Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: High End 2010 - Ein Rundgang mit dem HKV

High End 2010 - Ein Rundgang mit dem HKV 10 Mai 2010 14:11 #1

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 9181
  • Dank erhalten: 684
Ein Höhepunkt des neu gegründeten Heimkinovereines war sicher auch der gemeinsame Messebesuch der High End 2010 in München, über den ich hiermit kurz berichten möchte.
Von Wirtschaftskrise war auf der diesjährigen High End 2010 nicht sehr viel zu spüren.
Es sei denn man ist der Meinung, dass die ganzen Freaks Ihr Geld lieber in edle HiFi-Geräte investieren wollen, statt es auf dem Konto vom Staat und der Inflationen entwerten zu lassen.
Die Messe war gut besucht. Das Eintrittsgeld von 10.- € eine gute Investition. Das für Parkgebührung noch einmal die gleiche Summe fällig war, fand ich weniger schön. Natürlich hatte sich der HKV schon zu Messebeginn am Eingang verabredet.

Meine Eindrücke und Meinung sind sehr subjektiv und stellen nicht zwangsläufig die Meinung der anderen Clubmitglieder dar. Der Rundgang hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit. ;)

Als erstes haben wir den Messestand von ARCAM und KEF besucht. Dort war eine Heimkinovorführung angesagt. Auffällig war die Farbgebung der neue KEF Serie in orange und giftgrün. :woohoo:



Die beiden SUBS hatten es mir richtig angetan. Leider konnte der Raum nicht völlig abgedunkelt werden. Das Bild wurde von einem 3-Chip LED der Firma SIM 2 gezaubert. Dieser ist normalerweise für seine helle und kontrastreiche Reproduktion des Bildes bekannt. Wir mussten allerdings kleine hässlich Artefakte im Bild bemängeln, die sich in Form von kleinen vertikalen Streifen durch das ganze Bild gezogen haben. In einem späteren Gespräch konnte ich in Erfahrung bringen, dass hierfür vermutlich der brandneue ARCAM Blu-Ray Player verantwortlich war, der zu ersten mal nicht nur als leere Hülle auf der High End ausgestellt wurde.

ARCAM Blu-Ray Player FMJ BDX Blu-ray

Da in meinem Heimkino eine Kette von ACRAM werkelt, bin ich an der Neuentwicklung des ARCAM Blu-Ray Players besonders interessiert. Die Ankündigung dieses Players ist schon seit über einem Jahr im Umlauf. In der Gerüchteküche hatte gebrodelt, dass der neue Kombiplayer mit SACD die aktuellen Japaner vom Thron stoßen sollte. Die aktuellen D/A Wandler von Wolfson W8741 klingen in diesem Zusammenhang sehr vielversprechend.
Aus diesem Grund hatte ich den Kontakt zu einem kompetenten Ansprechpartner gesucht. :boss:
Fündig wurde ich durch einen Techniker der Firma ARCAM. Ich konnte ihm entlocken das die Fertigstellung der Geräte nun in acht Wochen so weit sein soll und Schwierigkeiten mit dem Chip Hersteller für die Verzögerungen der Markteinführung verantwortlich waren.
Es wurde ein Preis von ca. 1400.-- € für das Gerät genannt. Leider wird mein neuer OPPO 83SE noch nicht in Rente gehen können, da die neuen ACRAM Player zunächst nur mit zwei analogen Ausgängen angeboten werden. Eine objektive Beurteilung von Klang und Bild möchte ich mir auf Grund der Messedemo nicht erlauben. Ich bin mir noch nicht mal sicher, ob die nicht einfach wie Lexicon einen OPPO in das Gehäuse gepackt hatten.



3D

Weiter ging es mit einer 3D Vorführung auf dem Messestand von PANASONIC.
Das 3D Bild überzeugte durchaus in Verbindung mit einer Shutterbrille. Die muss eingeschaltet und mit dem TV synchronisiert werden. Das Angebot der TV´s erfolgt immer in Verbindung mit zwei dieser Brillen. :boss:

PANASONIC 3D TV

Das außer PANASONIC offensichtlich nur noch PIONEER in der Lage ist entsprechende 3D Fernseher anzubieten liegt offensichtlich daran, dass diese Anbieter durch die entsprechenden Konsortien schon früher über den neuen Trend informiert wurden. Dadurch haben z.B. deutschen Hersteller ein deutliches Nachsehen. Der Vorsprung wird erst im Laufe des Jahres aufzuholen sein.
Der Regisseur James Cameron hatte für die 3D Aufnahmen von AVATAR extra Kameras entwickeln lassen und neue Wiedergabetechniken entwickelt. Der Markt hat riesiges Potential. Die Comsumertechnik hinkt diesem Trend noch etwas hinterher. Bis heute gibt es noch keine Blu-Ray in 3D Technik.
Mit dem Film „Wolkig mit der Aussicht auf Fleischbällchen“ wird SONY Pictures als ersten Anbieter eine Blu-Ray in 3D Technik veröffentlichen.

Sony Pictures

STEREOPLAY

Ein besonders Highlight war sicher auch die Vorführung von STEROPLAY. Aus diesem Grund waren die begehrten Platzkarten auch schnell vergriffen. Der Mad Ralph konnte noch einen Platz ergattern. :choler:
Vielleicht kann er zu dieser Veranstaltung noch etwas schreiben.
Beim Kampf der Giganten wurden unterschiedliche Technik- und Philosophieansätze herausragender Lautsprecher erklärt. Mit dabei war die amtierende Referenz Passivbox Focal Grande Utopia,
die Dynaudio Consequence Ultimate Edition und die Magio M5. So wird es auch im aktuellen Heft der Zeitschrift nachzulesen sein. Die Lautsprecher sind insgesamt über eine Tonne schwer und kosten zusammen ca. 310.000.- €.

MBL

Fast ein Schnäppchen im Vergleich zu den einzigartigen Radialstrahlern mbl 101 X-treme, die mit stolzen € 380.000.- zu Buche schlagen. Der Klang davon war einfach umwerfen und sehr räumlich. Vielleicht will Thomas noch was dazu schreiben. :oh:




ADAM Audio

Meinen persönlichen Preis- Leistungssieger habe ich auf dem Stand der Firma ADAM gefunden.
Schon im letzten Jahr hatten wir in der Hörzone in München das Vergnügen die aktiven Lautsprecher ADAM AP5 zu hören. Von Verabreitung und klang waren wir gleich in die kleine verliebt. :kiss: Diese Lautsprecher haben schon vielfach zu Begeisterung geführt, sie sind schlichtweg als legendär zu bezeichnen. Mit der ARTIST 5 hat ADAM nun auf der High End 2010 einen würdigen Nachfolger vorgestellt. Die diese kleinen aktiven Lautsprecher laufen, fängt man umgehend an nach einem Subwoofer zu suchen. Da ADAM Audio aus dem professionellen Studio Bereich stammen, haben sie dem Lautsprecher neben einem eingebauten Verstärkermodul auch Regler für Tiefen Mitten und Höheneinstellung des Frequenzganges spendiert. Pro Stück muss für so einen fantastischen Lautsprecher lediglich 400.- € bezahlt werden.

Nubert



dürfte seine Refernzserie Nuvero in der Zwischenzeit komplett haben.
Sie machten in jedem Fall optisch und klanglich ein gute Figur.


Zuspielung

Für mich war auffällig, dass die Zuspielung der High End Vorführung vielfach noch mit analogen Plattenspieler erfolgt ist. Auch Computer waren sehr oft anzutreffen. Das Thema Netzwerk und Streaming gewinnt hierfür zunehmend an Bedeutung. Auch zu diesem Thema wurden Workshops auf der High End angeboten.
Die Zuspielung mit dem PC lässt darüber hinaus auch Raumprozessoren und digitale Korrekturen zu. Die Firma Audiodata bietet mit den Audiovolver II eine beeindruckende hierfür Möglichkeit an. Durch FIR Filter lassen sich negative Raumeinflüsse und Lautsprecherfehler zeitrichtig korrigieren.

Fazit

Für meinen Geschmack wird dem Thema Raumakustik noch immer wenig Aufmerksamkeit gewidmet. In dieser Richtigun gibt es nur sehr weinge Anbieter.
Zum Thema Heimkino war einiges geboten. Es wird jedoch weiterhin mühsam sein, den Jungs aus dem reinen HIFI-Gewerbe klar zu machen, dass auch die Wiedergabe in einem Heimkino große Ansprüche an Lautsprecher und Wiedergabekette stellt. Vermutlich wird es noch ein paar Jährchen dauern, bis wir das Klischeedenken wegbekommen haben, dass es im Heimkino mehr als nur Rums und Bums macht. Der HKV wird dazu sicher noch seinen Teil dazu beitragen. :byebye:

Gruß Andi
Letzte Änderung: 13 Mai 2010 18:06 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: High End 2010 - Ein Rundgang mit dem HKV 10 Mai 2010 21:24 #2

  • Mad Ralph
  • Mad Ralphs Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1288
  • Dank erhalten: 48
Servus,

auch ich war auf der High End und möchte meine subjektiven Eindrücke noch beschreiben.
Leider ist es fast unmöglich sich alles anzuschauen, so wird auch jeder seine eigenen Favoriten haben.



Mein erstes Ziel war die Vorstellung von der Reference Box bei KEF. Mir sind die Farben positiv aufgefallen.



Der Moderator von KEF meinte, dass die Filmvertonung von Hollywood ja nur ein Abfallprodukt ist und KEF auf die Reproduktion von Musik ihre Prioritäten setzt.
So spielte er die ‚Chris Botti live from Bosten’ vor. Leider hat KEF die Höhen an der Anlage vergessen und der ganze Klang war ein wenig ohne Dynamik.


Der SUB von KEF ist schon richtig groß :woohoo:

Ich war nach der Messe noch bei einem Benefizkonzert des Symphonieorchester der Musikschule Freising, da merkte ich wieder, wie viel Dynamik so eine Live Performance erst hat und als die Trompeter einsetzen, ging erst alles richtig los und du wirst von der Dynamik und Lautstärke so richtig mitgenommen.
Leider ist mir das bei KEF nicht passiert. Auf jeden Fall sieht der Sub für 12000€ das Stück toll aus.

Beeindruckt war ich bei mbl. Die spielten wie ein Symphonieorchester, aber der Preis per LS Paar in Höhe von 178 000€ ist ja auch echt stolz. Der Porsche kostet ca. das gleiche und klang auch sehr gut.





Mein highlight in Stereo Ton war der LS TAD, aber auch der Paarpreis in Höhe von 70 000€ ist echt nicht billig. Die hatten einen tollen Klang und sehr überrascht war ich, dass sich die Musikstücke besser anhörten, wenn sie vom Computer abgespielt wurden als vom SACD oder CD Player.



Im Stereo Klang befand ich den LS von quadral Aurum, Vulkan als sehr gut und er sieht unwahrscheinlich gut aus. Finde das Preis – Leistungsverhältnis für eine solche High End Box echt stark und der LS wird in Deutschland gefertigt. Wo gibt es das noch? :woohoo: Echt super, 7000€ in Hochglanzschwarz mit einem richtigen guten Bass und einfach sehr ausgewogen im Klangbild.



Wenn ich die Vulkan LS mit der Stereoplay Vorführung vergleiche, bin ich mir nicht so sicher, ob die Vulkan so viel schlechter ist. Die drei Giganten, und das nicht nur im Preis von 47 000€ bis 130 000€ und mit unterschiedlicher Technik- und Philosophieansätze ausgestattet, sind herausragende Lautsprecher, die nicht unterschiedlicher spielen konnten. Mit dabei war die amtierende Referenz Passivbox Focal Grande Utopia




, die Dynaudio Consequence Ultimate Edition und die Magio M5.
Es wurden drei verschiedene Musikstücke gespielt und die LS sind sehr unterschiedlich gewesen. Die Focal sehr mächtig, toller tiefer Bass, aber für die Verhältnisse mit wenig Sprachverständlichkeit. Die Dynaudio ist sehr laut gewesen und schmerzte schon im Ohr, wobei alle drei auf der gleichen gemessenen angeglichenen Lautstärke aufgespielt hatten. Die Dynaudio ist sehr schnell und ultra hart.
Für mich die Beste zwischen den Dreien, war die Magio M5. Sehr ausgeglichen und etwas weicher und nicht mit übertrieben Höhen. Die Magio M5 spielte einfach alle drei Musikstücke ausgewogen präzise, aber eben nicht mit soviel Druck oder Effekten. Dafür super ausgeglichen und ergreifend wie in echt, was auch immer echt ist.

Daher noch mal zurück zur Vulkan: im Preis- Leistungsverhältnis echt der Hammer. Wenn ich die drei sehr teuren LS an Klangunterschied vergleiche, befand sich die Vulkan zwischen der Magio M5 und der Dynaudio, wobei der Hörraum bei Vulkan viel kleiner war.
Ich hätte nicht gedacht, dass die Klangunterschiede bei den teuren LS so groß sind, da die LS ja den wahren Klang wiedergeben sollen, also alle gesoundet sind.
Die ungeschlagene Königin der LS ist für mich nun die 70 000€ teure TAD, wobei der Vorführer genau gewusst hat, was seinem LS schmeichelt und der Raum für mich einen guten Eindruck machte.


In Sachen Heimkino bin ich wieder im Hörraum von Statement Anthem aus Kanada angekommen. Die Heimkinoanlage hatte einen Wert in Höhe von ca. 50 000€ mit Vorstufe, Endverstärker, Boxen usw. Der Projektor ein JVC 950.
Die haben mit Stereo begonnen, das war nicht so toll. Der ganze Klang klebte an den LS. Danach wurde die K.D Lang gespielt, da vermisste ich die unterschiedliche Stimmenvielfalt und die Feinzeichnung der Instrumente. Dann ging es weiter mit Avatar, da war das Bild sehr scharf und gefiel mir gut. Danach folgte Terminator 4 Das Bild war nicht so gut und ist nach meiner Meinung überschärft gewesen. Der Klang war ebenfalls nicht so gut, es mumpfte alles unten herum. Der Bass hatte nur eine Tonart und die ganz tiefen Bässe gab es nicht, keine Hochtonauflösung und die Scheibe hatte bei Anthem keine Details und verschluckte alles.



Da war die Vorführung bei Cinemike das krasse Gegenteil: viel Information von der Scheibe mit einer unbeschreiblichen Dynamik, welche die Anlage in den Hörraum schmetterte, Kraft ohne Ende mit so großen bassunterschiedlichem Klang! So was habe ich auf der ganzen Messe in keiner Kinovorführung gehört.
Ich hatte immer wieder einen Schauer bei Drag Me To Hell, dass ich schon dachte, ich spiele im Film mit.
Welche Gefühle die Anlage von Cinemike bei dem Stück von Sarah McLachlan, Angels vermittelte, das war schon eine andere Liga.



Ich kann nur sagen: Film und Musik ab, da spielte alles wirklich gut und ich konnte fast nichts zum nörgeln finden. Mein Kritikpunkt ist, dass es bei Cinemike zu warm im Vorführraum war. Wahrscheinlich, weil immer alles ausgebucht war und die Leute schon gestanden sind.
Zum Abschluss: Ich hatte noch bei keiner Vorführung erlebt, dass geklatscht wurde, aber es passierte bei einer Vorführung bei Cinemike so.

Mein Messeeindruck war toll. Es waren tolle Tage für mich. Schade, dass solche Firmen wie B&W, Wilson Audio, McIntosh usw nicht dabei waren. Leider ist nicht genug Zeit, um sich alles genauer anzuhören, daher ist es nur eine Momentaufnahme meinerseits.

Wenn ich eine High End Auszeichnung vergeben würde, bekommt TAD diese für den besten Stereosound und Cinemike für den besten Kinosound.
Bildreferenz, JVC 990. Der Preisleistungshammer für die High End Lautsprecher von Aurum, die neue Vulkan hat alles, was das Herz und Ohr bewegt.

Gruß Mad Ralph :woohoo:
Letzte Änderung: 10 Mai 2010 21:47 von Mad Ralph.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: High End 2010 - Ein Rundgang mit dem HKV 10 Mai 2010 23:20 #3

  • Airmotion
  • Airmotions Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 285
  • Dank erhalten: 35
Hallo Leute,

auch ich möchte ein paar Zeilen schreiben .

Andi und Ralph haben ja schon einen richtig tollen Bericht abgeliefert.
Ich werde das aber nicht :huh: :P

Mir ging es ja nur um den Klang ! Alles was mit Heimkino zu tun hatte war sehr wenig und enttäuschend. Cinemike konnte ich leider nicht hören.

Was mir als erstes aufgefallen ist, das die Hersteller von absoluten HighEnd bis zu Preißen jenseits von gut böse alle den gleichen Mißt baun.

Ich kenne ja die Chassihersteller und auch die technischen Daten dazu !
Diese haben ordentliche Arbeit geleistet und wirklich tolle neue Sachen entwickelt.

Umso trauriger was die Ls-Herrsteller daraus machen.
Linearität und Verzerrungen gehen langsam gegen perfekt.
Dennoch klingen meiner Meinung nach alle nicht so wie ein Ls klingen soll .
Wenn ich die Augen schließe konnte ich trotzdem immer die Ls orten.
Die einzigen die da eine angenehme Ausnahme darstellen sind die TAD und Bakes&Müller !

Auch noch eine angenehme ausnahme waren die AdamAudio !

Schlicht umgehauen haben mich die Ls aus einem kleinem Ort in der Nähe von FFB !
Der Hersteller GAEBEL HighEnd hat einen revolutionären Ls erfunden.
Den Göbel Biegewellenwandler .
Unscheinbar und auch fast noch bezahlbar ( vergeich zu den möchtegern HighEndern )
für 8000€ das Paar klingt dieser so wie ein Ls klingen soll ! Nämlich gar nicht !

Super Bandbreite optimales Rundstrahlverhalten und hohe Dynamik !
Perfekte Punktschallquelle !
Eigentlich können die anderen aufhören Ls zu baun .

Für mich das Highlight der HighEnd ! :laugh: :cheer: ;)

Gruß
Chris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: High End 2010 - Ein Rundgang mit dem HKV 11 Mai 2010 00:43 #4

  • Griessi
  • Griessis Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 282
  • Dank erhalten: 51
Hallo zusammen,

da zur Hardware auf der Messe schon viel geschrieben wurde will ich noch ein paar Bilder vom Besuch des Heimkinovereins zeigen.

Wir alle hatten viel Spaß auf der Messe:




Kurz vor 10 waren schon die ersten da und Thomas hat die T-Shirts dabei:






Mittag haben wir dann draußen in der Sonne genossen:




Dann ging es weiter:




Bis wir um 16.30 bei der (etwas entäuschenden) 3D - Vorführung von Video waren:







Auch sonst war viel Unterhaltung geboten:




Es war ein toller Tag zusammen auf der Messe. Leider nur viel zu kurz. Ein zweiter Tag wäre sicher auch noch interessant gewesen.

Sollten wir auf alle Fälle nächstes Jahr wiederholen.

Gruß
Claus
Letzte Änderung: 11 Mai 2010 01:02 von Griessi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: High End 2010 - Ein Rundgang mit dem HKV 11 Mai 2010 08:02 #5

  • Nilsens
  • Nilsenss Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 345
  • Dank erhalten: 39
Moin ihr Lieben,

danke für die sehr informativen Berichte!
Schön beschrieben, fast als wäre man Live dabei ;-)

Gruß
Nilsens
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: High End 2010 - Ein Rundgang mit dem HKV 11 Mai 2010 15:26 #6

  • Mad Ralph
  • Mad Ralphs Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1288
  • Dank erhalten: 48
Servus,
bei AREADVD gibt es verschiedene Berichte über die High End auch Videos sind zu sehen.
Die sind halt noch professioneller wie wir, aber wir lernen dazu.
Wir sollen einen kleinen Bericht über den Heimkinoverein von Lars Mette auf Area DVD bekommen, Der hat ein Bild von uns auf der High End.
Bin gespannt wann es online ist.
Gruß Mad Ralph
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: High End 2010 - Ein Rundgang mit dem HKV 13 Mai 2010 15:27 #7

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 9181
  • Dank erhalten: 684
Ich habe noch eine kleine Überraschung von der High End.

Viel Spaß




Gruß Andi
Letzte Änderung: 13 Mai 2010 15:29 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: High End 2010 - Ein Rundgang mit dem HKV 13 Mai 2010 15:52 #8

  • Captain Kirk
  • Captain Kirks Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Live long and prosper
  • Beiträge: 876
  • Dank erhalten: 33
Hi Andi,

RESPEKT! ein tolles Filmchen! Gibt einen sehr guten Eindruck wieder, KLASSE Arbeit.

BTW:
Irgendwie fehlt hierfür noch der richtige Smilie mit Daumen nach oben o.ä....

LG
Der Captain
Beam me up, Scotty!
Letzte Änderung: 13 Mai 2010 15:53 von Captain Kirk.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: High End 2010 - Ein Rundgang mit dem HKV 13 Mai 2010 15:57 #9

  • Griessi
  • Griessis Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 282
  • Dank erhalten: 51
Hallo Andi,

geile Sache, super gemacht :woohoo:

Du mußt mir mal bei Gelegenheit das Video in voller Auflösung geben!!

KLASSE.

Gruß
Claus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: High End 2010 - Ein Rundgang mit dem HKV 13 Mai 2010 17:45 #10

  • DeScaPtAinSwEiB
  • DeScaPtAinSwEiBs Avatar
Hallo zusammen,

auch für mich war der Tag mit Euch auf der High End wieder richtig spannend, mir war es zu keinem Zeitpunkt langweilig und hat richtig Spaß gemacht. Hab am Ende auch gedacht, daß der Tag eigentlich viel zu schnell vorbei war.
Und ich hab völlig vergessen bei Burmester rein zu hören. Das hebe ich mir dann eben für nächstes Jahr auf.

SUEPER Video Andi!!!!!!!

Hier eine kleine Auswahl der Bilder die ich gemacht habe. :P











ASR Emitter 2 High End Vollverstärker



TAD Lautsprecher für 70.000 Oiros das Paar, klingen lt. Fazit vom Captain superp!



Naseplattdrücken am Schaufenster von einem Monitor mit extrem hohem Kontrastverhältnis



Kleine Pause zur Mittagszeit













Plausch mit der Kontrabassistin über die Frequenz des tiefst möglichen Tons auf ihrem Instrument (16 Hz)













Dieses Teil geht bei uns auch als Skulptur durch. :)

Anhang:
Letzte Änderung: 13 Mai 2010 18:29 von DeScaPtAinSwEiB.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: High End 2010 - Ein Rundgang mit dem HKV 16 Mai 2010 12:45 #11

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 9181
  • Dank erhalten: 684
@Griessi
Gerne werde ich Dir auch das Material in HD zukommen lassen. Man kann auch ein MiniBlueray auf eine DVD mit AVCHD Material brennen: Diese läuft in HD Qualität auf jedem Blu-Ray Player. :)
Ich habe auch noch von der Gründung das Filmmaterial. Das werde ich jedoch erst zum ersten Geburtstag des HKV zum besten geben. :laugh:

@Manu
Jetzt hast Du Dich doch noch überweunden die Fotos einzustellen. Vielen Dank dafür.
So schlimm war es doch gar nicht oder ? :)

Gruß Andi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: High End 2010 - Ein Rundgang mit dem HKV 17 Mai 2010 18:55 #12

  • DeScaPtAinSwEiB
  • DeScaPtAinSwEiBs Avatar
Neeee, und hat auch gar nicht weh getan. :)
Durch das Minimieren geht leider ziemlich an Qualität verloren.
Letzte Änderung: 17 Mai 2010 18:56 von DeScaPtAinSwEiB.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: High End 2010 - Ein Rundgang mit dem HKV 17 Mai 2010 20:43 #13

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Fotos für mich daheim... äh Italien gebliebenen :laugh:

Die Heimkino-Präsentationen sahen ja sehr dürftig aus - wenn ich geile High End Heimkino Installationen sehen möchte, komme ich doch lieber bei euch vorbei :P

Gruß
Alex
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: High End 2010 - Ein Rundgang mit dem HKV 18 Mai 2010 20:50 #14

  • Mad Ralph
  • Mad Ralphs Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1288
  • Dank erhalten: 48
Servus Andi,

klasse was Du Dir für Arbeit mit dem Video gemacht hast. :laugh:
Es hat richtig Spaß gemacht mit Euch durch die Hallen zu gehen und die verschiedenen Präsentationen anzuschauen. :spiderman: :matrix: :hell_boy: :woohoo: :side: :kiss:

Eventuell machen wir ja einmal eine kleine Vereinsmesse oder einen Tag der offenen Tür mit unseren Heimkinos, denn bei dem gezeigte auf der Messe können wir auch mithalten.
Ist nur die Frage, ob wir soviel Fremde in unseren Kinos haben möchten.
Aber ein klasse Live Konzert zu veranstalten, da bin ich schon dabei. :rofl:

Gruß Mad :mad: Ralph
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.226 Sekunden