Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Raumakustik - Maßnahmen vor Umzug (Absorber)

Raumakustik - Maßnahmen vor Umzug (Absorber) 07 Jan 2016 13:53 #1

  • Twist
  • Twists Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1
Hallo zusammen,
bin durch Zufall auf das nette Forum hier gestoßen.

Ich plane in naher Zukunft ein Umzug (ca nächstes halbes Jahr) und bin gerade am überlegen ob es Sinn machen würde, vorab schon die ein oder andere Selbstbau Möglichkeiten für akustische Maßnahmen in unserem neuen Wohnzimmer/Wohnkino anzugreifen.

Meine bessere Hälfte wurde als erstes schon über Absorber in Form von Selbstbau Akustikbildern informiert und hat ihr OK gegeben :respect:

Wir dachten an bedruckte Bilder (Fahnentuch) an den Seitenwänden und einfarbige in der Front und im Rear Bereich.
Das ganze als Selbstbaurahmen mit entsprechendem Polyestervlies.

Da es zur Zeit das Polyestervlies bei www.Zilenzakustik.de im Angebot gibt, stellt sich die Frage ob das schon vorab Sinn macht die Rahmen entsprechend zu bauen und das Vlies zu bestellen? Lese auch immer recht viel über Basotect und Rockwoll (hätte ich fast vor der Haustür, aber eher schlecht da die bessere Hälfte zu Allergien neigt!)

Als Stärke dachte ich so zwischen 5 - 10 cm, nur was nimmt man hierfür?
Reichen hier die Matten mit 5 cm Stärke und 20 kg/m3, oder diese Matten doppelt nehmen als 10 cm Stärke?
Alternativ gibt es ja gerade auch die Matten mit 4cm Stärke im Angebot, mit 40 kg/m3 und auch wieder 20 kg/m3, die dann doppelt 8 cm Stärke hätten mit höherer Dichte.

Zu meist kommt ja auch Basotect hierfür zum Einsatz, eher auf so etwas gehen oder lieber erst mal gar nichts machen und abwarten bis alles im Raum steht? Und dann mit dem Einkauf/Bau beginnen?

Ich habe mich in das Thema in den letzten Tagen etwas eingelesen und schon ein passendes Messmicro inkl. DSP für den Sub, Schallpegelmäßgerät etc... bestellt, um in den jetzigen Räumlichkeiten einfach gleich mal etwas rum zuprobieren und zu messen um etwas tiefer in die Materie zu kommen.
Hier taucht bestimmt auch noch die ein oder andre Frage zu REV oder Carma auf.

Ich werde versuchen meine Skizze des neuen Wohnzimmers/Wohnkino in den nächsten Tagen zu digitalisieren damit man ein paar Anhaltspunkte hat.
Auch werde ich die bestehende Technik und die gewünscht Technik auflisten.

Danke auch gleich an Nemesis für die nette und schnelle Antwort und der Idee hier gleich ein Thema zu eröffnen!

Viele grüß aus dem Süden
Flo
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustik - Maßnahmen vor Umzug (Absorber) 07 Jan 2016 18:58 #2

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2000
  • Dank erhalten: 258
Twist schrieb:
Ich werde versuchen meine Skizze des neuen Wohnzimmers/Wohnkino in den nächsten Tagen zu digitalisieren damit man ein paar Anhaltspunkte hat.
Auch werde ich die bestehende Technik und die gewünscht Technik auflisten.

Ja, das wäre sehr hilfreich bevor man sich mit dem "Wie?" befasst.
Hilfreich wäre auch Wände, Decke und Fußboden mal unter die Lupe zu nehmen,
und ob du in deinem Wohnzimmer nachträglich (Trockenbau-) Wände setzen kannst.
Falls ja, gibt es elegantere Lösungen als ein oder zwei dutzend Bilder aufzuhängen die allesamt nur in einem Frequenzbereich wirken.
Mit 5-10cm kommst du nämlich im Bassbereich überhaupt nicht zurecht.

Einen leeren Raum zu messen, macht meiner Ansicht nur in einem dedizierten Kinoraum Sinn,
da in einem Wohnzimmer die gestalterische Freiheit und Kompromißlosigkeit stark eingeschränkt ist.
Vielleicht sieht der ein- oder andere hier das aber anders. :zwinker2:

Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.116 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok