Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Delay (Sub) mittels Gruppenlaufzeit einstellen

Delay (Sub) mittels Gruppenlaufzeit einstellen 03 Aug 2017 19:01 #1

  • Loonix
  • Loonixs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 90
  • Dank erhalten: 6
Moinsen Männers,

dank unserem super Sommer :silly: ... hatte ich mal wieder etwas mehr Zeit zum Messen.

Mir ist etwas aufgefallen bei dem ich irgendwie ins stocken gerate und mal etwas hilfe brauche.
Ich habe alle Messungen von meinem Sitzplatz aus gemacht. Loopback war auch aktiviert damit ich das Zeitverhalten richtig ermitteln kann.

Front Left
Front Right
Subwoofer (DBA)

Wenn ich mir jetzt die Gruppenlaufzeit der einzelen Messungen anschaue, dann sehe ich das die Signale vom Subwoofer um einiges später eintreffen als die Signale der beiden Hauptlautsprecher. Im Hinterkopf hatte ich immer, dass wenn die Gruppenlaufzeit konstant ist, dies das Optimum sei. Also quasi alle Signale kommen gleichzeitig an wie bei einem FIR Filter. Da ich aber nicht mit FIR filtern arbeite ist also ein Anstieg zu den tieferen Frequenzen hin normal.
Was mich jetzt aber wurmt ist das, dass die GLZ vom Subwoofer zu hoch ist (sprich der Subwoofer gibt alle seine Signale viel zu spät ab) im Gegensatz zu den Hauptlautsprechern. Diese kommen bis zu 40 ms früher an.
Könnte ich nicht die Differenz dieser beiden Gruppenlaufzeiten nehmen um die Signale der Subwoofer oder Hauptlautsprecher zu verzögern damit ich eine einheitliche Gruppenlaufzeit bekomme?

Ich habe mal eine Messung angehangen um zu verdeutlichen was ich meine. Bei dieser Messung lief " Front Left + Subwoofer (Crossover 80hz)"


Die Linien der Gruppenlaufzeit habe ich eingezeichnet um es etwas besser zu verdeutlichen.
Ich hoffe man versteht was ich damit fragen will B) .

Gruß
Norman
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Delay (Sub) mittels Gruppenlaufzeit einstellen 04 Aug 2017 22:59 #2

  • Dirk-S.
  • Dirk-S.s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 470
  • Dank erhalten: 27
Genau so ist es.
So wie es der Hochtöner gegenüber dem Tiefmitteltöner ca 0,4msec im durchschnitt vorrauseilt so macht es der Tiefmitteltöner dem Bass auch. Wenn das korrigiert gewinnt der Bass an Präzision unabhängig der Nachhallzeit.
Gruss Dirk
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Delay (Sub) mittels Gruppenlaufzeit einstellen 05 Aug 2017 10:10 #3

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 8858
  • Dank erhalten: 597
Hi Norman

Ich habe das "time alignment" noch nie mit Hilfe des Group Delay versucht. Ist das im Raum so praktikabel?
In wie fern verändern die Relefexionen im Bassbereich das GD? Bisher habe ich hierfür immer die Step Antwort verwendet.
Hast Du einen Quelle oder einen Link wie Du da vorgehst und auf was Du achtest?

Auf Deiner Messung sieht man das GD von einem Main + Sub. Du misst also nicht beide Lautsprecher einzeln um das Timing zu bestimmen?
Letzte Änderung: 05 Aug 2017 10:12 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Delay (Sub) mittels Gruppenlaufzeit einstellen 08 Aug 2017 15:44 #4

  • Loonix
  • Loonixs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 90
  • Dank erhalten: 6
Hi Dirk, hi Andi,

irgendwie gefällt mir das jetzt so eingestellt immer noch nicht. Ich habe die Differenz der Gruppenlaufzeiten der beiden Kanäle reduzieren können aber wirklich knackig klingt es nicht.

Eine Quelle oder einen Link habe ich nicht.
Ja du hast Recht, auf meiner Messung habe ich beide Kanäle zusammen gemessen... aber nur zur Verdeutlichung um zeigen zu können wir groß in etwa der Unterschied der Gruppenlaufzeit der beiden Kanäle ist. Um die Verzögerung richtig zu bestimmen habe ich beide Kanäle Seperat gemessen.

Ok, dann geh ich doch mal anders an die Sache heran und zwar so wie du das machen würdest über die Step Antwort.

Anbei ein Screenshot wie es bei mir z.Z aussieht.



Könntest du mir eine Linie einzeichen an den Stellen, welche sich in dem Diagramm überlagern müssten ?
Der Lila Peak müsste ja der Hochtöner sein, dann folgt ein kleines Tal und dann sollte der Mid/Tieftöner kommen oder ?
Oder spukt hier der Raum schon zu sehr in die Messung hinein? Das DBA misst sich ja sehr gut auf Grund der wenigen Raummoden.

Gruß Norman
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Delay (Sub) mittels Gruppenlaufzeit einstellen 08 Aug 2017 21:02 #5

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 8858
  • Dank erhalten: 597
Hi Norman

könntest Du bitte die folgenden Messungen machen und das Ergebnis hier rein stellen.
Den zweiten Ausgang bitte mit dem Eingang durch ein Loop Kabel verbinden, als Referenzkanal.
Alle Messungen bitte von Sitzplatz aus. Keinen Pegel während der Messungen verstellen.
Für den Frequenzbereich des Sweeps und der Grafik von REW wählst Du bitte 40 - 400 Hz aus.

1. Messung Frequenzgang (Amplitude) Main & Sub, Trennung bei 80 Hz, wie gehabt 40 - 400 Hz

2. Messung Amplitude Main & Sub Trennung bei 80 Hz, jedoch Subwoofer invertiert 40 - 400 Hz

3. Messung LFE alleine, SUB möglichst weit rauf spielen lassen, 40 - 400 HZ, bitte Frequenzgang posten
anschließend Auswertung mit Estimate IR Delay, Zeitmessung im Vergleich zum Referenzkanal

4. Messung Main AVR auf Messung 40 - 400 Hz Fullrange mit Trennung bei 80 Hz wie gehabt, bitte Frequenzgang posten
anschließend Auswertung mit Estimate IR Delay, Zeitmessung im Vergleich zum Referenzkanal.



Gruß Andi
Letzte Änderung: 08 Aug 2017 21:13 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Delay (Sub) mittels Gruppenlaufzeit einstellen 09 Aug 2017 19:12 #6

  • Loonix
  • Loonixs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 90
  • Dank erhalten: 6
Hi Andi,

hier wie gewünscht Messung 1. Beide Mains & Sub bei 80 hz (40-400 Hz) (Blau), Beide Mains & Sub bei 80 hz Subwoofer Invertiert. (40-400 Hz) (Rot)



Messung (SUB möglichst weit rauf spielen lassen, 40 - 400 HZ, bitte Frequenzgang posten
anschließend Auswertung mit Estimate IR Delay, Zeitmessung im Vergleich zum Referenzkanal)
So weit kommen meine Subs leider nicht hinauf, bei 200 Hz ist Schluss.




Letzte Messung (Messung Main AVR auf Messung 40 - 400 Hz Fullrange mit Trennung bei 80 Hz wie gehabt, bitte Frequenzgang posten
anschließend Auswertung mit Estimate IR Delay, Zeitmessung im Vergleich zum Referenzkanal.)




Anbei auch nochmal die Rew Datei.

Dateianhang:

Dateiname: Messung-090817.mdat
Dateigröße:5,636 KB


Gruß Norman
Letzte Änderung: 09 Aug 2017 19:13 von Loonix.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Delay (Sub) mittels Gruppenlaufzeit einstellen 09 Aug 2017 19:51 #7

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 8858
  • Dank erhalten: 597
OK, dann lass uns mal auf Fehlersuche gehen.

Die erste Grafik von mir zeigt den Frequenzgang einmal mit normal angeschlossenem Subwoofer (grün) und einmal mit invertiertem Subwoofer. (pink)
Im Grunde müße es bei der Messung mit dem invertierten Suboffer (rot) zu einer große Kerbe beim Übergangsbereich von ca. 80 Hz kommen.
Das ist aber nicht der Fall und im Grunde schenken sich beide Amplituden nichts. Das Timing passt aktuell gar nicht. :mad:



(Im Grunde die Mesusng die Du auch gepostet hast. Ich hatte nur die Erklärung von Dir nicht gleich verstanden)


Hier ist ein Vergleich zwischen Sub mit Mains und dem Sub alleine zu sehen. Auf der Grafik lässt sich erkennen, dass der Sub alleine lauter spielt, als in der Kombination mit dem Mainlautsprecher. Auch das bestärkt meine vorherige Aussage.





Nach der Beschriftung von Deinen Messgrafen schreibst Du, die blaue Messung (Nr. 10) würde Deinen Sub ohne Crossover zeigen und die Messung (Nr.12) rot zeigt die Einstellung bei einer Trennung mit 80 Hz. Auch das kann ich leider nicht nachvollziehen wenn ich mir die Amplituden so ansehe. :)






Auf den von Dir geposteten Ergebnissen von Estimate IR Delay bringst Du Entferungen zwischen 27 und 32 Meter raus. Ich nehme mal an, dass die Lautsprecher nicht wirklich so weit vom Hörplatz wegstehen. :cheer: Hast Du einen Ausgang der Soundkarte mit dem Eingang Deiner Soundkarte verbunden? Hast Du hier ein Häcken gesetzt? ( X ) Use Loopback as timing referece




Wäre es Dir möglich mal ein Foto von Deinen Mains und den Subwoofern hier einzustellen?
Wie weiten stehen die Subwoofer tatsächlich vom Sitzplatz entfernt und welche Entfernung hast Du eingestellt?
Wie weiten stehen die Mainlautsprecher tatsächlich vom Sitzplatz entfernt und welche Entfernung hast Du eingestellt?
Stehen Subwoofer und Mains in der Front und haben sie den gleichen Abstand zum Sitzplatz?
Letzte Änderung: 09 Aug 2017 20:07 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Delay (Sub) mittels Gruppenlaufzeit einstellen 09 Aug 2017 20:16 #8

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 8858
  • Dank erhalten: 597
Dein Suboofer sieht von der Amplitude recht gut aus. Ich denke dass die Mains diesen Mist machen. :cheer: Hast Du die direkt an der Wand ohne Bedämpfung stehen?

Welche REW Version hast Du?

PS. Bei einer Einzelmessung ist es egal ob der Lautsprecher invertiert ist oder nicht. Das ändert nichts an der Amplitude. Hier brauchst Du immer nur eine Messung machen.
Letzte Änderung: 09 Aug 2017 20:20 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Delay (Sub) mittels Gruppenlaufzeit einstellen 09 Aug 2017 20:39 #9

  • Loonix
  • Loonixs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 90
  • Dank erhalten: 6
Hi Andi,

Das, dass Timing nicht passt, da stimme ich dir vollkommen zu. Das habe ich ja diesmal versucht anhand der Gruppenlaufzeit einzustellen und nicht anhand des Maximalpegels im Crossover bereich. Siehe oben meinen ersten Post.

Daher ja jetzt mein Versuch, es mittels der Step-Antwort richtig einzustellen.

Bei dem zweiten Bild ist der Subwoofer alleine lauter, stimmt auch, weil er ja keine Crossover Frequenz verpasst bekommen hat und alleine den Frequenzbereich von 40-400Hz wiedergibt. Ich kann dir ja dann auch gleich mal eine Messung nachreichen (Nur Sub + Crossover 80 Hz)
Bei der Grünen Messung sieht man das ab 40Hz der Abfall der Amplitude schon eingesetzt hat, Crossover ist hier auf 80Hz gesetzt im (AVR).
Nach der Beschriftung von Deinen Messgrafen schreibst Du, die blaue Messung (Nr. 10) würde Deinen Sub ohne Crossover zeigen und die Messung (Nr.12) rot zeigt die Einstellung bei einer Trennung mit 80 Hz. Auch das kann ich leider nicht nachvollziehen wenn ich mir die Amplituden so ansehe. :)

:) äm ja frag mich nicht was ich da gemessen habe, hab da glaube ich am MiniDSP zwischendurch rumgespielt.
Die Rote Messung der Mains ist jedenfalls die Richtige.
Auf den von Dir geposteten Ergebnissen von Estimate IR Delay bringst Du Entferungen zwischen 27 und 32 Meter raus. Ich nehme mal an, dass die Lautsprecher nicht wirklich so weit vom Hörplatz wegstehen. :cheer: Hast Du einen Ausgang der Soundkarte mit dem Eingang Deiner Soundkarte verbunden? Hast Du hier ein Häcken gesetzt? ( X ) Use Loopback as timing referece

Ne ganz so weit sind sie dann doch nicht entfernt ;-). Front zum MLP in etwa 3m und Subwoofer zum MLP in etwa 4m
Im Receiver haben meine Subwoofer die maximal mögliche Distanz von 9m eingestellt bekommen damit das Subwoofer Signal halt als erstes abgegeben wird und nicht so hinter her hinkt. Die Front Lautsprecher haben als Entfernung 3m bekommen.

Use Loopback as timing reference habe ich auch benutzt. (Ausgang wieder mit dem Eingang verbunden).
Kann ja mal das Akustische Timing testen :)



Gruß
Norman
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Delay (Sub) mittels Gruppenlaufzeit einstellen 09 Aug 2017 22:46 #10

  • Loonix
  • Loonixs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 90
  • Dank erhalten: 6
Ich habe mal noch ein paar Messungen gemacht:
Setup:
Hauptlautsprecher und Subwoofer auf die gleiche Distanz (3m)
Dann mittels Akustische-Timing-Funktion Messungen gemacht.
Auch hier sagt er mir das, dass Signal vom Subwoofer Peak in der Sprungantwort um 27 ms verzögert ankommt zum Peak von den Mains.
anbei zwei Screenshots, kann es sein das mein AVR einen Knacks weg hat? Oder liegt das an dem DBA das er den impuls nicht richtig messen kann?






So, genug für heute. :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Delay (Sub) mittels Gruppenlaufzeit einstellen 09 Aug 2017 23:44 #11

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 8858
  • Dank erhalten: 597
Die Rote Messung der Mains ist jedenfalls die Richtige.
Auf allen Messungen der Mainlautsprecher kann mann sehen, dass es zwischen 90 und 140 Hz u starken Auslöschungen kommt und zwar auch dann, wenn der Subwoofer gar nicht läuft. Dies ist der Grundtonbereich und wenn dort was fehlt, wird der Soung eher etwas analytisch und kühl klingen.
Im Kickbassbereich fehlt dann auch noch etwas.
Mein Verdacht ist nun, dass der Schall an der Frontwand abprallt und sich mit dem Direktschall vermischt. Ich denke, dass die harten Reflexionen einer der Gründe ist warum Du den Bass noch nicht so richtig einstellen konnstest.

Was hälts Du von folgendem Vorschlag?

Die zwei Säulen, wo der Subwoofer drauf steht, ersetzt Du durch zwei Kanntenabsorber mit Stoffbespannung. (Rahmen mit Stoffbespannung und poröser Füllung) Die beiden Subwoofer richtest Du mit der Membran auf den Sitzplatz aus und stellst im AVR erst mal die tatsächlich gemessene Entferung ein. (ca. 3,5 m ?)

Auf dem Bild sieht es so aus, als hättest Du links einen Vorhang. Wäre es denkbar das Du auf der rechten Seite wo der Mainlautsprecher reflektiert auch noch was zur Bedämpfung hinmachst?
Hauptlautsprecher und Subwoofer auf die gleiche Distanz (3m)
Diese Aussage verwirrt mich. :mad: Hast Du mit Hilfe eines Loopingkabels den Ein und Ausgang Deiner Soundkarte verbunden?
kann es sein das mein AVR einen Knacks weg hat?
Das glaube ich nicht. Ich denke da eher an eine fehlerhfte Messung.
Oder liegt das an dem DBA das er den impuls nicht richtig messen kann?
Du hast ein DBA? ...also hinten nochmal die gleichen Subs in den Ecken wie vorne?
Letzte Änderung: 09 Aug 2017 23:54 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Delay (Sub) mittels Gruppenlaufzeit einstellen 10 Aug 2017 08:18 #12

  • 7resom
  • 7resoms Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 666
  • Dank erhalten: 44
Was sind denn das für Subs? Haben die nur eine analoge Endstufe oder einen DSP?
27ms sind ja ca. 9m Wegstrecke...
Wir bräuchten mehr Infos, vor allem, da Du von einem DBA sprichst. Welches Gerät managt dieses DBA?
Wenn da ein DSP werkelt, dann ist eine Latenzzeit, je nach Filter ja normal.

Was ist denn, wenn Du am AVR die Subs um diese 9m erhöhst, also 12m einstellst und bei den Mains 3m. Ändert sich dann messtechnisch überhaupt was?
Ich würde erst einmal wenn ein DBA vorhanden nur mit den Frontbässen arbeiten und dann die "Heckwoofer" dazu anpassen.

Gruß
Benjamin

P.S. Hast Du den Center aus einer RF 82ii selbst gebaut?
Letzte Änderung: 10 Aug 2017 08:19 von 7resom.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Delay (Sub) mittels Gruppenlaufzeit einstellen 10 Aug 2017 10:15 #13

  • Loonix
  • Loonixs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 90
  • Dank erhalten: 6
Guten Morgen,

@Andi
Den Test kann ich ja mal machen mit den Porösen-Material unter den Subwoofern, hab ja noch genug da.

Das hast du gut erkannt, auf der linken Seite befindet sich ein Vorhang... auf der rechten Seite soll eigentlich noch ein Diffusor folgen.
Hauptlautsprecher und Subwoofer auf die gleiche Distanz (3m)
Diese Aussage verwirrt mich. :mad: Hast Du mit Hilfe eines Loopingkabels den Ein und Ausgang Deiner Soundkarte verbunden?

Ja ich habe ein Loopingkabel mit dem Ausgang und Eingang verbunden. Funktioniert auch so wie es das soll.
Wieso verwirrt dich die Aussage? :). Ich werde heute mal was anderes ausprobieren. Im Moment hängen die Subwoofer ja am Pre-Out Sub Kanal, wenn ich die Subwoofer an den Pre-Out Front L Kanal hänge sollte die Messung ja Identisch aussehen zu der des Pre-Out Sub-Messung (Abstand bei beiden Kanälen identisch und Fullrange ohne Crossover).
Du hast ein DBA? ...also hinten nochmal die gleichen Subs in den Ecken wie vorne?
Ja, ein kleines, hinten nochmal die gleichen Subs auf 1/2 Raumhöhe wie vorne.

@Benjamin

Hi, das sind 4x SVS SB-12 NSD und die hängen an einen mini-DSP 2x4 HD
Eingestellt sind nur IIR Filter für meine zwei Moden und natürlich das Delay für die Rückwertigen Subs.

9 Meter ist das Maximale Delay was ich für die Subwoofer einstellen kann. Damit komme ich leider nicht ans Ziel.
Könnte aber die 9 Meter für das DBA einstellen und dann die Fronts nochmal messen und schauen wo ich dann Zeitlich liege.
Sollte dann noch ein paar ms fehlen kann ich diese ja über das mini-DSP 2x4 HD auch noch realisieren. (Die Hauptlautsprecher und der Center hängen auch an einem mini-DSP.)
P.S. Hast Du den Center aus einer RF 82ii selbst gebaut?
Ja, hab das hier im Forum gesehen und musste dann auch so einen Center haben ;-)

Gruß Norman
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Delay (Sub) mittels Gruppenlaufzeit einstellen 10 Aug 2017 13:53 #14

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 8858
  • Dank erhalten: 597
Das hast du gut erkannt, auf der linken Seite befindet sich ein Vorhang... auf der rechten Seite soll eigentlich noch ein Diffusor folgen.
Ich würde Dir einen Absorber empfehlen, da dieser eher den Eigenschaften von dem Vorhang gleicht und somit die Symmetrie besser wird.
Wieso verwirrt dich die Aussage?
Ich hatte auf Grund dieser Aussage den Eindruck, dass Du die Latenz von Sub mit den Mains vergleichst, aber wenn Du ein Loopkabel verwendest und das Häckchen bei (x) use loopback als timing reference gesetzt hast solle es passen. :respect:
Ja, ein kleines, hinten nochmal die gleichen Subs auf 1/2 Raumhöhe wie vorne.
OK verstehe.
Hi, das sind 4x SVS SB-12 NSD und die hängen an einen mini-DSP 2x4 HD
Hast Du ein Delay im AVR und im MiniDSP eingesstellt? Wie lange ist Dein Raum?
9 Meter ist das Maximale Delay was ich für die Subwoofer einstellen kann.
9 Meter ist viel zu viel. Ich glaube hier hast Du einen Denkfehler. Darauf kommen wir aber später nochmal zurück.
Als erstes müssen wir die beiden vorderen Subs an die Mains anpassen. Dazu soltlest Du für die weiterene Messungen erst mal die beiden hinteren Subs ausschalten.

Die vorderen Subs laufen normal und die hinteren Sub invertiert, richtig? Welches Delay hast Du für die hinteren Subs im MiniDSP eingestellt?
Die Hauptlautsprecher und der Center hängen auch an einem mini-DSP.)
... und trotz dem ist der Frequenzgang im Bass so verbogen? Hast Du für die Mainlautsprecher und den Center Filter gestzt und ein Delay eingestellt?
Wir das Delay kürzer wenn Du das MiniDSP aus dem Signalweg entfernst? Laufen die hinteren Surroundlautsrecher auch über einen MiniDSP?
Letzte Änderung: 10 Aug 2017 13:57 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Delay (Sub) mittels Gruppenlaufzeit einstellen 10 Aug 2017 15:29 #15

  • Loonix
  • Loonixs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 90
  • Dank erhalten: 6
Hi Andi,
Ich würde Dir einen Absorber empfehlen, da dieser eher den Eigenschaften von dem Vorhang gleicht und somit die Symmetrie besser wird.
da hast du natürlich Recht. Durch seine geringe dicke wird der Vorhang aber nicht wirklich den Bereich von 80-300 hz beeinflussen.
Ich werde wie gesagt, am Wochenende mal mit Porösen-Material unterhalb der subwoofer und hinter den Lautsprechern experimentieren.
Hast Du ein Delay im AVR und im MiniDSP eingesstellt? Wie lange ist Dein Raum?
Ja das Delay im AVR benutze ich um das DBA an die Frontlautsprecher anzupassen und das Delay im mini-Dsp benutze ich nur für die hinteren Subwoofer welche auch über das mini-dsp invertiert werden. (Also für das DBA selbst)

Mein Raum ist 4,95m lang.
Als erstes müssen wir die beiden vorderen Subs an die Mains anpassen. Dazu soltlest Du für die weiterene Messungen erst mal die beiden hinteren Subs ausschalten.

Ich habe bisher immer nur gelesen, dass man ein DBA nur mit vorderem und hinterem Array eingeschaltet an die anderen Lautsprecher anpassen kann, da sich die Phase wieder komplett ändert wenn man ein Array ausschaltet. :)

Genau, die vorderen Subwoofer laufen Normal und die Hinteren Invertiert. Die Hinteren sind um 1.8db im Pegel reduziert und haben ein Delay von 15,18ms
Das brachte das beste Ergebnis und meine Raummoden wurden fast komplett entfernt.
... und trotz dem ist der Frequenzgang im Bass so verbogen? Hast Du für die Mainlautsprecher und den Center Filter gestzt und ein Delay eingestellt?
Wir das Delay kürzer wenn Du das MiniDSP aus dem Signalweg entfernst? Laufen die hinteren Surroundlautsrecher auch über einen MiniDSP?

Hmm, ich kann dir ja mal eine Messung geben ohne die Anpassungen , dort sieht es noch etwas schlimmer aus :P .
Für die Mains und dem Center wurden nur IIR Filter gesetzt, ein Delay bekommen sie nicht vom mini-DSP.
Getestet habe ich das schon mal am Anfang, das mini-DSP HD erzeugt in etwa 1.6ms Delay.
Ja die Sourroundlautsprecher hängen auch an einem altem mini-DSP den ich früher für meine Subwoofer hatte.
Letzte Änderung: 10 Aug 2017 17:28 von Loonix.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Delay (Sub) mittels Gruppenlaufzeit einstellen 10 Aug 2017 21:30 #16

  • Loonix
  • Loonixs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 90
  • Dank erhalten: 6
Nabend,

ich habe eben mal die gewünschten Messungen gemacht.
Die Distanzen für Front Left und Subwoofer waren bei allen Messungen im AVR auf 3m eingestellt.
Keine Delays im mini DSP.


Dateianhang:

Dateiname: Messung-100817.mdat
Dateigröße:7,240 KB




Gruß
Norman
Letzte Änderung: 10 Aug 2017 21:57 von Loonix.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Delay (Sub) mittels Gruppenlaufzeit einstellen 11 Aug 2017 07:34 #17

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 8858
  • Dank erhalten: 597
OK, ich hoffe, dass ich es mir heute Abend Deine Messungen anschauen kann, dann gehe ich auch nochmal auf Deinen Thread ein.
Ist das von REW ausgerechnente Delay zurückgegangen durch das verstellen im AV Receiver?
Ist Dein Bild eigentlich noch Lipsync mit dem Ton ? Hast Du auch mal eine Messung ohne MiniDSP gemacht?

Welche Raumkorrektur verwendet Deine Vorstufe/AVReceiver ? Bist Du sicher, dass die kleinen MiniDSP das besser machen?
Ich habe keine so tolles Baugefühl, dass Du die MiniDSP in den Signalweg von Mains und Surround packst.
Vielleicht kann man die Aufstellung und Raumakustik so verändern, dass Du die Teile rausschmeißen kannst? Was meinst Du? :cheer:

Sorry für die viele Fragen, aber ich würde gerne Deine Kette besser kennenlernen und besser verstehen, warum Du was gemacht hast.

Das DBA scheint für sich zu stimmen, dass sieht ja auch auf den Messungen gut aus. Nun verstehe ich, auch warum Du gesagt hast, dass Du im LFE nicht viele Filter im MiniDSP setzten musstest. Das DBA scheint also zu funktionieren. Alternativ kann man auch mal über einen Einstellung als Multisub nachdenken. Der Alpi hatte damit zuletzt sehr gute Erfahrungen gemacht. Eine Eckaufstellung ist dafür gut geeignet. Ich habe das auch schon als Multisubanwendung gehört. :sbier: Das können wir aber auch mal später angehen.
Letzte Änderung: 11 Aug 2017 17:54 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Delay (Sub) mittels Gruppenlaufzeit einstellen 11 Aug 2017 09:35 #18

  • Loonix
  • Loonixs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 90
  • Dank erhalten: 6
Moin Andi,
ja kein Stress, Danke das du dich dem schon annimmst. :sbier:
Ist das von REW ausgerechnente Delay zurückgegangen durch das verstellen im AV Receiver?
Es ist eher noch größer geworden nach dem ich die Subwoofer Distanz reduziert habe... aber das ist ja auch normal.
Noch ist alles synchron. Nein ich habe keine Messungen ohne die MiniDSP gemacht.
Welche Raumkorrektur verwendet Deine Vorstufe/AVReceiver ? Bist Du sicher, dass die kleinen MiniDSP das besser machen?
Ich habe keine so tolles Baugefühl, dass Du die MiniDSP in den Signalweg von Mains und Surround packst.
Vielleicht kann man die Aufstellung und Raumakustik so verändern, dass Du die Teile rauschmeißen kannst? Was meinst Du?

Im Receiver ist bei mir alles deaktiviert. Ich hatte früher Audyssey xt 32 laufen aber das hat mir bestimmte Frequenzbereiche so stark angehoben, dass die Lautsprecher am übersteuern waren. Wenn man auf sie verzichten könnte ware das natürlich nicht schlecht... keine extra A/D D/A Wandlung etc.

Bei Fragen immer fragen ;-).

Multi-Sub hab ich auch schon getestet, hatte das auch gelesen das der Alpi damit genauso gute Ergebnisse erzielt.
Bei mir klang es auch "kräftiger" und auch die Gruppenlaufzeit war noch mal um einiges kürzer als beim DBA aber die Raummoden waren dann halt wieder stärker da.

Kann ja heute nochmal eine Multi-Sub Messung machen und schauen was er mir da für ein Delay Vorschlägt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Delay (Sub) mittels Gruppenlaufzeit einstellen 11 Aug 2017 18:14 #19

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 8858
  • Dank erhalten: 597
Preisfrage:
Alle Delays im AVR stehen auf der gleichen Distanz, sagen wir 0 Meter. Nun erhöhst Du im AVR die Distanz vom LFE auf 1 m, was passiert dadurch?

Antwort:
Alle andere Lautsprecher werden um die zeit von 1 m nach hinten verschoben und verzögert wiedergegeben, denn es ist dem AVR ja nicht möglich dem Suboofer früher zu geben, als der Player es abgespielt hat.

Wenn Du also das Delay des Subwoofers um sagen wir 6 Meter verkürzt dann wird dadurch das Signal von den Main entsprechend früher wiedergegeben. Das kann man auch ganz gut auf Deinen Messungen sehen.

Vorher




Nachher



12,7 m ist auf jeden Fall besser als 28,6 m.
Letzte Änderung: 12 Aug 2017 10:49 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Delay (Sub) mittels Gruppenlaufzeit einstellen 12 Aug 2017 10:39 #20

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 8858
  • Dank erhalten: 597
Kann man bei Deinem AVR eigentlich 0 im Delay eingeben? Mankönnte für dei MiniDSP von allen gemessenen Entfernungen novh einen halben Meter abziehen.

Das DBA funktioniert super, da kann man schon mal gratulieren.



Der gemessene Frequenzgang sieht schon sehr gut aus, musss aber nicht heißen, dass es von der Phase passt.



Die Einkerbungen bei ca. 100 Hz kommen vermutlich durch Reflexionen an der Frontwand. Wenn das so ist sollen sie sich nach unten verschieben und weniger werden wenn Du die Mains ca. 50 cm in Richtung Sitzplatz schiebst. Außerdem wäre es gut wenn Du den Bereich hinter den Lautsprechern bedämpfst. Hier wolltest Du es eventuell mal mit einer Säule auss Basotect versuchen? Wenn diese die Kanntenläge von den Subs hat wäre das sicher nicht schlecht. 5 cm Verkleidung von den bisherigen Säulen wird estwas wenig sein. :cheer:

Das immer noch sehr hohe Delay vom LFE ist vermutlich Deinem DBA und dem hinten invertierten Sub zu verdanken. Es ist vermutlich schwierig hier einen Impulse zu messen. Willst Du es nicht einmal mit meiner Methode versuchen?

Du schaltest die hinteren Subs aus und passt das Timing der vorderen Subs an die Mainlautsprecher an. Gerne kannst Du auch mal mit dem Loopkabel als Referezen dagegen messen. Zunächst alles auf 3 m stellen und dann die Entfernung in 10 cm Schritten weiter wegschieben, bei 3,5 m sollte es dann etwa passen. Jetzt das hintere Gitter wieder dazuschalten und die Messungen und den Sound mit vorher vergleichen.
Richtigt ist nicht immer der glatteste Frequenzgang, sondern die Amplitude bei der sich der Schall am besten addiert. :zwinker2:

Noch eine Schlussbemerkung und Anregung
Bei meinen Aktiklautprechern habe ich ja auch digitale Frequenzweichen von MiniDSP "Nano Digi" im Einsatz.
Das Signal gebe ich ohne Delay vom OPPO aus. Der OPPO soll dabei auf keinem Kanal ein Delay berechnen. (Delay 0m)
Das ganze Delay habe ich dann bei den NanoDigi eingegeben. Somit konnte ich das beste Klangergebnis erziehlen.

Vielleicht wäre das für Dich ja auch eine Lösung. Du müsstest dann prüfen ob das Delay für das hintere Gitter noch groß genau einstellen kannst.
Denn zu der jetzt eingestellte Zeit müsstest Du ja dann noch die Entfernung der vorderen Subs eingeben. :cheer:

Gruß Andi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.204 Sekunden