Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Hardwarekauf aber wo?

Hardwarekauf aber wo? 03 Apr 2018 20:10 #1

  • mike11578
  • mike11578s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 116
  • Dank erhalten: 2
Moin,

könnt ihr mir helfen?

Ich möchte mir einen neuen Projector kaufen VW 760. Kann mich nicht zwischen Grobi und Hollywood Zu Hause entscheiden.

Wer hat mit beiden Erfahrung gesammelt.? mich macht es halt stuzig, das einer sagt, das die Geräte vor Ort kalibriert werden müssen und der andere sagt es reicht im Laden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Hardwarekauf aber wo? 03 Apr 2018 20:38 #2

  • Dano
  • Danos Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1429
  • Dank erhalten: 143
Hallo Mike,
wenn es die gleichen Gegebenheit wie bei dir sind würde ich sagen es reicht, ich denke um das maximale Ergebnis zu erzielen ist natürlich vor Ort das ganze zu kalibrieren die bessre Wahl.

Da ich auch Händler bin, kannst Du dich auch gerne bei mir melden. :sbier:

VG
Daniel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Hardwarekauf aber wo? 04 Apr 2018 05:31 #3

  • fplgoe
  • fplgoes Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 40
  • Dank erhalten: 2
Ich würde auch sagen, dass -wenn man die Kalibrierung schon wünscht- diese genau unter den Anwendungsbedingungen stattfinden sollte. Gerade die verwendete Leinwand, Einstellungen für Winkel und Position (Beamer-Leinwand-Sitz), ggf. optische Einflüsse durch Lensshift -auch wenn dass alles relativ minimal sein wird- und dann im Hauptteil so was wie Streulicht von der Umgebung das Bild beeinflussen wird.

Da kann die Kalibrierung beim Händler wirklich nur eine grobe Grundeinstellung sein.

Niemand würde auf die Idee kommen, seinen Verstärker beim Händler einmessen zu lassen, auch bei verfügbarem identischem Lautsprechersetup, eben weil die Umgebung Zuhause die Einflüsse erst erzeugt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Hardwarekauf aber wo? 04 Apr 2018 16:28 #4

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2032
  • Dank erhalten: 260
Wer hat mit beiden Erfahrung gesammelt.? mich macht es halt stuzig, das einer sagt, das die Geräte vor Ort kalibriert werden müssen und der andere sagt es reicht im Laden.

Beides richtig und auch wieder nicht.
Hier kommt die dritte und letzte Lösung:

Auf Dauer betrachtet wirst du kaum umhinkommen selber zu kalibrieren. :zwinker2:
Jedenfalls ist das auf Dauer günstiger als wenn ständig jemand zu dir nach Hause kommt.
Da die Farbtemperatur durch die Lampenalterung ständig weiterdriftet, sollte ein Beamer sowieso alle paarhundert Stunden überprüft und nachkalibriert werden.
Davon abgesehen sind die 4K Sony durchgehend ab Werk schon so perfekt eingestellt, daß da im Normalfall kaum noch was standardmäßig zu korrigieren ist.
Den Rest sollte man schon (selbst) auf seiner eigenen Leinwand in seinen eigenen Räumlichkeiten durchführen.

Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Hardwarekauf aber wo? 04 Apr 2018 16:29 #5

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 946
  • Dank erhalten: 174
Hallo Mike,
Kollege "fplgoe" hat es schon passend ausgedrückt.

Vermutlich war Grobi für Fernkalibrierung und Lars für vor Ort, richtig?
Wenn meine Vermutung stimmt, kqannst Du nun 1 und 1 zusammenrechnen und hast Deine Antwort. :zwinker2:

Muss es denn einer von diesen beiden sein?

In Deiner Nähe (1 Stunde entfernt) ist der Kai welcher auch ein sehr netter Zeitgenosse ist und nur geräte bei den Kunden zu Hause kalibiriert:
Winnings GmbH
Wasserstr. 43
33039 Nieheim
Fon: +49 (0) 52 74 - 95 24 660
Fax: +49 (0) 52 74 - 95 24 664
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.winnings.de

In Köln gibt es noch den Gunnar, auch ein sehr netter Zeitgenosse den ich auch mal kennengelernt habe und zumindest bis vor kurzem mit Ekki (Cine4Home) zusammengearbeitet hat und auch dort bei Gunnar immer seine Tests machte. Wenn Ekki mit einer vor Ort Kalibrierung im Preis mit drin wäre, dann hast Du verm. den besten Kalibrierer in Deutschland :zwinker2:
Köln:
Medientechnik-Witting GmbH
Waltherstraße 78a
51069 Köln
Tel: 0221-346 660 24
Fax: 0221-346 660 25
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Michael hat einen guten Ruf, aber weisnicht ob er Sony vertreibt ist aber auch in Deiner Nähe:
Perfect-Cinema
Michael Koschka
Alte Landstr. 32
40489 Düsseldorf

Viel Erfolg und ganz nach dem Motto "Augen auf beim Projektor Kauf" :respect:
Sven
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Hardwarekauf aber wo? 04 Apr 2018 16:47 #6

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 946
  • Dank erhalten: 174
Junior, da wird mit den Stunden nicht so viel passieren ... ist ja ein Laser :zwinker2:

Deshalb auch die Frage, funktioniert da überhaupt ein Sensor für Normalsterbliche? Sprich einen wie den EODIS3 im bezahlbaren Rahmen?
Habe öfters davon gelesen, dass dies so nicht wäre wegen anderen Spectro.... (weis begriff nicht mehr :cheer: )
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Hardwarekauf aber wo? 04 Apr 2018 19:44 #7

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2032
  • Dank erhalten: 260
1.Vermutlich nicht. Weiß aber noch keiner so ganz genau.
2 Wahrscheinlich ja, aber möglicherweise mit Neuprofilierung.

Der Unterschied liegt im Lichtspektrum der Laserquelle. Das wird mit einem Spektroradiometer vermutlich besser funktionieren.
Da stellt sich mal gleich die Frage nach dem Kalibrierequipment der Händler, die das Gerät verkaufen. :zwinker2:

Gruß
J
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: sven29da

Hardwarekauf aber wo? 04 Apr 2018 22:29 #8

  • Birdie
  • Birdies Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 997
  • Dank erhalten: 170
Generell würde ich auch die Kalibrierung im eigenen Raum immer bevorzugen. Meine Erfahrungen mit verschiedenen VW500 und einem VW550, von denen der erste 500er vom Händler kalibriert kam, war halt mit drin, alle anderen hatte ich mit Werkseinstellungen.
Zu Beginn habe ich alle gemessen, nach einiger Zeit nur zwei der 500er und den 550er

Einen nennenswerten Unterschied habe ich neu nicht ausmachen können, alle waren relativ gut eingestellt, aber keiner perfekt. Mit wenig Aufwand und einem Spyder mit HCFR kann man das aber ziemlich schnell einstellen. (OK, beim ersten mal braucht man nat. etwas länger ;) )
Beim ersten 500er habe ich nach einigen hundert Stunden eine leichte Verschiebung im Gamma ausgemacht, die sich aber problemlos korrigieren ließ. ansonsten blieben Weisswert sowie Grundfarben auch über die Zeit ziemlich gut auf dem Punkt. bei den anderen Projektoren hab ich auch die minimale Gammadrift nicht ausmachen können, den 550er muss ich mal wieder messen, aber gefühlt denke ich hat sich nicht viel getan.
Natürlich bleibt nie alles 100,00000% auf dem Punkt, aber das liegt auch ein Stück weit an dem Spyder, der ist halt kein supergenaues Spektalphotometer, dass aber locker 4stellig kosten würde. So sollte es nicht wundern, wenn man an zwei aufeinander folgenden Tagen gemessen schon minimale(!) Unterschiede sieht. Das liegt zT schon an der logischerweise minimal anderen Ausrichtungen des Spyders.

Wie sich das bei einem Laser verhält wäre mal interessant, das über einige hundert/tausend Stunden zu verfolgen.
Die versprochene Lebendauer beziht sich bestimmt nur auf die Helligkeit und einen gewissen Spielraum bzgl. Farbabweichungen. ist der irgendwo beschrieben?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Hardwarekauf aber wo? 05 Apr 2018 00:31 #9

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 946
  • Dank erhalten: 174
@Birdie

Du gehst mit einem Spyder an einen VW? :)
Mhhh, also ich habe noch nie was gutes (außer einem im HF der seit Jahren den Spyder für so genau bewirbt :blink: ) bzgl. Spyder und Farben gelesen.
Gamma OK, aber Farben? Naja, wenn für Dich es passt und Du z.B, in Graustufen keine Farben erahnen/erkennen kannst und sonst zufrieden bist, passt ja alles :sbier:

Aber was anderes aus Interesse, die dicken Sony sprich VW5xx haben doch eine automatische Kalibrierung integriert.
Ist diese nicht verlässlicher als einj Spyder?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Hardwarekauf aber wo? 05 Apr 2018 07:40 #10

  • Birdie
  • Birdies Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 997
  • Dank erhalten: 170
Naja, die Amateurgeräte nehmen sich bzgl Genauigkeit nicht wirklich etwas. Ob sie wirklich 100% richtig liegen, weiß man nur, wenn man sie gegen ein kalibriertes Gerät vergleichen könnte. Leider kenne ich niemanden, der eines hat.
So oder so, die diversen Projektoren, die ich schon gemessen und zT kalibriert habe, lagen bzgl. Messungen Ei schon vorkalibrierten Geräten meist relativ nah an dem, was auf den Protokollen zu sehen war. Ich sehe daher. Ich, warum man keinen Spyder nehmen sollte. Angeblich zersetzt sich bei älteren eine Folie mit der Zeit, das kann ich aber auch nach Jahren an meinem Spyder3 nicht sehen/messen.
Am Ende geht es mir auch hauptsächlich darum, dass ich Veränderungen über die Zeit sehen kann. Selbst wenn die Ergebnisse zB 2% daneben lägen, würden sie das immer tun und ich würde Veränderungen sehen.

Die interne Kalibrierung muss man mit Vorsicht geniessen! Sie ersetzt in keinem Fall eine initiale externe Kalibrierung!
Im Prinzip funktioniert das so, dass man bei 0std bzw nach dem Lampenwechsel diese Kalibrierung ausführt, und dann extern auf den Punkt kalibriert. Der Projektor merkt sich jetzt quasi eine Art Nullwert. Führt man später wieder die interne Kalibrierung aus, sollte diese das Delta zu damals sehen und nachkorrigieren.
Das damals abgedriftete Gamma hat die aber nicht erkannt. Ansonsten habe ich immer erst gemessen und dann nochmal die auto kal laufen gelassen, das Ergebnis war vergleichbar, weder die autokalibrierung noch HCFR haben Abweichungen bemerkt. (Minimale nat. schon, aber wie schon gesagt, die hat man immer)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Hardwarekauf aber wo? 05 Apr 2018 14:36 #11

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 946
  • Dank erhalten: 174
Eigentlich suchte ich ein Screenshot den letzt erst der Spezi guesswho bzgl. Spyder mal wieder postete, denn das war wirklich nicht zu vernachlässigen.
Auch ich habe es mal verglichen und der Spyder lag erheblich neben dem EODIS3, der aber zugegebenermaßen auch nicht geprüft/profiliert ist und somit könnten sich Abweichungen addieren.
Möchte auch nicht Klugscheißen, sondern hakt nur den Hinweis bzgl. dem Spyder geben da bissi vorsichtig zu sein. Dies gerichtet an diejenigen die hier so lesen und sich vielleicht einen kaufen und dann VIELLEICHT ihren Projektor verkurbeln. MEINE Meinung 80-100Euro mehr und einen EODIS3 nehmen, welcher angeblich sehr gut bzgl. Genauigkeit sein soll und wenig Serienstreuung.
Wird ja seinen Grund haben warum "alle" abraten die JVC Software bzgl. Farben mit dem Spyder zu nutzen.

