Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Kellerkino | Raumakustik Anordnung Deckenabsorber

Kellerkino | Raumakustik Anordnung Deckenabsorber 01 Jan 2019 18:11 #1

  • psxavatar
  • psxavatars Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 52
  • Dank erhalten: 5
Liebe Heimkinoverein-Gemeinde,
erstmal ein frohes neues Jahr. Mit Tatendrang möchte ich in den nächsten Wochen mein Heimkino im Kellerraum realisieren (Dokumentation folgt selbstverständlich). Einen Großteil der Komponenten habe ich mittlerweile. Bilder des "nackten" Raums sowie frühe Überlegungen, welche ich seitdem weiter dank eurer Hilfe modifiziert habe, sind meinem Vorstellungsthread zu entnehmen (www.heimkinoverein.de/forum/14-neue-user...in-gebiet-kellerkino).

Nachdem ich die Erstreflexionspunkte soweit bestimmt habe, geht es primär um das Thema Deckenabsorber. Bei einer Grundfläche von 27 m2 plane ich derzeit mit Aixfoam SH006 100x50cmx8cm Modulen. Es stellen sich mir nachfolgende Fragen:
1) Wieviele Deckenabsorbermodule sind sinnvoll? Im vorderen Bereich (LW) habe ich mit 10 modulen geplant (ca. 5m2), über die zweite Sitzreihe kömen 2 Module (ca. 1m2)
2) Bedingt durch die Raumhöhe von ca. 2,25m würde ich die Module an die Decke kleben. Spricht etwas dagegen (z.B. Schimmelgefahr)?
3) Wäre es unter akustischen Gesichtspunkten besser, die BR/BL vorzuziehen, sodass diese gleichermaßen von den Seitenwänden beschränkt werden (Symmetrie), d.h. frei im Raum schweben hinter zweiter Reihe? Hierzu habe ich Version A und Version B als Bilder angehängt.
4) Ein Reflexionspunkt befindet sich auf der Tür, ich würde eine Basotectplatte auf das Türblatt kleben. Sollte der Punkt direkt auf der Türzarge liegen, könnte man vermutlich nicht viel machen.

Tausend Danke für eure Meinungen, Tipps und Denkanstöße :respect:


Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kellerkino | Raumakustik Anordnung Deckenabsorber 01 Jan 2019 20:07 #2

  • Orion
  • Orions Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 84
  • Dank erhalten: 8
Guten abend

Ich bin ja auch im frühen Stadion der Realisierung meines Traumes. Die Profis können sicher mehr zu deiner Idee sagen.

Ich meinte aber, dass die Deckenabsorber besser wirken, wenn sie die Hälfte der Dicke Abstand zur Decke haben. Wie viel der Unterschied ist, weiss ich leider aber auch ned.

Ob auch die Absorber so nahe an der Leinwand sein müssen, bin ich auch nicht sicher. Bei mir war die Hauptreflexion recht viel weiter hinten. Daher habe ich den 1. Meter frei gelassen.

Gruss Mav
Letzte Änderung: 01 Jan 2019 20:09 von Orion.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: psxavatar

Kellerkino | Raumakustik Anordnung Deckenabsorber 02 Jan 2019 17:48 #3

  • psxavatar
  • psxavatars Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 52
  • Dank erhalten: 5
Danke für Deine Rückmeldung Mav! In der Tat wäre etwas Abstand zur Decke vorteilhaft. Da die Decke allerdings nur 2,25m hoch ist, habe ich nicht zu viel Spielraum. Mir fehlt immer noch das Gefühl dafür, wieviel Decke bedämpft werden sollte. Sollte es hierfür eine Orientierung geben, wäre das hilfreich. Da der Raum noch im Rohbau ist, kann ich auch (noch) nicht messen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kellerkino | Raumakustik Anordnung Deckenabsorber 02 Jan 2019 18:06 #4

  • pacey82
  • pacey82s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 75
  • Dank erhalten: 2
Hier wird das Thema ganz gut erklärt www.heimkino-praxis.com/kategorien/raumakustik/
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: psxavatar
Ladezeit der Seite: 0.136 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok