Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: AVR Einstellungen für unverfälschte REW Messungen?

AVR Einstellungen für unverfälschte REW Messungen? 30 Okt 2017 13:44 #1

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 347
  • Dank erhalten: 38
Hallo Zusammen,
aus gegebenen Anlass mache ich mal ein neues Thema auf, damit das Anliegen nicht unter geht.

Der Titel sagt es im Grunde schon, denn gestern beim Vermessen kamen Ergebnisse heraus, die nicht sein konnten.
Irgendwann war es so schlimm, dass egal was im AVR an Trennfrequenz eingestellt wurde die Messkurve komplett identisch waren, sprich sie lagen Deckungsgleich übereinander.

Der Verursacher kann nur mein AVR Marantz SR7010 (plus 2-Kanal Endstufe MM7025) sein.

Deshalb die gezielte Frage:
Mit dem ASIO Treiber und somit in Verbindung von Laptop zum AVR per HDMI, kann man in REW alle 7 Lautsprecher plus Subwoofer gezielt EINZELN ansprechen/messen, sowie zwei der zur Verfügung stehenden ZUSAMMEN ansprechen/messen.

Welchen Modus/Mode nutzt Ihr im Marantz (oder Denon sie sich gleichen) um auszuschließen, das zum einen der AVR am eingespielten Testsignal nichts "verfälscht" und zum anderen die am AVR eingestellte Werte wie die Trennfrequenz, auch zu 100% greifen?


Danke und Grüße
Sven
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

AVR Einstellungen für unverfälschte REW Messungen? 30 Okt 2017 14:25 #2

  • Gradzi
  • Gradzis Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 104
  • Dank erhalten: 2
Hallo Sven -
Bei mir hatte ich ein ähnliches Problem mit einem Denon AVR - mein Fehler damals war, dass ich im Modus Stero gemessen hatte ohne zu wissen, dass hierfür ein eigener Menüpunkt zur Konfiguration existiert. Wenn man den X-Over im "normalen" Menü einstellt greift der nicht bei Stereo.

Evtl. Hilft dir das ja weiter.
Viele Grüße
Gregor
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Latenight

AVR Einstellungen für unverfälschte REW Messungen? 30 Okt 2017 14:40 #3

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 347
  • Dank erhalten: 38
Hallo Gregor,
und recht herzlichen Dank :sbier:

Diese Stelle ist aber bekannt, "2Kanal Ausgabe".
Aber auch an der Stelle brachhte es keine Änderung.
Auch bei Direct oder Pure Direct, da war es noch schlimmer was wir überhaupt nicht verstanden.

Jede Messung genau das gleiche :choler:


Grüße
Sven
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

AVR Einstellungen für unverfälschte REW Messungen? 30 Okt 2017 16:25 #4

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1307
  • Dank erhalten: 163
Der Titel sagt es im Grunde schon, denn gestern beim Vermessen kamen Ergebnisse heraus, die nicht sein konnten.


Kannst du das etwas präzisieren. :zwinker2:

Der Verursacher kann nur mein AVR Marantz SR7010 (plus 2-Kanal Endstufe MM7025) sein.


Warum ?
Das kann genausogut irgendein dämlicher Windows oder Soundkarten EQ, Maximizer, Virtual Schrottsound oder Onboard-Treiber, oder sonstwas sein, daß unsichtbar im Hintergrund läuft.
Die einzige Möglichkeit, den AVR als Fehlerquelle auzuschließen ist mit dem analogen Stereoausgang aus der Soundkarte direkt in die Endstufe zu gehen.
Die einzige Möglichkeit den Soundkartenkrempel auszuschließen ist den nicht als Signalquelle zu benutzen.

Ich hab das zwar schon hundertmal erwähnt, aber auch auf die Gefahr hin daß ich mich ständig wiederhole:
Benutzt CARMA mit der CD !
Wenn das Proggi denselben Unsinn aufzeichnet gibts wirklich ein Problem.


Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

AVR Einstellungen für unverfälschte REW Messungen? 30 Okt 2017 19:57 #5

  • DoXer
  • DoXers Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1166
  • Dank erhalten: 106
Warum ?
Das kann genausogut irgendein dämlicher Windows oder Soundkarten EQ, Maximizer, Virtual Schrottsound oder Onboard-Treiber, oder sonstwas sein, daß unsichtbar im Hintergrund läuft.
Weil, wenn Sven den ASIO4ALL nutzt, der Sound aus REW über WASAPI geht. Somit ist ausgeschlossen das Soundverschlimmbesserer dazwischen funken.

Sven das kannst Du einfach testen, indem Du versuchst die Lautstärke in Windows (Tray rechts unten) zu regeln. Das darf NICHT gehen. Falls doch, nutzt Du nicht den WASAPI-Modus.

Edit: Schau mal hier: kodi.wiki/view/Windows_audio

--
Gruß
Michael
Letzte Änderung: 30 Okt 2017 20:12 von DoXer.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Latenight, sven29da

AVR Einstellungen für unverfälschte REW Messungen? 30 Okt 2017 20:26 #6

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1307
  • Dank erhalten: 163
Na, da bin ich aber mal gespannt wie das weitergeht. :woohoo:


Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

AVR Einstellungen für unverfälschte REW Messungen? 31 Okt 2017 14:58 #7

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 347
  • Dank erhalten: 38
Hallo Michael und Junior,
es ist so wie Michael schreibst.

Lasse ich per REW Generator das "Rauschen" über den AVR ausgeben, kann ich am Laptop noch so viel ändern, es hat keine Auswirkung auf die Ausgabe über den AVR.

Aber ich habe wohl nun den korrekten Modus im Marantz, den man auch nur zur Auswahl hat wenn der Laptop angeschlossen ist und REW mindestens einmal was ausgegeben hat -> "Multi Ch In 7.1"

Testmessungen sind gemacht und verschickt.
Nun mal schauen ob Yalcin davon ableiten kann das nun wirklich die Einstelllungen die man am AVR setzt, auch greifen und nur diese :sbier:

Schönen Feiertag
Sven
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

AVR Einstellungen für unverfälschte REW Messungen? 31 Okt 2017 15:29 #8

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1307
  • Dank erhalten: 163
Aber ich habe wohl nun den korrekten Modus im Marantz


Freut mich, daß du den gefunden hast. :respect:
Ist ja schon etwas umständlich geregelt, seitens des Herstellers. :silly:

Nun mal schauen ob Yalcin davon ableiten kann das nun wirklich die Einstelllungen die man am AVR setzt, auch greifen und nur diese


Noch spannender wird die Frage, ob die Einstellungen auch im codierten Mehrkanalton (dts,DD), und bei Stereo-Wiedergabe übernommen werden und wie ihr das testen wollt. :unsure:


Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.145 Sekunden