Aber was ich eigentlich sagen wollte, bei der Suche nach dem Screenshot stieß ich hierauf www.hifi-forum.de/index.php?action=brows...read=3695&postID=3#3 und da schriebt der Spezi was bzgl. dem Thema "EODIS3 und Laser".

Grüße
Sven
Letzte Änderung: 05 Apr 2018 14:37 von sven29da.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Hardwarekauf aber wo? 05 Apr 2018 16:35 #12

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2032
  • Dank erhalten: 260
Du gehst mit einem Spyder an einen VW? :)

Also, da muß ich auch mal meckern. :blink:
Da ist die Toleranz der Werkseinstellung von Sony ja kleiner, als die des Meßgerätes.

Theoretisch ist es natürlich richtig, daß man einen kalibrierten Sensor braucht, um einen aussagefähigen Vergleich zu ziehen.
Und natürlich muß auch die Meßumgebung und Aufbau sowie Ablauf die Anforderungen an die ISO erfüllen, was den meisten Usern auch völlig schnuppe ist, ABER:

Wenn das ganze WEB mit Vergleichstests voll ist, in denen der Spyder immer deutlich von anderen Sensoren abweicht, und das ganze auch noch protokolliert und gegen dutzende anderer Sensoren überprüft wird, kann man selber entscheiden was wohl am wahrscheinlichsten ist. :sbier:


Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Hardwarekauf aber wo? 05 Apr 2018 17:39 #13

  • Dano
  • Danos Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1429
  • Dank erhalten: 143
Hi zusammen,
der Spyder ist doch nur gut genug um das Gamma einzustellen, für die Farb-Kalibrierung sollte man lieber einen anderen Sensor nehmen.....X-Rite, Calman C6.

VG
Daniel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Hardwarekauf aber wo? 05 Apr 2018 21:11 #14

  • Birdie
  • Birdies Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 997
  • Dank erhalten: 170
Ansichtssache, meine Erfahrungen sind gut, mag sein, dass ich nur Glück hatte, aber so oder so, FALLS ich je mal was anderes kaufe, dann ein richtiges spectrofotometer, wobei dass dann gut im 4stelligen Bereich liegen würde... und trotzdem kann man nicht absolut sicher sein, ob es passt, außer man hat die Möglichkeit es gegen eine neutrale und definierte Quelle zu testeten, was mal richtig teuer würde.
S oder so, den Spyder hatte ich von der Bildschirkalibrierung für Fotografie (www.iiih.de) und da hat er zu sehr guten Ergebnissen für die Abstimmung vom RAW zum Fotoabzüge in entsprechenden Laboren geführt. Wenn ich jetzt beim ersten Messen massive Abweichungen registriert hätte, hätte ich auch gezweifelt, aber die hätte ich nicht. Im Gegenteil habe ich damals lediglich einen leicht erhöhten Rotanteil gemessen, was bei meinem Roten Kino nicht überraschend ist.
Dass die soooo schlecht sind, wie man oft liest, glaube ich auch kaum, den dann w-ren sie nicht wo weit verbreitet.

Am Ende muss man aber auch im Hinterkopf behalten, dass die meisten Sensoren, inkl des Spyders, ich wirklich zum Kalibrieren eines Projektors gedacht waren. Sie sind für Monitore gedacht, auf die sie direkt aufgelegt werden.

Zum Glück,ist das jetzt nur minimal OT geworden ;)
Fazit: Kalibrieren im Eigenen Raum würde ich immmer empfehlen, vor allem, wenn der Raum eine Eigenfarbe hat, die in Helleren Tönen zurück auf die LW reflektieren könnte. So könnte man das kompensieren.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Hardwarekauf aber wo? 06 Apr 2018 14:34 #15

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2032
  • Dank erhalten: 260
....wobei dass dann gut im 4stelligen Bereich liegen würde... und trotzdem kann man nicht absolut sicher sein, ob es passt..


Das stimmt so auch nicht ganz. :opi:
Der Spectracal C6 liegt noch im dreistelligen Bereich und wird ab Werk mit einem kalibrierten Konica CS-2000 geprüft und vom NIST zertifiziert (mit Prüfprotokoll).
Vermutlich ist der deswegen auch deutlich teurer als der baugleiche Eodis3.

So, das wars jetzt auch von meiner Seite zu dem Thema. :byebye:

Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Hardwarekauf aber wo? 06 Jun 2018 08:10 #16

  • Almas
  • Almass Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 4
Hast du etwas gekauft?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Hardwarekauf aber wo? 07 Jun 2018 13:37 #17

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2032
  • Dank erhalten: 260
Hast du etwas gekauft?


Was geht dich das an ? :yoda:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Hardwarekauf aber wo? 05 Nov 2018 11:59 #18

  • pacey82
  • pacey82s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 107
  • Dank erhalten: 4
Hat jemand Erfahrung mit der Website Heimkino.de? Ist der gleiche Anbieter wie Beamer-discount aber mit unterschiedlichen preisen.

Lohnt es sich wirklich 500 Euro für das "Tuning" bei Grobi oder Heimkino Raum zu bezahlen? Sind die Beamer vom Handel so unansehbar?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Hardwarekauf aber wo? 05 Nov 2018 12:42 #19

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 946
  • Dank erhalten: 174
pacey82 schrieb:
Hat jemand Erfahrung mit der Website Heimkino.de? Ist der gleiche Anbieter wie Beamer-discount aber mit unterschiedlichen preisen.
Blicke ich nicht durch, da es einige Händler sind die bis vor kurzem noch zur "Kette" Heimkino Partner gehörten wohinter die Projektor AG steckt.
Ein paar haben auch noch diesen Namen, andere nicht.
lediglich zwei der dort genannten Händler (Stuttgart und Köln) sind mir persönlich bekannt und kann ich empfehlen, die anderen kenne ich nicht und von Frankfurt kann ich aus persönlicher Erfahrung heraus Dich nur warnen)


Lohnt es sich wirklich 500 Euro für das "Tuning" bei Grobi oder Heimkino Raum zu bezahlen? Sind die Beamer vom Handel so unansehbar?
Das solltest Du Dir selber ansehen, bei einem fairen und nautralen Händler.

Bis vor kurzem wurden gerade die Sonys für ihr tolles Bild (bestimmt zurecht) gelobt, nun kamen "einige" auf die Filter Optimierung welche es ja schon früher gab und vermarkten diese. Hier gibt es seit Wochen regelrechte "Kriege" in den Foren und selbst einer der von Dir genannte Händler schießt da voll dagegen.
So einen "Krieg" habe zumindest ich in den letzten 16 Jahren nicht erlebt/mitbekommen.

Ich mag aktuell weder die eine noch die andere Seite, denn man merkt bei jedem zweiten Satz das es allen hier nur ums Geld geht.


Woher kommst Du denn?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Hardwarekauf aber wo? 05 Nov 2018 13:00 #20

  • pacey82
  • pacey82s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 107
  • Dank erhalten: 4
Aus dem Süden

Wenn ich auf deren Seite bestelle sehe ich ja nicht aus welchem Bundesland etwas kommt. Auf Nachfrage antwortet mir dann aber die Projektor Email Adresse. 500 Euro plus nen UHD Player gratis lässt mich schon schwach werden.
Letzte Änderung: 05 Nov 2018 13:10 von pacey82.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: Captain Kirk
Ladezeit der Seite: 0.192 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok