Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: UMIK 1

UMIK 1 10 Mär 2018 10:43 #1

  • Garten Eden
  • Garten Edens Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 342
  • Dank erhalten: 12
Hallo zusammen,

bevor ich mich tatsächlich ans Messen mache, möchte ich gerne noch ein, zwei Dinge verstehen, die mir einige von euch sicher locker beantworten können:

- In Latenights Beschreibung zum Mikro heißt es dass "leider kein 90 Grad File" dabei ist. Was ist damit gemeint und wozu wird dies benötigt? :cheer:
- Verstehe ich den Messaufbau so richtig - Das Mikro wird per USB an einem Laptop angeschlossen. Der Laptop wiederum wird per HDMI mit dem AVR verbunden.
REW liefert die Testtöne, der AVR schickt diese auf die Anlage, das Mikro nimmt das Signal auf und schiebt es wiederum in REW zur Auswertung. Ist das soweit
richtig ?
- Abschließend noch die Frage in die Runde: Hat jemand von euch dieses Mikro und wäre bereit es (auch für längere Zeit) zu verleihen ? Natürlich könnten wir uns dann auf eine Leihgebühr verständigen und sollte ich es crashen gibt es natürlich ein Neues von mir.

Gruß,
Jan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

UMIK 1 10 Mär 2018 13:18 #2

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 9587
  • Dank erhalten: 744
- In Latenights Beschreibung zum Mikro heißt es dass "leider kein 90 Grad File" dabei ist. Was ist damit gemeint und wozu wird dies benötigt? :cheer:
OK, diese Info von mir, ist schon älter und inzwischen offensichtlich hinfällig. Das UMIK 1 wird nach Info von Oaudio mit einem Kalibierfile für 0 und 90 Grad Messungen ausgeliefert.

Das 0 Grad File verwendest Du, wenn Du das Mirko genau Richtung Hochtöner auf den Lautsprecher ausrichtest.
Gerade auch um die Übertragung des Lautsprechers zu prüfen, kannst Du auf diese Weise Messungen in 100 cm Abstand machen.

Das 90 Grad File kannst Du für die Sitzplatzmessungen verwenden. Es berücksichtigt noch mehr den Diffusschall, also die Raumeinflüsse und Reflexionen von den Wänden. Für diese Messungen kannst Du das Mirko am Abhörplatz aufstellen und mit der Spitze an die Decke ausrichten. Nun kannst Du jedem Lautsprecher einzeln, der Reihe nach messen, ohne das Mikro bewegen zu müssen.
Der UMIK-1 ist ein first class USB Audio Gerät das automatisch von allen Betriebssystemen (Windows/Mac/Linux) erkannt wird. 2 Kalibrierungsdateien werden für jedes Mikro
bereitgestellt (für 0° und 90°) die Sie direkt bei miniDSP mit Angabe der Seriennummer laden können. In Verbindung mit der akustischen Messsoftware, wie der REW Software Download (kostenfrei)

Das Prinzip von dem Anschluss und den Messungen hast Du richtig verstanden. :respect:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

UMIK 1 10 Mär 2018 14:49 #3

  • Usel20
  • Usel20s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 754
  • Dank erhalten: 98
Also die 100€ sind mit Sicherheit eine der sinnvollsten Investitionen, daher würde ich hier definitiv nicht sparen und mir ein eigenes Exemplar zulegen...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

UMIK 1 10 Mär 2018 20:41 #4

Usel20 schrieb:
Also die 100€ sind mit Sicherheit eine der sinnvollsten Investitionen, daher würde ich hier definitiv nicht sparen und mir ein eigenes Exemplar zulegen...

Du brauchst das Ding sowieso immer wieder, es ist wirklich eine sehr sinnvolle Investition B)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

UMIK 1 12 Mär 2018 12:17 #5

  • Garten Eden
  • Garten Edens Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 342
  • Dank erhalten: 12
Hallo zusammen,

und Danke für eure Auskünfte.

Das mit dem 90° File dass dem Mikro mittlerweile beilegt habe ich inzwischen auch auf der Homepage gelesen. Hätte ich vielleicht vor meiner Frage tun sollen - sorry. :cheer: :zwinker2:

Nochmal kurz zum Anschluss. War meine Beschreibung auch in sofern richtig, dass REW auch die Testsignale liefert ? Oder müssen die irgendwo anders ge-downloaded werden um sie dann via Laptop zuzuspielen ?

Klar ist es sinnvoll ein eigenes Mikro zu besitzen, da aber mein vorhandenes Budget schneller als mir lieb ist leer gesaugt werden wird, war es nur ein Gedankengang mit der Leihgabe eines Member B)

Gruß,
Jan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

UMIK 1 12 Mär 2018 19:08 #6

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 9587
  • Dank erhalten: 744
REW gibt die Testsignale von Deinem Laptop mit dem HDMI Kabel an den Verstärker weiter. Ja.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.136 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok