Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Bild kalibreiren mit HCFR

Bild kalibreiren mit HCFR 24 Aug 2016 16:40 #1

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 9074
  • Dank erhalten: 649
Für die manuelle Korrektur des Schwarzpegels nimmt man eigentlich den Helligkeitsregler, falls ansonsten keine andere Möglichkeit vorhanden ist,
Der X-5000 macht schon ein sehr helles Bild und bei der kleinen Leinwand wirkt Schwarz es in der Originaleinstellung etwas milchig.
Mit dem Helligkeitsregler konnte ich das auch nicht in den Griff bekommen. Darum habe ich ihm das Licht über die Blende nehmen müssen.
Der JVC DLA-X5000 hat zusätzlich zu den Gain und Offset-Reglern unter Gamma noch zwei Regler für das dunkle und helle Ende der Greyscale.
Damit geht dann schon einiges. :zwinker2:

Ich konnte durch das kalibrieren somit sichtbare Verbesserungen in den Farben und des Schwarzwertes erzielen.
Nach dem kalibrieren konnte ich die Blende des JVC um drei Werte öffnen und den Schwarzwert sogar nochmal messbar senken.
Das Bild hat jetzt mehr Punch, einen nochmals besseren Inbild Kontrast und das schwarz ist nicht mehr milchig.

Sicher wäre mit professioneller Software und einem hochwertigem Sensor noch mehr drinnen gewesen, aber ich kann mit dem jetzigen Ergebnis schon recht gut leben. :respect:
Letzte Änderung: 24 Aug 2016 16:43 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bild kalibreiren mit HCFR 24 Aug 2016 16:52 #2

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1307
  • Dank erhalten: 163
....ist aber immer noch besser als gar keine Kalibration.

Das ist eben nicht zwangsläufig der Fall.
Bei meinem Sony lag die Abweichung beim Delta bei max. 2,5%. :zwinker2:
Da muß man eigentlich nichts mehr korrigieren, das ist pure Kosmetik um das Gewissen zu beruhigen.

Die Serienstreuung bei den Spyder Meßköpfen war zumindest in der Vergangenheit schwachsinnig hoch.
Das schreiben auch noch andere im Web.
Die Abweichungen betrugen teilweise, vor allem im niedrigen IRE Level bis zu 45%. :)

Da sollte man wohl besser den Meßkopf kalibrieren und den Beamer in Ruhe lassen. :zwinker2:

Beim Xrite sieht das völlig anders aus und zeigt auch, daß es hier wirklich auf den Sensor ankommt und weniger auf die Software.
Zumindest was die Genauigkeit angeht.
Mir gefällt bei HCFR einfach der "Excel-Tabellen-Look" nicht und ein paar andere Funktionen, aber das muß ja jeder für sich selbst entscheiden,
ob er bereit ist für ein entsprechendes Kalibrierequipment mehr Geld auszugeben.

Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bild kalibreiren mit HCFR 25 Aug 2016 09:01 #3

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1434
  • Dank erhalten: 64
Hallo,

wenn ich so die Kommentare von Junior lese bin ich wirklich am überlegen ob ich als totaler Laie den Beamer mit dem Spyder 4 "kalibrieren" soll. Mein Problem ist dass ich eigentlich keine Ahnung habe was ich einstellen muß bzw. an welchen Rad ich drehen muß um die gewünschte Änderung zu erreichen. Bei meinen Bild "säuft" das schwarz etwas ab und mit den Burosch Testbildern und mit Helligkeit und Kontrast ist das nicht einstellbar.
Die Autokalibration ist mir auch ein zu heisses Eisen da mit einem "schlechten" Sensor viel verkurbelt wird und dann das Bild evtl. noch "schlechter" ist.

lg, Alpi
Letzte Änderung: 25 Aug 2016 09:02 von alpenpoint.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bild kalibreiren mit HCFR 25 Aug 2016 15:31 #4

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1307
  • Dank erhalten: 163
alpenpoint schrieb:
Bei meinen Bild "säuft" das schwarz etwas ab und mit den Burosch Testbildern und mit Helligkeit und Kontrast ist das nicht einstellbar.

Möglicherweise stimmt der Bereich zwischen 0 und 10% IRE nicht,
aber 0 und 100 % IRE sind eigentlich immer einstellbar. :unsure:

Ansonsten stimmt eventuell die ausgewählte Gammakurve nicht.
Das passiert z.B häufig wenn man die 2.4 Kurve auswählt.
Bei manchen Beamern auch schon auf 2,2 oder 2,3, weil der tatsächliche Gamma dann eher 2,6 entspricht.

PS: Ich hoffe doch sehr ihr kalibriert alle OHNE! Blende, egal ob auto oder manuell.. :boss:

Hast du eines der Graustufentestbilder verwendet:



Autokalibrierung mit den JVC und dem Spyder würde ich auch nicht machen, bevor ich nicht weiß ob man den im Servicemenu "resetten" kann.
Außerdem ein Rat:
Wenn man keine Ahnung hat, Finger weg vom Offset Regler.
Wenn die Graustufentreppe sichtbar farbig schimmert, ist der RGB Verlauf komplett verkurbelt.

Für Einsteiger ist eben Software wie CalMan besser geeignet, weil einfacher, verständlicher und in Echtzeit, auch beim Gamma.
Ich weiß nicht mehr welche Software das war, aber dabei mußte der gesamte Meßvorgang solange wiederholt werden, bis alle Werte stimmten. Außerdem war dabei ein älterer Meßkopf im Einsatz der für jede Farbe eine Ewigkeit brauchte um die zu messen. Im Vergleich zum Xrite oder C6... ach was schreibe ich hier, das kann man gar nicht vergleichen. :sad:


Zur Einführung in die Kalibrierung lies mal den Beitrag vom George Lucas hier:

www.hifi-forum.de/viewthread-105-2673.html

Gruß
Junior
Letzte Änderung: 25 Aug 2016 15:36 von Junior.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bild kalibreiren mit HCFR 25 Aug 2016 18:42 #5

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1434
  • Dank erhalten: 64
Hallo,

ja das Bild habe ich verwendet. Muß nochmal mit dem Gamma spielen. Die Blende kann ich nur auf Auto1, Auto2, und manuell stellen aber nicht auf aus.
Du meinst Offset Grün usw.? Ich kann ja die Originaleinstellung wieder einstellen, warum ist das so kritisch?
Danke für den link.
Studier grad das Handbuch und werd mich damit etwas näher befassen.
Momentan hab ich 260h auf der Lampe.

lg, Alpi
Letzte Änderung: 25 Aug 2016 18:58 von alpenpoint.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bild kalibreiren mit HCFR 25 Aug 2016 19:01 #6

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1307
  • Dank erhalten: 163
Ach ja, bei JVC ist die Blende auf manuell 0 einzustellen. :zwinker2:

Beim Offset wird die RGB Balance über den Gammaverlauf eingestellt.
Den verwendet man also nur im Notfall, wenn die Balance von vornherein nicht stimmt und auch mittels Gain nicht korrigiert werden kann.
Das ist ohne Überprüfung mit Kalibriersoftware und einem entsprechend empfindlichen Sensor nicht empfehlenswert, bzw. gar nicht möglich.
Die Folge könnte ein Farbstich bei dunklen oder hellen Szenen sein.
Steht aber alles in der Anleitung vom George.
Die Spyder Meßköpfe bis hin zum 4. sind mir persönlich vor allem im Bereich unter 10% IRE zu ungenau, weil nicht lichtempfindlich genug.
Wie die neueren Sensoren im Serienschnitt abschneiden (Abweichung nm) weiß ich nicht, aber in der Vergangenheit war sie mir definitiv zu groß.

Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bild kalibreiren mit HCFR 25 Aug 2016 19:46 #7

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 9074
  • Dank erhalten: 649
wenn ich so die Kommentare von Junior lese bin ich wirklich am überlegen ob ich als totaler Laie den Beamer mit dem Spyder 4 "kalibrieren" soll.
Ich sehe das nicht so eng. Wenn Du ein Butzerprofil kalibrierst, dass noch nicht angelegt ist, dann kannst Du zwischen dem neuen und dem alten Bild einfach umschalten. Sicher wirst Du dann einen Unterschied sehen und dich für die bessere Kalibrierung entscheiden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bild kalibreiren mit HCFR 25 Aug 2016 22:03 #8

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1307
  • Dank erhalten: 163
Wenn Du ein Butzerprofil kalibrierst, dass noch nicht angelegt ist, dann kannst Du zwischen dem neuen und dem alten Bild einfach umschalten

Hohohooh, Vorsicht ! :P
Die voreingestellte Gammakurve wird bei der Autokalibrierung der JVC Beamer unwiderruflich überschrieben und wenn ich das richtig in Erinnerung habe,
für ALLE! Profile.
Leider ist das nicht mehr wie früher bei Sony mit der Image Director Software korrigierbar.
Dazu bitte noch mal den Bericht von Ekki lesen. Im Moment habe ich dazu keinen Link mehr, weil das Thema schon älter ist, aber ich rate hier zu keinerlei Schnellschüssen. Wenn das überhaupt wieder herstellbar ist, dann nur im Servicemenu unter Ausschluß der Gewährleistung.

Gegen eine manuelle Kalibrierung spricht nichts, wenn man die Werte vorher notiert, falls überhaupt eine Kalibrierung vorhanden ist.

Gruß
Junior
Letzte Änderung: 25 Aug 2016 22:08 von Junior.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bild kalibreiren mit HCFR 26 Aug 2016 07:43 #9

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 9074
  • Dank erhalten: 649
Die voreingestellte Gammakurve wird bei der Autokalibrierung der JVC Beamer unwiderruflich überschrieben und wenn ich das richtig in Erinnerung habe, für ALLE! Profile.
Hallo, Du bist im falschen Thread, hier geht es doch um HCFR. Von der Autokalibrierung habe ich doch schon im ersten Absatz Abstand genommen.
Da habe ich ja sogar den entsprechenden Abschnitt von Ekki zitiert. Bei mir sind alle Gammaeinstellungen noch im Original vorhanden. Bei Benutzer 3 kann ich alle Regler sehen die ich verstellt habe.
Letzte Änderung: 26 Aug 2016 16:21 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bild kalibreiren mit HCFR 26 Aug 2016 07:48 #10

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1434
  • Dank erhalten: 64
Latenight schrieb:
Ich sehe das nicht so eng. Wenn Du ein Butzerprofil kalibrierst, dass noch nicht angelegt ist, dann kannst Du zwischen dem neuen und dem alten Bild einfach umschalten. Sicher wirst Du dann einen Unterschied sehen und dich für die bessere Kalibrierung entscheiden.

Danke das werd ich dann mal so machen. Von der Autokalibration lass ich erst mal die Finger.

lg, Alpi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bild kalibreiren mit HCFR 26 Aug 2016 13:57 #11

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1307
  • Dank erhalten: 163
Hallo, Du bist im falschen Thread, hier geht es doch um HCFR.

Ja, sorry dafür. :sbier:
Ich hatte nur einen Moment lang das Gefühl als hätte Alpi darüber nachgedacht, doch die Autokali des JVC zu benutzen.
Im Moment sind hier anscheinend nur JVC User unterwegs, dadurch ist das Thema wohl etwas abgedriftet. :zwinker2:

Die HCFR Software wird ja inzwischen als Open-Source durch das AVS-Forum weitergeführt.
Den entsprechenden Link zum Board gibts hier :

www.avsforum.com/forum/139-display-calib...ration-software.html


Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bild kalibreiren mit HCFR 03 Sep 2016 15:52 #12

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 9074
  • Dank erhalten: 649
In meinem Eingangstread habe ich nun einige Messungen und Grafiken aus HCFR eingefügt.
Sie sollen den IST Zustand des JVC X-5000 zeigen, bevor ich Ihn kalibriert habe.

Bemerkenswert finde ich, dass gerade auch das Gamma sehr verkurbelt ist und dafür kein Equalizer von JVC zur Verfügung gestellt wird um das richtig einzustellen. Erst mit der Autokalibrieren kann man einen 12 stufigen Equalizer nutzen.

Leider wir dem Thema Gamma auch im Kalibrierthread vom George Lucas kaum Beachtung geschenkt. Es fehlen auch die entsprechenden Messgrafen aus HCFR dazu. :-( Auch ein Vorher / Nachher Vergleich ist dort nicht zu finden. Ohne die richtigen Gammaeinstellungen ist der Beamer aber nicht brauchbar kalibriert.

Alleine mit dem Helligkeitsregler lässt sich der Beamer leider nicht richtig einstellen. Es versumpfen viele Details im Schwarz.
Mit Hilfe des Dark-Levels der Gammakorrektur kann die Durchzeichnung nochmal deutlich verbessert werden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bild kalibreiren mit HCFR 03 Sep 2016 18:57 #13

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1307
  • Dank erhalten: 163
Mit Hilfe des Dark-Levels der Gammakorrektur kann die Durchzeichnung nochmal deutlich verbessert werden

Ab der X500 Serie wurde der Gamma-EQ wegrationalisiert und dafür der Dark-Bright Level Regler eingeführt.
Darum findet man auch kaum etwas praktikables darüber in Bezug auf den X5000.

Manche Beamer haben überhaupt keine manuelle Gammaanpassung, da hilft dann tatsächlich nur noch die Helligkeit runterzufahren, bzw. eine steilere Gammakurve auszuwählen, falls vorhanden.
Für HCFR hab ich auch nichts passendes parat, leider. :sad:

Aber die Thematik wurde insbesondere für den X500 (mit Calman) schon mal erörtert:

www.cine4home.de/knowhow/Cine4Home_Editi..._X500_X700_C4HEd.htm

www.hifi-forum.de/viewthread-94-13902.html


Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bild kalibreiren mit HCFR 05 Sep 2016 14:33 #14

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 9074
  • Dank erhalten: 649
Nun habe ich meinen Eingangsposts um einige Grafiken und Informationen angereichert.
Was das verkurbelte Gamma des Beamers betrifft, habe ich noch keinen abschließende Lösung mit HCFR gefunden.

@Alpenpoint
Meine Erfahrungen mit HCFR habe ich jetzt, so gut es ging, hier eingestellt. Wenn Du zu mir kommt, dann können wir ja zusammen noch eine Mess-Session
einlegen. Vielleicht bekommen wir dann auch das Gamma noch besser hin. Ich habe da allerdings so meine Zweifel.

Ich habe erst vor Kurzem davon erfahren, dass der Peter Hess den Beamer JVC DLA X500R vom Axel erst mal mit der Autocalibrierung auf Vordermann bringen musste. Das Gamma von der Werkseinstellung so verkurbelt, dass die korrekten Werte erst durch die Autocal berichtigt werden mussten. Erst danach wurde eine korrekte Calibierung mit Calman möglich. Der fehlende Gamma EQ scheint ein echtes Problem zu sein.

@Junior
Ich hoffe Du verzeihst mir, dass ich Deinen ersten Thread hier im Thema, für meine Zwecke mißbraucht habe. :blush:
Letzte Änderung: 05 Sep 2016 14:43 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bild kalibreiren mit HCFR 05 Sep 2016 14:37 #15

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1434
  • Dank erhalten: 64
Hallo Andi,

hab gestern etwas mit dem Gamma experimentiert. Es ist zwar etwas besser geworden aber es war kein großer Sprung, das muß besser gehen. Ich nehm den Spyder mit dann können wir ja noch mal schauen was geht.

lg, Alpi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bild kalibreiren mit HCFR 05 Sep 2016 15:42 #16

  • Nemesis
  • Nemesiss Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 418
  • Dank erhalten: 46
Hallo Latenight,

ich habe ein Datacolor Spyder 5 Elite im Juni/ Juli erworben.
Dies könnte ich dir schicken, damit du eine Vergleichsmessung zum Datacolor Spyder 4 Pro machen könntest.

Das Datacolor Spyder 5 Elite soll noch genauer als das Datacolor Spyder 4 Pro arbeiten.
Weiterhin überlege ich mir noch ein X-Rite i1 Display Pro gebraucht zuzulegen, da dieses CalMAN unterstützen würde.

Ob das Datacolor Spyder 5 Elite auch CalMAN unterstützt, weiß ich leider noch nicht.
Heute habe ich eine Anfrage an den Support von CalMAN gesendet und hoffe eine Antwort bald zu erhalten.

Gruß Nemesis
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bild kalibreiren mit HCFR 05 Sep 2016 16:21 #17

  • kuhtreiber
  • kuhtreibers Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 495
  • Dank erhalten: 31
Ich beschäftige mich derzeit mit der Calman 5 Software. Tue mich wegen schlechter Englisch Kenntnisse etwas schwer.
Frage 1: Hat jemand ein deutsches Manual?
Frage 2: Wird hier auch von der Auto Kalibrierung abgeraten?
Gruß Klaus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bild kalibreiren mit HCFR 05 Sep 2016 17:54 #18

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1307
  • Dank erhalten: 163
@Junior
Ich hoffe Du verzeihst mir, dass ich Deinen ersten Thread hier im Thema, für meine Zwecke mißbraucht habe. :blush:

Kein Problem. :sbier:
Ich hoffe nur, daß man da später auch noch durchblickt. :zwinker2:

Das Gamma sieht genau so übel aus, wie vor der Kalibierung.
Nach Sichtung von einigen Filmen und Konzert Blu-Rays entscheide ich mich für ein Gamma von 2.3


Hier treten gleich zwei Problematiken auf.
Fast alle JVC User haben soweit mir bekannt Gamma 2,3 als Voreinstellung gewählt. Einige sogar 2,4.
Es scheint so als wäre die 2,2 Kurve generell zu flach.

Das andere Problem hatte ich schon erwähnt:
Die mögliche Abweichung des Spyder Meßkopfes.
Zum anderen aber auch daran, dass ich den Schwarzwert von 0,0005 ftL auf 0,0003 ftL senken konnte.

Das ist mehr als unwahrscheinlich, da sogar der Xrite "nur" eine Eingangsempfindlichkeit von 0,003cd/qm ^= 0,0008ftL besitzt
und der schon erheblich empfindlicher ist, als die Spyder Sensoren.
Sogar der neue Spyder 5 reagiert nicht mehr auf Lichtquellen unter 0,0015 ftL.
Unter 20 % IRE würde ich zudem kein Meßwert mehr als absolut betrachten.

Um noch mal klarzustellen worum es hier geht, suche ich mal ein paar Vergleichsmessungen heraus ,soweit ich die noch finden kann.

www.avsforum.com/forum/139-display-calib...ay.html#post35853842

www.avsforum.com/forum/139-display-calib...ay.html#post35914362

Das Datacolor Spyder 5 Elite soll noch genauer als das Datacolor Spyder 4 Pro arbeiten.


Mal angenommen du hast ein Meßmikrofon mit +-25dB Abweichung und das neue hat nur noch +-10.
Würdest du echt damit dein Heimkino einmessen ? :beat_plaste

Ich beschäftige mich derzeit mit der Calman 5 Software.
Frage 1: Hat jemand ein deutsches Manual?
Frage 2: Wird hier auch von der Auto Kalibrierung abgeraten?


Frage1: Nein, aber Anleitung und Videos sind jetzt auch nicht völlig unverständlich.
Frage 2: Nein, zumindest nicht mit einem entsprechenden Meßkopf.

Hier mal der entsprechende Link:
www.spectracal.com/Documents/QSGs/JVC%20...tor%20QuickStart.pdf

Ob die neue Software auch die neuen Beamer unterstützt, müßte man mal nachfragen.

und das entspechende Video zu Calman(lang):




Gruß
Junior
Letzte Änderung: 05 Sep 2016 17:58 von Junior.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bild kalibreiren mit HCFR 05 Sep 2016 18:07 #19

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 9074
  • Dank erhalten: 649
Dies könnte ich dir schicken, damit du eine Vergleichsmessung zum Datacolor Spyder 4 Pro machen könntest.
Interesse hätte ich schon daran. Es wäre nett wenn Du mir den Sypder 5 mal leihweise schicken kannst. Am letzten Wiesenwochende kommt der Alpi nochmal mit dem Spyder 4 bei mir vorbei. Eventuell könnte ich vorher mit Deinem schon mal einen Durchgang machen.
Das ist mehr als unwahrscheinlich, da sogar der Xrite "nur" eine Eingangsempfindlichkeit von 0,003cd/qm ^= 0,0008ftL besitzt
und der schon erheblich empfindlicher ist, als die Spyder Sensoren.
Das kann ich mir sehr gut vorstellen. Die gemessenen Werte sind da sehr zappelig. Nach der optischen Sichtung ist das jetzige schwarz richtig satt während es vorher etwas milchig aussah.
Fast alle JVC User haben soweit mir bekannt Gamma 2,3 als Voreinstellung gewählt. Einige sogar 2,4.
Es scheint so als wäre die 2,2 Kurve generell zu flach.
Danke nochmal für diesen wertvollen Hinweis, das werde ich bei meinem nächsten Kalibrierversuch berücksichtigen. :respect:
Letzte Änderung: 05 Sep 2016 18:19 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bild kalibreiren mit HCFR 05 Sep 2016 19:00 #20

  • Dano
  • Danos Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1388
  • Dank erhalten: 131
Hi zusammen,
das Thema ist für mich auch gerade aktuell.

Mein Spyder 5 wartet schon auf mich wenn ich aus dem Urlaub komme.

Bei dem 5er kann man das günstige Express nehmen, wenn man mit HCFR arbeiten will!

Werde sobald ich Zeit gefunden habe auch berichten!

VG aus Kroatien
Daniel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.201 Sekunden