderungen könntest Du die bei ca. 40 - 80 Hz trennen. Wäre es möglich, dass Du mit dem 0 Grad File nochmal eine Messung mit 90 mdB machst ? Wir können uns dann auch mal den Klirr der Messung anschauen.
Letzte Änderung: 29 Jan 2017 16:50 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustik Optimierung von Sven´s HK 29 Jan 2017 18:22 #5

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 347
  • Dank erhalten: 38
Andi, ich meinte Hz auch wenn ich db schrieb B) Solche Fehlerchen müsst Du mir Anfänger verzeihen bzw. nachsicht haben :unsure: :big_smile:

Bekomme Morgen erst meinen Mikrofonständer mit Galgen aber habe UMIK jetzt mal zusagen hinter meinem Kopf positioniert und einmal die Fronts zusammen gemessen wie sie standen sprich nur Minimal angewinkelt (Rot) und dann einmal voll auf das UMIK ausgerichtet (Grün).

Kann ich davon ableiten das nur leicht angewinkelt besser wäre? Meintest DU dies Andi mit "ausdrehen"? Sprich weg vom Sitzplatz weg drehen?
Was kann ich von der Messeung gerundlegend ableiten. Sprich die Fronts ohne Subwoofer.




Habe mal beide Frontlautsprecher von 20cm Abstand zur Rückwand und 40cm zur Seitenwand mal vorgestellt bis ca. 50cm von allen Wänden Abstand war. Waren weiterhin direkt auf Sitzplatz ausgerichtet. Kurve Blau:



Hier die angefragte Vorgabe von Canton wegen Wandabstand:

Letzte Änderung: 29 Jan 2017 18:48 von sven29da.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustik Optimierung von Sven´s HK 29 Jan 2017 18:51 #6

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 9074
  • Dank erhalten: 649
Kann ich davon ableiten das nur leicht angewinkelt besser wäre? Meintest DU dies Andi mit "ausdrehen"? Sprich weg vom Sitzplatz weg drehen?
Was den Hochton betrifft sind beide Linien sehr gut. Da ist keine großer Unterschied zu sehen. Um den Hochton noch besser zu beurteilen wäre es besser wenn man sich den Frequenzverlauf bis 20000 Hz ansieht.

Die Mode bei 50 Hz wird sehr stark angeregt und auch die Auslöschung bei 72 Hz ist nicht gerade wenig.
Diese Berg und Talfahrt würde besser wenn Du die Rückwand mit Absorbermaterial oder einem Plattenschwinger bedämpfst.
Dann habe ich mal die Frontlaustprecher erheblich aus Ecke geholt und hatten 50cm von Seiten und Rückwand Platz und direkt auf Sitzplatz strahlend. Farbe Blau.
Mir gefällt die blaube Linie schon besser, denn schließlich ist die Überhöhung bei 90 Hz um ca. 6 dB leiser geworden.
Auch die Auslöschung bei 73 Hz ist um fast 5 dB weniger. Das ist immer noch die Messung von einem Lautspreche richtig ?

Auf den Sitzplatzmessungen würde es fast so aussehen, als könntest Du die Lautsprecher zumindest bei Musik hören als Fullrage laufen lassen.
Im Film und Kinobetrieb hängt das auch sehr von Deinen Pegelansprüchen un den vorhandenen Subwoofern ab.
Letzte Änderung: 29 Jan 2017 18:52 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustik Optimierung von Sven´s HK 29 Jan 2017 19:28 #7

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 347
  • Dank erhalten: 38
Gelöscht da unnötige Frage
Letzte Änderung: 29 Jan 2017 19:34 von sven29da.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustik Optimierung von Sven´s HK 29 Jan 2017 20:16 #8

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 347
  • Dank erhalten: 38
So, da Du oben so nach Einzelmessung fragtest und bevor ich jetzt hier im Kino abbreche, habe ich noch schnell die Fronts auf ca. das jeweilige Ohr gerichtet und beide einzeln und dann zusammen gemessen.
Rot = Links alleine
Gelb = Rechts alleine
Grün = Zusammmen

Sieht nicht mehr so prinkelnd aus :sad:



Wenn nun etwas anhand der Messung über den Raum gesagt werden kann und es was hilft, hier der Link zum File:
dl.dropboxusercontent.com/u/103574252/_M...BCn%20Zusammmen.mdat

Danke Andi und würde mich freuen wenn Andi nicht alleine unter mir leiden müsste und andere bissi mit helfen würde :sbier:

Schönen Abend
Sven
Letzte Änderung: 30 Jan 2017 16:55 von sven29da.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustik Optimierung von Sven´s HK 30 Jan 2017 16:40 #9

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 9074
  • Dank erhalten: 649
Ich finde, dass die grüne Linie schon recht ordentlich aussieht. Wenn sich beide Pegel von links und rechts gut addieren, dann sollte die grüne Linie um ca. 6 dB lauter sein als die Einzelmessungen, dass ist in weiten Bereichen der Fall.

Man kann gut sehen, dass der rechte Lautsprecher die Mode bei 50 Hz nicht so stark anregt.

Kannst Du jetzt mal die Nachzhallzeit RT30/RT60 von dieser Messung posten ?
Letzte Änderung: 30 Jan 2017 17:03 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustik Optimierung von Sven´s HK 30 Jan 2017 16:55 #10

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 347
  • Dank erhalten: 38
Hallo Andi,
mache ich gerne heute Abend wenn ich zu Hause bin.

Habe eben auch gesehen das der Link zur Datei irgendwie auf Fatzebook läuft. Keine Ahnung wie das kam. Ich korrigiere es gleich oben in meinenm gestrigen Post.

Schönen Abend und vielleicht bis später
Sven
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustik Optimierung von Sven´s HK 30 Jan 2017 19:39 #11

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 347
  • Dank erhalten: 38
Andi, ich glaube ich bin für selbst das einfachste zu doof :sad:

RT30/RT60 soll ich "liefern" nur in der Anleitung steht davon so nichts expliziert.

Unter Nachhall wird mal RT60 erwähnt, danach Wasserfallgrafik und danach steht dann RT30!?!?
In REW habe ich oben einen Reiiter RT60, aber nichts mit 30 :S :S
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustik Optimierung von Sven´s HK 30 Jan 2017 20:22 #12

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 347
  • Dank erhalten: 38
Gelöscht weil ich gerade merkte das alles wieder für den Ar... war, denn bei PURE DIRECT gibt AVR gar nichts an den Sub weiter.
Frage mich warum warum beim Messen man Töne hörte ...
Letzte Änderung: 30 Jan 2017 20:34 von sven29da.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustik Optimierung von Sven´s HK 30 Jan 2017 21:24 #13

  • incoggnito
  • incoggnitos Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1163
  • Dank erhalten: 78
RT30/RT60 soll ich "liefern" nur in der Anleitung steht davon so nichts expliziert.

Unter Nachhall wird mal RT60 erwähnt, danach Wasserfallgrafik und danach steht dann RT30!?!?
In REW habe ich oben einen Reiiter RT60, aber nichts mit 30 :S :S

RT60 heißt erstmal wie viel Zeit vergeht, bis der Schalldruckpegel am Messpunkt um 60 dB abfällt.

Beim RT60 Reiter bist du in REW also schon mal richtig!
Dort werden dir automatisch einige Kurven angezeigt ... kurz zur Aufklärung:

EDT --> RT 60 berechnet aus dem frühem Pegelabfall von 0 bis -10 dB
T20 --> RT60 berechnet aus dem Pegelabfall von -5 bis -25 dB
T30 --> RT60 berechnet aus dem Pegelabfall von -5 bis -35 dB
Topt --> RT60 ermittelt aus dem größtmöglichen Bereich zwischen 0 und -35 dB (Mischling aus EDT und T30)

Die Nachhallzeiten werden hier in Terzen dargestellt.
Nun musst du entscheiden, welche Berechnung für dich am besten zutrifft.
Das hängt von deinem Messpegel (obere Grenze) und deinem Ruhepegel (untere Grenze) ab.
Für deine Einstellung sollte sich Topt am besten eignen.

Gelöscht weil ich gerade merkte das alles wieder für den Ar... war, denn bei PURE DIRECT gibt AVR gar nichts an den Sub weiter.
Frage mich warum warum beim Messen man Töne hörte ...

Kopf hoch, aller Anfang ist schwer ...

Im Pure Direct wird das ausgegeben was anliegt :zwinker2:

Freundliche Grüße
Inco

PS: Der Wasserfall zeigt dir das ganze übrigens nur in einer schmalbandigen Darstellung. Hierbei ist die Skalierung entscheidend ... orientiere dich dabei am besten an der Anleitung.
Letzte Änderung: 30 Jan 2017 21:38 von incoggnito.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Latenight, sven29da

Raumakustik Optimierung von Sven´s HK 30 Jan 2017 21:34 #14

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 347
  • Dank erhalten: 38
Da ich jetzt erstmal Laptop zu mache und das erste mal für heute was essen möchte :tire: folgendes:

Habe die Fronts/Mains bei 2 Kanal Wiedergabe auf Klein gestellt, Trennung bei 80Hz. Dann Fronts/Mains neu auf 83db eingestellt. Den Subwooofer (0Grad Phase) angeschlossen und auch auf 83db eingestellt aber dafür den REW Generator auf "Sub Cal." gestellt (korrekt)?
Ansonsten hätte ich den Subwoofer fast komplett aufdrehen müssen um die 83db beim Einpegeln zu erreichen.

Da AVR nun mit Trennung 80Hz der Fronts, alles neu gemessen und dies im "2 Kanal Modus" sprich enthalten ist:


- Jeweils Fronts alleine
- Fronts zusammen
- Subwoofer vorne Links alleine indem in REW Fronts gemessen wurden und die Endtsufe der Fronts ausgeschaltet wurde
- Subwoofer vorne Links alleine indem gezielt in REW Lautsprecher 4 gemessen wurde
- Subwoofer vorne Rechts alleine indem in REW Fronts gemessen wurden und die Endtsufe der Fronts ausgeschaltet wurde
- Subwoofer vorne Rechts alleine indem gezielt in REW Lautsprecher 4 gemessen wurde
- Subwoofer vorne Links plus Fronts
- Subwoofer vorne Rechts plus Fronts

Korrekt das man bei der Messung Sub plus Fronts die Lautsprecher 1+2 auswählt und durch Fronts auf Klein und Trennung bei 80Hz der Sub das bekommt was er für Messung bekommen soll?

Messe ich nur Subwoofer ist er nur 1-2 Sekunden ganz ganz leise zu hören. Ist das richtig so? REW "Check Levels" gibt Meldung "Level to low" :-(
Vermutlich wieder alle Messungen für den Ar..., richtig? Was ist der Fehler. Habe nichts in Anleitungen gefunden :-(

dl.dropboxusercontent.com/u/103574252/_M...sprich%20Stereo.mdat


In den jeweiligen linken Kommentarfeldern habe ich beschrieben was genau gemessen wurde.

Wenn Du mir sagst was ich für Screenshots hier zeigen soll, einfach sagen. Kann es halt immer nur wenn ich zu Hause am Laptop bin da dort REW installiert ist.


Schönen Abend und Danke!!!
Sven
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustik Optimierung von Sven´s HK 30 Jan 2017 21:35 #15

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 347
  • Dank erhalten: 38
Hallo Inco,
ich mach mich jetzt erstmal raus aus dem Kinochen und esse was.

Lese mir dann durch was Du geschrieben hast. Vielleicht verstehe ich es :-)

Sc honmal Danke und Grüße oder Servus :sbier:
Sven
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustik Optimierung von Sven´s HK 31 Jan 2017 08:55 #16

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 9074
  • Dank erhalten: 649
Hi Sven

es war mir schon klar, dass wir bisher "nur" Messungen von Deinen Mains gesehen haben und das auch gut so. :respect:

Ich habe mir mal von einer Deiner Messungen die Nachhallzeit nein bischenn näher angesehen.

Hier ein Blick auf die RT30 und dem Topt wie uns das der Inco so schön erklärt hat. :sbier:



Die Grafik zeigt dann auch schon recht schön, dass mich meine Glaskugel nicht im Stich :mad: gelassen hat,
Die Nachhallzeit ist in allen Bereichen zu lange, so wie das eben in einem akustisch nicht behandelten Raum der Fall ist.




Der Wasserfall zeigt sehr gut, dass die Moden bei 36 Hz und 50 Hz besonders lange zum abklingen brauchen. :mad:

Mit Messungen des Subs sollte sich recht gut herausfinden lassen wie die Moden im Raum entstehen.
Könntest Du bitte auch nochmal die Abmerssungen vom Raum hier posten ?
Letzte Änderung: 31 Jan 2017 08:57 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustik Optimierung von Sven´s HK 31 Jan 2017 12:59 #17

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 347
  • Dank erhalten: 38
@Inco
Zu dem von Dir gestern geschrieben noch mal Danke, aber ich werde mich wohl outen müssen als ein Doofi der das ganze nur schwer in seinen Schädel bekommt :S Entweder mache ich mich zu verrückt indem ich erzwingen will alles zu verstehen, oder mir fehlen einfach die Zusammenhänge.
Müsste vielleicht abwarten bis mal irgendwo ein Workshop/Seminar zum Thema angeboten wird, nur möchte ich endlich "ankommen".

Mein Projektor ist seit 2 Monaten beim Gutachter und habe somit keinerlei Filmspaß seit 2 Monaten :sad:
Im Dezember wollte ich mir was gönnen und kaufte die zwei SVS Subwoofer und war nicht von Erfolg gekrönt.
Daraufhin Frust und bis auf Surrounds und Heights alle Lautsprecher verkauft und da die schnell weg waren, halt neue bissi "bessere" gekauft.

Jemand der noch nie was anderes hörte ist somit mit dem was er hat zufrieden. Im Dezember sah ich aber durch den SVS Spezi der bei mir gemessen hat, wie wichtig einiges an Akustik ist. Deshalb möchte ich das verbessern.
Ich dachte, kaufe UMIK, installiere REW, mach paar Messungen und dann ist klar "wo" ich im Raum "was" hinhängen muss damit es besser wird.

Was schreibe ich hier? :dribble: Sorry, wollte nicht zutexten ...


@Andi
Danke und es freut mich, dass auch Du da recht hattest. Könntest Du mir mal die Lottozahlen für Samstag geben :respect: (Spaß)

Ich muss als erstes mal die Frage noch mal hier stellen:
Messe ich nur Subwoofer ist er nur 1-2 Sekunden ganz ganz leise zu hören. Ist das richtig so? REW "Check Levels" gibt Meldung "Level to low".
Da ich gestern mal kurz zum Schluß Internetradio am AVR an machte und die Subwoofermembrane sich kaum bewegte, habe ich die Befürchtung den Pegel des Subwoofers falsch eingestellt zu haben, vor allem da ich irgendwas im Hinterkopf habe, dass der Pegel des oder der Subwoofer gewisse db höher als die anderen sein soll/muss. Ist da was dran oder bin ich einfach nur verunsichert?
Habe wie geschrieben den Subwoofer per REW auf 83db eingestellt, indem ich beim REW Generator "Sub Cal." auswählte. Mit der Auswahl (weis gerade Namen nicht) womit ich die Lautsprecher auf 83db einstelle, hätte ich den Sub Pegel im AVR auf +12 stellen müssen und dazu noch am Subwoofer erheblich aufdrehen müssen. Dieser steht aktuell auf 9Uhr.
Ist das alles korrekt wie von mir gemacht oder ist da ein Fehler drin?

Ich lese gleich noch mal die Anleitung, aber dennoch die Frage wie man am besten eine Messung vom reinen Subwoofer macht. Aktuell hat der nur ca. 2 Sekunden wo man hört das er arbeitet. Reichen diese ca. 2Sekunden für eine aussagekräftige Messung aus?

Skizze vom Raum anbei, der ja nicht einfach ist. Zum einen verläuft die Linke Wand Schräg in den Raum (Grenzabstand zu Straße geschuldet) sowie ist im Raum die Unterseite meiner Kellertreppe.
Soll ich mal einen eigenen Thema "Svens Heimkinochen und dessen Optimierungsversuche" aufmachen das alles darin geschrieben wird, oder lieber weiterhin hier und dann auch hier die Fotos vom Kinochen?

Andi, Du schreibst noch "Mit Messungen des Subs sollte sich recht gut herausfinden lassen wie die Moden im Raum entstehen."
Im Link zum File von gestern sind auch Messungen des Subs jeweils vorne Links und Rechts sowie dann mit den Fronts zusammen.
Wenn ich wie oben gefragt den Sub falsch eingepegelt habe, sind die Messungen halt dann hinfällig da falsch, Würde dann neu erstellen.

Ich Danke Euch seeeehr und Grüße
Sven

PS: Ich stelle erstmal hier die Fotos mit rein, kann aber wenn Sinnvoll ein eigenes Thema auf machen.














Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustik Optimierung von Sven´s HK 31 Jan 2017 13:41 #18

  • incoggnito
  • incoggnitos Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1163
  • Dank erhalten: 78
Zu dem von Dir gestern geschrieben noch mal Danke, aber ich werde mich wohl outen müssen als ein Doofi der das ganze nur schwer in seinen Schädel bekommt :S Entweder mache ich mich zu verrückt indem ich erzwingen will alles zu verstehen, oder mir fehlen einfach die Zusammenhänge.
Müsste vielleicht abwarten bis mal irgendwo ein Workshop/Seminar zum Thema angeboten wird, nur möchte ich endlich "ankommen".

Das ist quatsch. Du hast dich bisher einfach zu wenig mit den Grundlagen befasst.
Ich würde dir empfehlen mal ein Grundlagen Akustik Buch deiner Wahl mit dem Kapitel Raumakustik zu lesen.
Das sollte einige Zusammenhänge nachvollziehbar machen... dauert auch nicht sooo lange!

Der Raum ist an sich gut geschnitten.
Schreibe später noch mehr dazu.

Grüße Andi
Letzte Änderung: 31 Jan 2017 13:42 von incoggnito.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustik Optimierung von Sven´s HK 31 Jan 2017 16:00 #19

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 347
  • Dank erhalten: 38
Ganz kurz :big_smile:

Versuche gerade aus vielen unterschiedlichen Anleitungen mir eine zu bauen, welche ich mit meinen Worten später mal besser nachvollziehen kann. AKtuell vom Laptop einrichten, REW einrichten usw. und vor allem, Screenshot die ich erkennen kann.
Ausgedruckt und selbst am Rechner kann ich oft nicht die Werte für z.B. Skalierungen lesen :S Aber habe seit gestern die "Lupen-App" :rofl:

Frage welche an das von mir gefragte anschließt. Wann stelle ich was hier ein?:

Zumindest gestern musste ich wohl auf "Sub Cal" umstellen, aber ob es richtig war?
Gibt es hier eine Vorgabe/Liste für Laien, wann man welches Testsignal mit welcher EInstellung für was nimmt?
Ich habe bislang alles mit "Pink Noise" und -12db durchgeführt!?!?



Auch steht bei dem einen auf 75db einpegeln/messen, beim anderen 83 oder 85 usw. Sven ist verwirrt :choler: :big_smile:

PS: Bin bei Andi`s Anleitung "Nachhallmessung" und dort steht "Die Nachhallmessung wurde hier mit einem Pegel von 90 dB gefahren,"
Also ist es richtig das ich schon mal mir notiere das bei gezielten Nachhallmessungen von 83db auf 90db hoch gehe oder kann ich immer bei 83db für alles bleiben damit alles miteinander vergleichbar ist?
Letzte Änderung: 31 Jan 2017 17:10 von sven29da.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustik Optimierung von Sven´s HK 31 Jan 2017 17:25 #20

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 9074
  • Dank erhalten: 649
Hi Sven

ich glaube nicht, dass Du blöd sondern nur etwas ungeduldig bist. :sbier: Es geht ja um unser Hobby und der Weg ist das Ziel. :zwinker2:
Schließlich gibt es Leute die von Beruf Akustiker sind und dafür studieren mussten. :zwinker2:

Wenn Du nur den Subwoofer mmisst, dann reicht eine Messungen von 10 Hz bis 200 Hz.
Diesen Messbereich kann man bei Sweep unter Messungen eingeben und auch bei Limits für das einstellen der Messgrafik.
Mit diesen Einstellungen dauert der Mess-Sweep dann auch länger an.



Dennoch sollte man auf Deinen Messungen der Subs schon was sehen können. Hast Du sie an zwei verschiedenen Standorten gemessen ?
Kannst Du mit die Standorte der beiden Messungen verraten ? Ich tippe einfach mal darauf, dass die grüne Linie den Sub an der Front zeigt und die rote Line unterb der Treppe ? :cheer: Ohne DSP wirst Du den SUB sicher auch nicht linear hinbekommen, aber so schlecht sieht das gar nicht aus. :cheer:

Sicher kannst Du für die Optimierung von Deinem Raum auch nochmal einen Thread aufmachen und dort die Bilder einstellen.
Wir werden Dir dann schon ein paar konkrete Vorschläge zur Raumoptimiereung machen können.
Letzte Änderung: 31 Jan 2017 17:37 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.234 Sekunden