Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Büro-Kino

Büro-Kino 09 Jan 2018 18:19 #1

Tach zusammen

Da ich gerade dabei bin mein Büro-Kino neu aufzubauen wollte ich mich hiuer auch mal verewigen.

Das ganze Thema ist aufgrund von Regierungs-Sparrestriktionen eher komplett Low-Budget

Rahmenbedingungen soweit:
Offener Raum - 6,15 x 6,10m mit angrenzendem 60cm höher liegendem Gang ohne Türe dafür mit Treppe (1,20m Breit, 4m Lang - ist auf meiner Planungsskizze nicht korrekt eingetragen von den Maßen)
"Fensterfront" mit 4,5m x 1m
Auf der Seite, auf der nur 2 Subs eingezeichnet sind sit ein 5,40 breiter deckenhoher Einbauschrank - da kann also nichts anderes hin (darin wird Beamer und Elektronik verschwinden - Rest ist Büro-Krempel)
Hier mal meine bisherige Planung



Lautsprechersetup ist ein Canton Chrono 5.0 Setup an einem Onkyo 616 - alles schon einige viele Jahre auf dem Buckel - funkt aber und reicht auch aus hoffe ich mal.
Dazu 4 18 Zoll Subwoofer in ca 120l geschlossen an einer INUKE 6000 DSP

Beamer ist ein Optoma HD161x

Gruß schonmal von mir an euch
Chris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Büro-Kino 10 Jan 2018 13:11 #2

So dann mal ein 3D Bild meiner Vorstellung und der Status der aktuellen Baustelle
3D Planung


Baustelle






Gruß
Chris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Büro-Kino 10 Jan 2018 23:16 #3

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 9198
  • Dank erhalten: 687
Eine eingezogene Trennwand, z.B. Ständerwand aus Rigips, zwischen Heimkino und Büro würde der Akustik gut tun und etwas Symmetrie in die Aufstellung bringen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Büro-Kino 11 Jan 2018 00:29 #4

Wenn eine feste Konstruktion im Raum möglich gewesen wäre hätte ich eine große Schallschutzkabine wie für das Schlagzeug meines Sohnes für das "Kino" realisiert (Raum in Raum für "Arme") - ist aber leider keine Option, da der komplette Raum Büro bleiben muss :waaaht:

Die Trennwand im Raum werden bewegliche Module die bei Nichtnutzung des "Kinos" bzw. bei Kundenmeetings vor die Leinwand kommen um so den Raum wieder als normales Büro mit Besprechungsecke nutzbar zu machen
Der Umbau inklusive heller Blenden für die schwarzen Absorber sollte keine 15 Minuten dauern.

Eine Wand aus Rigips lässt aber soweit ich das verstanden habe den Bass bzw. tiefe Frequenzen ohnehin kalt - mein Symetrie-Problem bleibt also erstmal dennoch erhalten

Ich hoffe, dass durch schallharte Rückplatten bei den Absorbern für Hoch und Mittelton der Raum ohnehin symmetrisch wirkt.

Mehr an Trennung ist nicht möglich

Oder hat noch jemand ne bessere Idee, wie ich halbwegs akustische Symmetrie in den Kino-Teil des Raums bekomme und den dennoch binnen max 30 Minuten wieder in ein Büro verwandeln kann?

Gruß
Chris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Büro-Kino 11 Jan 2018 16:12 #5

  • trace
  • traces Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1228
  • Dank erhalten: 110

Setze die Blenden auf Deckenschienen und mache die drehbar um 180grad eine Steite schwarz eine Seite weiss. evoila
Letzte Änderung: 11 Jan 2018 16:23 von trace.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Büro-Kino 11 Jan 2018 17:29 #6

Gute Idee!
Ein Modul hat ca. 13kg - welche Schiene und vor allem was für Gleiter könnte ich da nutzen? Steht das Modul dann auf Rollen oder bekommt man das schwebend hin?

Gruß
Chris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Büro-Kino 11 Jan 2018 20:48 #7

  • trace
  • traces Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1228
  • Dank erhalten: 110
Schienensystem TYP57
Ein Beispiel.Unten auf der Seite ist die Parkposition der Elemente gezeigt.
13kg sind Peanuts.
Letzte Änderung: 11 Jan 2018 20:50 von trace.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Latenight, chrisszz

Büro-Kino 12 Jan 2018 18:54 #8

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 9198
  • Dank erhalten: 687
Das Trennwandsystem finde ich sehr interessant.

Ich hatte auch schon an eine flexible Abtrennung zwischen Heimkino und Bar in meinem Neuen Projekt gedacht. :cheer:

Den Thread werde ich mal abonnieren. Ich bin gespannt wie es weitergeht. :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.163 Sekunden