Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Raumakustikoptimierung des U2

Raumakustikoptimierung des U2 31 Okt 2019 09:11 #1

  • thaslider
  • thasliders Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 15
  • Dank erhalten: 3
Hallo Zusammen,

ich habe mich vor einiger Zeit schon einmal hier im Forum informiert und Ratschläge für den grundsätzlichen Aufbau meines Heimkinos gesucht und auch bekommen. Ich habe mir einige Kinos angehört und dann mit meinen baulichen Gegebenheiten abgewogen wie es in meinem Kellerraum weitergehen soll (Technikraum, Baffle Wall usw…). Dann ging es plötzlich Ruckzuck. Der „Macher“ in mir brach durch und der Raum wurde im CAD detailliert. Von der Ständerwand über die Elektrik bis hin zur Leinwand, Lautsprecher, Farbgebung und Deko findet sich nun einiges im CAD Modell wieder. Auch die Strahlengänge für die Erstreflektionen inklusive der nötigen Absorber wurden im CAD integriert. Nach diesem Modell habe ich nun meinen Fertigbetonkeller in ein kleines Heimkino umgewandelt und denke dass ich ein recht akzeptables Ergebnis habe. Nun geht es ans optimieren des Klanges (Lautsprecher schieben, DSP, Absorber, Diffusor.....). Man hört schon den Unterschied wenn man sich im optimierten Bereich zwischen Leinwand und Sitzposition aufhält oder weiter nach hinten in den Raum läuft, wo noch keine Optimierung stattgefunden hat.

Ich habe mir also ein UMIK besorgt und mit REW rumgespielt um das Ganze besser verstehen zu können. Das Forum hat mir hier schon gut weitergeholfen. Aber irgendwann benötigt man dann doch eine zweite, dritte Meinung und etwas Hilfe. Hier kommt Ihr ins Spiel.

Kurz zum Setup:

Front: NuLine 284
Center: NuLine CS-174
Side Surround: NuLine 24
Back Surround: NuLine RS-54
Atmos: 4x XTZ Cinema S2
SUB: 1x XTZ Cinema 1x12

Abstände wurden zuvor mit Audysee eingemessen und später per Hand nachgeprüft und gegebenenfalls korrigiert.

Der Aufbau des Raumes sieht wie folgt aus:

Raummaße: 7,25 x 4,75 x 2,15m

Leinwand in 0,9m Abstand zur Frontwand. Die Lautsprecher stehen leicht eingedreht zum Hörplatz hinter der Leinwand (fast am Rand der Leinwand) mit ca. 7cm Abstand zur Leinwand. Der Center ist mittig hinter der Leinwand der Subwoofer steht auf 1/3 der Raumbreite linker Hand mit 10cm Abstand zur Leinwand. Grundrauschen des Raumes ca. 40db

Absorber an Wand und Decke (7cm Basotect mit 3cm Abstand zur Wand/Decke), Hochflorteppich. Hinter der Sitzposition ist der Raum noch unbehandelt (keine Absorber oder Diffusoren). Rechter Hand, neben dem Guardians Absorber kommt die Eingangstür (Thermoschutztür, noch nicht behandelt bzgl. Erstreflektion auch nicht nötig) In allen 4 Ecken deckenhohe Bassabsorber (48x48cm, Schaumstofflager, PUR Prisma)

Hier noch ein Bild des vorderen Bereiches:

Letzte Änderung: 31 Okt 2019 09:14 von thaslider.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustikoptimierung des U2 31 Okt 2019 09:11 #2

  • thaslider
  • thasliders Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 15
  • Dank erhalten: 3
Nun zu den Messungen:

Erste Messung in 1m Abstand zum Hochtöner, 0° File, 90db, Pure Direct



Man sieht schon, dass unter 30Hz nichts kommt. Laut Hersteller kann der Lautsprecher ab 33Hz spielen. Passt also. Die beiden Täler bei 80Hz und 127Hz sind hier auffällig? Später auf Sitzposition gemessen aber nicht vorhanden. Zu dem Peak bei 21Hz komme ich später noch.

Zweite Messung: Sitzposition 3,5m Abstand zur Leinwand, 2,8m Abstand zur Rückwand. Hier habe ich die Couch schon etwas geschoben. Erst mal ein paar Bilder der jeweiligen Pärchen (Front, Side Surround, Back Surround), welche gut übereinander liegen.

Front:



Auffällig sind die beiden Täler bei 106Hz und 136Hz. Eventuell die seitliche Tür? Aus Vergleichsmessungen, bei denen ich bei verschiedenen Frequenzen getrennt habe, werde ich die Front bei 40Hz oder 60Hz trennen um den vorderen Peak bei 40Hz abzusenken, was der Nachhallzeit auch zu Gute kommt.

Side Surround:



Auch hier wieder zwei Täler bei 120Hz und 208Hz. Trennung wird bei 60Hz sein.

Back Surround:



Da die Lautsprecher ab 113Hz bei Wandmontage angegeben sind werde ich diese bei 110Hz trennen.

Center:



Auch hier habe ich wieder Vergleichsmessungen bei verschiedenen Trennfrequenzen gemacht. Trennung auch hier bei 60Hz. Damit wird der Peak bei 42Hz runtergezogen.

Hier noch als Beispiel ein Wasserfalldiagramm der Front links:



Die Diagramme der anderen Lautsprecher sehen ähnlich aus. Der obere Frequenzbereich scheint generell zu passen, weshalb ich mich auf den unteren Bereich konzentriere.

SUB



Hier nun das Problemkind. Ich habe aufgrund der Raummaße eine Mode bei 21Hz und 42Hz gemessen. Nach Room Sim bei 23,5Hz und 47Hz. Und natürlich noch eine Senke bei 27Hz (Room Sim sagt hier 32Hz). Die Nachhallzeit ist hier dementsprechend miserabel.



Momentan spielt der Sub über den gesamten Frequenzbereich. Aus dem Diagramm zu sehen macht eine Trennung bei 80Hz hier Sinn. Die Front sollte den Bereich dann Auffüllen.
Da ich nur den Bereich bis 300Hz betrachten möchte hier ein Diagramm von Front links + rechts + SUB (Front bei 60Hz getrennt und Sub Übernahmefrequenz 80Hz)



Wie gedacht wird der Bereich rechts durch die Front LS aufgefüllt, so dass ich nun von ca. 50Hz aufwärts immer an den 300ms kratze.

Nun seid ihr gefragt. Nach dem vielen Input meinerseits dürft ihr mir etwas Output liefern. Ich würde mich freuen.

War mein Vorgehen bis hierher korrekt? Verbesserungpotential? Fehler?
Verbesserungen im Bassbereich. Was kann man machen. Zweiter SUB? MiniDSP?
Kann ich die 21Hz Mode vernachlässigen? Ich denke während eines Filmes wird wohl kein langanhaltender 21Hz Ton kommen.
Den Bereich um die 30Hz hätte ich aber schon gerne um einige db hochgezogen. Da fehlt gefühlsmäßig etwas der Druck im Gesicht. Nur wie komme ich von der Nachhallzeit in Sinnvolle Regionen?

Viele Grüße und danke fürs Lesen.
Marcus
Letzte Änderung: 31 Okt 2019 09:28 von thaslider.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustikoptimierung des U2 31 Okt 2019 09:38 #3

  • oto
  • otos Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 485
  • Dank erhalten: 83
morgen, hast du sehr gut gemacht :sbier:
ich würde bei R + L noch mal verschiedene einwinklungen messen.
den einbruch beim sub bekommst du mit einen DSP nicht weg, trozdem wäre er was ;) auslöschungen mit weiterer raumakustik, anderer aufstellung oder weiter subs.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustikoptimierung des U2 01 Nov 2019 15:48 #4

  • Moras
  • Morass Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 32
  • Dank erhalten: 6
Hallo, ich finde dein Heinkino ist echt gut geworden!

Zu deiner Bassproblematik:
Ich würde die 20 Hz vernachlässigen da die Frequenz wie du bereits geschrieben hast eher selten vorkommt, zudem wären bei so einer Wellenlänge Maßnahmen auch schwierig :boss:
Hast du die Messungen mit aktiviertem Audyssey gemacht, hast du die App?
Bezüglich deiner 30 Hz Problematik, hätte ich zwei Ideen :

1. Und auch am einfachsten, versuche mal mit nem dsp bzw. Mit Audyssey den Bassbereich etwas zu optimieren.

2. Ich denke leider, dass deine Bassabsorber bei den Raummaßen nicht ausreichen. Zudem bin ich nicht sicher ob das von dir hier verwendete Material ideal ist. Ich hab beim schaumstofflager leider keine technischen Daten gefunden.
Mein Vorschlag wäre hier mehrere oder ein großer selbstgebauter absorber mit höheren Kantenlängen aus Rockwool bzw. Sonosrock. Da kannst du wesentlich mehr Masse drin verbauen und preislich kostet das auch nicht die Welt. Und ich bin sicher das bewirkt um einiges mehr, und würde wahrscheinlich auch deine 20 Hz Problematik etwas verbessern :woohoo:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustikoptimierung des U2 01 Nov 2019 18:19 #5

  • pacey82
  • pacey82s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 210
  • Dank erhalten: 7
Sieht doch schon ganz gut aus. Die Bilder sind aus Stoff?

An Deiner Stelle würde ich mit der 30 Hz Problematik leben, hörst du diese denn im Kinobetrieb (Dröhnen)?

Ansonsten muss die Rückwand dran glauben, z.B. mit Plattenresonatoren. Wie Du bei mir siehst benötigst man dafür aber richtig Platz.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustikoptimierung des U2 02 Nov 2019 16:39 #6

  • thaslider
  • thasliders Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 15
  • Dank erhalten: 3
Erst mal danke für die Rückmeldungen.

@Moras: der Sub ist geschlossen. Ich habe auch schon offen gemessen, was aber zu noch mehr dröhnen geführt hat. Alle Messungen wurden ohne Audyssey gemacht. Alles im Pure Direct Mode. Bzgl. Position der Lautsprecher poste ich Montag noch ein Bild aus dem CAD. Dann sieht man den ganzen Raum von oben.
Bisher also kein Audyssey oder DSP im Einsatz. Die App habe ich auch nicht.
Mein Ziel ist es ohne diese Features so nah wie möglich ans Ziel zu kommen. Die Feinheiten dann per Audyssey oder DSP.

Mit meinen Ergebnissen aus der Pure Direct Messung zu den Trennfrequenzen werde ich nun eine Audyssey Einmessung machen und gucken was da raus kommt. Leider komme ich dieses Wochenende nicht mehr dazu.
Der PUR Schaumstoff ist wohl etwas schlechter als Basotect. Aber bei den tiefen Frequenzen kann Basotect wohl auch nichts mehr ausrichten. Eventuell probiere ich mal die hinteren Absorber auch noch nach vorne in die Ecken zu stellen um dort noch mehr Masse zu haben.

@pacey82: Im Kinobetrieb (Filme) merkt man nichts vom dröhnen. Bei der Hans Zimmer Live Bluray oder Bohemian Rhapsody Bluray merkt man an einigen Stellen ein Aufschaukeln des Tones. Also eher bei Musik.

Thema Absorberbau:
Hier habe ich lange überlegt wie ich Funktion und Optik / Deko vereinen kann. Die Absorber habe ich bedrucktem Fahnenstoff bespannt. Die Idee kam hier aus dem Forum. Ich habe das Ganze aber noch Auswechselbar gemacht. Wenn ich von den Bildern genug habe oder z.B. ein Themenabend stattfindet kann ich die Bilder einfach auswechseln.
Ich habe dazu Holzrahmen gebaut, umlaufend mit Dekomolton bespannt und stirnseitig Klettverschlüsse auf die Rahmen getackert. Auf das Bild wurde dann ebenfalls Klettband genäht. Hier noch ein Bild:



Gruß
Marcus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustikoptimierung des U2 02 Nov 2019 17:56 #7

  • Moras
  • Morass Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 32
  • Dank erhalten: 6
Top, das der Sub geschlossen ist.
Wenn du die Audyssey Einmessung machst, nicht erschrecken wenn danach alles etwas komisch klingt! Bei mir war dann alles zu hoch und leicht verzerrt, ganz seltsam. Lass deinen Ohren aber auch ein bißchen Zeit sich dran zu gewöhnen. Du kannst dann gut mit den Profilen spielen und schauen ob dann was passt. Wenn es gar nicht klingt, gibt es die Möglichkeit Audyssey über die App für alle Kanäle ausser dem Sub auszuschalten, so hab ich nach langem hin und her die beste Verwendung für mich gefunden, da mir der Klang meiner Lautsprecher unbehandelt am besten gefällt :big_smile:

Bezüglich der Bass Absorber könntest du, wenn dich die Überhöhung sehr stört, wie bereits geschrieben ne Bassfalle bauen (ist wohl die einfachste Maßnahme) die mit einer dünnen Folie bespannt ist und mit Mineralwolle mit einem guten längenbezogenen strömungswiederstand gefüllt ist. Wenn das für dich interressant sein sollte kann ich da mal die Dimensionen rausrechnen. Aber das Teil hätte sicherlich min. 80 cm Kantenlänge.
Es hat aber garantiert nen besseren Wirkungsgrad als Basotect und würde nur auf die Frequenzen unter 1000 Hz wirken.

Aber ich schlage vor wie von pacey82 geschrieben realistisch zu bewerten ob der Aufwand wirklich nötig ist da du wahrscheinlich schon einen super klang hast :dancewithme
Und vieleicht bringt ja Audyssey noch das fehlende Detail dazu.

Bin sehr auf deine Erkentnisse gespannt!

Bezüglich deiner selbst gebauten absorber: die sind klasse damit könntest du in Serie gehen :dance:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustikoptimierung des U2 02 Nov 2019 18:00 #8

  • Moras
  • Morass Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 32
  • Dank erhalten: 6

Nur so als Beispiel ich hab mir zu Testzwecken auch mal zwei Absorber mit Mineralwolle gebaut :mad:
(Keine Ahnung warum das Bild falschem ist)
Letzte Änderung: 02 Nov 2019 18:03 von Moras.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustikoptimierung des U2 02 Nov 2019 18:28 #9

  • blacksub
  • blacksubs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 214
  • Dank erhalten: 13
Hi Moras

Wo hast du denn den Druck machen lassen? Habe nämlich das gleiche Prinzip auch bei mir verbaut jedoch hat mein Druck bei weitem nicht eine so hohe Farbenpracht :shock:

Grüße Mario
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustikoptimierung des U2 02 Nov 2019 19:03 #10

  • Moras
  • Morass Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 32
  • Dank erhalten: 6
Die Frage ging wohl eher an thaslider bzw. Markus!
Würde mich aber auch interressieren :-)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustikoptimierung des U2 03 Nov 2019 06:11 #11

  • blacksub
  • blacksubs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 214
  • Dank erhalten: 13
Moras schrieb:
Die Frage ging wohl eher an thaslider bzw. Markus!
Würde mich aber auch interressieren :-)

Oh ja :mad: da habe ich mich definitiv verlesen :rofl:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustikoptimierung des U2 04 Nov 2019 08:14 #12

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 2224
  • Dank erhalten: 146
Hallo thaslider,

erstmal schönes Kino was du hier gemacht hast. Ich kenne die Nubert NuLine 284 und den Center NuLine CS-174. Gute Lautsprecher hatte ich selber mal da.
Allerdings wundern mich deine doch sehr welligen Messungen schon etwas da du ja den Raum nicht schlecht behandelt hast. Eckabsorber, seitlich für erste Reflexionen (schauen sehr gut aus) und Deckenabsorber.
Deine Messungen mit 1m Abstand zu den Hochtönern verstehe ich nicht, die sollten doch nicht soo extrem wellig sein. Sicher sieht man auch den raum etwas aber soo extrem?

Bleiben wir mal beim Sub der schaut schon echt heftig aus. Speziell die Nachhallzeit kann ich bei deinem Raum so gar nicht nachvollziehen. Und die 42Hz Mode muß ja heftig dröhnen so stark hatte ich das nicht mal in meinem damaligen Wohnzimmerkino und das drückt schon unangenehm auf die Ohren.

hab mal simuliert einen Sitzabstand von hinten mit 2,5m angenommen (bei 1,8m schauts besser aus).





Bei den Side Surrounds könntest du wahrescheinlich mit einem breitbandigen Filter die eklatante Erhöhung zwischen 1 kHz und 10kHz korrigieren. Sind die Messungen mit der Glättung variabel oder 1/6?
Hast du ein DSP im Einsatz oder nur Audyssey zur Verfügung?

Wenn ich ehrlich bin weiß ich gar nicht was ich dir da raten soll um Verbesserungen zu erreichen :think: . Vielleicht erst mal mit der Position des SUBs experimentieren.
Die Moden unter 50Hz ändern sich nur mit dem Sitzabstand von hinten bei aktuellen Standort des SUBs.

lg Alpi
Letzte Änderung: 04 Nov 2019 08:27 von alpenpoint.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustikoptimierung des U2 05 Nov 2019 12:00 #13

  • thaslider
  • thasliders Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 15
  • Dank erhalten: 3
Hi Mario, die Drucke habe ich bei mydisplays auf Fahnenstoff machen lassen. Wichtig beim Druck ist unter anderem der korrekte Farbraum, damit das auch mit der Druckmaschine passt. Also nicht einfach ein jpg file nehmen.
Da ich auch fotografisch unterwegs bin habe ich einen kalibrierten Monitor und arbeite mit Photoshop.
Grob erklärt: Mydisplays arbeitet z.B. mit dem Fogra39 Profil. D.h. ich wandle ein jpg file (meist) SRGB in CMYK um und stelle das richtige Profil (Fogra39) ein. Hier wird das Bild erst mal heller, da schwarz bei SRGB einen anderen Wert hat als bei Fogra39. Dann muss man halt noch etwas mit den Farben rumspielen. Bei recht farbenprächtigen Bildern ist das schwarz Problem nicht so auffällig. Bei dem Bild mit Yoda oder dem AVATAR Bild kommt es minimal gräulich rüber.

@Alpi: Ich werde die Messungen 1m vor Lautsprecher noch einmal wiederholen. Da die LS als linear gelten kommt mir das auch etwas komisch vor.
Ob die Leinwand so einen Einfluß hat? Die LS stehen ja auch recht nah am Rand der Leinwand.
Zum Thema SUB: Hier habe ich auch schon mit der Sitzposition gespielt und immer wieder gemessen. Deine Room Sim Ergebnisse werde ich mal bei mir nachstellen und mit meiner aktuellen Aufstellung gegenprüfen.
Beim Sub meine ich einen Fehler entdeckt zu haben, was ich aber noch nachstellen möchte:
SUB an SUB OUT1 und Verstärker für Körperschallwandler an SUB OUT2. Sobald ich den SUB OUT2 im Setup aktiviere (noch nichts angeschlossen) verbiegt es den Frequenzgang im SUB Bereich. Das werde ich aber noch nachstellen und hier berichten.
Hier noch ein Bild (Draufsicht) um die Aufstellung der LS zu sehen.

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Latenight, blacksub

Raumakustikoptimierung des U2 05 Nov 2019 12:12 #14

  • blacksub
  • blacksubs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 214
  • Dank erhalten: 13
Danke für deine Ausführliche Info Marcus :respect:

Dann weis ich jetzt wo mein Fehler liegt :blush:
Habe einfach das Original Poster mim Apfel abfotografiert und dann das genommen... So einen Aufwand wie du es gemacht hast habe ich leider nicht betrieben. Bin ich auch überhaupt nicht qualifiziert für :rofl:

Weil deine Farben sehen einfach nur genial aus :big_smile:

Grüße Mario
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustikoptimierung des U2 05 Nov 2019 14:39 #15

  • steinbeisser
  • steinbeissers Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1535
  • Dank erhalten: 144
Hast du auch mal getestet, wie es ist, wenn die Frontlautsprecher rechts und links neben der Leinwand stehen? Dadurch würde das Stereodreieck größer.

Die Poster sehen übrigens wirklich Klasse aus :respect:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustikoptimierung des U2 05 Nov 2019 18:28 #16

  • Opa Uwe
  • Opa Uwes Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 113
  • Dank erhalten: 26
Hallo Markus,

optisch tolles Kino mit viel Platz. Potential ohne Ende :sbier:

Mit einem Einzelsub wirst Du immer mit den von Dir beschriebenen Problemen leben müssen. Man kann mit Aufstellung und DSP etwas herumexperimentieren, aber die grundsätzlichen Probleme löst man damit nicht. Die Raumakustik lässt sich nicht überlisten. Nicht ohne Grund "fahren" die Fortgeschrittenen hier ein DBA.


Vielleicht eine ganz kleine Anregung, mit wenig Aufwand, wäre vielleicht, probehalber den Subwoofer exakt mittig an der Frontwand aufzustellen, gern auch mit der Membran Richtung Wand 2..3 cm Abstand.
Das wäre dann die Minimalstkonfiguration für ein unbedämpftes SBA.
Dann messen/ hören wo der Bass am ausgewogensten klingt und dort den Hörplatz installieren ( nach der Theorie müssten dass das 0,38 fache der Raumlänge von der Rückwand sein).

LG

Uwe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustikoptimierung des U2 05 Nov 2019 18:36 #17

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 2224
  • Dank erhalten: 146
@ thaslider
Ob die Leinwand so einen Einfluß hat?

Kann ich mir nicht vorstellen wenn sie akustisch transparent ist. Ich würd noch mal messen.

Zum Thema SUB: Hier habe ich auch schon mit der Sitzposition gespielt und immer wieder gemessen. Deine Room Sim Ergebnisse werde ich mal bei mir nachstellen und mit meiner aktuellen Aufstellung gegenprüfen.

Ich kann dir nur empfehlen mit REW zu simulieren ist wirklich einfach!
Beim Sub meine ich einen Fehler entdeckt zu haben, was ich aber noch nachstellen möchte:
SUB an SUB OUT1 und Verstärker für Körperschallwandler an SUB OUT2. Sobald ich den SUB OUT2 im Setup aktiviere (noch nichts angeschlossen) verbiegt es den Frequenzgang im SUB Bereich. Das werde ich aber noch nachstellen und hier berichten

Kann ich auch nicht ganz nachvollziehen aber berichte mal.

lg Alpi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustikoptimierung des U2 09 Nov 2019 08:13 #18

  • thaslider
  • thasliders Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 15
  • Dank erhalten: 3
Hallo Zusammen,
ich habe etwas Zeit gefunden und meine Messungen noch einmal wiederholt und verifiziert. Grundsätzlich waren meine ersten Messungen im Pure Direct Mode i.O.
Wenn ich nun mit Audyssey einmesse und dieses aktiviere bekomme ich folgende Kurven (Positionen der LS noch nicht verändert. Diagramm zeigt L+R+SUB):





Audyssey hat hier gute Arbeit geleistet und den Bereich zwischen 20 und 50Hz gut „behandelt“. Die Nachhallzeit im Tieftonbereich ist unverändert. Mit einem DSP ist hier wohl "nichts mehr zu holen".

Mein angesprochener Fehler: Wenn nach der Einmessung mit Audyssey nachträglich der SUBOUT 2 aktiviert wird, wird automatisch Audyssey deaktiviert und ich habe beim Messen wieder die PURE DIRECT Kurven erhalten. BA lesen hilft manchmal :D . Dies liegt daran, dass die beiden SUBOUT nicht getrennt behandelt werden können. Der Marantz will dann neu einmessen, da ja dann zwei Subwoofer erwartet bzw. angeschlossen sind und neu gemessen werden muss. Bei Vorstufen/AVR mit getrennt regelbaren SUBOUT ist das nicht der Fall (einige Yamaha).
Damit ich nun meine Körperschallwandler korrekt anbinden kann muss ich mit einem Y-Kabel auf den SUBOUT 1 gehen. Hier greife ich dann das korrigierte SUB Signal ab, was man eigentlich nicht will. Lösung: MiniDSP einschleifen und die Audyssey Korrektur für die Körperschallwandler rückgängig machen. Dann noch beliebig Frequenzen eingrenzen und den Pegel anpassen. Soweit die Kurzfassung.

Falls doch ein MiniDSP angeschafft wird, kann ich ja den zweiten Eingang für den SUB verwenden und hier auch noch etwas rumspielen.
Bzgl. des MiniDsp würde ich das einfache MiniDsp 2x4 holen. Beim Plugin bin ich ratlos. Was ist hier das richtige? Ziel ist es je einen Eingang auf zwei Ausgänge zu legen und mit unterschiedlichen EQ zu belegen. Ich denke 2way Advanced oder 2way Advanced 21 sollte passen.

@Alpi:
Die Room Simu habe ich mal nachvollzogen. Bis auf die Absorbtionswerte soweit klar. Wo kommen deine Absorbtionswerte im Room Sim her? Für die Werte habe ich irgendwie noch kein Gefühl.
Ich habe einige Messungen gemacht mit einem Abstand von 2,3m – 2,9m von der Rückwand entfernt. Bei 2,8m von hinten (3,5m Leinwandabstand) scheint mir die Messkurve am besten. Das stimmt auch mit dem von Opa Uwe erwähnten Wert von 0,38xRaumlänge (0,38x7,25=2,75) von hinten überein. So habe ich es auch im CAD geplant, da später noch eine zweite Sitzreihe dazukommen soll.



Verschiedene SUB Positionen und Ausrichtungen habe ich auch schon probiert. Chassis nach rechts, nach links, an die Wand gedreht… Am meisten tut sich hier etwas ab 30 Hz. Am besten sieht hier die blaue Kurve aus, wenn man von meinen eingestellten 85db ausgeht und linear sein möchte.



- Darstellung der Kurven alle VAR
- Nur Audyssey verfügbar, kein DSP (hier bin ich noch am probieren ob sich das Lohnt)
- Ein zweiter SUB ist natürlich eine Option. Kostet natürlich wieder etwas. Von daher erst mal schauen, was man ohne einen zweiten erreichen kann.
- Die erneuten Messungen 1m vor dem LS wiederhole ich noch bei Gelegenheit

Gestern war erst mal Technik und Kinovorführung mit Geschäftskollegen. Meine Arbeit wurde gewürdigt. Alle waren zufrieden. Balsam für die Seele und Rechtfertigung für den Aufwand den ich (gerne) betreibe.
Was ich noch machen möchte ist den hinteren Bereich noch etwas akustisch optimieren, da dieser noch recht hellhörig ist (noch keine Absorber oder Diffussoren). Dazu wird ja auch mal wieder in einem anderen Thread kräftig pro und contra argumentiert.

Schönes Kinowochenende
Marcus
Letzte Änderung: 09 Nov 2019 08:14 von thaslider.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustikoptimierung des U2 10 Nov 2019 17:42 #19

  • Moras
  • Morass Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 32
  • Dank erhalten: 6
Hallo Marcus,
ich komm auch gerne mal zwecks Würdigung deiner Arbeit vorbei :sbier:

Bezüglich der Körperschallwandler und Audyssey würde ich erst mal testen wie sehr die Korrekturen überhaupt Einfluss auf den Wandler haben, bei mir hat die Korrektur keine spürbaren Änderungen bewirkt. Du kannst in der App super schauen was Audyssey gemacht hat. :yoda:
Viele Grüße Moras
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Raumakustikoptimierung des U2 10 Nov 2019 17:59 #20

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 2224
  • Dank erhalten: 146
thaslider schrieb:
@Alpi:
Die Room Simu habe ich mal nachvollzogen. Bis auf die Absorbtionswerte soweit klar. Wo kommen deine Absorbtionswerte im Room Sim her? Für die Werte habe ich irgendwie noch kein Gefühl.

Ich hab Daumen mal Pi 0.3 ich denke das heisst 30% Absorbtion eingestellt.
Verschiedene SUB Positionen und Ausrichtungen habe ich auch schon probiert. Chassis nach rechts, nach links, an die Wand gedreht… Am meisten tut sich hier etwas ab 30 Hz. Am besten sieht hier die blaue Kurve aus, wenn man von meinen eingestellten 85db ausgeht und linear sein möchte.

Stell doch mal den SUB ganz an die Wand nicht dass du hier einen SBIR Effekt hast bei der Senke bei 28Hz, da kann auch ein DSP nix machen.

- Nur Audyssey verfügbar, kein DSP (hier bin ich noch am probieren ob sich das Lohnt)
- Ein zweiter SUB ist natürlich eine Option. Kostet natürlich wieder etwas. Von daher erst mal schauen, was man ohne einen zweiten erreichen kann.

Ja ein zweiter SUB ist sicher nicht verkehrt und ein miniDSP auch nicht!
Gestern war erst mal Technik und Kinovorführung mit Geschäftskollegen. Meine Arbeit wurde gewürdigt. Alle waren zufrieden. Balsam für die Seele und Rechtfertigung für den Aufwand den ich (gerne) betreibe.
Was ich noch machen möchte ist den hinteren Bereich noch etwas akustisch optimieren, da dieser noch recht hellhörig ist (noch keine Absorber oder Diffussoren). Dazu wird ja auch mal wieder in einem anderen Thread kräftig pro und contra argumentiert.

Ja schaut alles sehr gut aus was du bisher gemacht hast! Müßtest halt mal probieren ob es dir besser gefällt wenn du hinten Absorbierst. Mal testen mit matratze, polster oder was sonst noch rumliegen hast.
Schönes Kinowochenende
Marcus

Ebenfalls, wir hatten gestern auch Spaß im Kino!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.211 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok