Aktuelle Forenbeiträge

    • Nilsenss Avatar
    • Rear u Back mit SB 15NAC und ADAM X-Art AMT
    • Zitat: Hallo Andi, habe einen Test in der Klang und Ton gefunden. Auch hier stiegen die Verzerrungen errst unterhalb von 150hz an und sind bis 3,5khz unter 0,3 % Ansonsten als Mitteltöner ab 100hz 85dB bis 2,8khz absolut inear. Membranreso bei 10khz. Bei 30 Grad bis 3khz 85dB bei 5khz 80dB. Zum Einsatz von Hochtönern generell. Wenn Du z.B eine Scan wie oben genann, theoretisch ab 1,5 khz einsetzt, ( ist möglich ) dann ist deren Pegelfestigkeit stark eingeschränkt. Und bereits leicht über 90dB steigen Verzerrungen schon über 1 %. Wer nur mit angemessener Lautstärke hört, vollkommen ausreichend. Wenn man sie aber ab 2,5 khz einsetzt, ist sie auch über 100dB noch unter 1%. Das gilt praktisch für jede Kalotte. Oder eben wieder größer, mit den anderen Nachteilen. Dies gilt natürlich auch für AMTs. Je größer umso tiefer . Hier sind wir wieder bei generellen Komprmiß im Lautsprecherbau. Also wenn ich es perfekt machen will, dann setzte ich sowohl als auch, erst ab der idealen Frequenz ein. Und 2,5-3 khz ist ein sinnvoller Wert. Und genau in diesem Bereich sind gerade auch AMTs wie der ADAM perfekt. Wie geschreiben 3 fache Membranfläche bei 1/4 des Gewichts von Kalotten. Und sie haben nicht den Nachteil des Kolbenantriebs. Durch die Zieharmonikaform findet kaum Bewegung statt. Was ist auch noch für einen sehr guten Kompromiß halte, ist dieser Koax. Der Versucht erst gar nicht Tiefton zu erzeugen. Er ist als reiner Mitteltöner ab 150hz ausgelegt. Mit einer DSP Weiche sicher gut einzustellen. www.intertechnik.de/media/1381907_88372.pdf Hallo Inco, werde ich noch machen, wenn ich die endgültigen Bauteile für die Weiche habe. Gruß Chris Kennst du die Entwicklungen von Heißmann. Der Dokumentiert und misst alles sehr vorbildlich. Dort sprechen die Messungen mit normalen Hochtönern doch einen andere Sprache. Diese Box z.B. ist bis 105db gemessen: heissmann-acoustics.de/cinetor-evo/ Gruß Nilsens
    • In Heimkinoverein.de / Lautsprecher
    • Inexplicables Avatar
    • Akustikstoff Test
    • Zitat: Leider schicken die keine Proben nach DE oder ich bin zu blöd dazu. Hat jemand ein Stückchen zu entbehren? Ich würde gerne den Schwarzton checken. Ich weiß jetzt nicht, bei welchem Anbieter du angefragt hast. Aber ich habe da so meine unschönen Erfahrungen mit whaleysltd.co.uk sammeln dürfen, sodass es mich nicht wundern würde, wenn die nichtmal Muster versenden. Ich kann dir gerne ein Stück Devore zur Verfügung stellen. Vielleicht sendest du mir deine Anschrift per PN. Mich würden dann deine Verlgeichsmessungen interessieren. Ich hoffe Adamantium zeigt sich hier wenigsten als Absorberverkleidung tauglich. Die ausländischen Stoffe sind alle nicht einfach zu beschaffen, daher würde ich mich über eine inländische Alternative freuen. Kurz zu meinen Erfahrungen mit Devore von whaleysltd.co.uk: - nach der Bestellung teilte mir der Händler mit, dass die Gesamtlänge doch nicht verfügbar ist. Wir wählten zwei Längen, die die Verarbeitung unnötig verkoplizierten und den Verschnitt erhöhten - bei der Verarbeitung stellte sich die zweite Rolle als völlig fehlerhaft heraus: - der Saum/die Ränder warem im Gegensatz zur 1. Rolle durchlöchert [attachment] - die Webkante war unsauber verarbeitet [attachment] [attachment] - Risse wurden werkseitig einfach notdürftig mit weißem!!! Faden zusammengenäht [attachment] [attachment] - die 2. Rolle wirkt im direkten Vergleich leicht violet - zwei Bahnen der unterschiedlichen Rollen, die vernäht wurden, zeigten zunächst eine unterschiedliche Lichtabsorbtion. Achtung! Bei devor muss die Webrichtung beachtet werden! Später stellte meine Schneiderin durch den sog. Reisstest fest, dass die Webrichtung nicht 90° zu den Seiten beträgt. [attachment] Der Reklamation hat sich der Händler nicht angenommen und keinen Ersatz geliefert. Man hat mir lediglich einen kleinen Rabatt für die nächste Bestellung einräumen wollen. Alles in allem werde ich nur noch zu Alternativen greifen.
    • In Heimkinoverein.de / Raumakustik für Heimkinos
    • macelmans Avatar
    • Das "SMASH" entsteht
    • Danch ging es an der Rückseite an die Rahmen. Ich habe mit der einfachsten Wand begonnen um mal ein Gefühl dafür zu kriegen. Ich hatte mir dazu zuerst die Kekus bestellt. Habe aber leider feststellen müssen, dass ich hier nochmal 3cm verliere was ich nicht will. Daher gingen sie wieder zurück und ich habe das mit Magneten gelöst. hat super geklappt (habe die zum Schrauben genutzt). Wichtig war es dennoch den Auras genug Platz zu lassen denn Hub machen diese ja zu Genüge. [attachment] [attachment] [attachment] Als nächstes werde ich erstmal die restlichen Rahmen fertig stellen, dann erst schleifen, lackieren und bespannen. VG Jochen
    • In Heimkinoverein.de / Heimkinobau und Ausstattung
    • macelmans Avatar
    • Das "SMASH" entsteht
    • Hallo zusammen neben den ganzen Besuchen der Heimkinokollegen habe ich auch die letzten Wochenenden etwas Zeit gefunden am Smash weiter zu basteln. Leider nicht so viel wie ich mir erhofft hatte aber besser als nichts. Der Diffusor hat in der Zwischenzeit hinten Platz genommen und die hinteren Leuchten (was ein gefummel) habe ich nach vorne gesetzt. [attachment] Danach ging es weiter mit der Holzkonstruktion an den Seiten und der Rückseite. An den Seiten ist auch etwas Platz geplant, so dass ich die wichtigsten Blue Rays und CDs unter bringen kann. Das Holz in der nähe des Surrounds hat übrigens keinen merklichen klanglichen Einfuss. [attachment] [attachment] [attachment]
    • In Heimkinoverein.de / Heimkinobau und Ausstattung

Forum Statistik

  • Mitglieder insgesamt: 2316
  • Letztes Mitglied: Superlosi
  • Gesamte Beiträge: 71k
  • Gesamte Themen: 3607
  • Gesamte Sektionen: 1
  • Gesamte Kategorien: 14
  • Heute begonnen: 0
  • Gestern begonnen: 0
  • Heutige Antworten: 8
  • Gestrige Antworten: 9
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok