Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Ablagesystem

Ablagesystem 26 Dez 2016 23:40 #1

  • Birdie
  • Birdies Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 994
  • Dank erhalten: 164
Hallo zusammen,

nun glaube ich nicht, dass ich eine irgendwie besonders große Filmsammlung habe und daher frage ich mich, wie Ihr das Problem der Systematischen Filmablage gelöst habe.
zZt ca 1100 Medien wollen irgendwie gefunden werden.
Gaaanz früher habe ich das irgendwie thematisch versucht, das ging noch, solange es eine Übersichtliche Anzahl Filme war und vor allem, so lange noch Platz in den Fächern war. (Hat halt der x-te Superheldenfilm einfach daneben gepasst.)

Diese guten, alten Zeiten sind leider vorbei und so lege ich seit einiger Zeit die Filme einfach in der Reihenfolge, wie ich sie kaufe/schaue, einachfach der Reihe nach in die Fächer.

Ich habe eine kleine Datenbank, die die Filme erfasst, und da ich zunehmend Schwierigkeiten habe, einen Film wieder zu finden, überlege ich diese zu nutzen, um ein weiteres Feld "Fachnummer" einzuführen.
Im Frontend der Anwendung wir dann zB so ein Bild angezeigt, dass eine Fachnummer ausweist:



Wie löst Ihr das, wie findet Ihr den Film XYZ?

Kann mir nicht vorstellen, dass irgend jemand auswendig weiß, wo welcher seiner x-tausend Filme liegt. (Nein, ich will nicht rippen.....!)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ablagesystem 27 Dez 2016 09:10 #2

Ein Problem, auf dass jeder Sammler früher oder später trifft. Auch wir hatten schon Situationen, wo letztendlich ein anderer Film ausgewählt wurde, weil ich den gewünschten nicht in zumutbarer Zeit gefunden habe.

Also bei thematischer Sortierung (Genre) stößt man sehr schnell auf Probleme, da nicht jeder Film zweifelsfrei zugeordnet werden kann und bei entsprechender Sammlungsgröße weitere Unterteilungen nötig werden..
Letztendlich bleiben nur zwei Möglichkeiten, wie das auf Dauer halbwegs funktioniert. Entweder alphabetisch (dann muss man halt ab und zu wieder Platz schaffen und nachrücken lassen) oder chronologisch nach Erwerb (da braucht man dann ein "Lagerortsystem mit Datenbank" mit entweder Einzelnummerierung und -kennzeichnung der Filme (Modell Videothek) oder über Bereiche wie von Dir aufgezeigt). Beides ist mit Arbeit verbunden, würde aber sagen, dass bei alphabetischer Sortierung noch der geringere Aufwand ist, zumindest dann, wenn sich das Ganze auf einen "Lagerplatz" beschränkt. Außerdem ist das dann auch für "Außerstehende" (Familie) leichter nachzuvollziehen.

Wobei man auch da an die Grenzen stößt, z.B. bei Sammelboxen, die alphabetisch nicht zusammenhängende Filme enthalten oder bei Sonderverpackungen, die man nicht im Regal haben will oder kann. Die Hitchcock-Box wäre so ein Beispiel für beides.
Letzte Änderung: 27 Dez 2016 09:11 von Last Action Hero.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ablagesystem 27 Dez 2016 09:32 #3

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1911
  • Dank erhalten: 104
Wäre nicht eine einfache fortlaufende Nummerierung der Filme das einfachste? Schublade 1 - Film 1 bis 50, Schublade 2 - Film 50 bis 100 usw.
Natürlich braucht man noch eine Liste mit den Filmen und ihren Nummern sollte sogar in einer einfachen Excel Liste machbar sein.
Da sollte man doch in kürzester Zeit jeden Film finden.


lg, Alpi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ablagesystem 27 Dez 2016 09:59 #4

Natürlich braucht man noch eine Liste mit den Filmen und ihren Nummern sollte sogar in einer einfachen Excel Liste machbar sein.
Dazu muss man aber erst einmal die 1100 Filme im Excel haben. Außerdem muss man jedes Mal in die Datei, wenn man was sucht. Aber prinzipiell ist es ja das, was Stefan angedacht hat.

Ich verwalte meine Filme in MyMovies. Da erfolgt die Erfassung durch Barcodescan. Schneller geht es nicht. Da gäbe es auch genügend Rubriken, um einen Lagerplatz hinzuzufügen. Trotzdem werde ich zukünftig meine Sammlung alphabetisch sortieren (wenn ich mal meinen "Filmlagerraum" fertig habe).
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ablagesystem 27 Dez 2016 10:42 #5

  • gomrack
  • gomracks Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 142
  • Dank erhalten: 14
Hi,

wir verwenden auch die alphabetische Sammlung. Ebenso scanne ich alle Filme mit MyMovie ein damit meine Datenbank stehts aktuell ist. Wir verfahren mit neuen Filmen so: ein Regalboden ist für Neuzugänge die da unsortiert drin stehen. Nach gewisser Zeit kommen die dann an den richtigen Platz.

Gruß
Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ablagesystem 27 Dez 2016 18:11 #6

  • Birdie
  • Birdies Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 994
  • Dank erhalten: 164
Wie gesagt, ursprünglich hab ich nach Themen (Superhelden/SciFi/Schnulzen...) probiert, was aber relativ schnell nur noch ich durchblickt habe.
Alle anderen der Familie "durften" suchen.
Das Alphabethische Muster wäre auch mMn das logischste, aber da die Fächer für ca. 33 BluRays sind, müsste ich beim 34sten nicht nur einen in das nächste Fach stellen, sondern von da wieder in das nächste usw usf... durch zZt 35 Fächer macht das einen ganz schönen Aufwand.

Einfach nach Nummern, die Tabelle hätte ich schon, wenn auch also SQL Datenbank :dry: :



Die umkreiste Tabelle hätte ein entspr. Feld "FilmID"

Nur habe ich halt einige, die ist besonders hinstelle, zB Hab ich das komplette Fach 1 mit "nur" Pan's Layrinth und 2 Gentle Giant Figuren, und auch in anderen Fächern stehen teilweise Ausgaben oder Filme, die ich der Optik oder Ausgabe wegens gesondert stehen haben möchte.
Das würde ein Nummernsystem überfordern, sofern man nicht zus. irgendwie in der Tabelle pflegt, wo die Filme "wirklich" sind.

Ich hab die DB jetzt um ein paar Seiten erweitert und das Feld "Ablage" hinzugefügt.

Auf der Webpage sieht das dann so aus:



Durch Klicken auf den Ablageort erscheint eine Übersicht, wo das ist:



Klickt man hier auf ein anderes Fach, kann man nach einer weiteren Bestätigung, um versehentliche Änderungen zu verhindern, das Fach ändern.




Funktioniert soweit, muss jetzt nur erstmal alle Filme durchgehen, wo die gerade sind. :dry:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ablagesystem 27 Dez 2016 21:16 #7

Für Deine Situation sicherlich das Beste, weil wie ich schon schrieb ...
würde aber sagen, dass bei alphabetischer Sortierung noch der geringere Aufwand ist, zumindest dann, wenn sich das Ganze auf EINEN "Lagerplatz" beschränkt.
...was bei Dir offensichtlich nicht der Fall ist.

Wie voll ist denn Dein Archiv schon? Ich befürchte, dass der Platz über kurz oder lang im Kino nicht mehr ausreichen wird.

Ich hatte ja am Anfang auch geplant, die Filme im Kino unterzubringen, aber das dann schnell aufgegeben.
Letzte Änderung: 27 Dez 2016 21:17 von Last Action Hero.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ablagesystem 27 Dez 2016 21:35 #8

  • Birdie
  • Birdies Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 994
  • Dank erhalten: 164
Ja, der Platz ist endlich... :-( Aktuell passen in 25 noch ca 12 rein, dann ist noch 32-35 leer. (Ca weitere 200Stk) Der Rest ist voll.
Danach gibt es schon Pläne im Vorraum unter den Tischen nochmal Schübe im Stil des Brillenfachs zu bauen. (Aus optischen Gründen würde ich das aber mögl. vermeiden, kann aber sein, dass da kein Ausweg existiert.)
Da sollten 5 Schübe gehen, das sollten rund weitere 650-700Stk bringen.
Bei aktueller Wachstumsrate (ca. 150/Jahr) sollte das noch 6-7Jahre reichen....
Danach hoffe ist ist meine Tochter ausgezogen und ich kann einen Archivraum planen :rofl:

Im Notfall könnte ich noch meinen Technikschubkasten, rechts unter der Leinwand, in ein Lager umbauen, das wären weitere ca. 350Stk..
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ablagesystem 26 Jan 2017 01:01 #9

  • Iron Man
  • Iron Mans Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 310
  • Dank erhalten: 14
Darf ich fragen was gegen einen Rip spricht? Keine Sorge, ich will dich nicht davon abbringen, mich wundert es nur etwas.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ablagesystem 26 Jan 2017 14:01 #10

  • Birdie
  • Birdies Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 994
  • Dank erhalten: 164
Ich habe nie von Rip gesprochen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ablagesystem 26 Jan 2017 14:15 #11

  • Iron Man
  • Iron Mans Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 310
  • Dank erhalten: 14
Birdie schrieb:
Ich habe nie von Rip gesprochen

In deinem Ausgangspost stand "(Nein, ich will nicht rippen.....!)". Daher meine Frage.
Letzte Änderung: 26 Jan 2017 14:15 von Iron Man.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ablagesystem 26 Jan 2017 14:42 #12

Mal die Platzersparnis außen vor (wobei man die Discs ja trotzdem irgendwo aufbewahren muss) steht der Aufwand, eine Sammlung in vierstelliger Höhe zu rippen in keinem sinnvollen Verhältnis zum Komfortgewinn.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ablagesystem 26 Jan 2017 15:01 #13

  • Iron Man
  • Iron Mans Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 310
  • Dank erhalten: 14
Komfortgewinn vielleicht nicht, Kinoerlebnis hingegen schon. Aber das muss jeder für sich wissen, ich wollte hier auch gar nicht missionieren, mich hat es einfach interessiert.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ablagesystem 26 Jan 2017 15:08 #14

Weiß nicht genau, was Du unter Kinoerlebnis verstehst, aber für mich beginnt es wenn der Film startet. Und in der Zeit, die der Projektor zum Hochfahren braucht, ist eine Disc auch startbereit.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ablagesystem 26 Jan 2017 15:15 #15

  • Iron Man
  • Iron Mans Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 310
  • Dank erhalten: 14
Last Action Hero schrieb:
Weiß nicht genau, was Du unter Kinoerlebnis verstehst, aber für mich beginnt es wenn der Film startet. Und in der Zeit, die der Projektor zum Hochfahren braucht, ist eine Disc auch startbereit.

Für mich gehört zu Kino mehr als nur der Film. 1/2 lustige Werbespots, die klassischen Lagnese-Werbung, der Oldschool Kino-Gong, Film-Trailern, Sound-Trailern, eventuell Kinoeigenes Intro und danach dann der direkte Start des Films ohne veraltete Trailer auf den Medien, dem Menü oder was auch immer.
Das ganze soll auf Knopfdruck laufen, ich will ja Zuschauer und kein Filmvorführer sein.
Aber so hat jeder seine eigenen Vorstellungen :zwinker2:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ablagesystem 26 Jan 2017 15:48 #16

1/2 lustige Werbespots, die klassischen Lagnese-Werbung, der Oldschool Kino-Gong, Film-Trailern, Sound-Trailern, eventuell Kinoeigenes Intro und danach dann der direkte Start des Films ohne veraltete Trailer auf den Medien, dem Menü oder was auch immer.
Das habe ich natürlich auch (wenn ich Gäste habe), aber ohne aufwändiges Rippen des Films. Vorprogramm von der Playstation und der Filmstart pausiert vom Player. Den kurzen Wechsel zwischen den Geräten überbrückt der "Eisverkäufer". :zwinker2:
Letzte Änderung: 26 Jan 2017 15:49 von Last Action Hero.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ablagesystem 26 Jan 2017 15:49 #17

  • Birdie
  • Birdies Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 994
  • Dank erhalten: 164
Genau, mit dem jetzigen Ablagesystem brauche ich <20s einen Film zu finden.
Und da ich auch die Extras zur Verfügung haben möchte, wäre das abgesehen vom Legalitätsprinzip-Gesichtspunkt eh schwer.
k.A. wie lange das Rippen pro Scheibe dauern würde, aber vermutlich weit mehr als 20s.
Da viele Filme eh nur 1-2 Mal geschaut werden, ist auch der Rippzeitaufwand mMn in keinem Verhältnis zum Nutzen. (Außer, dass es irgendwie 'cool' wäre, zu blättern..., aber mein Ansatz ist, dass Gäste KEINERLEI Menüs sehen sollen, damit es eben KINO ist, also würde das außer mir niemand sehen )

Davon ab bräuchte ich bei ca 1200 Filmen aktuell rund 30TByte schon ohne Extras... ein RAID mit 50TB ist dann auch noch ein kostenfaktor zzgl Stromkosten

Kurz gesagt: ich habe für MICH nicht einen Vorteil finden können.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ablagesystem 26 Jan 2017 16:07 #18

Legalitätsprinzip
Irgendwie kann man zwar ein "Recht auf Privatkopie" ableiten, dies setzt aber voraus, dass man Eigentümer des Originals ist. Meiner Erfahrung nach ist dies bei Dauerrippern eher nicht der Fall. Mitlesende selbstverständlich ausgenommen. :sbier:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ablagesystem 26 Jan 2017 16:15 #19

  • Iron Man
  • Iron Mans Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 310
  • Dank erhalten: 14
Nagut überzeugt, bei 1200 Medien macht das nachträglich dann wohl wirklich wenig Sinn... :zwinker2:
Damit lass ich euch auch wieder zufrieden, zurück zum Thema :respect:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ablagesystem 26 Jan 2017 18:52 #20

  • Birdie
  • Birdies Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 994
  • Dank erhalten: 164
Das Problem ist, dass man das nur darf wenn man eine 'wirksame' Verschlüsselung nicht hat
Nur dann ist ein knacken dieser Verschlüsselung zulässig
Da Blu-Rays generell eigentlich immer verschlüsselt sind ist es rechtlich zu mindestens fragwürdig
Ob eine Verschlüsselung natürlich ' wirksam' ist, wenn man sie knacken kann, ist eine andere Frage. Ob ich das aber im Zweifelsfall vor Gericht klären lassen möchte weiß ich nicht ... :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: Captain Kirk
Ladezeit der Seite: 0.177 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok