Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Auswertung REW und Optmierung Wohnzimmerkino

Auswertung REW und Optmierung Wohnzimmerkino 07 Jan 2019 14:25 #161

  • Matthias182
  • Matthias182s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 71
  • Dank erhalten: 1
alpenpoint schrieb:
Hallo,

also die Kurve unter 1800hz lass ich mir ja noch einleuchten da du keinen einfachen Raum hast aber der markante Abfall über 1800Hz kommt mir schon komisch vor. Das sollte nicht sein und der Raum ist dafür m.M. nach auch nicht verantwortlich. Hast du mal die LS der Front einzeln 1m davor gemessen? Hast du dort auch diesen Abfall?

lg Alpi

Gleich auf der ersten Seite dieses Threads findest Messungen von FL und FR in ~1m Abstand. Da hatte Andi aber auch schon angemerkt, dass der Raum vermutlich schon Einfluss nimmt.

Lässt sich damit etwas anfangen? Oder was interessiert dich genau?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Auswertung REW und Optmierung Wohnzimmerkino 07 Jan 2019 14:41 #162

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1919
  • Dank erhalten: 104
Die Messungen schauen anders aus die kann man wahrscheinlich nicht mehr vergleichen weil sich ja einiges geändert hat.
der Abfall ab 1800Hz ist schon sehr merkwürdig, das macht nicht der Raum. Pfuscht hier irgendein Filter noch rein oder dein Einmessystem?

Es sind schon so viele Messungen hier im Thread das man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht. Auch in deinem REW file (vom 18.12) finde ich keine Messung die so ausschaut wie die letzt gepostete.





So sollte das in etwa aussehen.

Gruß
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Auswertung REW und Optmierung Wohnzimmerkino 27 Jan 2019 14:14 #163

  • Matthias182
  • Matthias182s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 71
  • Dank erhalten: 1
Hallo zusammen,

endlich auch mal wieder eine Rückmeldung von mir. Es fällt bei uns zuhause nach wie vor schwer eine Einigung bzgl. des Wohnzimmers zu finden. Eigentlich hatten wir das Thema gefühlt abgeschlossen, aber meine Frau möchte hier doch gerne etwas umgestalten. Ich würde sagen im Moment hat sie da eindeutig die Oberhand, so dass es wohl doch zu der ganz ursprünglich geplanten Aufstellung kommen wird:



Wir haben dann heute mal spontan ein paar der Möbel verschoben, um einen Eindruck zu gewinnen, wie es aussehen könnte:









(Ich verstehe nicht, warum meine Bilder hier im Forum immer auf dem Kopf stehen.)

Mittlerweile glaube ich auch, dass es gar nicht so schlecht ist, auch wenn ich dafür ein paar Kompromisse machen muss.

Ich würde aber gerne dann auch gleichzeitig versuchen mein Heimkino in dem neuen Raum dann so gut es geht zu planen. Da hoffe ich, dass ihr mir helfen könnt. Damit bin ich dann auch schon bei der Frage, wo fange ich an?

Die Aufstellung ist ja im Grunde relativ fix, zumindest plane ich erstmal nichts neues anzuschaffen, außer einer etwas kleineren Leinwand. Aber beim Thema Akustik würde ich dann eben gerne ansetzen. In meiner Skizze habe ich jetzt insgesamt 6 Absorber eingezeichnet (4 Stck 60x120 und 2 Stck 60x60). Zwei von den großen direkt hinter den Fronts und zwei an der Seitenwand, um die Erstreflektion zu bekämpfen. Dann noch die zwei kleinen hinten über der Couch. Ist das so sinnvoll.

An der Decke wollte ich dann insgesamt 4 Absorber jeweils 100x100cm anbringen.

Am schwierigsten Finde ich aktuell eine Lösung für die Surrounds zu finden. Ich habe schon mit dem Gedanken gespielt dort Dipole einzusetzen, da diese doch sehr dich am Hörplatz sind.

Und zu guter letzt brauche ich dann eben auch eine neue Leinwand. Einen TV möchte ich behalten, also bleibt es wohl bei einer Motorleinwand. Habt ihr Vorschläge, was ich da nehmen könnte, ohne gleich vollkommen arm zu werden?

So, ich hoffe, ich habe alles so gut es geht beschrieben und ihr könnt mir hier helfen.


Danke und Gruß
Matthias
Letzte Änderung: 27 Jan 2019 15:29 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Auswertung REW und Optmierung Wohnzimmerkino 27 Jan 2019 15:32 #164

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 10193
  • Dank erhalten: 893
(Ich verstehe nicht, warum meine Bilder hier im Forum immer auf dem Kopf stehen.)
Das Forum erkennt nicht, die Richtung wenn Du die Bilder direkt vom Handy hochlädst. Ist das ein Apple Handy? Ich habe die Bilder jetzt mal gedreht.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Auswertung REW und Optmierung Wohnzimmerkino 27 Jan 2019 16:25 #165

  • Matthias182
  • Matthias182s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 71
  • Dank erhalten: 1
Danke Andi, hast du auch noch ein paar Ideen zu meinen ganzen Fragen :big_smile:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Auswertung REW und Optmierung Wohnzimmerkino 27 Jan 2019 21:39 #166

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 10193
  • Dank erhalten: 893
Im Grunde hatten wir ja schon so viel geschrieben und mIr geht da langsam die Phantasie aus. . :beat_plaste
Inzwischen solltest Du selber schon die Zusammenhänge verstehen. Insgesamt waren wir doch schon einen Schritt weiter als jetzt!? :think:


Die Absorber hängen nun am falschen Platz, die Couch steht im Druckmaximum direkt an der Wand, es kommt zu Reflexionen der Mainlautsprecher an der Rückwand, die Mainlautsprecher sind für ein Stereodreieck zu nah zusammen, die Mainlautsprecher stehen zu nahe an der Wand, die Rearlautsprecher können so nicht richtig positioniert werden (110 Grad).

Was die Akustik betrifft, so ist Deine Frau leider kein guter Ratgeber in Sachen Heimkino. (IMHO)
Das sind einfach sehr viele Kompromisse, die Du da im Wohnkino eingehen musst. :waaaht:
Letzte Änderung: 27 Jan 2019 22:15 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Auswertung REW und Optmierung Wohnzimmerkino 28 Jan 2019 09:03 #167

  • Matthias182
  • Matthias182s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 71
  • Dank erhalten: 1
Hallo Andi,
Latenight schrieb:
Im Grunde hatten wir ja schon so viel geschrieben und mIr geht da langsam die Phantasie aus. . :beat_plaste
Inzwischen solltest Du selber schon die Zusammenhänge verstehen. Insgesamt waren wir doch schon einen Schritt weiter als jetzt!? :think:

Danke, für das Feedback und dass dir noch mal die Mühe gemacht hast mir zu antworten. Ich hatte nicht gedacht, dass meine Fragen doch so unsinnig sein könnten. Aus meiner Sicht dreht sich im Moment alles nur darum. Ja, weiter waren wir irgendwie schon, aber meine Frau diskutiert sein Wochen mit mir darüber und letztendlich zeigt sie auch immer weniger Interesse an meinen Vorstellungen (vielleicht habe ich es etwas übertrieben in letzter Zeit).

Ich versuche noch mal auf alle Punkte einzugehen, basierend auf dem, was ich bisher verstanden habe. Dabei werde ich dann auch die aktuelle mit der neuen Situation vergleichen, um zu erklären, wo ich auch Vorteile sehen könnte. Ich hoffe, ihr könnte mir dann dort helfen Dinge zu verstehen, wo ich falsch liege. Der Text wird bestimmt länger, ich hoffe es lohnt sich trotzdem und ihr habt die Muße mir darauf zu antworten.

Als Hilfe hier noch mal zwei Grafiken vom aktuellen und dem zukünftigen Zustand:

Aktuell:


Plan:


Latenight schrieb:
Die Absorber hängen nun am falschen Platz
Die hatte ich nur auf die schnelle mal schematisch eingefügt. Ich habe mich jetzt noch mal bemüht mit meinem bisherigen Wissen einen Plan zu fertigen:



Da fällt auf, dass der Absorber rechts unten wirkungslos ist. Auf den könnte ich verzichten. Schwer tue ich mich mit den Reflektionen an der Stirnwand, also hinter Fronts. Es gelingt mir nicht diese einzuzeichnen und wenn, dann rekletieren sie schlussendlich auch immer nahezu an der gleichen Stelle an der Seitenwand. Kann ich daraus schließen, dass die Mitte der Seitenwand der neuralgische Punkt ist? Könnt ihr mir noch ein paar mehr Hinweise geben, wie ich den Plan besser machen kann?

Stand jetzt habe ich weniger Absorber im Raum als in der Zukunft. Rein mathematisch habe ich jetzt 1,44m² Absorberfläche und dann zukünftig 3,6m². Das müsste dich beim Nachhal schon Wirkung zeigen. Dazu käme in beiden Fällen noch ein Deckensegel.

Latenight schrieb:
die Couch steht im Druckmaximum direkt an der Wand
Das tut sie doch heute auch schon. Mein Sitzplatz ist der Sessel links im Bild. Dort sitze ich auch wandnah. Und sogar noch außermittig in Bezug auf das Stereodreieck. Aus meiner Sicht verliere ich hier nichts, gewinne aber die Mitte im Stereodreieck. Sehe ich das falsch? Außerdem könnte ich bei der Planung besser zwei Subs integrieren. Würde das nicht zu einer gleichmäßigeren Verteilung im Raum führen und das Problem zusätzlich abschwächen?

Latenight schrieb:
es kommt zu Reflexionen der Mainlautsprecher an der Rückwand
Die habe ich heute in der Tat nicht. Dem wollte ich mit den beiden Absorbern hinter dem Sofa begegnen. Außerdem frage ich mich, was der Unterschied ist zwischen der heute unbehandelten Seitenwand und der dann ein wenig bedämpften Rückwand. Sind die Refklektionen da qualitativ unterschiedlich? Also Rückwand vs. Seitenwand?

Latenight schrieb:
die Mainlautsprecher sind für ein Stereodreieck zu nah zusammen
In beiden Varianten beträgt der Abstand zwischen den Fronts ungefähr 2,7m. Es bleibt aber der Vorteil, dass ich dann zuküntig im Stereodreieck sitze. Außerdem habe ich in der neuen Variante noch Platz, um die Fronts weiter auseinander zu ziehen. Mit der Konsequenz, dass dann einer näher an die Seitenwand rückt. Heute ist mein Sitzabstand zu linken LS etwa 2,7m. Wäre also in der Theorie ein gleichseitiges Dreieck. Im Plan reduziert sich der Abstand auf etwa 2,4m. Je weiter ich ie Front außeinanderziehe, umso flacher wird das Dreieck. Welcher Abstand wäre deiner Ansicht nach sinnvoll?

Latenight schrieb:
die Mainlautsprecher stehen zu nahe an der Wand
Das tun sie heute auch, Wandabstände sind etwa gleich. Aber heute stehen sie seitlich zur Wand und mit dem Rücken vor den Möbeln. Wir haben bei den Messungen schon gesehen, dass die Möbel vibrieren, wenn das BR Rohr offen ist. Im Plan hätten die LS zur Seite viel mehr Platz und keine Möbel dahinter, nur die Wand. Und da wäre grundsätzlich Platz für die Absorber (wobei ich die Position nicht schaffe zu ermitteln).

Latenight schrieb:
die Rearlautsprecher können so nicht richtig positioniert werden (110 Grad).
Das ist aus meiner Perspektive das schlimmste Argument. Mir fällt da auch keine gute Lösung an. Allerdings ist es heute auch alle andere als optimal. Die Rears hängen mit ca. 5m Abstand zu Hörplatz direkt unter der Decke und strahlen nach unten. Der Winkel ist sehr spitz, vermutlich 165 Grad. Bei der neuen Variante habe ich über Dipole nachgedacht, um dort ein diffuses Klangbild zu erreichen. Wäre das eventuell ein Kompromiss, der funktioniert?

Latenight schrieb:
Was die Akustik betrifft, so ist Deine Frau leider kein guter Ratgeber in Sachen Heimkino. (IMHO)
Das sind einfach sehr viele Kompromisse, die Du da im Wohnkino eingehen musst. :waaaht:
Ja, dass es alles Kompromisse sind ist mir klar. Es bleibt ein Wohnraum und daran werde ich nichts ändern. Ich will verstehen welche Möglichkeiten ich habe, um welche Konsequenzen bestimmte Entscheidungen bringen. Noch mal danke, dass du so geduldig mit mir bist. Sehr leicht fällt mir dass alles wirklich nicht. Ich bin aber immer bemüht zu folgen und zu lernen. Letztendlich suche ich auch nach jemandem, der mit sagt, mach es so, dann hast du das bestmögliche erreicht.

Ach übrigens, ich orientiere mich so ein wenig am Kino "Minion Lounge", dass ich hier gesehen habe. Ich finde, dass die Raumsituation dort zumindest ähnlich ist. Und dort scheint ja ein tolles Wohnzimmerkino entstanden zu sein.


Gruß
Matthias
Letzte Änderung: 28 Jan 2019 09:06 von Matthias182.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Auswertung REW und Optmierung Wohnzimmerkino 03 Feb 2019 17:22 #168

  • Matthias182
  • Matthias182s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 71
  • Dank erhalten: 1
Hallo zusammen,

da das Thema Aufstellung meines Wohnzimmers hier nicht sonderlich populär zu sein scheint, versuche ich mich wieder den Problemen des Klangs zu widmen.
alpenpoint schrieb:
Die Messungen schauen anders aus die kann man wahrscheinlich nicht mehr vergleichen weil sich ja einiges geändert hat.
der Abfall ab 1800Hz ist schon sehr merkwürdig, das macht nicht der Raum. Pfuscht hier irgendein Filter noch rein oder dein Einmessystem?
Gruß

Ich habe nun mal den FL direkt auf Achse mit einem 1m Abstand und entsprechendem Korrekturfile für das Umik gemessen und dann 90 Grad ab Hörplatz. Für mich ähneln sich die Kurven grundsätzlich:



Ich vermute also mal, dass auch mit 1m Abstand der Raum bereits Einfluss nimmt. Ich kann mir aber nicht Erklärung, woher die Absenkung im Hochton kommt. Habt ihr da Ideen? Oder ist es keine Absenkung sondern sind es Moden, die unterhalb des Hochtons abheben?

Zur Sicherheit hatte ich vor den Messungen den AVR komplett zurückgesetzt und nur die Werte für Pegel und Abstand wider manuell eingegeben.


Gruß
Matthias
Letzte Änderung: 03 Feb 2019 17:23 von Matthias182.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Auswertung REW und Optmierung Wohnzimmerkino 11 Feb 2019 13:48 #169

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1919
  • Dank erhalten: 104
Hallo Matthias,

ich kann dir so leider auch nicht sagen warum den Hochtonabfall hast aber im Beitrag 130 haben die schon mal etwas besser ausgesehen und im ganz ersten Beitrag auch. Ich hab leider schon etwas den Überblick verloren bei den vielen Messungen.
Sind das immer noch die XTZ Lautsprecher?

lg Alpi
Letzte Änderung: 11 Feb 2019 13:49 von alpenpoint.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Auswertung REW und Optmierung Wohnzimmerkino 11 Feb 2019 15:59 #170

  • Matthias182
  • Matthias182s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 71
  • Dank erhalten: 1
Hallo Alpi,

danke, dass du dir die Mühe gemacht hast zu antworten. Es sind tatsächlich noch die XTZ Lautsprecher. Am Equipment hat sich bisher nichts verändert.

So langsam nervt es mich auch total. Ich würde gerne wieder zurück auf 0, aber selbst das gelingt mir nicht.

Ich werde die nächsten Tage noch mal alle Einstellungen zurücksetzen und eine Messung ohne irgendwelche Einstellungen machen.


Gruß
Matthias
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Auswertung REW und Optmierung Wohnzimmerkino 11 Feb 2019 16:08 #171

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 10193
  • Dank erhalten: 893
Ich vermute also mal, dass auch mit 1m Abstand der Raum bereits Einfluss nimmt.
In der Regel sieht man den Einfluß vom Raum bei einer Messung in 100 cm Abstand erst unter ca. 200 Hz.
Darüber sollte der Frequenzgang schon relativ linear spielen. Hast Du das Mik auf den HT ausgerichtet und den Lautsprecher auf den Mik eingedreht?
Sicher dass keine Filter mehr im AVR aktiv sind ? Vielleicht gibt es Messungen vom Hersteller die Du mal mit Deinen Messungen mal vergleichen kannst.
Wenn der Raumeinfluß gemindert werden soll, dann kannst Du den Lautsprecher zum messen auch mal mitten in den Raum stellen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Auswertung REW und Optmierung Wohnzimmerkino 11 Feb 2019 17:31 #172

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1919
  • Dank erhalten: 104
Laut den Tests der XTZ schaut der FG schon recht linear aus und ich kann mir auch nicht vorstellen dass die eine Box mit so einem Hochtonabfall entwickeln.

XTZ 99.25

Fehlerquellen gibt es viele aber wenn du noch mal so vorgehst wie Andi geschrieben hat sollte der Abfall nicht sein.
Box in die Mitte des Raumes, den AVR resetten und Pure direct, Micro auf den HT ausgerichtet, richtiges Kalibrierfile (0°), 1m Abstand.
Neueste REW Version mit ASIO Treiber (Anleitung auf der Homepage von miniDSP).
Dann sollte man einen recht linearen FG sehen.

lg Alpi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Auswertung REW und Optmierung Wohnzimmerkino 13 Feb 2019 07:44 #173

  • Matthias182
  • Matthias182s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 71
  • Dank erhalten: 1
Hallo,

ich habe mich jetzt noch mal daran gemacht mein ganzes Setup zu prüfen und einige Messungen vorzunehmen.

Ich bin dabei so wie von euch gesagt vorgegangen:

a) Box mittig im Raum aufgestellt
b) AVR auf Werkseinstellungen gesetzt
c) Pure Direct Modus verwendet
d) 0° Kalibrierfile verwendet
e) 1m Abstand und Umik direkt auf den HAT ausgerichtet
f) REW habe ich die letzte Final, also nicht die 5.20 Beta genommen und den neusten ASIO Treiber
g) Habe auch noch unterschiedliche Zuspielung über HDMI und Line Out getestet. Das hatte aber keine Auswirkungen auf das Ergebnis

Zum Vergleich habe ich dann noch jeweils zwei weitere Messungen am Hörplatz gemacht, mit dem 90° File
a) Vergleichsmessung mit dem LS an seinem normalen Standplatz (für FL und FR)
b) Vergleichsmessung mit dem LS an seinem normalen Standplatz mit HT um +3dB angehoben (meine LS haben so Steckbrücken, mit denen man den HT in bestimmten Grenzen verändern kann) (nur für FL)

Das Ergebnis ist wie folgt:
FL (grün = 1m Abstand, blau = Hörplatz, gelb = Hörplatz +3dB HT)


FR (rot = 1m Abstand, lila = Hörplatz)


Die freie Messung zeigt aus meiner Sicht einen lineareren FG, wobei auch da gefühlt der Raum schon einwirkt. Die Messung am Hörplatz zeigt dann wieder den gewohnten Abfall im HT. Mit Steckbrücke für +3dB wirkt die Messung dann schon wieder linearer.

Hier auch wieder der Link direkt zur Datei aus REW. Da sind noch andere Messungen drin, die könnt ihr aber ignorieren.

Was ist jetzt der Rückschluss daraus? Ist der Raum im HT schon überdämpft? Das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, wenn ich mir den Raum so ansehe.

Bin gespannt auf eure Interpretation.


Danke und Gruß
Matthias
Letzte Änderung: 13 Feb 2019 07:54 von Matthias182.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Auswertung REW und Optmierung Wohnzimmerkino 13 Feb 2019 11:01 #174

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1919
  • Dank erhalten: 104
Hallo,

nur mal kurz drüber geschaut aber schau dir mal die Messung 2 und 6 an. Die Messung 2 ist der FL in der Mitte in 1m Entfernung und 6 ist am Hörplatz mit +3db für den HT. Das schaut doch recht gut aus da sieht man keinen Höhenabfall mehr.





Grün 1m, blau eingewinkelt - am original Standplatz - gemessen am Hörplatz

Warum du beim HT 3db dazu geben mußt kann ich dir jetzt auch nicht sagen. Hast du viel Teppich oder Vorhänge?
Du hast ja das Umik oder und bei der Messung am Hörplatz das 90° file benützt?

lg Alpi
Letzte Änderung: 13 Feb 2019 15:36 von alpenpoint.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Auswertung REW und Optmierung Wohnzimmerkino 13 Feb 2019 15:26 #175

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 10193
  • Dank erhalten: 893
Durch die wandnahe Aufstellung wird der Bassbereich zu laut wiedergegeben. Die Brücke zum Hochtöner nimmt vermutlich einen Wiederstand aus dem Signalweg, was sicher nicht schaden kann. XTZ hat den Lautsprechern sicher dafür die Brücke spendiert. :respect: Eine leicht abfallende Amplitude ist ja voll in Ordnung.
Letzte Änderung: 13 Feb 2019 15:28 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.174 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok