Aktuelle Forenbeiträge

    • Usel20s Avatar
    • Aus klein wird gross - Planung und Bau
    • Vor dem Feintuning mit den DSPs und der Vorstufe graut es mir schon ein wenig... :waaaht: Da finde ich es wesentlich einfacher mit ne TKS oder nem Fräser zu arbeiten. Aber auch das muss sein, aber dafür nehme ich mir dann wirklich mal Zeit, da ich bisher noch nicht wirklich LS Phasengenau aneinander anpassen und Filter erstellen musste. Das ist absolutes Neuland und wird vielleicht erst nach dem ersten Film erfolgen :poppy: . Zudem wird die Programmierung des Lightmanagers im Zusammenspiel mit der Harmony auch noch etwas Einarbeitung fordern, damit dann später auch alles so funktioniert, wie ich mir das vorstelle...
    • In Heimkinoverein.de / Heimkinobau und Ausstattung
    • Usel20s Avatar
    • Aus klein wird gross - Planung und Bau
    • Zitat: Das ist die richtige Einstellung :respect: , denn genau dafür betreiben wir letztendlich den ganzen Aufwand. Nach mehr als 2 Jahren Bauzeit wird es bald mal wieder Zeit, das ganze Hobby zu geniessen und nicht nur zu "Krampfen". Mein Bauvorschritt ist zwar nicht ultra schnell, aber ich habe dieses Jahr nahezu jedes freie Woe, wenn ich nicht wieder auf Reisen war, im Keller verbracht und dort gearbeitet. Die nächsten 10 Jahre will ich weiterhin jedes Woe im Keller verbringen, aber nur zum Filme gucken ;) Ich bin einer der sich auf den Abschluss des Projektes freut und dann muss ich nicht alle 2 Wochen wieder etwas neues basteln oder neu einstellen. Ich bin dann zufrieden mit dem kleinen Reich, das ich mir geschaffen habe. Nur nen neuen Beamer gibt es dann alle 5-10 Jahre. Solche Kleinigkeiten müssen dann schon sein :sbier:
    • In Heimkinoverein.de / Heimkinobau und Ausstattung
    • Usel20s Avatar
    • Aus klein wird gross - Planung und Bau
    • Das mit dem leichten Einwinkeln werde ich mal testen. Werde aber wohl nur nen Mini-Keil unterschieben. Die LW werde ich eh demontierbar machen, damit ich das dann mit und ohne LW mal testen kann. Danke für den Input... Zitat: Bei mir hat er sich trotz Matte und des hohen Gewichtes verschoben. Na bei dir wackelt ja wahrscheinlich auch die ganze Hütte. :rofl: Die Bass-Membranen bewegen sich jetzt nach dem Öffnen schon massiv mehr, aber so krass, dass diese 30Kg Monster auf einer durchgehenden, klebrigen Matte umherhüpfen würden, kann ich gar nicht aufdrehen. Da fliegt mir vorher das Trommelfell weg. Bin letztens mal auf 0 auf der Yamaha hoch gegangen und dann bekomme ich bereits Herz-Kreislaufprobleme. Wie laut das war habe ich nicht gemessen, aber das waren wohl so 100-110dB (nur mit den Mains) und das ist schon zu viel des Guten.
    • In Heimkinoverein.de / Heimkinobau und Ausstattung

Forum Statistik

  • Mitglieder insgesamt: 2119
  • Letztes Mitglied: Campino
  • Gesamte Beiträge: 65.4k
  • Gesamte Themen: 3388
  • Gesamte Sektionen: 1
  • Gesamte Kategorien: 14
  • Heute begonnen: 0
  • Gestern begonnen: 0
  • Heutige Antworten: 13
  • Gestrige Antworten: 9
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok