Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Heimkinobau Yalle-Dome

Heimkinobau Yalle-Dome 02 Jun 2015 23:53 #1

  • Saya
  • Sayas Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 195
  • Dank erhalten: 53
Hallo Andi,
Danke für die Begrüßung und das Einstellen der Bilder.

Du weist doch, ein HK ist nie fertig :byebye: . Aktuell bin ich dabei meine SW aufzurüsten, mehr jedoch in den nächsten Tagen.
Ich denke, ich mache einen eigenen Thread auf, weil dies mit größeren Umbaumassnahmen verbunden ist :woohoo:
VG
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 07 Jun 2015 10:09 #2

  • RaschtisCinema
  • RaschtisCinemas Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1811
  • Dank erhalten: 95
Hallo Yallemania,

Wow - sieht echt Super aus.

Ja der Heimkinovirus ist leider eine unheilbare Krankheit :big_smile:

Und Subwooferaufrüstung heißt DBA oder SBA.

Lg
Markus
Letzte Änderung: 07 Jun 2015 10:09 von RaschtisCinema.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 10 Jun 2015 08:32 #3

  • macelman_
  • macelman_s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 119
  • Dank erhalten: 4
Hey Yalcin

hab Dich gefunden!!! Jetzt müssen wir nur noch den Torsten dazu holen :big_smile: .
Mach mal die Subs fertig dann komm ich vorbei zum Probehören!!!
Bin schon gespannt.

VG Jochen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 10 Jun 2015 09:52 #4

  • Dano
  • Danos Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1388
  • Dank erhalten: 131
Hallo nach Hessen, :big_smile:
Ja ja lang ist her da habe ich auch mal in Hessen gelebt (Kassel).

Erstmal ein Willkommen bei uns im Forum, wünsche Dir viel Spaß bei uns.

Dein Kino gefällt mir sehr gut, finde das rot/schwarz sowieso sehr schön. :respect:

Würde vorne unter der LW noch einen Teppich legen bzgl. der Erstreflexionen.


Und am SW was zu machen hört sich immer gut an. :zwinker2:

Viele Grüße
Daniel
Letzte Änderung: 10 Jun 2015 09:56 von Dano.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 10 Jun 2015 21:10 #5

  • Saya
  • Sayas Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 195
  • Dank erhalten: 53
Hallo Markus, Hallo Daniel,
Vielen Dank.

Ich habe mir gerade 4 Velodyne DD 12 zugelegt, die mal als SBA arbeiten sollen. Dafür muss ich natürlich die Front umbauen :dry:
Das kann nur passieren, wenn ich Urlaub habe, bin kein Freund von Dauerbaustelle.
Aber nur in den Kartons stehen zu haben, macht auch kein Spaß :byebye:
Also muss eine Zwischenlösung her, derzeit als multisub... Stehen seit letztem WE in den Ecken bei 1/4l
Bin aber noch nicht zufrieden damit.
Habe versucht jeden einzelnen SW über das eigene Messsystem am referenzplatz einzupegeln. Sehr aufwendig und am Ende ....War nix! :choler:

Mir fehlt aktuell eine Strategie, wie ich idealerweise bei 4 SW vorgehen soll. Ggf. sogar mal als DBA versuchen!?
Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben, wäre super.

Ganz kurz ein paar Fakten.
Raum: 7x4,15x2,40 m, ist akustisch behandelt. Habe bis auf die Mode bei 23 HZ die NHZ im Griff.
Technik: Yami AX-5000, Oppo 103, als LS die Genelec 3x8250 und hinten 4x8240.
Ein minidsp steht auch noch unbenutzt rum.

Freue mich über jede Anregung. Wenn ihr weitere Infos braucht, nur zu :respect:
Viele Grüße.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 10 Jun 2015 21:12 #6

  • Saya
  • Sayas Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 195
  • Dank erhalten: 53
Macelman schrieb:
Hey Yalcin

hab Dich gefunden!!! Jetzt müssen wir nur noch den Torsten dazu holen :big_smile: .
Mach mal die Subs fertig dann komm ich vorbei zum Probehören!!!
Bin schon gespannt.

VG Jochen

Hallo Jochen,
den Torsten kriegen wir auch noch hier rein :respect:
VG
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 10 Jun 2015 21:35 #7

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 9074
  • Dank erhalten: 649
Habe versucht jeden einzelnen SW über das eigene Messsystem am referenzplatz einzupegeln. Sehr aufwendig und am Ende ....War nix! :choler:
Zunächst möchte ich Dir zu den tollen, neuen Subs von Velodyne gratulieren. Um ein DBA in dem großen Raum zu realisieren, ist der MiniDSP leider nicht geeignent. Das Delay reicht dafür nicht aus. Eine Behringer DCX2496 wäre hierfür besser geeignet. Ein Multisubbetrieb kannst Du mit dem MiniDSP jederzeit realisieren. Hättest Du Messkrempel und REW dafür ?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 10 Jun 2015 22:10 #8

  • Saya
  • Sayas Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 195
  • Dank erhalten: 53
Hallo Andi,
REW und das UMIK Mikrofon habe ich vorliegen.

:hell_boy: Stimmt, mit dem minidsp bin ich mit dem Delay eingeschränkt. Daran habe ich gar nicht gedacht, waren auch ursprünglich für meine alten SW gedacht.

Andere Idee, kann ich das mit meiner Vorstufe vielleicht ausgleichen? Ich habe 2 getrennte SW Ausgänge.

VG
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 10 Jun 2015 22:42 #9

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 9074
  • Dank erhalten: 649
Andere Idee, kann ich das mit meiner Vorstufe vielleicht ausgleichen? Ich habe 2 getrennte SW Ausgänge.
Das könnte gehen. :cheer: Welche Vorstufe hast Du nochmal ?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 10 Jun 2015 23:20 #10

  • Saya
  • Sayas Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 195
  • Dank erhalten: 53
Latenight schrieb:
Andere Idee, kann ich das mit meiner Vorstufe vielleicht ausgleichen? Ich habe 2 getrennte SW Ausgänge.
Das könnte gehen. :cheer: Welche Vorstufe hast Du nochmal ?

Ich habe die Yamaha CX-5000 A, da kann ich getrennt Pegel und Entfernung für die beiden SW Ausgänge einstellen.

Idee wäre somit über minidsp den Frequenzgang zu glätten und über die Vorstufe das Delay und Pegel.
Wie geht man sinnvollerweise vor?

Vordere SW mit den hinteren SW auf gleiche Pegel setzen, hinten phase invertieren und dann an der Entfernung der hinteren rumspielen, bis FG glatt ist?

Und wie bringe ich die Mains mit den subs in Phase?

VG
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 11 Jun 2015 08:14 #11

  • macelman_
  • macelman_s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 119
  • Dank erhalten: 4
Hallo Yalcin
Vordere SW mit den hinteren SW auf gleiche Pegel setzen, hinten phase invertieren und dann an der Entfernung der hinteren rumspielen, bis FG glatt ist
Das invertieren kann die Vorstufe übrigens auch. Was mich dabei mal interessieren würde ist, wenn man vorne/hinten als Subwooferlayout auswählt ob die Vorstufe das automatisch macht.
Das mit dem Delay hab ich noch nicht kapiert. Wie definierst Du das "Ideale" Delay für die Subs.
VG Jochen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 11 Jun 2015 20:37 #12

  • Saya
  • Sayas Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 195
  • Dank erhalten: 53
Hallo Jochen,
Wenn ich das gestern richtig gelesen habe, heißt es
Die vorderen und hinteren SW-Array auf den gleichen Pegel bringen, jetzt weiß ich nur nicht, ob absolut oder am hörplatz.
Als nächstes den Delay auf die raumlänge einstellen und invertieren, zumindest in der Theorie :blush:
Klingt zu einfach :byebye:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 11 Jun 2015 20:57 #13

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 9074
  • Dank erhalten: 649
Idee wäre somit über minidsp den Frequenzgang zu glätten und über die Vorstufe das Delay und Pegel.
Wie geht man sinnvollerweise vor?
Mit der YAMAHA sollte das gehen :respect: Halte Dich mit den EQ Filtern bitte am Anfang zurück, wenn das DBA funktionieren soll. :zwinker2:
Es kann sein, dass Du die hinteren Subs nach dem einstellen ein wenig im Pegel zurück nehmen musst.

In einem ersten Schritt mußt Du Timing Deiner beiden Subs in der Front auf Deine Mains abstimmen. Du gibst hierfür ein Rauschsignal mit Bassanteilen, parallel von den Mains und den beiden SUBS wieder. Stelle zunächst für die beiden Subwoofer (Y Kabel) und die Mains die gleiche Entfernung in der Vorstufe ein.
Jetzt wirfst Du den >>> Real Time Analyzer von REW an. Den Bereich vom Frequenzgang wählst Du zwischen 20 und 200 Hz.
Nun veränderst Du die Entfernung von Deinem SUB in der Vorstufe miot 10 cm Schritten und beschriftest die Messungen entsprechend. Wenn der höchste Pegel erreicht ist, dann addiert sich die Phase optimal.

Jetzt musst Du nur noch die rückwärtigen SUB´s einstellen. Ich würde dafür einen Sinus Sweep von 20 -200 Hz aus REW verwenden. Das Signal wird nun von den vorderen Subs und den rückwärtigen SUB gleichzeitig ausgegeben. Als Start Wert für das Delay der hinteren Subs, würde den Wandabstand von Deinem Raum messen und zum Delay Deiner vorderen Subwoofer dazu addieren. Nun invertierst Du das Signal der hinteren beiden Subs um 180 Grad und beginnst mit den Messungen. Auch hier empfiehlt es sich die Entfernung der hinteren SUBS schrittweise zu verändern und Einstellungen in REW zu übertragen.
Zur Betrachtung der Messungen verwendest Du den Wasserfall aus REW. Die Messung mit der kürzesten Nachhallzeit bei Deinen Raummoden gewinnt.

Solltest Du am Schluss noch Bedarf für EQ Filter haben, kannst Du die gerne benutzen. Denke aber immer daran das sich die Front mit den Rearsubs
gegenseitig beeinflusst. Jeder EQ Filter bringt leider auch Phasendrehungen mit sich.

Wenn Du noch Fragen hast dann immer her damit. Ich bin schon auf Deine Messungen gespannt. :zwinker2:
Letzte Änderung: 11 Jun 2015 21:00 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Dano, Saya, Lex Parker

Heimkinobau Yalle-Dome 11 Jun 2015 22:12 #14

  • Saya
  • Sayas Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 195
  • Dank erhalten: 53
Latenight schrieb:
Idee wäre somit über minidsp den Frequenzgang zu glätten und über die Vorstufe das Delay und Pegel.
Wie geht man sinnvollerweise vor?
Mit der YAMAHA sollte das gehen :respect: Halte Dich mit den EQ Filtern bitte am Anfang zurück, wenn das DBA funktionieren soll. :zwinker2:
Es kann sein, dass Du die hinteren Subs nach dem einstellen ein wenig im Pegel zurück nehmen musst.

In einem ersten Schritt mußt Du Timing Deiner beiden Subs in der Front auf Deine Mains abstimmen. Du gibst hierfür ein Rauschsignal mit Bassanteilen, parallel von den Mains und den beiden SUBS wieder. Stelle zunächst für die beiden Subwoofer (Y Kabel) und die Mains die gleiche Entfernung in der Vorstufe ein.
Jetzt wirfst Du den >>> Real Time Analyzer von REW an. Den Bereich vom Frequenzgang wählst Du zwischen 20 und 200 Hz.
Nun veränderst Du die Entfernung von Deinem SUB in der Vorstufe miot 10 cm Schritten und beschriftest die Messungen entsprechend. Wenn der höchste Pegel erreicht ist, dann addiert sich die Phase optimal.

Jetzt musst Du nur noch die rückwärtigen SUB´s einstellen. Ich würde dafür einen Sinus Sweep von 20 -200 Hz aus REW verwenden. Das Signal wird nun von den vorderen Subs und den rückwärtigen SUB gleichzeitig ausgegeben. Als Start Wert für das Delay der hinteren Subs, würde den Wandabstand von Deinem Raum messen und zum Delay Deiner vorderen Subwoofer dazu addieren. Nun invertierst Du das Signal der hinteren beiden Subs um 180 Grad und beginnst mit den Messungen. Auch hier empfiehlt es sich die Entfernung der hinteren SUBS schrittweise zu verändern und Einstellungen in REW zu übertragen.
Zur Betrachtung der Messungen verwendest Du den Wasserfall aus REW. Die Messung mit der kürzesten Nachhallzeit bei Deinen Raummoden gewinnt.

Solltest Du am Schluss noch Bedarf für EQ Filter haben, kannst Du die gerne benutzen. Denke aber immer daran das sich die Front mit den Rearsubs
gegenseitig beeinflusst. Jeder EQ Filter bringt leider auch Phasendrehungen mit sich.

Wenn Du noch Fragen hast dann immer her damit. Ich bin schon auf Deine Messungen gespannt. :zwinker2:

Wow :respect: :respect: :respect:
Vielen Dank, das nenne ich doch mal eine klare Ansage.
Werde mich am WE dransetzen und versuche mein Glück. Bin schon selbst gespannt auf die Messungen :zwinker2:
Super!

Viele Grüße
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 12 Jun 2015 06:31 #15

  • macelman_
  • macelman_s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 119
  • Dank erhalten: 4
Wirklich Klasse Andi. Das hilft auch mir. Danke.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 13 Jun 2015 15:02 #16

  • Saya
  • Sayas Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 195
  • Dank erhalten: 53
Hallo,
kann mir jemand vielleicht einen Tipp geben.
Ich habe mir die ASIO4All Treiber mit dem REW installiert und kann auch bequem jeden einzelnen Kanal auswählen.
Nur wie gehe ich vor, wenn ich die Mains mit dem SW gleichzeitig messen will? :blush:

Ich habe gestern mit Java-Treibern gemessen, aber irgendwie stimmte es vorne und hinten nicht.
Notebook ist ein lenovo X20.

Danke im Voraus
VG

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 17 Jun 2015 07:54 #17

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1229
  • Dank erhalten: 194
Hallo Yalcin

ich mach das immer ganz doof und zieh die Stecker von denen an der Vorstufe die ich nicht messen will. Meinst Du das?

VG Jochen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 17 Jun 2015 10:38 #18

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 9074
  • Dank erhalten: 649
Hallo Saya

es kann gut sein, dass es mit dem ASIO4 All Treiber nicht funktioniert, dass Signal auf zwei Kanälen gleichzeitig in Mono auszugeben.
Du müsstest es dann tatsächlich mit ein Y Kabel oder dem Java Treiber versuchen.
Verwendest Du die Onbord Soundkarte und ist diese für Messungen geeignet ? Schon kalibiert ?
Die beiden Ausgänge der Soundkarte musst Du mit den entsprechenden Eingängen in der Vorstufe verbinden.
Hat Deine Soundkarte denn entsprechende analoge Ausgänge oder gehst Du mit dem HDMI Kabel in Deine Vorstufe ?

Gruß Andi
Letzte Änderung: 17 Jun 2015 10:41 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 17 Jun 2015 22:44 #19

  • Saya
  • Sayas Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 195
  • Dank erhalten: 53
Latenight schrieb:
Hallo Saya

es kann gut sein, dass es mit dem ASIO4 All Treiber nicht funktioniert, dass Signal auf zwei Kanälen gleichzeitig in Mono auszugeben.
Du müsstest es dann tatsächlich mit ein Y Kabel oder dem Java Treiber versuchen.
Verwendest Du die Onbord Soundkarte und ist diese für Messungen geeignet ? Schon kalibiert ?
Die beiden Ausgänge der Soundkarte musst Du mit den entsprechenden Eingängen in der Vorstufe verbinden.
Hat Deine Soundkarte denn entsprechende analoge Ausgänge oder gehst Du mit dem HDMI Kabel in Deine Vorstufe ?

Gruß Andi

Hallo Andi,
Bisher bin ich mit HDMI vom Notebook direkt in die Vorstufe rein und messe mit der UMIK mit dem Kalibrierfile 90*
Da brauche ich doch nicht Kalibrieren, oder?

Da ich keine Möglichkeit gefunden haben LR gemeinsam mit den SW zu messen, bin ich auf die Java-Treiber gewechselt.
Das hat aber vorne und hinten nicht gepasst.
Dann bin ich zurück auf Analog. Habe leider nur ein Klinkenausgang am Laptop und habe ohne Kalibrierung gemessen.
Aktueller Stand: es haut rein und macht Spaß :zwinker2: , hat jedoch nicht das Ergebnis einer DBA gebracht.

Meine Ergebnisse poste ich in den nächsten Tagen, wenn ich wieder zu Hause bin.

Ich bin gerade am zweifeln, ob meine Hardware überhaupt zum Messen taugt . :hell_boy:
VG
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 17 Jun 2015 22:48 #20

  • Saya
  • Sayas Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 195
  • Dank erhalten: 53
macelman schrieb:
Hallo Yalcin

ich mach das immer ganz doof und zieh die Stecker von denen an der Vorstufe die ich nicht messen will. Meinst Du das?

VG Jochen

Hallo Jochen,
Vorteil von ASIO ist, dass du mit HDMI direkt in die Vorstufe rein kannst und bequem (ohne steckerwechsel) am Laptop die Kanäle einzeln wechseln und messen kannst. Hat aber anscheinend den Nachteil, dass alles zusammen nicht geht :choler:

VG
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.179 Sekunden