Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: DIY Absorber in "Bilder" Design

DIY Absorber in "Bilder" Design 21 Apr 2013 00:51 #1

  • JJ123
  • JJ123s Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1458
  • Dank erhalten: 80
Hy Hy hab mal wieder "gebastelt"!
Da ich mein Wohnzimmer gerade umbaue und feststellen musste das der Raum dadurch sehr hallig wurde überlegte ich mir wie ich da gegen steuern kann!
Es sollten aber keine fertigen Kaufabsorber sein da ich die entweder nicht schön finde oder mir die Teile einfach zu teuer sind!
So was machen?
Hab schon Bilder machen lassen für zwei Wände welche jetzt zu Absorbern umgebaut werden!
Des ganze sieht dann so aus:




Dann das Bild drehen und hinten das Dämmvlies eintackern, sieht dann so aus:


Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

DIY Absorber in "Bilder" Design 21 Apr 2013 01:02 #2

  • JJ123
  • JJ123s Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1458
  • Dank erhalten: 80
Dann die andere Seite mit dem zweiten Bild:




Und mit Vlies so:





Hab das Vlies zurecht geschnitten und einfach seitlich an den Rahmen getackert so das es ohne Probleme rückrüstbar ist!
Funktioniert echt gut und hilft bei "kleineren" Problemchen!!Vollständig behebt das richtige Probleme natürlich NICHT!!
Hilft aber eben schon etwas, zumindest ist es nicht mehr Hallig und ich hab kein "Echo" mehr im Raum!

Und ich finde es auch optisch besser als Absorberplatten wobei es da,schon auch schöne Lösungen gibt!
Nur ist die Fläche der Bilder 160cm mal 140cm und das andere ist 160cm mal 100cm! Das wären auf die Fläche schon heftig große Absorber gewesen was mir gar net gefallen hätte!
Wie gesagt ist ein Anfang und keine Lösung für richtige Probleme!
An die muss ich noch ran!
Letzte Änderung: 21 Apr 2013 01:07 von JJ123.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

DIY Absorber in "Bilder" Design 21 Apr 2013 08:52 #3

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 9818
  • Dank erhalten: 793
Schön, dass Du das Thema Raumakustik nun in Angriff nimmst.

Der Ansatz ist ja schon mal nicht schlecht. Leider bedämpft das Vlies aber nur den Hochtonbereich von 5000 - 20000 Hz.

Um wirkungsvoll und Breitbandig die Reflexionen von den Seitenwänden absorbieren zu können, sollten die Teile etwa 10 cm tief sein, um bis ca. 200 Hz zu wirken. Auch 5 cm Basotec oder SSP2 würden schon was bringen.

Wäre es eine Möglichkeit, dass Du die Bilder in einem Abstand von 5 cm zur Wand befestigst und dahinter das Basotec (um ca. 5 - 8 cm nach innen versetzt) anbringst ? Das dicke Basotex würde man somit nicht sehen, eventuell macht man den Rand davon noch weiß.

...ist nur so eine Idee.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

DIY Absorber in "Bilder" Design 22 Apr 2013 19:00 #4

  • JJ123
  • JJ123s Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1458
  • Dank erhalten: 80
Hy Hy Dank dir Latenight gute Idee!
Ich muss mal schaun ob ich beim zweiten Bild evtl. nen fetten Rahmen(sehr tiefen Rahmen) rumzieh dann könnt ich das Basotec dahinter einsetzen!
Das Bild steht zwar dann ziemlich von der Wand ab aber des ist besser als viele andere Möglichkeiten!!
Mal schaun! Den Rahmen evtl. selber bauen aus Aluprofil!?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

DIY Absorber in "Bilder" Design 22 Apr 2013 23:48 #5

  • trace
  • traces Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1340
  • Dank erhalten: 132
Hallo Andy, wie wirkt BASOTEC hinter einer Bildleinwand, die nicht offenporig ist?
Handelt es sich hierbei nicht schon fast, wenn richtig ausgefürt, um einen Folienschwinger?
Nur meine Gedanken. Es interessiert mich sehr, da es sehr schick ist.

LG trace
Letzte Änderung: 22 Apr 2013 23:49 von trace.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

DIY Absorber in "Bilder" Design 23 Apr 2013 11:23 #6

  • JJ123
  • JJ123s Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1458
  • Dank erhalten: 80
Lacht bitte net aber das mit dem "Folienschwinger" hatte ich sogar etwas im Hinterkopf bei der Aktion!

Hab mich nur net getraut des mal in den Raum zu werfen!! Da es schon ziemlich einfach gemacht ist!?

Funktioniert des evtl.??

Übrigens es sieht so aus als müsste ich ins "KUNST" Geschehen einsteigen!
Jeder will ets so ein Teil von mir!
Hab gestern noch mit zwei weiteren angefangen! Bitte Angefangen!!

Und echt ich hab absolut NULL DUNST von Kunst!!

Die Dinger sehen bisher so aus!


Letzte Änderung: 23 Apr 2013 11:27 von JJ123.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

DIY Absorber in "Bilder" Design 23 Apr 2013 19:50 #7

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 9818
  • Dank erhalten: 793
Hi JJ123

vielleicht bist Du da ja auf eine neu Marktnische gestoßen. :zwinker2:
Hallo Andy, wie wirkt BASOTEC hinter einer Bildleinwand, die nicht offenporig ist?

Wie ein Folienschwinger wirkt das Bild nicht weil:
Die Luft dahinter nicht luftdicht eingeschlossen ist und somit nicht als Feder wirkt.
Das Flächengewicht der Leinwand zu leicht ist.

Das Konstrukt wirkt eher wie ein >>> Verbundplattenresonator

Da verhindern dann allerding die Holzstreben das die Leinwand als Fläche schwingt.
Bei einem VPR ist die Fläche direkt mit dem Schaum verklebt.
Der Hochtonbereich wird durch die nicht transparente Leinwand zum Teil reflektiert.
Im Mitteltonbereich kommt es darauf an wie stark der Akustikschaum ist.

Das Konstrukt ist also Insgesamt etwas undefiniert, könnte aber durchaus was bringen. :cheer:
Den Rahmen evtl. selber bauen aus Aluprofil!?

Eventuell ein gelochtes Profil mit einem Stoffbezug, damit die Oberfläche von der Seite
akustisch transparent bleibt.
Letzte Änderung: 23 Apr 2013 19:51 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

DIY Absorber in "Bilder" Design 25 Apr 2013 18:00 #8

  • JJ123
  • JJ123s Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1458
  • Dank erhalten: 80
Hy Leut! Brauch mal ein paar Infos

Flächengewicht der Leinwand??
Wie schwer müsste die den sein!!Durch die zig lagen an Farbe ist se nämlich doch ganz schön schwer!
Ich wollt mal versuchen die Rückseite noch dicht zu bekommen!
Sikaflex und Folie (oder ist Holz besser)?
Dann sollte es doch funktionieren oder?
Muss das Dämmvlies dann raus?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

DIY Absorber in "Bilder" Design 25 Apr 2013 18:57 #9

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 9818
  • Dank erhalten: 793
Es müsste dann ein luftdichter Kasten auf dem Rahmen befestigt werden.
Ist die Leinwand den wirklich dicht und Du kannst mit dem Mund nicht durchblasen ?
Die Leinwand dürfte von hinten nicht durch das Dämmvlies berührt werden. In den Kasten gehört aber Dämmwolle rein.

Wie schwer die Leinwand ist, wirst Du nur herausfinden können wenn Du die Leinwand auf ein Wage legst.
Vermutlich weiß das nicht mal Dein Händler. Ich vermute mal ein qm3 wiegt etwas 0,5 Kg !?
Welche Frequenz willst Du den damit absorbieren ?

Ganz so einfach ist das leider nicht. Mit porösen Breitbandabsorbern wärst Du hier auf der sicheren Seite. :respect:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

DIY Absorber in "Bilder" Design 26 Apr 2013 02:04 #10

  • JJ123
  • JJ123s Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1458
  • Dank erhalten: 80
Das ist DICHT 100%ig!Da geht echt nix mehr durch!
Und Gewicht ist total easy! Hab nochmal die selbe Leinwand! Die wiege ich und zieh das Gewicht von der bemalten ab! Somit hab i des Gewicht der Farbe!
Blöde ist nur das se net überall gleich dick drauf ist!
Also würde se sich net immer an jeder Stelle gleich bewegen!?
Wegen Breitbandabsorber hast ganz klar recht aber die gefallen mir einfach nicht!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

DIY Absorber in "Bilder" Design 26 Apr 2013 16:03 #11

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 9818
  • Dank erhalten: 793
Wie die Leinwand schwingt und resoniert kann ich Dir leider nicht sagen.
Das hat vor Dir noch Niemand so gemacht. Hier wirst Du Pionierarbeit leisten müssen.

Du hörst die Frequenz bei der das Teil wirken könnte wenn du mit dem Fingernagel gegen die Leinwand schnippst.

Gruß Andi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

DIY Absorber in "Bilder" Design 27 Apr 2013 19:43 #12

  • JJ123
  • JJ123s Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1458
  • Dank erhalten: 80
Sollte mein Micro net futsch sein liegen die Frequenzen zwischen 220 und 1060Hz je nachdem wo ich hin schnippse! Und nochmal zwischen 4400 und 8000Hz aber nur ganz ganz leicht im Hochtonbereich!
Wichtig ist mir ja eh erstmal gewesen das ich was gegen den halligen Raum mache und das hat erstmal funktioniert soweit!
Ich glaube richtige Bearbeitung des Raums ist so net möglich!
ABER ein bisschen hat es geholfen!
Letzte Änderung: 27 Apr 2013 19:44 von JJ123.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

DIY Absorber in "Bilder" Design 06 Mai 2013 17:58 #13

  • TomC
  • TomCs Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 121
  • Dank erhalten: 10
Leinwände sind leider wirklich nicht sonderlich geeignet, um vor Absorber gespannt zu werden.
Die üblichen Leinwände transmittieren Schall eigentlich nur unterhalb von ca. 1-1,5kHz und damit wird der komplette Bereich oberhalb reflektiert. Breitbandabsorber wiederum absorbieren ja auch nur ab ca. 500Hz und oberhalb, das heißt, es wird gerade mal der Bereich zwischen 500Hz und knapp über einem kHz ordentlich absorbiert.
Als Plattenresonatoren taugen sie aufgrund des zu geringen Flächengewichts auch nichts (außerdem sind sie, glaube ich, nicht komplett dicht.

Viele Grüße,
Berti
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

DIY Absorber in "Bilder" Design 07 Mai 2013 22:41 #14

  • JJ123
  • JJ123s Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1458
  • Dank erhalten: 80
Also Dicht sind se schon (Leinwand und zwischen 5-9 Lagen Abtönfarbe die sehr dick ist!!
Hast evtl. ne Idee wie ma des weiter verbessern könnte?
Hab absolut keinen Bock aus meim Wohnzimmer nen Akustikraum zu machen! Will des schon so haben wie es ist(ist noch net fertig)
Wie schon gesagt hab ich das Hallige und das Echo weg bekommen damit!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

DIY Absorber in "Bilder" Design 07 Mai 2013 22:48 #15

  • TomC
  • TomCs Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 121
  • Dank erhalten: 10
Hast evtl. ne Idee wie ma des weiter verbessern könnte?
Ich weiß nicht, wie die jetzige Konstruktion genau aussieht, aber du könntest die Leinwand eventuell auf eine z.B. 4mm starke MF-Platte packen. Je nach Frequenz muss eine andere Plattenstärke her. Damit lässt sich dann wirklich was anfangen als Plattenschwinger, wenn der hinter der Leinwand liegende Hohlraum komplett dicht ist.

Viele Grüße,
Berti
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

DIY Absorber in "Bilder" Design 07 Mai 2013 23:05 #16

  • JJ123
  • JJ123s Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1458
  • Dank erhalten: 80
Des war auch meine erste Idee dabei!!
Haben wir auf den ersten Seiten schon bequatscht!
Dann kleb ich die Rückwand mal fett mit SikaFlex ein! Und lackiere erst noch alles mit Unterbodenschutz raus !So wird es 100%ig dicht!
Mal schaun ob ich da Lust drauf hab!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.169 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok