Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Optimierung Wohnzimmer: von der Simu bis zum Ende

Optimierung Wohnzimmer: von der Simu bis zum Ende 09 Jan 2019 20:20 #1

  • swassi1986
  • swassi1986s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 2
Moin moin aus dem hohen Norden,

mein Name ist Sven, bin 32 Jahre alt/jung und komme aus Bordesholm (20km südlich von Kiel, wo laut Karte auch schon 3 Mitglieder sitzen).

Ich wende mich hoffnungsvoll an die Mitglieder in diesem Forum, da ich nach mehreren Tagen und Wochen des Lesens den Eindruck bekommen habe, hier am besten und willigsten geholfen werden zu können (auch wenn es mir vorrangig um Musikgenuss geht).

Mein Wohnzimmer ist knappe 6,8m lang, 3,8m breit und 2,5m hoch. Vom Sitzplatz auf die Front schauen befindet sich an der linken Wand ein bodentiefes Fenster (Breite 1m, Höhe 2,2m) mit 0,8-1,8m von der Frontwand entfernt, ein Zweites (gleiche Größe) bei 4,6m-5,6m. An der Rückwand befindet sich recht mittig ein weiteres bodentiefes Fenster mit 1,8m Breite und 2,2m Höhe. Die rechte Wand grenzt nicht an die Rückwand und ist 1,4m breit und 2,5m hoch offen.
Die Decke ist eine Gipskarton-Decke, die Wände sind Holzrahmenbau, mit Gipskarton auf OSB auf Steinwolle. Der Fußboden ist verklebtes Parkett auf Betonbodenplatte.

Front
www.heimkinoverein.de/images/photos/2508...cab6e49279ef79cc.jpg

links
www.heimkinoverein.de/images/photos/2508...634daada566f3836.jpg

Hinten
www.heimkinoverein.de/images/photos/2508...4ec8b42a1132a474.jpg

rechts
www.heimkinoverein.de/images/photos/2508...76615167097d634a.jpg

Die Frontlautsprecher (noch Elac Stand-LS) werden demnächst durch XTZ 99.25 abgelöst werden. Diese stehen (leider recht eingeengt) mit der Front circa 50cm von der Rückwand und mit der Frontmitte circa 20cm von den Seitenwänden entfernt. Der akustische Höhenmittelpunkt wird sich bei circa 75cm einpendeln. Der Abstand zueinander beträgt circa 3,4m.
An dieser Aufstellung lässt sich dank WAF leider nicht viel ändern.

Als Subwoofer dient aktuell noch ein Jamo-Sub, welcher jedoch wohl auch gegen XTZ ausgetauscht wird. Dieser steht aktuell noch in der Front, linke Ecke neben einer Standbox.

Angetrieben und geregelt wird das Ganze von einem Denon X4000 mit XT32 eingemessen.


Der Hauptsitzplatz (brauner Sessel) ist ganz leicht außermittig bei 4,16m von der Front und 1,8m von der linken Wand.

Ich habe mein Wohnzimmer bereits in REW simuliert und die möglichen (neuen) Subwooferpositionen als Bild SUB1 angefügt.
Es schein so, dass (nur auf den Frequenzgang geachtet) die Position links neben dem Hörplatz die sinnigste ist. An dieser Wand zwischen den Fenstern kann ich den Sub noch verschieben, sollte aber schon der beste Punkt sein.

Ist-Position Subwoofer (SUB4)
www.heimkinoverein.de/index.php?option=c...c97f20beb9efee7a.png

mögliche Position zwischen Couch und Front (SUB2)
www.heimkinoverein.de/index.php?option=c...a7899ffd0c2bd7f0.png

mögliche Position zwischen Couch und Sekretär (SUB3)
www.heimkinoverein.de/index.php?option=c...a7899ffd0c2bd7f0.png

mögliche Position linke Wand (SUB1)
www.heimkinoverein.de/index.php?option=c...1af2dace3e08c099.png

Front und SUB1 zusammen
www.heimkinoverein.de/index.php?option=c...1af2dace3e08c099.png


Auch eine Multisubwooferanordnung wäre für mich denkbar, jedoch laut Simulation in Hinsicht auf den F-Gang nicht unbedingt sinnvoll. Weiter denke ich über eine Anschaffung eines miniDSP nach, um gerade im Bassbereich sauberer zu werden. Auch die Anschaffung eines Messmikros UMIK1 halte ich für sinnvoll, um auch mittels Messungen vernünftige Maßnahmen definieren zu können.


Soweit zunächst zu mir, meinem Equipment und meinem, aus den unterschiedlichen Forenbeträgen erlesenem, weiteren geplantem Vorgehen.

Was sagt ihr dazu, könnt ihr mir Tipps geben, übersehe ich etwas oder laufe ich voll und ganz in die falsche Richtung?

Zum Thema Nachhall kann ich aufgrund nicht vorhandener Messungen leider keine Aussage treffen, nur, dass sich die Raummoden / Nachhall im Bassbereich nicht so schnell auflösen.

Vielen Dank schon einmal im Vorweg

Sven
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Latenight

Optimierung Wohnzimmer: von der Simu bis zum Ende 10 Jan 2019 09:08 #2

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 2251
  • Dank erhalten: 443
Hallo Sven

zunächst einmal ein Willkommen bei uns im Forum.
Ich wende mich hoffnungsvoll an die Mitglieder in diesem Forum, da ich nach mehreren Tagen und Wochen des Lesens den Eindruck bekommen habe, hier am besten und willigsten geholfen werden zu können (auch wenn es mir vorrangig um Musikgenuss geht).
Das freut uns natürlich. Der Eindruck, dass es hier vorrangig um Musik geht täuscht doch sehr. Ich würde sagen wir sind hier geschätzt 70% Heimkino und 30% Musik (Mehrkanalkonzerte und Stereo) Liebhaber.

Zu Deinem Vorhaben mal die ersten Anregungen. (Der Raum hat schonmal gute Maße)
1) UMIK 1 anschaffen --> definitiv
2) Front Lautsprecher tauschen: Warum nur diese? Wenn dann hol Dir lieber 5 identische für Vorne, und Hinten. Hier wäre es gut wenn Du diese auch mittels einer Wandhalterung aus den Ecken rausholen könntest und ein Stereodreieck realisierst!
3) Subwoofer: Definitiv 2 Stück. Mutisub Betrieb, einer Vorne einer Hinten; hier finde ich die Subwoofer der Firma Arendal ganz gut. XTZ habe ich auch schon gehört aber hat mir leider nicht gefallen. Entzerren mit Mini DSP --> Ja, definintiv
4) Raumakustik. Ohne Maßnahmen wird die beste Anlage nicht spielen. Ich weiß es ist ein Wohnzimmer, aber gibt es Möglichkeiten bzw. wärst Du dazu bereit?

Dies mal fürs erste.
VG Jochen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Optimierung Wohnzimmer: von der Simu bis zum Ende 10 Jan 2019 11:40 #3

  • Usel20
  • Usel20s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1222
  • Dank erhalten: 200
(auch wenn es mir vorrangig um Musikgenuss geht)
Der Eindruck, dass es hier vorrangig um Musik geht täuscht doch sehr.

Klassisches Misverständnis ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Optimierung Wohnzimmer: von der Simu bis zum Ende 10 Jan 2019 12:04 #4

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 2251
  • Dank erhalten: 443
Hallo Steffen

Ahh, hab ich falsch gelesen. Danke!

Wenn das so ist Frage an Dich Sven:
Wenn es Dir primär um Musik geht wären da nicht 2 ausgewachsene Standlautsprecher für die Stereo Wiedergabe besser bzw. könntest Du die stellen, oder geht es Dir um 5.1 Konzerte?
Zumal der Raum ja recht groß ist und ich ohnehin bedenken habe, dass die kleinen Lautsprecher dann reichen.

VG Jochen
Letzte Änderung: 10 Jan 2019 12:09 von macelman.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Optimierung Wohnzimmer: von der Simu bis zum Ende 10 Jan 2019 12:52 #5

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1890
  • Dank erhalten: 100
macelman schrieb:
3) Subwoofer: Definitiv 2 Stück. Mutisub Betrieb, einer Vorne einer Hinten; hier finde ich die Subwoofer der Firma Arendal ganz gut. XTZ habe ich auch schon gehört aber hat mir leider nicht gefallen. Entzerren mit Mini DSP --> Ja, definintiv

Was hat denn den XTZ gefehlt oder was war beim Arendal besser?

Gruß
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Optimierung Wohnzimmer: von der Simu bis zum Ende 10 Jan 2019 13:26 #6

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 2251
  • Dank erhalten: 443
Hallo

die XTZ Subs haben mir nicht Präzise genug gespielt was mir bei einem Sub sehr wichtig ist. Klang sehr schwammig und genau das machen die Arendal m.E. besser.
Ich sollte noch ergänzen, dass das der 3*12 bei XTZ war. Aber vielleicht spielen die neuen auch besser.
VG Jochen
Letzte Änderung: 10 Jan 2019 13:33 von macelman.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Optimierung Wohnzimmer: von der Simu bis zum Ende 11 Jan 2019 16:11 #7

  • swassi1986
  • swassi1986s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 2
Moin moin,

vielen Dank für die Antworten. Bzgl der Lautsprecher:

Es ist grundsätzlich mindestens 5.1 geplant bzw. vorbereitet (theoretisch sogar mit 5 Anschlussmöglichkeiten für LS in der Decke). Alle weiteren sollen dann natürlich aus der gleichen Serie der vorerst anzuschaffenden Front-LS kommen.

Die Frontlautsprecher bekomme ich (aus technischer Sicht) sowohl mit Lautsprecherständern sowie mit Wandhalterungen weiter aus den Ecken, hier muss ich meine Frau dann ein wenig für bearbeiten.

Bzgl. der Vorne - Hinten Aufstellung der Bässe zermartere ich mir schon den Kopf, komme nur zur keiner Lösung bzgl. Aufstellmöglichkeit (vielleicht könnt ihr mir die Positionen genauer beschreiben).

PS: Habe eine mögliche Positionierung laut Simulation gefunden. Hier wird der untere Bereich bis circa 30Hz ein wenig geglättet.

www.heimkinoverein.de/index.php?option=c...6e8b16f36458ac91.png

Standlautsprecher waren von mir eigentlich angedacht, jedoch sind diese (auf jeden Fall diese, welche mir klanglich gefallen) zu hoch (min. 1m Boxenhöhe). Diese kann/ darf ich nicht stellen.

Bzgl. akustischen Maßnahmen: Hier muss ich natürlich schauen, was technisch notwendig ist, aber auch ins Raumkonzept meiner Frau passt. Wird sicher einige Kompromisse geben (aber z.B. Bassfallen hinter der Front könnte ich mir vorstellen). Bei allen anderen Sachen muss man mal schauen.

Die Anschaffung des Mikros und des miniDSP leite ich aber schonmal in die Wege. Jedoch möchte ich mit einer optimierten Aufstellung schon eine gewisse Grundlage schaffen, da ich der Meinung bin, dass technische Verbieger nur unterstützend tätig sein können und nicht aus Schei... Gold machen.

Gruß
Letzte Änderung: 11 Jan 2019 18:47 von swassi1986.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Optimierung Wohnzimmer: von der Simu bis zum Ende 12 Jan 2019 08:23 #8

  • Usel20
  • Usel20s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1222
  • Dank erhalten: 200
Typischerweise sollten die Subs diagonal in den Raumecken stehen, damit das beste Ergebnis erzielt werden kann. Schau mal, ob es da irgendeine Möglichkeit gibt.

Naja Standlautsprecher sollten es ja eigentlich schon sein, wenn Musikhören im Vordergrund steht, denn ansonsten erzielst du kaum eine klanggetreue Wiedergabe... :blush: alles andere ist meist ein Kompromiss.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Optimierung Wohnzimmer: von der Simu bis zum Ende 12 Jan 2019 09:40 #9

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 10096
  • Dank erhalten: 877
Ich empfehle auch zwei große Fullrange Standlautsprecher zum Musik hören. Dann darf es auch erst mal nur ein Sub sein. An der li9nken Seite, sieht der von der Simu erst mal gar nicht schlecht aus. So würde der Bass den Raum an drei Stellen anregen.

Zusammen mit einem kleinen MIniDSP und dem UMIK bekommst Du das gut in den Griff. Versuche so weit wie möglich eine Symmetrie in die Aufstellung zu bringen und auf Audyssey erst mal zu verzichten.

Es gibt viele schallharte Flächen in Deinem Raum. Ein paar paar poröse Absorber und Deckensegel gegen die Reflexionen könnten da nicht schaden.
Die Frontlautsprecher bekomme ich (aus technischer Sicht) sowohl mit Lautsprecherständern sowie mit Wandhalterungen weiter aus den Ecken, hier muss ich meine Frau dann ein wenig für bearbeiten.
Irgend ein Opfer wirst Du dafür schon bringen müssen, aber ich bin da sehr zuversichtlich "Du schaffst das!"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Optimierung Wohnzimmer: von der Simu bis zum Ende 12 Jan 2019 12:13 #10

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1890
  • Dank erhalten: 100
Usel20 schrieb:
Typischerweise sollten die Subs diagonal in den Raumecken stehen, damit das beste Ergebnis erzielt werden kann. Schau mal, ob es da irgendeine Möglichkeit gibt.

Na ja einen gleichmäßigeren Bass bekommst du wenn du vorne und hinten mittig die SUbs stellst denn da ist auch links und rechts vom Hörplatz der Bass fast identisch bzw im Raum besser verteilt. Diagonal ist das nicht so schön.
Leider geht das aber in deinem Wohnzimmer nicht. Geht übrigens schön mit REW zu simulieren (Microfon positions).







lg Alpi
Letzte Änderung: 12 Jan 2019 12:28 von alpenpoint.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Optimierung Wohnzimmer: von der Simu bis zum Ende 12 Jan 2019 12:36 #11

  • swassi1986
  • swassi1986s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 2
Moin moin,

wir ihr seht, geht es bei mir im Wohnzimmer nur mit Kompromissen:

Vorne kann ich den Sue nur in die rechte Ecke stellen, hinten links ist ein Ofen, da wird das nichts. Hinter rechts hat der Raum keine Ecke, da ist er offen.

Auch mit einem Sub vorne in der Mitte und hinten in der Mitte wird es leider nichts, vorne dürfte dieser dann nur 18cm hoch sein, hinten befindet sich ein großes, bodentiefes Fenster.

Wie gesagt, ein Raum voller Hürden und Kompromissen, nur was ist der beste Kompromiss ...

Ich denke, ich werde es mit dem Bass links neben der Haupthörposition probieren, vielleicht finde ich auch noch andere Stand-LS für die Front, die meiner Frau gefallen ...

Mikrofon ist schon bestellt, miniDSP kommt im Anschluss.

Gruß Sven
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Optimierung Wohnzimmer: von der Simu bis zum Ende 21 Jan 2019 16:56 #12

  • swassi1986
  • swassi1986s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 2
Moin moin,

so das UMIK-1 ist da und wurde von mir direkt einmal getestet. Ich habe eine Messung gemacht (über HDMI an den AVR, Cal-File geladen), wo ich das Mikro 1m vor den linken Frontlautsprecher zwischen TT und HT positioniert habe. AVR auf Pure Direct und los gehts. Das ist dabei herausgekommen:





Dann gab es noch zwei weitere Messungen am Hörplatz (leider vergessen das 90Grad-File zu laden). Mikro auf 75db(C) kalibriert.

erst Front links, Fullrange, Pure Direct am Hörplatz



dann Front rechts, Fullrange, Pure Direct am Hörplatz



und hier noch einmal die kombinierte Grafik



Lassen sich anhand der Messungen Fehler an meinem Vorgehen erkennen (Was ich ein wenig merkwürdig fand war, dass ich das Mikro erst per eingebautem SPL auf 75db(C) kalibriert habe, dann in der Messung aber ins Clipping gekommen bin (bei der Messung bei 1m). Am Hörplatz ging super.

Gruß Sven
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Optimierung Wohnzimmer: von der Simu bis zum Ende 21 Jan 2019 17:50 #13

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1890
  • Dank erhalten: 100
Bitte stell das smoothing bei "Graph" auf variabel.

lg Alpi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Optimierung Wohnzimmer: von der Simu bis zum Ende 21 Jan 2019 18:03 #14

  • swassi1986
  • swassi1986s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 2
und nun var smoothing





Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Optimierung Wohnzimmer: von der Simu bis zum Ende 21 Jan 2019 19:23 #15

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 10096
  • Dank erhalten: 877
Für eine erste Messung schon gar nicht so schlecht. Das Var smoothing läßt sich besser ablesen. Der Hochton fällt stark ab (10 dB). Richte das Mikro genau auf den Hochtöner aus und verwende das 0 Grad File für die Messung. Das Loch bei 200 Hz ist ein Hinweis auf eine ungünstige Aufstellung. Die Lautsprecher sollten nicht Fullrange laufen. Du kannst Sie ab 40 Hz messen. Mit 20 Hz wirst Du sie sehr quälen, wenn Du lauter machst.
Letzte Änderung: 21 Jan 2019 19:31 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Optimierung Wohnzimmer: von der Simu bis zum Ende 21 Jan 2019 20:15 #16

  • swassi1986
  • swassi1986s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 2
Moin moin,

ich wollte bevor meine neuen LS kommen, mal ein paar erste Messungen machen, um zu schauen (bzw. von euch zu hören), ob ich alles richtig mache. Alles weitere kommt dann, wenn es neue LS gibt. Am 02.02. sind Norddeutsche Hifi-Testtage in Hamburg, da werde ich mal hin.

Bzgl. Sub könnte es wohl doch ein Arendal werden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Latenight

Optimierung Wohnzimmer: von der Simu bis zum Ende 06 Feb 2019 18:36 #17

  • swassi1986
  • swassi1986s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 2
Guten Abend liebe Kollegen,

es geht langsam vorwärts. Neue Main-Speaker haben Einzug gehalten: Dali Opticon 5.
Ich glaube zuhause müssen sie sich noch ein wenig einspielen, im Laden habe ich sie als sehr unauffällig (im positiven Sinne) wahr genommen. Man kann den Kisten (glaube ich zumindest) stundenlang zuhören, ohne dass sie anstrengend werden.
Bei einer ersten Quick-and-Dirty-Messung am Hörplatz habe ich jedoch wieder festgestellt, dass der Hochton (wie bei den Elac zuvor) recht stark abfällt. Aber da warte ich erstmal ab.

Es wird dann noch später ein neuer Sub folgen (Da finde ich den Arendal Sub1 wirklich sehr interessant, nur muss meine Frau sich erstmal an die Opticons gewöhnen) zusammen mit einem miniDSP 2x4HD.

Daher möchte ich gerne zunächst einmal die Front auf Kurs bringen --> Messungen folgen also die nächsten Tage.

Gruß
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Optimierung Wohnzimmer: von der Simu bis zum Ende 08 Feb 2019 18:45 #18

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 10096
  • Dank erhalten: 877
Bei einer ersten Quick-and-Dirty-Messung am Hörplatz habe ich jedoch wieder festgestellt, dass der Hochton (wie bei den Elac zuvor) recht stark abfällt. Aber da warte ich erstmal ab.
Ich kann jetzt nicht beurteilen wie viel Erfahrung Du mit dem Messen hast. :think:
Je nach Ausrichtung vom Mikro und dem Kalibrierfile kann es da schnell zu Fehlern bei den Messungen kommen.
Im Zweifelsfall immer erst mit 100 cm Abstand beginnen zu messen. Das Mikro auf den Hochtöner ausrichten, den Lautsprecher auf das Mikro eindrehen und dann das 0 Grad Kalibierfile verwenden. :sbier:
Letzte Änderung: 13 Feb 2019 15:53 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Optimierung Wohnzimmer: von der Simu bis zum Ende 13 Feb 2019 14:09 #19

  • swassi1986
  • swassi1986s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 2
Moin moin,

ich bin endlich wieder dazu gekommen, weiter zu machen. Nach ein wenig Hin und Her habe ich eine akzeptable (aus Hörsicht) gute Position für die Front (Dali Opticon 5) gefunden. Diese habe ich je auf 75db(C) eingepegelt und in 1m Entfernung mit 0°-File gemessen:






Dann habe ich je links und rechts und beide zusammen (bei unverändertem Pegel wie zuvor) einmal am Hörplatz gemessen (auf Ohrhöhe mit 90°-File):









Wenn ich das richtig sehe: Die von der Room-Sim ermittelten Raummoden bei 50Hz, 75Hz, 100Hz, 125Hz ... werden unterschiedlich stark angeregt (bei 150Hz habe ich sogar ein Loch am Hörplatz. Also schein sich die Theorie mit der Praxis ganz gut zu decken.

Was kann man hieraus ableiten ?

Gruß Sven
Anhang:
Letzte Änderung: 13 Feb 2019 16:03 von swassi1986.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Optimierung Wohnzimmer: von der Simu bis zum Ende 15 Feb 2019 18:54 #20

  • swassi1986
  • swassi1986s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 2
Moin moin,

ich habe das Setup nun einmal mit Audyssey XT 32 einmessen lassen ...



Die Höhen wurden deutlich angehoben, mMn ein wenig zu doll. Im Bass ist es ein hoch und runter ... auch hörbar.

RT60 (wenn ich alles richtig gemacht habe) ist eine Katastrophe (auch im Bass wieder stark hörbar).



Meine weiteren Schritte wären wie folgt:

- Anschaffung eines miniDSP 2x4hd für den Sub (später für die Front mit einer eigenen Endstufe)
- Absorber
- neuen Sub mit eigenem miniDSP 2x4
- Endstufe für die Front

Bzgl. Absorber:

Ich habe leider nicht sehr viel Platz (und Erlaubnis) was zu stellen. Ich könnte mir hinter den Front-LS je einen Absorber mit 30x30x100cm vorstellen (ich weiss, ist nicht Deckenhoch), dann habe ich neben dem Bass die hölzerne Sitzbank (teilweise offen). Diese ggf. mit Bastect füllen ?
Unter bzw. neben der Couch hätte ich auch noch Platz.

Weiter würde ich neben den linken Front-LS einen Akustikvorhang vor die Tür bringen, auf der anderen Seite einen normalen Breitbandabsorber ?

Wie seht ihr das, könnte das einigermaßen was werden ?

Danke und Gruß

Sven
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.190 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok