Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: yamaha rx a3060

yamaha rx a3060 30 Jan 2017 10:12 #1

  • AmStaff
  • AmStaffs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 71
  • Dank erhalten: 8
Wer die Wahl hat hat die Qual,

es hat zwar noch alles etwas Zeit, aber da ich dieses Jahr auf Atmos aufrüsten will muss unter anderem ein anderer Verstärker her.
Da ich mein Kino in einem optimierten Wohnzimmer betreibe, kommt es mir ncht so auf Pegel, als viel mehr auf die kleinen Feinheiten an.
Im Gedanken hatte ich wie hier im Forum bereits geschrieben den Kleinen Arcam 390 den ich über meine 9 Kanal Endstufe laufen lassen wollte.
Nach einigen Beiträgen die ich hier gefunden habe, ist nun auch der yamaha rx a3060 in der engeren Auswahl.
Einer der Gründe ist der 64 Bit Prozessor für die Raumakustik. Profigeräte liegen soweit ich weiss bei 96 Bit.

Von meinem Onkyo PR SC5508 mit audyssey xt32 weiss ich, dass mir das System Messtechnisch eine klasse lineare Linie zaubert, aber durch die Eingriffe gehen mir zu viele Feinheiten, die ich ohne Audyssey habe verloren, weshalb ich den EQ deaktiviert habe.

Bei den Profigeräten mit 96 Bit merkt man hiervon nichts, wie sieht es bei dem Yamaha aus?
Wäre klasse wenn das mal jemand testen und mir eine Info geben könnte.

DANKE und LG
Bernd
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

yamaha rx a3060 12 Feb 2017 17:34 #2

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1324
  • Dank erhalten: 169
Hallo Bernd,

eigentlich ist der Beitrag mit dem Vergleich zum Arcam ja ein Crosspost, wie man das heutzutage nennnt.

www.heimkinoverein.de/forum/6-hifi-a-sur.../16393-arcam-avr-390

Das hat vermutlich zur Folge, daß die Yamaha Fraktion hier ihre Beitraäge schreibt und die Arcam User im anderen Beitrag.
Ich weiß nicht, ob das so eine gute Idee ist. :sbier:

Die Vergleichbarkeit hat ohnehin ihre Grenzen.
Man kann jetzt über die Unterschiede philosophieren und Vorteile und Nachteile der beiden Einmeßsysteme diskutieren, aber der beste Sound ist sicherlich der, welcher ohne jedwede Eingriffe auskommt.
Aus diesem Grund kommt auch kein einziger AVR auch nur annähernd an High-End Stereo Amp's heran.
Dabei spielt auch die interne Auflösung der EQ'S keine Rolle mehr.
Das beste Ergebnis ist maximal das was der AVR im Pure Direct oder Stereo Modus, je nach Hersteller, am Ausgang rauswirft.

Selbstverständlich kann man jetzt für das letzte Quentchen Auflösung tage- oder wochenlange Hörsessions einrichten, bei denen jeder zu einer anderen Erkenntnis kommt, aber mir geht das inzwischen schon fast auf den Keks, weil keine neuen Erkenntnisse dabei aufkommen.
In allen Konfigurationen bestimmen Raum und LS den Löwenanteil des Sounds und um die restlichen paar Prozent innerhalb derselben Geräteklasse wird diskutiert wie um die Fischpreise am Hafen. :choler:


Yamaha bietet mit den manuellen PEQ die inzwischen bis zum 16Hz Band reichen, auch für Großkalibrige LS Anpassungsmöglichkeiten, die wiederum aber kaum jemand braucht. Arcam bietet mit dem DIRAC sicherlich eine Möglichkeit die von der Raumanpoassung besser funktioniert, aber im akustikoptimierten Kino seine Vorteile zunehmend einbüßt.
Die früheren Yamaha haben bei mir mit der EInmeßautomatik die 30Hz Mode nicht erkannt, was natürlich seine Auswirkung hat.
Der Vergleich kann aber bei jemand mit anderen LS auch völlig anders klingen.

Darum empfehle ich mal, was ich immer empfehle in solchen Situationen:

Selbst anhören, am besten im direkten Vergleich und vor allem in den eigenen Räumlichkeiten mit dem eigenen Setup und dann selber entscheiden. :woohoo:

Gruß
Junior
Letzte Änderung: 12 Feb 2017 17:37 von Junior.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Latenight

yamaha rx a3060 13 Feb 2017 19:51 #3

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 9111
  • Dank erhalten: 662
Dem ist nichts hinzuzufügen. Gute Zusammenfassung, auf den Punkt gebracht ! :sbier:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

yamaha rx a3060 16 Feb 2017 10:36 #4

  • AmStaff
  • AmStaffs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 71
  • Dank erhalten: 8
Danke euch für die Antworten.
In den eigenen Räumlichkeiten konnte ich jetzt nicht testen, hatte aber bei einem anderen Händler die Möglichkeit die beiden Geräte zu testen und etwas mit ihnen zu spielen.
Beides feine Kisten, Wobei der Arcam etwas Detailreicher spielt. es ist aber so wie Ihr schreibt, es kommt auf den eigenen Geschmack an.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

yamaha rx a3060 18 Feb 2017 00:44 #5

  • JJ123
  • JJ123s Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1446
  • Dank erhalten: 80
Darf ich mal anders fragen
Warum ein AV Receiver????
Nimm ne Vorstufe und deine Endstufe dann bist du in einer anderen Liga
Gerade Onkyos und Yamahas 5100er sind HAMMER und spielen in ner anderen Liga
Zur 3060 kann ich noch nichts sagen ABER die 3030 konnte in nem Test bei uns nicht mal mit der Denon X4000 mithalten und das bei dem Preisunterschied
Letzte Änderung: 18 Feb 2017 00:45 von JJ123.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

yamaha rx a3060 18 Feb 2017 21:55 #6

  • 7resom
  • 7resoms Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 682
  • Dank erhalten: 46
Lässt sich pauschal alles nicht sagen.
Gerade heute hat mein 3030 uns, also dem Chris (Airmotion) und mir nach dem neuesten LS Update, wieder stark beeindruckt. Enorm, was mit dem Receiver klanglich möglich ist.
Allerdings auch alles im Pure Direkt.

Gruß
Benjamin
Letzte Änderung: 18 Feb 2017 21:57 von 7resom.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.136 Sekunden