Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Planung für neue Lautsprecher

Planung für neue Lautsprecher 06 Apr 2017 09:55 #1

  • Kreedo
  • Kreedos Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 18
Hallo ich brauche mal Hilfe für die Planung für neue Lautsprecher.

Momentan habe ich komplett
Teufel MCR 620 9mal
Teufel 6200SW 1mal
Denon AVR X6200W

So gut es eben geht im Wohnzimmer nach Auro3D aufgebaut.


Nun planen wir einen Umbau des Wohnzimmers und im gleichen Zuge möchte ich die Lautsprecher ändern. Nur die Lautsprecher nicht den AV Verstärker.

Jetzt gibt es immer ein paar Hürden.

Wohnzimmer das ist die schlimmste Hürde und in vielen Punkten auch nicht änderbar.
Dazu zählt, dass uns die Lautsprecher wirklich gut gefallen müssen.
Bei den Standlautsprechern für links und rechts hätte ich gerne ein paar "Eyecatcher", die als Highlight wirklich gut aussehen.
Das ist natürlich persönlicher Geschmack, aber ich möchte zumindest die beiden ohne Blende da stehen haben und somit muss die Blende magnetisch befestigt werden. Löcher in der Front der Lautsprecher möchte ich nicht.

Jetzt habe ich viel geschrieben aber nichts gesagt.

Wir haben eine ganze Weile uns Lautsprecher angeschaut, reine Optik, und da gefallen uns sehr die

KEF R Serie und B&W CM Serie

Jetzt stellt sich aber die Frage welche Größe an Lautsprecher ist in meinem Wohnzimmer überhaupt sinnvoll.
Als Beispiel

B&W
CM9 S2 oder CM8 S2
CM5 S2 oder CM1 S1

KEF
R700 oder R500
R300 oder R100

Sollte man für vernünftig Volumen die Großen nehmen oder reichen für unser kleines Wohnzimmer die kleineren?
Zudem stellt sich mir die Frage
KEF baut Atmos Lautsprecher. Die kann ich auch an der Wand montieren. Es ist meiner Meinung nach eine elegantere Methode als Regallautsprecher/Kompaktlautsprecher oben an der Decke zu verbauen(wir sind in einem Wohnzimmer).
Die Frage ist reichen die aus um ein normales 3 Platz Sofa ausreichend zu beschallen, sodass jeder etwas von Atmos, Auro3D und DTS X hat?

Ja ich weiß Lautsprecher irgendwo Probe hören, nur möchte ich nicht irgendein Verkäufer Geschwätz hören, die mir eventuell viel zu großen Kram andrehen wollen.
Ich kann gleich um die Ecke KEF und B&W Probe hören um zu entscheiden welcher besser gefällt.
Es geht mir Hauptsächlich um die Dimensionierung der Lautsprecher für tollen Filmgenuss. Ich zahle lieber etwas mehr als nachher unzufrieden zu sein, aber wenn irgendetwas einfach keinen Sinn macht, dann muss ich auch nicht unbedingt zuviel ausgeben.

Anbei noch eine minimalistische aber wohl eindeutige Zeichnung des Wohnzimmers.



Danke schon mal im voraus für eure Hilfe.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung für neue Lautsprecher 06 Apr 2017 11:08 #2

Also für "tollen Filmgenuss" solltest Du den Center nicht vergessen, eigentlich der wichtigste Front-LS im Kinosetup. Auf keinen Fall würde ich dafür den Teufel lassen, sondern meine Auswahl auch danach richten, ob es einen adäquaten Center im Programm gibt. Wenn KEF Atmoslautsprecher hat und B&W nicht, würde ich KEF nehmen, da es immer besser ist, Lautsprecher möglichst wenig zu mischen.
So gut es eben geht im Wohnzimmer nach Auro3D aufgebaut.
sodass jeder etwas von Atmos, Auro3D und DTS X hat
Wenn es Dir um "tollen Filmgenuss" geht, verstehe ich Dein Auro-Setup nicht ganz. Zumindest nicht, was Atmos und dts:x angeht (und Auro-Abmischungen gibt es eh keine).
Letzte Änderung: 06 Apr 2017 11:08 von Last Action Hero.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung für neue Lautsprecher 06 Apr 2017 13:28 #3

  • Kreedo
  • Kreedos Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 18
Hi,
Danke für deine schnelle Meinung.
Vermutlich habe ich mich etwas falsch ausgedrückt.
Der Center ist mir klar welchen ich nehmen würde. Bei den Rear und Front weiß ich nur nicht weiter.
Ich tausche alle das steht fest.
Keine der Teufel bleibt.

Gruß Chris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung für neue Lautsprecher 06 Apr 2017 13:58 #4

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1238
  • Dank erhalten: 195
Hallo Chris

wie der Reinhard schon schreibt. So wenig mischen als möglich. Wenn der Center also schon feststeht, dann nimm die Marke weiter.
Was für einen hast Du denn?

VG Jochen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung für neue Lautsprecher 06 Apr 2017 14:28 #5

  • 7resom
  • 7resoms Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 682
  • Dank erhalten: 46
Ich habs so verstanden, das er den jeweilig zu den zur Auswahl stehenden Front-LS passenden Center nehmen würde.

Es ist die Frage, ob Du die Mains L&R als Groß / Fullrange laufen lassen möchtest im Kinobetrieb. An der Frage kann man die nötige Größe
und Tieftontauglichkeit auch festmachen. Ist Stereo ein Thema? Soll der Subwoofer für Musik mitlaufen oder nicht?

Budget?

Gruß
Benjamin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung für neue Lautsprecher 06 Apr 2017 14:42 #6

  • Kreedo
  • Kreedos Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 18
Benjamin hat es genau verstanden.

Der Center ist klar welchen ich nehme von dem jeweiligen System nur eben die Auswahl der Front LS und Rear LS ist jetzt die Frage.

Ich würde sie gerne als Groß laufen lassen im Kinobetrieb.
Sub bei Musik eher aus.

Ist so mein Gedanke.

Was muss ich denn da speziell beachten.

Gruß Chris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung für neue Lautsprecher 06 Apr 2017 15:04 #7

  • 7resom
  • 7resoms Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 682
  • Dank erhalten: 46
Kommt auf die Pegelanforderungen im Kinobetrieb an.
Es gibt halt Filme, die haben auf den Mains richtig fiese Bässe drauf. Dem müssen die dann gewachsen sein, wenn Du die auf Large laufen lassen willst.
Also brauchst Du idealerweise hohe Belastbarkeit und Membranfläche im Bass.

Bei der R-Serie würde ich dann zur 900er raten. Mit zwei 13ern in der 500er wirst Du nicht viel reissen.
Bei B&W zur 9er. Wobei Du da nicht die äquivalenten Modelle gegenübergestellt hast. CM9 gehört zur KEF 900er ...

Gruß
Benjamin

Ach ja, LAH hat es treffend geschrieben, der Center ist wichtig. Nimm da jeweils den größtmöglichen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung für neue Lautsprecher 06 Apr 2017 15:32 #8

  • Kreedo
  • Kreedos Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 18
Also eher CM9 und R900?

Der Unterschied im Preis ist schon erheblich.
1350 zu 1999

Dachte man kann die CM 9 den R700 gegenüberstellen

Und wie sieht das bei den Rears aus?

Beim Center den größten?
Das Teil ist gigantisch.

Mein Zimmer ja recht klein.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung für neue Lautsprecher 06 Apr 2017 15:57 #9

  • 7resom
  • 7resoms Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 682
  • Dank erhalten: 46
Sorry, haste Recht. Die CM9 passt zur 700er...
Aber anhören solltest Du dir die echt vorher mal.
Unter 700er bzw. CM9 würde ich nicht gehen.

Andere Baustelle, aber schon mal über die RP Serie von Klipsch nachgedacht?

Gruß
Benjamin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung für neue Lautsprecher 06 Apr 2017 17:29 #10

Beim Center den größten?
Das Teil ist gigantisch.
Der Center sollte auch nicht schwächer als die Mains sein. Im Idealfall nimmt man für die Front sogar drei identische LS, was zugegebenermaßen in einem Wohnraum eher schlecht machbar ist (dafür wurden ja dann die Center Modelle erfunden). Wenn Du einen kleineren Center nimmst, reichen (zumindest für den Kinobetrieb) auch kleinere Mains.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung für neue Lautsprecher 06 Apr 2017 18:41 #11

  • Kreedo
  • Kreedos Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 18
Also entweder

R500 Fronts und R200 Center

Oder

R700 Fronts und R600 Center


Damit es von der Leistung her angepasst ist.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung für neue Lautsprecher 06 Apr 2017 21:50 #12

  • 7resom
  • 7resoms Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 682
  • Dank erhalten: 46
Hast Du meinen Hinweis zur RP Serie gesehen?

Gruß
Benjamin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung für neue Lautsprecher 07 Apr 2017 07:20 #13

  • Kreedo
  • Kreedos Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 18
Entschuldigung, das hatte ich überlesen.

Klipsch kommt aus 2 Gründen nicht infrage.

1. Meine Regierung mag die von der Optik nicht
2. Die sind uns zu groß

Gruß Chris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung für neue Lautsprecher 07 Apr 2017 18:59 #14

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 9100
  • Dank erhalten: 651
Na ich sag mal so.

Wenn die Lautsprecher als Large betrieben werden sollen, dann reichen die R500 keinesfalls. Da fehlt untenrum mindestens eine Oktave. :cheer:
Die R700 sind schon ganz feine Lautsprecher. Sie vertragen auch eine relativ wandnahe Aufstellung.
Letzte Änderung: 07 Apr 2017 20:25 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung für neue Lautsprecher 07 Apr 2017 19:05 #15

  • Kreedo
  • Kreedos Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 18
Was heißt denn relativ nah?

Das sollte ich in meiner Raumplanung natürlich berücksichtigen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung für neue Lautsprecher 07 Apr 2017 20:24 #16

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 9100
  • Dank erhalten: 651
Auf Deiner Skizze sieht es so aus, als würden die Mains direkt in den Raumecken stehen. Das mag nicht jeder Lautsprecher, weil dann der Bass zu fett wird. :zwinker2:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung für neue Lautsprecher 07 Apr 2017 22:13 #17

  • Kreedo
  • Kreedos Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 18
Ah ok.
Na ich habe etwas spiel.
So zwischen 0-30 cm etwa würde ich schätzen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung für neue Lautsprecher 08 Apr 2017 15:00 #18

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 9100
  • Dank erhalten: 651
Das ist der Bereich den ich als wandnah bezeichnen würden. Bei Lautsprechern mit starkem und tiefem Bassfundament würde eine wandnahe Aufstellung zu einer Bassüberhöhung, Dröhnen und starken Anregungen der Raummoden führen. Manchmal ist weniger also mehr. Die KEF R800 sind in diesem Punkt schon schwieriger.

Der richtige Wandabstand würde bei großen Fullrange Standlautsprechern eher so bei 70 -120 cm und von der Seitenwand bei 50 - 100 cm liegen.
Letzte Änderung: 08 Apr 2017 15:01 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung für neue Lautsprecher 09 Apr 2017 16:31 #19

  • Kreedo
  • Kreedos Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 18
Genau gemessen habe ich noch nicht, doch einen Wandabstand von 50cm könnte noch drin sein.
Nun da bleibt dann nur ausprobieren vermute ich, bzw die Lautsprecher nicht auf Fullrange laufen lassen.
Letzte Änderung: 09 Apr 2017 16:32 von Kreedo.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.172 Sekunden