Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: PANIC ROOM - Eine beindruckende Vorstellung

PANIC ROOM - Eine beindruckende Vorstellung 09 Aug 2010 22:49 #1

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 9181
  • Dank erhalten: 684
Gestern Abend hatte ich zusammen mit Chris ein "beidruckendes Erlebnis"

Pünktlich um 14.00 Uhr sind wir auf den Parkplatz, des eleganten Einfamilienhauses, in der Nähe vom Bodensee vorgefahren. Die Türe stand schon offen, als uns Vadim freundlich begrüßte und hinein bat. Nach dem wir kurz seine Frau und beiden Kinder begrüßt hatten, sind wir sofort in den Keller gegangen um sein Heimkino zu bewundern, das er mit dem Namen "PANIC ROOM" tituliert.
Vadim hatte uns später von einer kurze Geschichte erzählt, bei dem eine Besucherin das Kino panisch und fluchtartig wieder verlassen hat. So hat das Kino wohl seinen Nameen bekommen.

Zum Glück sind Chris und ich ja relativ pegelfest und diesbezüglich schon einges gewöhnt :laugh:

Wir kannten das Kino schon aus Bildern von Zeitschriften und dem Internet und waren wie so oft darüber verwundert, dass der Raum in Wirklichkeit gar nicht so groß wirkte, wie auf den Fotos. Alles ist farblich in dezentem schwarz weiß und grau gehalten. Die Wände wurden mit einem Alcantara ähnlichen Stoff überzogen. Darunter Lochplatten und Acoustikschaum. Aus solidem, silber glänzendem Aluminium, ragten uns riesige Hörner einer Antilope entegen. (oder ein ähnliches Getier.)



Weitere Fotos sind auf der Homepage unter PANIC ROOM zu finden.

Wir hatten zusammen mit Vadim sofort die gleiche Sprache gesprochen man hat gemerkt, dass er richtig fit in diesem Thmenbereich ist. Chris tauschte sich sehr angeregt, über den Selbstbau seiner Lautsprecher aus. Aktuell verwendet er Lautsprecher die von Udo Wohlgemuth entwickelt und von Ihm selber aufgebaut wurden. Power 220
Vadim hatte uns gleich Eingangs erklärt er hat mit HIFI nicht am Hut und steht auf Hörner mit hohem Wirkungsgrad und großer Dynamik. :dry:

Als wir zunächst nur Musik in Stereo gehört hatten, mit Gitarren und Gesangstimmen,
viel auf wie gut die Lautsprecher im Mitteltonbereich aufgelöst haben. Vadim hat seine Lautsprecher aktuell hinter der Leinwand verbaut, was sich aber nicht sehr negativ auswirkte wie man das schon wo anderes feststellen mußte. (Cheap Trick Leinwand)

Für das Geld was diese Lautsprecher gekostet haben, richtig gut.
Auffällig war jedoch bei der Wiedergabe ein deutlich verstärkter Tiefbassbereich, wie wir Ihn bisher von der CD (z.B.Hunter) nicht gewohnt waren.
Nach näherer Rückfrage stellte sich dieser Bass als eine Modulation von einem Gerät der Firma Behringer heraus. (Ich weiß jetzt leider nicht die nähere Bezeichnung)
Dieses Gerät verstärkt einen einstellbaren Bassbereich nicht nur, sondern gibt ihm auch ein bis Oktaven mehr Tiefgang. Was sich später im Filmbetrieb noch als richtig spaßig herausstellen sollte, war für die Musikwiedergabe eher befremdend.

Im Laufe des Abends, landeten diverse BluRays und DVD im Player.
Den Sound habe ich insgesamt als sehr harmonisch und ausgewogen empfunden und es hat richtig Spaß gemacht. Die Stärke des Mehrkanalsystemes war aber sicher in den 4 x 15" SONIC Subwoofern zu sehen. :hell_boy:
Die Teile sehen von der Rückseite richtig gewaltig aus.



Wie beeindruckned sie aufspielen können, mußten wir erfahren als wir von der Kraftwerk DVD-MINIMUM MAXIMU bei 120 dB das Lied "Boing Bumm Tschak" krdenzt bekamen und sich unsere Ohren angelegt haben. :dry:
Das gute dabei war, dass der Raum durch seine konische Form praktisch keine stehenden Wellen aufkommen lässt. Zusätzlich verhindern großflächige Plattenschwinger die hinter der Leinwand insatlliert sind, lange Nachahlzeiten. Der Bass ist pfurztrocken und klingt auch bei großen Pegel recht sauber.

Auch das Bild des SONY Beamers konnte sich durchaus sehen lassen. Der Proki zauberte auf die 275cm breite Leinwand, ein hell leuchtendes Bild mit gutem Kontrast.
Das einzig was hier noch vermissen könnte, ist eine Leinwandmaskierung.

Anschließend haben wir den Abend noch zusammen mit seiner Frau, interessanten Gespärchen und einem Gläschen edelstem Rotwein ausklingen lassen.

Rundum ein toller Tag für mich und ich hoffe auch für Chris. ;)

Es würde mich sehr freunen wenn ich noch weiterhin zu Vadim Kontkt hätte und er uns mal besuchen kommt.

Gruß Andi
Letzte Änderung: 09 Aug 2010 23:48 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: PANIC ROOM - Eine beindruckende Vorstellung 10 Aug 2010 00:34 #2

  • Airmotion
  • Airmotions Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 285
  • Dank erhalten: 35
Hallo Andi,


hast mal wieder einen sehr umfangreichen Bericht geschrieben und für nichts mehr übrig gelassen .

Trotzdem versuche ich noch ein paar Eindrücke zu schildern.

Als wir ankamen war mein erster Eindruck sehr schönes Haus sehr ruhig gelegen.

Das Kino ist mal wieder im leichten Umbau :laugh: und deshalb standen noch die alten Ls im hinteren Eck.

Die von ihm neu gebauten Ls kannte ich nicht und war deshalb sehr neugierig .
PA na ja !!!! :huh: :huh: dachte ich ! :unsure:

Hornhochtöner na ja !!! :dry: :dry:

Ich habe mich natürlich heute schlau gemacht.
Nur der Hochtöner ist echter PA.
Die Tieftöner sind 2 * 22er Seas Bässe mit gutem Wirkungsgrad. Aber Hifi !! :silly:

Als dann die ersten Tackte von einer mir mitgebrachten CD ( ein Direcktschnit mit Gitarren ) spielte war ich erst mal überrascht .
Das Gitarrenseiten zupfen kam sehr dynamisch und neutral.
Erst als der Spieler auf seine Gitarre mit der Handfläche schlug wurde es plötzlich brutal. Es hörte sich an als würde jemand auf eine KODO trommel schlagen .
Ich stutzte und fragte ob der Sub mitlaufe . Dann kam ein Kopfnicken und ich bat ihn doch diese mal abzuschalten .
Dann war alles wunderbar.
Das wiederholte sich dann auch noch bei Chris Isak und The Hunter.
Ohne Sub klangs richtig gut. Mit war es so brutal und unnatürlich wie ich es noch nie gehört hatte.

Dann erklärte er uns das dies an den Bassexpander liegen würde der noch 2 Oktaven dazurechnet und den Bass dementsprächend nach unten erweitert.

Was bei Musik sich als absolutes no go herausstellte , wurde es beim Film zu einem Erlebnis.
Man würde sich dann doch wünschen, das die ein oder andere Scheibe, in bestimmten Scenen genau diesen tiefen druckvollen Bass hätte.
Natürlich wurden auch hier bestimmte Scenen so übertrieben wie zB. ein Faustschlag der sich nach einen an die Wand gefahrenen Auto anhörte.

Bei Kraftwerk war der Bass so abartig das ich am liebsten panisch den Raum verlassen hätte. Deshalb trifft der Name wirklich voll zu.

Es war sehr beeindruckend wie laut er spielen konnte ohne das auch nur die geringste Komprission stattfand. Außer die meiner Ohren.

Anfangs hatte ich mich nur über seine 4 Subs gewundert .
Ich wußte das einer schon beachtliche Pegel machen kann .
Aber er hört wirklich so laut das er 4 braucht !

Fazit zu seinem Sound.
Brutalste Pegel mit Ls, die selbstgebaut mit Gehäusen ca 400€ das Stück kosten, habe ich so nie für möglich gehalten .
Und das beste die klingen auch noch richtig gut ! :huh:

Sein Receiver ist ein ca. 8 Jahre junger Kenwood . War damals der gröste Kenwood.
Dieser konnte einwandfrei die Pegel erzeugen.


Noch zu seinem Bild.

Er hat einen Sony Proki wo ich aber nicht mehr die Bezeichnung weiß.
Ich weiß das es ein sehr günstiges Gerät ist.
Das Bild war sehr gut vielleicht etwas hell und leicht unscharf aber angenehm.

Noch ein kurzer Komentar zur Playstation.
Unfassbar wie laut dieses Teil ist.
Wir dachten erst da laufen Lüfter von der Pa Endstufe . Falsch gedacht! :( :side:

Es war für mich wieder mal ein sehr interresanter Tag mit tollen Gesprächen .
Andi noch vielen Dank das du micht mitgenommen hast.

Vadim wenn du das lesen solltest vielen Dank an dich und deine Frau für den tollen Tag.
Solltest du mal in unsere Nähe kommen lade ich dich natürlich auch gerne zu mir ein.

Gruß
Chris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: PANIC ROOM - Eine beindruckende Vorstellung 10 Aug 2010 13:50 #3

  • Mad Ralph
  • Mad Ralphs Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1288
  • Dank erhalten: 48
Hallo Andi, Hallo Chris,

tolle Berichte und ein sehr schönes Kino.
Die Bilder sehen sehr professionell. Man ließt richtig heraus wieviel Spaß ihr gehabt hattet.

Gruß Mad Ralph :mad:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: PANIC ROOM - Eine beindruckende Vorstellung 10 Aug 2010 16:48 #4

  • Garten Eden
  • Garten Edens Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 327
  • Dank erhalten: 11
Hallo Leute,
das hört sich ja wirklich super an. Ich bin auch schon - online - des öfteren auf Vadims Kino gestoßen. Auch war AndiTimer schon mal vor Ort soweit ich weiß.
Für mich zählt es zu den stylischsten Kinos die ich kenne.
Hätte mich auch sehr interessiert. Wußte gar nicht daß ihr fahren wollt :unsure: (hätte aber leider ohnehin nicht gekonnt. :huh: Sch... Arbeit :zwinker2: )

Jan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: PANIC ROOM - Eine beindruckende Vorstellung 10 Aug 2010 18:31 #5

  • Airmotion
  • Airmotions Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 285
  • Dank erhalten: 35
Hi Jan und Ralph,

ich habe es auch erst am Samstag gegen 17 Uhr erfahren !

War eine sehr spontane Aktion !
Kaum aus dem Urlaub schon wieder ab ins Kino ! :P

Irgendwie sind alle ein bischen Bluna oder :unsure: B) :)

Gruß
Chris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.148 Sekunden