Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Rund um die Sony Modelle VPL-VW260 VW360 VW760

Rund um die Sony Modelle VPL-VW260 VW360 VW760 15 Sep 2017 14:48 #1

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 373
  • Dank erhalten: 38
Wenn es Interessiert:

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rund um die Sony Modelle VPL-VW260 VW360 VW760 15 Sep 2017 14:55 #2

Moin,

mich interessiert eher der 760er...

Tschüss gut

Rammstein
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rund um die Sony Modelle VPL-VW260 VW360 VW760 16 Sep 2017 20:05 #3

  • Dano
  • Danos Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1391
  • Dank erhalten: 131
Hallo zusammen,
Ich hatte jetzt nochmal die Tage den Sony 360 getestet und muss sagen das Bild ist sowohl im SDR wie im HDR der absolute Knaller.

Habe den Epson TW 9300 und finde den schon echt top, aber der Sony 360 macht einfach nochmal alles besser und macht einfach richtig Spaß.

Die Ruhe im Bild, Bildtiefe, Pixeldichte und der Schwarzwert sind einfach klasse. Das HDR kommt auch richtig gut.

Einfach mal anschauen...der 260 sollte da auch nicht viel schlechter sein!

Ich finde da hat Sony was gutes auf den Markt gebracht.

Klar wäre der FI noch im 4K für den einen oder anderen Interessant aber ich mag den allgemein nicht. Bei mir ist der immer aus auch im 2K, mag einfach den analogen Touch.

Falls ihr Fragen habt einfach her damit . Bei mir steht er zur Vorführung bereit und zum Verkauf natürlich auch. :zwinker2:

Den 760 kann ich natürlich dann auch liefern sobald er raus kommt. :zwinker2:


VG
Daniel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Latenight, Sebastianm

Rund um die Sony Modelle VPL-VW260 VW360 VW760 16 Sep 2017 21:28 #4

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 373
  • Dank erhalten: 38
Hallo Daniel,
ich könnte ohne FI nicht schauen.
Hatte es vor paar Monaten mal bei mir getestet und ausgeschaltet, nee nee nee.

Transfomers (der letzte, nicht der aktuelle) wo der "BöseRiese" auf der Straße den Prime fertig macht und dann ihn mit Auto sowie dem Mädel im Netz ins Raumschiff ziehen lässt.
Kurz davor sieht man ihm auf sich zu laufen und Blätter usw. wirbeln um ihn rum. Der Wirbel war stotternd und nicht erträglich.
Entweder liegt es an meiner Ketter oder an meinen Augen. Ich könnte so nie schauen.

Die meisten legen Wert auf eine funktionierenden (nicht wie beim TW9300 :big_smile: ) FI. Ekki machte letzt ja mal auf FB eine kleine Umfrage/Abstimmung.

Dazu kommt halt, dass die Sony`s weiterhin von der Bandbreite beschnitten sind.
Warum die nicht wie andere endlich mal mindestens 18gps können, unverständlich.

Dann ist es auch kein Wunder, wenn weiterhin Colour Banding auftritt, wenn man 2160/60 4:2:0 10Bit mit HDR zuspielt.
Erfreulich das Patrick (Grobi) das öffentlich gemacht hat sowie Ekki es auch erklärt.

Abgesehen das ich die VWs wegen paar Millimeter nicht in meinen Schrank bekommen würde ... oder nur gerade so, würde ich Abstand nehmen wegen fehlende FI bei 2160, beschnittene HDMI Eingänge, "Grüne Flecken Problem" und Colour Banding.

Das ruhige Sony Bild hätte ich gerne, aber nicht unter den Vorraussetzungen :sbier:

Den anderen noch feuchtfröhliche Stunden :respect: und allen ein schönes Restwochenende
Sven
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rund um die Sony Modelle VPL-VW260 VW360 VW760 17 Sep 2017 12:40 #5

Klar wäre der FI noch im 4K für den einen oder anderen Interessant aber ich mag den allgemein nicht. Bei mir ist der immer aus auch im 2K, mag einfach den analogen Touch
Wenn Du analogen Touch magst, dann wundert mich, dass Dich das (zumindest für mich) immer sehr glattgebügelte Bild eines Sony begeistert.
Zur FI muss ich sagen, dass ich sie bei mir wegen des Soaplooks auch nicht nutze. Liegt aber nur an meinem Beamer, denn die aktuellen Sony und JVC bieten auf niedrigster Stufe schon einen sehr guten Kompromiss aus Kinolook und flüssiger Bewegung. Ich fürchte aber, wenn man das bei 2K mal gewohnt ist, möchte man es bei 4K nicht mehr missen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rund um die Sony Modelle VPL-VW260 VW360 VW760 18 Sep 2017 13:22 #6

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 9112
  • Dank erhalten: 664
Also was den Bildvergleich zwischen einem Epson 9300 und dem Sony VW260, auf dem Sommefest 2017 anging, waren sich alle Teilnehmer einig.
Im direkten Vergleich hat der Epson direkt blass gegen den SONY ausgesehen. Der höhere Kontrast vom SONY verhilft dem Bild deutlich an Tiefe und Punsch. Der Vorteil war schon mit einer Blu-Ray deutlich zu sehen und wurde durch eine 4K Scheide noch deutlicher. :sbier:

Was die FI angeht, ist es wieder Geschmacksache. Für mich bitte gerne mit FI, aber auf einem niedrigen Modus. :heilig:
Letzte Änderung: 18 Sep 2017 16:42 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rund um die Sony Modelle VPL-VW260 VW360 VW760 18 Sep 2017 13:26 #7

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 373
  • Dank erhalten: 38
Jetzt gibt es auch noch "haarscharfe Scheiden" ... Aua ... :rofl: :rofl: :rofl: (Spaß!!!)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rund um die Sony Modelle VPL-VW260 VW360 VW760 18 Sep 2017 16:40 #8

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 9112
  • Dank erhalten: 664
:silly:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rund um die Sony Modelle VPL-VW260 VW360 VW760 18 Sep 2017 18:48 #9

Latenight schrieb:
Im direkten Vergleich hat der Epson direkt blass gegen den SONY ausgesehen. Der höhere Kontrast vom SONY verhilft dem Bild deutlich an Tiefe und Punsch
Was auch nicht wirklich überraschend ist. Der Epson ist halt doch nur ein LCD und auch wenn er für einen solchen schon sehr gut ist, hat er halt diesen prinzipiellen Nachteil.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rund um die Sony Modelle VPL-VW260 VW360 VW760 18 Sep 2017 21:42 #10

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 373
  • Dank erhalten: 38
Letzte Änderung: 18 Sep 2017 22:32 von sven29da.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rund um die Sony Modelle VPL-VW260 VW360 VW760 19 Sep 2017 12:07 #11

  • JJ123
  • JJ123s Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1446
  • Dank erhalten: 80
Is ja auch ne ganz andere Preisklasse
Der Epson liegt um die 2600 und
der Sony bei um die 4400 im freien Verkauf
Natürlich hier und da auch teurer oder günstiger
DAS direkt zu vergleichen ist ?????
ABER für Das Geld wird natives 4k endlich etwas günstiger und dadurch bewegt sich da endlich was! (Wobei auch der 320er Sony ja mittlerweile unter 4500 zu bekommen ist)

Ich finde es Top und die Grundfrage ist ja immer :

Ist was besseres in der jeweiligen Preisklasse zu bekommen ( 2600 oder 4400 )

Ich kann mir nicht vorstellen das jemand der 5000 ausgeben will den Epson in Bedracht zieht und umgekehrt natürlich auch jemand der max. 3000 Euro hat sich den Sony kauft!

Da ist doch ehr die Frage:
Gibts Alternativen zu dem Sony/Epson in ihrer Preisklasse
Beim Sony dürfte es der UH65 sein von Optoma

Hat das schon jemand im Vergleich gesehen?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rund um die Sony Modelle VPL-VW260 VW360 VW760 19 Sep 2017 13:19 #12

Ich kann mir nicht vorstellen das jemand der 5000 ausgeben will den Epson in Bedracht zieht
Doch, warum denn nicht? Außerdem gibt es bestimmt niemand, der 5000€ ausgeben WILL, sondern höchstens jemand, der es KANN.
Und wenn ein GLEICHWERTIGES Gerät billiger wäre, dann würde sich wohl kaum jemand daran stören, dass da Epson draufsteht. Leider ist das halt hier nicht der Fall.
Da ist doch ehr die Frage:
Gibts Alternativen zu dem Sony/Epson in ihrer Preisklasse
Beim Sony dürfte es der UH65 sein von Optoma
Wenn Du weiter oben von "nativem 4K" schreibst, solltest Du aber hier nicht den Optoma zum Vergleich ziehen. Als Alternative zum Sony würde ich grundsätzlich keinen dieser DLP sehen. Dafür hat die Technologie an sich einfach zu viele Nachteile.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rund um die Sony Modelle VPL-VW260 VW360 VW760 19 Sep 2017 15:17 #13

  • SEI-PRO
  • SEI-PROs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 57
  • Dank erhalten: 18
Also habe aktuell den Sony 360er gerade bei mir zum ausprobieren auf meiner Stewart Studitek 100 Leinwand. Eines der größten Stärken ist, was der Sony aus Bluraywiedergabe an Bildqualität herausholt. Das sieht schon sehr beeindruckend aus. Das Bild wirkt sehr klar, füllig und ruhig. Ich verstehe was "Last Action Hero" mit glattgebügel meint. Nimmt man z.B. Oblivion, dessen Bild ja auch extrem kornfrei ruhig und "glattgebügelt" wirkt. So ähnlich bekommt das der Sony auch mit anderen Blurays hin. z.B. Need for Speed sieht auch sehr beeindruckend aus. Ich habe auch mal ein Film mit etwas körnigen Bild geschaut (Faster), der die Körnung als Stilmittel nutzt. Hier ist die Körnung gewollt natürlich auch etwas sichtbar. Der Filmlook bleibt (ohne Zwischenbildberechnung)dennoch erhalten.
Wie immer Geschmacksache, aber der Look von der Bildkonsitenz her wirkt schon anders wie z.B. die eines Epson 9300.Schade, hätte am liebsten noch aktuell einen neuen JVC hier. Das wäre mal interessant . Am besten selber mal vergleichen. Die Zwischenbildberechnung funktioniert gut. Nur der Soaplook bzw. diese künstliche Darstellung ist absolut nicht mein Ding. Da komme ich nicht in den Film rein. Ich denke immer nur das sieht komisch gekünstelt aus. Die Farben an diesem Sony 360 sind out of Box ins rötliche abweichend und auch die Konvergenz musste leicht eingestellt werden. Nach dessen Einstellungsberichtigungen sieht das aber schon sehr gut aus. Auch z.B. die letzte halbe Stunde von Rouge One sieht man auch, das der Schwarzwert schon echt gut ist (auch ohne Blende). Mach auf jeden Fall Spaß das Gerät. Die Blende an sich bringt aus meiner Sicht einen minimal besseren Schwarzwert. Ein Wow Effekt entstand da nicht.

Bei 4K HDR ist auch bei der Einstellung Hand anzulegen (soweit bin ich noch nicht gekommen). Out of the Box wirkt HDR je nach Einstellungsparameter, entweder zu dunkel oder deutlich verfremdet von den Farben her. Hier muss man doch einiges justieren denke ich. Potenzial ist klar vorhanden auch wenn der Sony nicht so hell ist wie z.B. der Epson. Der Sony läuft bei 4K auch ruhiger in den Bewegungen wie der Epson. Hier könnte ich auf eine Zwischenbildberechnung auch verzichten, wenn es denn eine gäbe.

Jeder Beamer hat so seine Vor und Nachteile. Ich persönlich schaue immer auf den Gesamteindruck des Bildes. Ich denke manche lassen sich auch einfach durch ein gepuschtes, dynamisches oder sehr scharfes Bild beeindrucken. Aber für mich ist die Natürlichkeit auch sehr entscheidend für den Beamerkauf. Nimmt man z.B. Flachfildfernseher. Mir hat das Plasmabild auch immer besser gefallen wie die LCD Fernsehgeräte.

Billy Lynn mit 60 Bilder pro Sekunde sieht für mich aus, als ob ich eine TV Serie Schaue. Filmlook negativ. Von mir aus brauchen die keine Filme mit 60er Rate heraus bringen.

Fazit: Die neuen Sony 260/360 sind eine Sichtung wert. Ob einem der Look des Bildes gefällt muss jeder für sich entscheiden.

Ich habe ja immer noch den JVC HD350 dessen Analoglook ich immer noch liebe. Werde aber wahrscheinlich demnächt schwach werden und mir einen neuen kaufen. Evt. mal noch die JVC abwarten.
Interessant ist bestimmt auch noch der Sony760, wobei ganz andere Preisklasse. Aber bin mal gespannt wie viel Steigerung in der Bildqualität da möglich ist, im Vergleich zu den üblichen Verdächtigen.
Der Sony 260 ist für mich aktuell im Rennen.
Letzte Änderung: 19 Sep 2017 15:21 von SEI-PRO.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Latenight

Rund um die Sony Modelle VPL-VW260 VW360 VW760 19 Sep 2017 21:24 #14

  • Harry30
  • Harry30s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 15
  • Dank erhalten: 3
Der Sony 260 ist für mich aktuell im Rennen.

Dem kann ich mich auch anschließen.
Ich hatte heute die Möglichkeit den 260 und 360 anzusehen. Die Blende beim 360 ist zwar eine feine Sache aber zieht die Wurst auch nicht vom Teller gegenüber dem 260 und ist mir Persönlich keine 2000 € wert, Lens-Memory brauche ich bei meiner Multi Leinwand eh nicht. Was mich echt beeindruckt hat wie die Geräte das Bluray Material in 4k hochrechnen, da bekommt das 1080p Material neues Leben eingehaucht. Schade finde ich nur das die Lichtleistung nicht Signifikant gesteigert wurde, in 3D ist das Bild gerade auf großer Leinwand für meinen Geschmack etwas zu dunkel.
Nichts desto trotz wird das mein nächster Beamer, wo bei es mir noch immer nicht ganz klar ist was genau beim 260 neuer ist wie beim 320 der zu Zeit für 1500 € weniger über den Tresen geht.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Latenight

Rund um die Sony Modelle VPL-VW260 VW360 VW760 20 Sep 2017 05:40 #15

  • kottan
  • kottans Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 104
  • Dank erhalten: 14
JJ123 schrieb:
Is ja auch ne ganz andere Preisklasse
Der Epson liegt um die 2600 und
der Sony bei um die 4400 im freien Verkauf
Natürlich hier und da auch teurer oder günstiger
DAS direkt zu vergleichen ist ?????
ABER für Das Geld wird natives 4k endlich etwas günstiger und dadurch bewegt sich da endlich was! (Wobei auch der 320er Sony ja mittlerweile unter 4500 zu bekommen ist)
Natives 4k gibt es halt weiterhin ausschließlich nur bei Sony, alle anderen shiften nur.
Ist was besseres in der jeweiligen Preisklasse zu bekommen ( 2600 oder 4400 )
Zumindest der JVC X5900 würde noch ins Preisgefüge passen

Bin auf jeden Fall schon auf die ersten Vergleiche der Sonys mit den JVC's gespannt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rund um die Sony Modelle VPL-VW260 VW360 VW760 20 Sep 2017 10:22 #16

  • Dano
  • Danos Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1391
  • Dank erhalten: 131
Hallo zusammen,
die neue JVC Genration wird auch interessant mit dem E-Shift-5. Die ersten Beamer sind Ende Okt. Anfang Nov. lieferbar. Ich werde einen 5900 noch in die Vorführung mit rein nehmen. Somit bin ich gut gerüstet mit dem Epson 9300, Sony VW 360 und den JVC 5900.

Da hier oft der 320 gefallen ist, darf man nicht vergessen das der 320 kein HDR an Bord hat. Meiner Meinung nach ist das HDR wichtiger als der Unterschied E-Shift auf 4K. :opi:

Falls jemand Interesse an den Geräten hat kann er sich gerne bei mir melden. :zwinker2:

VG
Daniel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rund um die Sony Modelle VPL-VW260 VW360 VW760 20 Sep 2017 13:21 #17

  • JJ123
  • JJ123s Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1446
  • Dank erhalten: 80
@Last Action Hero
Von LAH 1.
Doch, warum denn nicht? Außerdem gibt es bestimmt niemand, der 5000€ ausgeben WILL, sondern höchstens jemand, der es KANN.
Und wenn ein GLEICHWERTIGES Gerät billiger wäre, dann würde sich wohl kaum jemand daran stören, dass da Epson draufsteht. Leider ist das halt hier nicht der Fall.

Naja wenn ich natives 4K will MUSS ich das Geld ausgeben ob ich will oder nict und zum GLEICHWERTIGES Gerät billiger

Darum geht es ja genau die sind nicht GLEICHWERTIG sondern der Sony ist besser
Ich habe in über 25Jahren noch nie erlebt das jemand der 5000 für einen nativen 4K ausgeben möchte/will/kann sich dann für einen anderen günstigen NICHT 4K entschieden hätte!
Das mit dem 4K ist ein Beispiel, mir ist auch klar das es vor 25 Jahren noch kein4K gegeben hat!
Von LHA
Zum zweiten:
Wenn Du weiter oben von "nativem 4K" schreibst, solltest Du aber hier nicht den Optoma zum Vergleich ziehen. Als Alternative zum Sony würde ich grundsätzlich keinen dieser DLP sehen. Dafür hat die Technologie an sich einfach zu viele Nachteile.

DOCH da ich von 4K spreche und da gibts nun mal nicht viel anderes in der Preisklasse
UND so nebenbei der 9300er ist auch ein 3LCD dem viele "Nachteile" nachgesagt werden/wurden
Ich hatte einige Epson, verkauf se und bin schon immer happy damit gewessen und gut gefahren

Aber nochmal für mich ist es nicht richtig nen nativen 4K Beamer für 5000 mit nem HD Beamer für 3000 zu vergleichen das passt doch nicht so richtig!
Da wäre der vergleich von dem 65er Sony gegen den 9300er richtig
Oder der Epson LS10500 mit dem 260er Sony
Das wäre das richtige!
Klar du hast ganz recht bekomm ich nen 3000 Euro Beamer mit der identischen Qualität und Ausstattung wie beim anderen Hersteller für 5000 dann gibts keine Frage was ich kaufe
ABER genau DAS ist hier ja NICHT der fall
Leider
Dachte der 65er Optoma ist ein nativer 4K oder wars ein anderer?
www.heimkinoraum.de/tests/optoma-uhd65-4k-dlp-beamer-test-169

Ah ich meinte der Optoma UHZ 65 sorry nicht uh sondern uhz65
Letzte Änderung: 20 Sep 2017 13:40 von JJ123.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rund um die Sony Modelle VPL-VW260 VW360 VW760 20 Sep 2017 13:42 #18

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 373
  • Dank erhalten: 38
Dano schrieb:
Hallo zusammen,
die neue JVC Genration wird auch interessant mit dem E-Shift-5. Die ersten Beamer sind Ende Okt. Anfang Nov. lieferbar. Ich werde einen 5900 noch in die Vorführung mit rein nehmen. Somit bin ich gut gerüstet mit dem Epson 9300, Sony VW 360 und den JVC 5900.

Da hier oft der 320 gefallen ist, darf man nicht vergessen das der 320 kein HDR an Bord hat. Meiner Meinung nach ist das HDR wichtiger als der Unterschied E-Shift auf 4K. :opi:

Falls jemand Interesse an den Geräten hat kann er sich gerne bei mir melden. :zwinker2:

VG
Daniel

Hallo Daniel,
es ist ja legitim das Händler gerne das neue mit besserer Marge verkaufen wollen, aber gerade hier in der kleinen Gemeinschaft mit gleichem Interesse sollte man doch dabei bleiben wie es ist.
Sprich auch derVW320 kann HDR, sofern man Heutzutage in Bezug auf HDR von "können" schreiben kann. :big_smile:

Grüße
Sven :sbier:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rund um die Sony Modelle VPL-VW260 VW360 VW760 20 Sep 2017 18:10 #19

JJ123 schrieb:
UND so nebenbei der 9300er ist auch ein 3LCD dem viele "Nachteile" nachgesagt werden/wurden
Was meinst Du mit auch? Genau um den 9300 ging es doch oben und meine Aussage, dass ein LCD gegen einen LCoS schon prinzipiell schlechter aussieht, wird ja damit bestätigt.
Also was den Bildvergleich zwischen einem Epson 9300 und dem Sony VW260, auf dem Sommefest 2017 anging, waren sich alle Teilnehmer einig.
Im direkten Vergleich hat der Epson direkt blass gegen den SONY ausgesehen. Der höhere Kontrast vom SONY verhilft dem Bild deutlich an Tiefe und Punsch

Ah ich meinte der Optoma UHZ 65 sorry nicht uh sondern uhz65
Das ist egal, der arbeitet lediglich mit Laser, aber hat auch KEIN NATIVES 4K-PANEL, weil es ganz einfach aktuell 4K-DLP nur im Profibereich (öffentliches Kino) gibt.
Letzte Änderung: 20 Sep 2017 18:11 von Last Action Hero.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rund um die Sony Modelle VPL-VW260 VW360 VW760 20 Sep 2017 22:13 #20

  • Harry30
  • Harry30s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 15
  • Dank erhalten: 3
Da hier oft der 320 gefallen ist, darf man nicht vergessen das der 320 kein HDR an Bord hat.

Der Beamer hat seit kurzem HDR ....HDR-Update für Sony VPL-VW320ES & VPL-VW520ES
Seit dem 260 ist der immer mehr im Gespräch ... den bekommt man mit etwas Glück für knapp über 3500 € im Net ..das finde ich schon außergewöhnlich viel Beamer für das Geld :boss:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.184 Sekunden