Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Planung von Matzes kellerkino

Aw: Planung von Matzes kellerkino 19 Feb 2013 08:52 #21

  • Matzeglatze
  • Matzeglatzes Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 226
  • Dank erhalten: 31
Latenight schrieb:
Hallo Matze
ist es richtig das Du zusammen mit Maik bei mir morgen in der CINEBAR aufschlagt ?
Leider habe ich bis dahin noch nicht alles so fertig wie ich mir das vorstelle,
aber dass kennt man bei Heimkino ja öfter so.

@Maik
Coole Skizze die Du da für Matze erstellt hast. :boss:
Die Front sieht echt bedrohlich aus. :mad: Willst Du das Haus einreißen ? :waaaht:

Sind gegen 19 uhr bei dir....freu mich schon auf das Hörerlebniss:woohoo:

Danach holen wir noch meinen frisch erworbenen denon 4810 in Dachau ab.:respect:

Bis heute Abend

Gruß Matze

Ps: Fertig ist man doch nie, oder????
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Planung von Matzes kellerkino 23 Feb 2013 15:07 #22

  • Captain Kirk
  • Captain Kirks Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Live long and prosper
  • Beiträge: 885
  • Dank erhalten: 34
Hi Matze,

ich nehme an, Du hast mittlerweile Deinen DENON 4810 angeschlossen und die ersten Hörtests hinter Dir?
Ich hatte dieses Gerät selbst - ist echt ein klassse Teil mit dem Du sicher viel Freude haben wirst. Für den Kaufpreis hast Du nichts falsch gemacht, das war mal der Spitzen-Receiver von DENON.

Wünsche Dir viel Spaß mit der coolen Kiste.

LG
Der Captain
Beam me up, Scotty!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Planung von Matzes kellerkino 23 Feb 2013 18:32 #23

  • Matzeglatze
  • Matzeglatzes Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 226
  • Dank erhalten: 31
Ja danke, habe ihn heute endlich mal in den Betrieb genommen. Erster Eindruck ist gigantisch...

Warte nur noch auf meine Beratung zwecks der Wandverkleidung um Schimmel zu verhindern, dann geht es los mit dem Umbau. Hoffe da geht was diese Woche...kanns kaum noch erwarten loszulegen.

Werde auch diese Woche mal nach landshut fahren, und mir die Kef's anschauen/anhören. Danach ist Monitor Audio in München dran...:woohoo:

Gruß Matze
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Planung von Matzes kellerkino 25 Feb 2013 14:15 #24

  • Matzeglatze
  • Matzeglatzes Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 226
  • Dank erhalten: 31
So, jetzt ist mir meine Schimmelprävention klar. Werde an die Aussenwänden Lattungen anbringen bzw die schon vorhandenen verwenden. Dazwischen kommt dann Mineralwolle und über alles wird dann eine Dampfsperre geklebt/getackert. Zu guterletzt kommen die Rigipsplatten oder fermacell drauf.

Meine Schallschutzfrontwand habe ich jetzt auch fertig geplant:




Es sind 60*60 er Kanthölzer und als platten habe ich die Silentboard Platten von Knauf gewählt. Werde gleich mal nach den Preisen fragen.

@Latenight:
Danke nochmal für die vorführung, war sehr gelungen. Einen Grundriss werde ich morgen zeichnen, um eventuell nochmal die position der Tür zu diskutieren.

Hier mal ein grober Plan(noch nicht fertig).






bis bald
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Planung von Matzes kellerkino 25 Feb 2013 15:50 #25

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 9818
  • Dank erhalten: 793
Hi Matze

ich dachte mir schon fast, dass es sich auf eine Lattung hinausläuft. :big_smile:

Mir ist zu Ohren gekommen, dass Du den DENON 4810 von "Christian" >>> Coolvibes

Echt unglaublich, wie klein ist die Welt eigentlich ?
... oder sollte ich schreiben, wie groß ist das Forum vom Heinmkinoverein schon. :respect:
@Latenight:
Danke nochmal für die vorführung, war sehr gelungen. Einen Grundriss werde ich morgen zeichnen, um eventuell nochmal die position der Tür zu diskutieren.

Ich habe aus unserm Abend gelernt, dass man nicht gleich mit vollem pegel anfangen sollte.
Meine Ohren waren danach etwas zu taub um ander hochauflösende Details noch gut aufnehmen zu können.

Gerne können wir uns dann auch näher über Deine weiterne Planungen unterhalten.
Gut das Du für die die Entscheidung mit freistehende Lautsprechern getroffen hast.

Ich möchte es jedoch nicht versäumen, Dir nochmal die bereits besagten Klipsch Einbaulautsprecher zu zeigen.



>>> Klipsch KL-6504-THX

Mit einem Preis von 497.- € pro Stück nicht ganz uninteressant.
Letzte Änderung: 10 Jan 2014 18:26 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Planung von Matzes kellerkino 25 Feb 2013 19:27 #26

  • TobiJ
  • TobiJs Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 898
  • Dank erhalten: 76
Hey Matze!

Ich klink mich mal ein hier :D Cooles Projekt, was du da startest, sieht ja schon sehr viel versprechend aus. Finde ich echt super, dass hier so viele geniale private Kinos entstehen :-)

Wollte mal wegen der "Schimmel"-Prävention noch nachfragen... Möglicherweise habe ich was nicht gelesen, gebe zu, manchmal etwas schnell zu lesen, hihi.

Warum befürchtest du ein Schimmelproblem? Klar, Keller hört sich an der Stelle immer bedenklich an. Wenn du lediglich die Feuchtigkeit fürchtest, die im Raum entsteht, dann ist deine geplante Konstruktion richtig. Wenn aber die Wände an sich zu Feuchtigkeit möglicherweise von aussen neigen könnte das Verschliessen mit einer Dampfsperre sogar kontraproduktiv sein.

Gruß,

Tobi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Planung von Matzes kellerkino 25 Feb 2013 20:23 #27

  • Matzeglatze
  • Matzeglatzes Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 226
  • Dank erhalten: 31
Hallo zusammen,
Mir ist zu Ohren gekommen, dass Du den DENON 4810 von "Christioan" >>> Coolvibes

Jop, hab den Avr vom Christion...habe auch gleich den Sony HW50 angeschaut...geiles Teil. Das war auch mein erstes Erlebnis mit 3D und ich muss sagen, dass es mich sehr überrascht hat. Ich dachte immer das sich das 3d mehr innerhalb der Bildfläche abspielt. Die Fische waren aber direkt vor mir...echt cool.
Ich möchte es jedoch nicht versäumen, Dir nochmal die bereits besagten Klipsch Einbaulautsprecher zu zeigen.
Hi Andi, die klipsch würde ich dann wie bei dir einbauen, nur ohne Stoff???D.h. an den Seiten neben der Leinwand ein Regal mit den Lautsprechern?!?

@TobiJ
Danke für die Besorgniss und den Hinweiss. Ich habe keine Feuchtigkeit in den Wänden. Der keller liegt in einer Wanne. Mein Vorgänger hatte die Wände mit Styropor und davor Holz gedämmt. Es war ein Arbeitszimmer und wurde oft benutzt. Somit denke ich, dass meine lösung hoffentlich richtig und sinnvoll ist. lasse mich gerne auch eines besseren Belehren. ich werde aber trotzdem auch noch einen Entfeuchte laufen lassen.


falls jmd mal die Preise interessieren, habe mal ein paar im Baustoffhof Auer eingeholt:

knauf Silentboard 12,5 625*2500 ca 15 Euro/m2
Knauf Acoustic Streulochung plus 8/15/20R ca 16 Euro/m2
isover Akustik SSP2 50mm ca 8 Euro/m2
Dampfsperrfolie ca 1,35 Euro/m2
alles zuzüglich Ust

grüße matze
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Planung von Matzes kellerkino 25 Feb 2013 21:06 #28

  • TobiJ
  • TobiJs Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 898
  • Dank erhalten: 76
Hi Matze,

dann ist alles gut so, wie du es baust :) Und wenn obendrein noch ein Entfeuchter läuft und der Raum auch beheizt ist, passiert da nix:respect:
Von daher: Weitermachen! :rofl:

Die Preis Info ist sehr interessant, wo beziehst du deine Materialen?

Gruß,

Tobi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Planung von Matzes kellerkino 25 Feb 2013 21:55 #29

  • Matzeglatze
  • Matzeglatzes Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 226
  • Dank erhalten: 31
Hi TobiJ,

in Erding gibt es einen Baustoff Auer. Die haben mir die Preise rausgesucht.
Wenn ich bestellt habe, werde ich nochmal die Preise insgesamt auflisten. Ist bestimmt mal interessant für andere Planungswütige.

Matze
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Planung von Matzes kellerkino 26 Feb 2013 06:24 #30

  • donkeyteam
  • donkeyteams Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 384
  • Dank erhalten: 17
Hallo Matze,

die Preise hören sich wirklich sehr Interessant an.

In unserer näheren Umgebung komme ich für die von Dir genannten Materialien immer auf erheblich höhere Preise.

Da ich einmal die Woche eh immer eine Biertour nach Erdingen schicke, könnten sie mir auf dem Rückweg von Baustoff Auer durchaus etwas mitbringen. :big_smile:


Gruß
Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Planung von Matzes kellerkino 26 Feb 2013 12:54 #31

  • Matzeglatze
  • Matzeglatzes Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 226
  • Dank erhalten: 31
Hey christian, deine Biertour kannste dann gleich erweitern und bei mir was vorbeibringen:respect:

Grüße matze
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Planung von Matzes kellerkino 02 Mär 2013 22:21 #32

  • Matzeglatze
  • Matzeglatzes Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 226
  • Dank erhalten: 31
Hallo zusammen,

ich bin mir jetzt zwar zwecks Dämmung sicher, allerding bräuchte ich für die Ausführung meiner Dampfsperre ein paar Ratschläge.

Ich habe schon eine Lattung an den Aussenwänden. Dazwischen kommt dann irgendeine Dämmung(ca. 40mm). Darauf wird dann die Dampfsperre überlagernd geklebt und an die Lattung getackert. Die getackereten stellen werden zugeklebt. An der Decke/Boden/Fenster wird die Folie mit einem speziellen kleber befestigt.
jetzt kommt eine Konterlattung auf welche ich meine Fermacellplatten packe. Somit habe ich genug Abstand zur Folie, ohne diese, beim anbringen irgendwelcher Teile an die Wand, zu beschädigen.
Meine fragen:

1. Passt das, oder habe ich einen gedankenfehler?
2. kann jmd Dampfsperrfolie und Dämmung empfehlen?? Macht es sinn irgendeine Akkustikdämmung zu nehmen?
3. Ist fermacell oder Rigips zwecks Akkustik sinnvoll??

Danke schon mal fürs denken und eventuell auch helfen

Gruß Matze
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Planung von Matzes kellerkino 03 Mär 2013 08:30 #33

  • Big Daddy
  • Big Daddys Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 881
  • Dank erhalten: 31
Hi,

Mit dem Aufbau der Dampfsperre hört sich gut an. Ich sehe keine Schwachstelle, wo warme, feuchtigkeitstransportierende Raumluft Kondensationskontakt mit der kalten Wandfläche hat.

Fermacell hat eine deutlich höhere Dichte. Heißt aber nur, daß diese Platten in einem anderen Frequenzbereich schwingt als Gipskarton. Du verschiebst also nur das Problem Resonanz. Weniger schwingen kann das Ganze nur, wenn Du mehr Lattung und Schrauben verwendest.

Wenn Du mehr Masse haben willst, nimm die schwereren grünen GK-Platten, es gibt aber auch noch dickere und schwerere GK-Platten, Name fällt mir gerade nicht ein. Sind aber alle deutliche billiger als Fermacell.

Wenn Dein Kino breit genug ist, kannst Du eine dickere Lattenkonstruktion machen (8-10 cm), Steinwolle dahinter und spezielle Lochakustikplatten verwenden. Dann aber a) verschiedene Lochungen verwenden, b) Abstand einhalten sowie Füllung und c) nicht überall einsetzen. Dann hast Du eine relativ homogene Absorption. Dann solltest Du aber auch schallharte Flächen und Diffusionsflächen freihalten.

Und wie immer: einen Teil installieren, hören und dann weitermachen. Nicht, daß Du eine akustische Schieflage bekommst, weil Du zuviel absorbierende Fläche hast.

Big Daddy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Matzeglatze

Aw: Planung von Matzes kellerkino 03 Mär 2013 11:22 #34

  • TobiJ
  • TobiJs Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 898
  • Dank erhalten: 76
Hey Matze!

Die Konstrutktion hast du schon völlig richtig aufgebaut. Bei möglichen überlappungen das passende Klebeband auf die "Nahtstellen" aufbringen, damit es schön dicht ist. Die Tackerstellen jeweils mit einem Abschnitt von dem Klebeband ebenfalls verschliessen und fertig.
An den Rändern würde ich zusätzlich zuden Klebenstellen noch eine mechanische Befestigung Anbringen. Damit da durch evtl. Bewegungen im Holz nicht die Klebestellen abreissen können. Mit der Konterlattung ist das aber recht einfach, zumindest am Boden und der Decke. Da schraubst du einfach eine Latte knirsch oben und Unten fest, sodass du das Klebenband an Decek und Boden festrpresst. Seitlich machst das genauso.
Einen konkreten Foliennamen kann ich dir gerad nicht nennen, aber wenn du im Baumarkt in die Dämmabteilung gehst. da haben die meist diese Rollen mit der passenden Folie. Gibt von Knauf, Isover, Rockwool... Ich hab im Moment nur so eine Blau-Weiß gestreifte PE-Folie vor augen.
Zu den Platten, die du als verkleidung nehmen kannst, hat Big Daddy ja quasi schon alles gesagt :)

Gruß,

Tobi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Matzeglatze

Aw: Planung von Matzes kellerkino 03 Mär 2013 14:45 #35

  • Matzeglatze
  • Matzeglatzes Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 226
  • Dank erhalten: 31
vielen Dank für die Antwortern. Beruhigt mich!!!
Werde mir mal die dicken GKP Massivbau mal anschauen. Hab mir jetzt schon überlegt, ob ich die ganz dicken mit 25-30mm Dicke nehme und dann keine Konterlattung. Da ich wahrscheinlich eh nichts schweres dranhängen werde, müsste das auch reichen.
Meinen Fries werde ich an der Decke befestigen und an der Wand nur stabilisieren.

zwecks schallharte Flächen bleibt nur eine "normale" Wand übrig, allerdings wird diese, wie auch die anderen, mit Steinpanels und Absorbern/Plattenschwinger wie bei Latenight zugepflastert. Aber die Entscheidung fälle ich erst, wenn die Außenmauern gedämmt sind, und ich meine Lautsprecher mit Anlage zwecks sound testen kann.

Gruß Matze
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Planung von Matzes kellerkino 12 Mär 2013 17:33 #36

  • trace
  • traces Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1340
  • Dank erhalten: 132
Wie war Dein Besuch in Landshut?
LG Maik
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung von Matzes kellerkino 30 Apr 2013 14:58 #37

  • Matzeglatze
  • Matzeglatzes Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 226
  • Dank erhalten: 31
Hallo Zusammen,

so langsam geht es bei mir wieder vorwärts. Hatte viel mit Familie, Haus und Garten zutun...doch jetzt mach ich am Kino a bissle weida...

Meine Tür habe ich endlich herausgehauen und mit zwei Stürzen versehen...




Ich werde sie erst einmal im Rohzustand lassen. Zum einen weiß ich noch nicht, ob sie nach innen oder aussen aufgehen soll, und zum anderen will ich mir die Option einer Schallschutztür offen lassen.



Das sind meine schönen schweren Schallschutzziegel. Die haben eine Rohdichte von 2.0 und sind sakrisch schwer. Ich hatte bei uns im Bauhandel Glück und bekamm 80Stück für 100Euro(normalerweise 58St für 280Euro), die waren noch Altbestand. Damit werde ich hoffentlich in den nächsten tagen meine andere Tür zumauern.



Hier mal ein aktueller stand vom Raum.



Diese Lattung ist noch altbestand...würde sie gerne dranlassen!!! Ist das möglich??Meine Frage zielt auf die Entkopplung der darauf folgenden Fermacell Wand.
Ich wollte Sie belassen und mit Glasswolle füllen. Dann kommt die Dampfsperre, Konterlattung und Fermacell. Die Aussenwände sind Beton.

Ich bitte um Hilfe in der Problematik. Abmachen wäre auch kein großes Thema, aber halt mehr arbeit.


Zwecks gerätschaften, sprich Boxen, Leinwand und Beamer hab ich mich noch nicht weiter erkundigt. Erst mal den Raum einigermaßen fertigstellen.
Der Sony Hw50 wurde mir empfohlen, allerdings bin ich mir noch nicht sicher, ob mir die super scharfe Optik den Mehrpreis zum Vorgänger wert ist. Ich mag es doch ein bisschen Kinolike.

Also dann, ich wünsche euch allen einen schönen Feiertag. Ich werde morgen erst mal beim Maibam aufstain helfen :dribble:

Grüßle
Matze
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung von Matzes kellerkino 12 Mai 2013 07:52 #38

  • Matzeglatze
  • Matzeglatzes Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 226
  • Dank erhalten: 31
Hallo Zusammen,
ich bräuchte mal euer Fachwissen.

Wie weit darf ich meine Decke abhängen? Ich würde gerne die Decke mit Platten von der Firma
www.owa.de einbauen. Dafür muß ich aber mehr abhängen als mit den Akustikdecken von Knauf.

Meine Maße 504*406*246cm

Danke schon mal

gruß Matze
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung von Matzes kellerkino 21 Mai 2013 09:59 #39

  • Matzeglatze
  • Matzeglatzes Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 226
  • Dank erhalten: 31
So, wollte nur mal bescheid geben, dass mein Sohnemann etwas zu Früh aber gesund und munter zur Welt gekommen ist :respect:

Musste spontan meinen Abbau im keller stoppen und die Frau ins Krankenhaus fahren...

Dann bis bald

Gruß
Matze
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung von Matzes kellerkino 21 Mai 2013 10:48 #40

  • incoggnito
  • incoggnitos Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1175
  • Dank erhalten: 84
Hi,

Ein Thread bei dem ich noch nix geschrieben habe :side:
gibts ja gar nicht :D

Erstmal herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs :dancewithme

Dann hab ich ein paar Fragen an dich:
Willst du die Holzdecke dranlassen?

Hast du schonmal mit dem Gedanken an einen eigenen Technikraum im Hobbyraum gespielt?
Werde ich versuchen selber zu machen. Ca 135m hoch und bei der Länge weiß ich noch nicht ob 21:9 oder 16:9. Muss ich mir noch Vor- und Nachteile anlesen.

Eine einstellbare Maskierung via Seilzug kommt nicht in Frage?
Eine couch in die Mitte, welche weiß ich noch nicht.
Davon würde ich dir abraten... da gibt es akustisch günstiger Aufstellungsmöglichkeiten

... Die Aufstellung mit liegendem Center unter dem Bild gefällt mir persönlich nicht so gut,
ich würde an deiner Stelle 3 mal die gleichen Frontspeaker wählen, und diese dann hinter der Leinwand betreiben... damit "verlierst" du zwar 2-4dB in den hohen Frequenzen... gewinnst dafür aber eine bessere psychoakustik...es wirkt auch alles natürlicher (bin kein Experte beim beschreiben)


... Das verschließen der Türe zum Gang hin finde ich eine gute Idee :respect:
Wie weit darf ich meine Decke abhängen?
Was willst du mit dem abhängen der Decke erreichen?
- Die Raumverhältnisse werden akustisch dadurch bei dir nicht besser
...lass dich doch einfach von der Firma beraten, bei der du die Decke kaufen willst :zwinker2:

mfg Andi
Letzte Änderung: 21 Mai 2013 10:49 von incoggnito.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.190 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok