Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: (Sinnvolle) Verwendung von Diffusoren im Heimkino

(Sinnvolle) Verwendung von Diffusoren im Heimkino 05 Nov 2019 17:52 #1

  • psxavatar
  • psxavatars Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 167
  • Dank erhalten: 29
Ich stehe gerade vor der Frage, an welchen Stellen ich Diffusoren in meinem Kellerheimkino einsetze, um den Klang etwas mehr zu "öffnen". Angedacht ist, dass ich an den drei Reflexionspunkten vorne, jeweils oberhalb der Absorber einen Diffusor anbringe. Ist die Anordnung sinnvoll bzw. kann der Diffusor dann überhaupt wirken? Die vorderen Boxen strahlen ja primär in die Absorber rein (gerade Linie vom Hochtöner zum Reflektionspunkt an der Wand). Der Diffusor ist oben drüber angebracht...

An der Rückwand bringe ich den Diffusor in der Mitte zwischen den Back Surrounds auf 90cm Höhe (Mitte des Diffusors) an. In der Position bekommt er die Schallwellen der Front LS direkt ab. Da sollte es ja keine Probleme geben.

Danke euch!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

(Sinnvolle) Verwendung von Diffusoren im Heimkino 05 Nov 2019 18:02 #2

  • Opa Uwe
  • Opa Uwes Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 113
  • Dank erhalten: 26
Fein,

das wird ein interessanter Faden. Da treffen wieder Welten aufeinander. :)

Meiner Meinung nach installieren die meisten die Diffusoren aus dem Gefühl heraus, an der Akustik kann man immer etwas tun und schaden tun die Diffusoren ja grundsätzlich nicht, allso auf!

Dann kommen die berühmten Fotos mit den Aufnahmestudios, deren Decken und Wände nur aus Stäbchen bestehen.

Die Wirkung der Diffusoren scheint sich ja nicht messen zu lassen, man ist hier wohl in der Praxis noch immer empirisch unterwegs.

Freue mich auch auf kommende Beiträge :sbier:

LG

Uwe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: psxavatar

(Sinnvolle) Verwendung von Diffusoren im Heimkino 05 Nov 2019 18:30 #3

  • psxavatar
  • psxavatars Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 167
  • Dank erhalten: 29
Hier kommt mal ein Bild, wie die Situation gerade ist:




Die Duffusoren kämen über die Absorber. Aus anderen Diskussionsreihen habe ich mitgenommen, dass "diffuse it or loose it" gilt. Demnach würde man nicht nur auf die direkten Reflexionspunkte setzen. Nichts anderes macht man ja auch mit der Decke, wenn man Skyline Diffusoren einsetzt.

Vermutlich ist es schwer eine Aussage zu bekommen, ob die Diffusoren oberhalb der Absorber (vermutlich dann 80cm Höhe bis etwas unterhalb des Deckenfrieses) wenige/mittel/viel bringen, oder?
Letzte Änderung: 05 Nov 2019 18:30 von psxavatar.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

(Sinnvolle) Verwendung von Diffusoren im Heimkino 05 Nov 2019 18:47 #4

  • Opa Uwe
  • Opa Uwes Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 113
  • Dank erhalten: 26
Na ja, "diffuse it or loose it" sind solche Sprüche, genau wie Ethan Winers "absorb the deep, diffuse the high and mid" die alles oder nichts sagen.

Wenn Ethan als Koryphäe so etwas sagt, würden wir alle es falsch machen mit unseren Breitbandabsorbern...

Man muss immer den Zusammenhang sehen.

Natürlich bietet es sich bei Dir an, oberhalb der Absorber Diffusoren einzubauen. Wird sicherlich etwas zu Verbesserung und keinesfalls zur Verschlechterung der Raumakustik beitragen.

Im Moment sehe ich aber auf deinem Foto eher etwas Handlungsbedarf bei dem doch recht starken Höhenversatz zwischen Center und L/R., warum steht der Center auf dem Kopf? :opi:

LG

Uwe
Letzte Änderung: 05 Nov 2019 18:49 von Opa Uwe.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

(Sinnvolle) Verwendung von Diffusoren im Heimkino 05 Nov 2019 19:14 #5

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 2224
  • Dank erhalten: 146
Was sich mir nicht erschließt - warum liegt der Center, unbedingt stehend so wie die Mains. Ist ja eh hinter einer akustisch transparenten Leinwand.
Liegend ist ja nur notwendig wenn er unter die Leinwand muß!
So tolle Lautsprecher sollten schon optimal aufgestellt werden!

lg Alpi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

(Sinnvolle) Verwendung von Diffusoren im Heimkino 05 Nov 2019 19:23 #6

  • psxavatar
  • psxavatars Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 167
  • Dank erhalten: 29
Ich hatte mich bei der Aufstellung an Lars Mettes Set Up der B&W CT800 Serie orientiert. Er hatte den Center ebenfalls liegend hinter LW platziert. Die Idee ist, dass der Ton die LW besser ausfüllt und breiter aus der Mitte kommt. Ich hatte es getestet und mir hat es sehr gut gefallen. Die Hochtöner sind in einer Flucht. Der Mitteltöner ist etwas nach oben versetzt und ist damit mittig im Bild.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

(Sinnvolle) Verwendung von Diffusoren im Heimkino 05 Nov 2019 19:46 #7

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 2224
  • Dank erhalten: 146
Generell wird das eigentlich nicht gemacht wenn hier im Forum mal die Bauberichte durchliest sieht man das eigentlich nicht so aber wenns dir gefällt ist's ja in Ordnung!

Lars Mette hat ja auch ein sehr spezielles DBA gemacht das wurde ja auch kontrovers diskutiert! ;)

lg Alpi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

(Sinnvolle) Verwendung von Diffusoren im Heimkino 05 Nov 2019 20:36 #8

  • MichaelH
  • MichaelHs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 79
  • Dank erhalten: 10
Das sieht aber nach einem dedizierten Center aus, wenn man den aufstellt, dann ist der Hochtöner neben dem Mitteltöner. Wenn stehend, dann vielleicht besser 3 gleiche.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

(Sinnvolle) Verwendung von Diffusoren im Heimkino 05 Nov 2019 20:38 #9

  • Scorpion66
  • Scorpion66s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 118
  • Dank erhalten: 21
Das sind ja amtliche Trümmer. Mal zum Verständnis: wird zusätzlich noch ein DBA eingesetzt? Wenn ja, wo liegt dann die Trennung zw. Main und Sub( DBA)? 80Hz?

Zu Diffusoren: welche sind als Wanddiffusor geplant? 1D QRD oder 2D QRD? Oder andere?

PS: zur Aufstellung, ich hätte die Mains höher gesetzt( Oberkante vom Center) Center um 180grad gedreht angeordnet

Gruß

Scorpion66
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

(Sinnvolle) Verwendung von Diffusoren im Heimkino 05 Nov 2019 20:49 #10

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 2224
  • Dank erhalten: 146
MichaelH schrieb:
Das sieht aber nach einem dedizierten Center aus, wenn man den aufstellt, dann ist der Hochtöner neben dem Mitteltöner. Wenn stehend, dann vielleicht besser 3 gleiche.

Die Chassi kannst du anorden wie du willst bei dem LS.

lg Alpi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

(Sinnvolle) Verwendung von Diffusoren im Heimkino 05 Nov 2019 20:56 #11

  • MichaelH
  • MichaelHs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 79
  • Dank erhalten: 10
alpenpoint schrieb:
Die Chassi kannst du anorden wie du willst bei dem LS.

Aha, dann bin ich auch für stellen ;)
Letzte Änderung: 05 Nov 2019 20:57 von MichaelH.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

(Sinnvolle) Verwendung von Diffusoren im Heimkino 05 Nov 2019 22:20 #12

  • psxavatar
  • psxavatars Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 167
  • Dank erhalten: 29
Da ich bautechnisch an einem Punkt bin, wo ich den Center nur mit größerem Aufwand und Sauerrei (Sonorock) umpositionieren könnte, werde ich daran nichts mehr ändern. Wie auch schon geschrieben, gefällt mir den Klang subjektiv auch sehr gut!

Ein DBA kann ich leider nicht realisieren, da der Raum unsymmetrisch ist. Er verängt sich nach hinten um etwa 65cm (links und rechts). Daher ein SBA mit 4 Peerless XXLS 12 Subs.

Das soll der Diffusor für die hintere Holzkonstruktion, zwischen die Back Surrounds, werden. Insg. drei Stück mit jeweils ca. 5 cm Abstand dazwischen:

www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/qrd-..._content=app_android

Für die Seiten (oberhalb Erstreflexionen der L/C/R Lautsprecher) habe ich an die QRd13 gedacht, allerdings 80cm hoch.

www.schmiedeberg7tonstudio.de/schmiedebe...e/qrd-13-diffusoren/

An die Decke kommen die Artnovion Myron E.
Letzte Änderung: 05 Nov 2019 22:29 von psxavatar.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

(Sinnvolle) Verwendung von Diffusoren im Heimkino 05 Nov 2019 22:25 #13

  • psxavatar
  • psxavatars Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 167
  • Dank erhalten: 29
Hier noch ein Bild zur hinteren Holzkonstruktion.


Letzte Änderung: 05 Nov 2019 22:26 von psxavatar.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

(Sinnvolle) Verwendung von Diffusoren im Heimkino 05 Nov 2019 23:03 #14

  • Scorpion66
  • Scorpion66s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 118
  • Dank erhalten: 21
psxavatar schrieb:
Da ich bautechnisch an einem Punkt bin, wo ich den Center nur mit größerem Aufwand und Sauerrei (Sonorock) umpositionieren könnte, werde ich daran nichts mehr ändern. Wie auch schon geschrieben, gefällt mir den Klang subjektiv auch sehr gut!

Ein DBA kann ich leider nicht realisieren, da der Raum unsymmetrisch ist. Er verängt sich nach hinten um etwa 65cm (links und rechts). Daher ein SBA mit 4 Peerless XXLS 12 Subs.

Das soll der Diffusor für die hintere Holzkonstruktion, zwischen die Back Surrounds, werden. Insg. drei Stück mit jeweils ca. 5 cm Abstand dazwischen:

www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/qrd-..._content=app_android

Für die Seiten (oberhalb Erstreflexionen der L/C/R Lautsprecher) habe ich an die QRd13 gedacht, allerdings 80cm hoch.

www.schmiedeberg7tonstudio.de/schmiedebe...e/qrd-13-diffusoren/

An die Decke kommen die Artnovion Myron E.

OK, das ist ja alles schon schlüssig. Beim SBA würde ich mal probieren die Front als fullrange laufen lassen, wäre echt schade die zu begrenzen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: psxavatar

(Sinnvolle) Verwendung von Diffusoren im Heimkino 06 Nov 2019 11:24 #15

  • hocky
  • hockys Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 884
  • Dank erhalten: 126
Scorpion66 schrieb:
OK, das ist ja alles schon schlüssig. Beim SBA würde ich mal probieren die Front als fullrange laufen lassen, wäre echt schade die zu begrenzen.

Warum sollte man das tun? Dann spielen sowohl die Fronts als auch das SBA untenrum im gleichen Frequenzbereich und müssen entsprechend angepasst werden. Ganz zu schweigen von der ungleichmäßigen Anregung der Moden.
Genau um das zu vermeiden setzt man doch ein SBA/DBA ein.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

(Sinnvolle) Verwendung von Diffusoren im Heimkino 06 Nov 2019 12:27 #16

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 2982
  • Dank erhalten: 742
Ihr denkt aber noch an das eigentliche Thema?
Andreas hat ja auch einen baubericht.

P.S.: Center quer hab ich auch
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

(Sinnvolle) Verwendung von Diffusoren im Heimkino 06 Nov 2019 13:20 #17

  • psxavatar
  • psxavatars Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 167
  • Dank erhalten: 29
Danke für die vielen Anregungen und auch kritischen Anregungen. Genau deswegen schätze ich den Austausch mit euch :sbier:. Um das Thema SBA / Trennung abzuschließen die Info, dass ich wohl bei 50 Hz trennen werde. Werde aber auchbda sicherlich nochmal ne Einschätzung brauchen, ob das passt.

Was das Topic angeht, bin ich auf Basis eurer Rückmeldungen, Andi, Jochen und Usel hatten sich u.a. dankenswerterweise auch schon dazu geäußert, zu der Überzeugung gekommen, dass weniger schallharte glatte Flächen besser sind, d.h. Diffusoren sind der Akustik zuträglich, auch wenn sie nicht direkt am Reflexionspunkt sitzen. D.h. auf meine Situation übertragen, sollten Diffusoren oberhalb der Absorber für L/C/R einen Klanggewinn bringen. Für die Rückwand werden diese sicherlich den gleichen Effekt haben, mit dem Unterschied, dass ich dieser tiefer aufhängen werde, damit sie direkt(er) von L/C/R angespielt werden können.

Sofern es Anmerkungen zu den weiter oben genannten geplanten Diffusoren gibt, sehr gerne.

Unabhängig davon stelle ich mir die Frage, warum Skyline Diffusoren so teuer sein müssen? :think: Egal, kaufe sie ja trotzdem :rofl:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

(Sinnvolle) Verwendung von Diffusoren im Heimkino 06 Nov 2019 13:24 #18

  • hocky
  • hockys Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 884
  • Dank erhalten: 126
Noch ein Kommentar nicht direkt zu Diffusoren, aber zu Deinen Absorbern: diese würde ich persönlich noch etwas höher setzen.
Die schließen ja aktuell quasi mit der Oberkante der LS ab, die würde ich locker nochmal so einen halben Meter höher ziehen.

Da habe ich jetzt aber keine wissenschaftlich fundierte Erklärung für, sagt mir eher mein Bauch. ;)

EDIT: Da ich ja schon was zum Topic gesagt habe, erlaube man mir noch eine weitere OT-Bemerkung: ;)
Mit der Trennung bei 50Hz beschneidest Du Dich künstlich um die Vorteile eines SBA/DBA im Bereich >50Hz. Das würde ich aus o.g. Gründen nicht tun.
Die weitere Diskussion dazu wäre aber in der Tat in einem separaten Thread sinnvoll. :sbier:
Letzte Änderung: 06 Nov 2019 13:26 von hocky.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

(Sinnvolle) Verwendung von Diffusoren im Heimkino 06 Nov 2019 13:54 #19

  • oto
  • otos Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 485
  • Dank erhalten: 83
psxavatar schrieb:
Sofern es Anmerkungen zu den weiter oben genannten geplanten Diffusoren gibt, sehr gerne.
klar die gibt es ;)
zuerst müssen wir mal klären was so ein diffusor macht. meiner auffassung nach, wird auftreffender schall nach vielen seiten gebrochen und unterschiedlich reflektiert. dadurch werden die laufzeiten der reflexionen verlängert und der raum hört sich größer an. das mal als sehr kurze erklärung ;)

seid einiger zeit verfolge ich mit großem interesse, die diskusion das es gar nicht so gut ist die erstreflextionspunke zu dämmen. da ist schon einiges dran, auch wenn ich für mich endschieden habe beim kino betrieb das ein wenig anders zu handhaben.
doch wenn ich das jetzt auf dein vorhaben diffusoren vorne anzubriegen deute, selbst ohne die info über die erstreflextionspunke, sehe ich daran keinen mehrwert.
vor allem wenn dein raum hinten schmaler wird, würde ich nur ab sitzbereich bis nach hinten den raum öffnen mit diffusoren :sbier:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

(Sinnvolle) Verwendung von Diffusoren im Heimkino 06 Nov 2019 14:31 #20

  • psxavatar
  • psxavatars Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 167
  • Dank erhalten: 29
Danke, Hocky! Bzgl. der Höhe der Absorber hatte ich die Überlegung, dass ich den Direktschall der LS bestmöglich auffangen möchte. L und R LS sind 1 m hoch, genauso wie der Absorber. Aktuell sind die Absorber etwas höher als Oberkante LS aufgestellt. Würde ich sie noch höher hängen, würde der untere Tieftöner gegen die schallharte Wand spielen...Weitere Überlegung war, dass ich den darüber liegenden Platz gewonnen hätte für Diffusoren.

Deine Gedanken zur 50Hz Trennung interessieren mich sehr, da ich da noch nicht optimal eingelesen bin bzw. Erfahrung habe. Gerne auch, wenn es den Rahmen nicht sprengt, per PN oder hier im Thread.

Deine Sichtweise, Oto, führte dazu, dass ich die Sinnhaftigkeit der Platzierung vorne nochmal geklärt wissen wollte. Laut meinen Gesprächen mit zwei Akustikern, wurde mir nicjt davon abgeraten, allerdings verdienen sie auch am Material was sie an den Mann bringen...Deswegen war mir eine unabhängige Meinung wichtig.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.181 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok