Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Heimkinobau Yalle-Dome

Heimkinobau Yalle-Dome 18 Jun 2015 00:12 #21

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 10600
  • Dank erhalten: 1000
Bisher bin ich mit HDMI vom Notebook direkt in die Vorstufe rein und messe mit der UMIK mit dem Kalibrierfile 90*
Da brauche ich doch nicht Kalibrieren, oder?
Wenn Du mit dem HDMI Kabel digital aus dem Rechner gehst, dann kannst Du auf das kalibrieren verzichten.
Hallo Jochen,
Vorteil von ASIO ist, dass du mit HDMI direkt in die Vorstufe rein kannst und bequem (ohne steckerwechsel) am Laptop die Kanäle einzeln wechseln und messen kannst. Hat aber anscheinend den Nachteil, dass alles zusammen nicht geht :choler:
Es kann gut sein, dass Du damit recht hast. So hast Du Dir die Antwort gleich selber gegeben. :cheer:

Vielleicht kann sich das der Nemesis nochmal ansehen. Er macht das auch über >>> HDMI und Asio4All.. Ich kann mir gut vorstellen, dass man so immer nur einen Ausgang anwählen kann. :cheer:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 20 Jun 2015 20:12 #22

  • Saya
  • Sayas Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 462
  • Dank erhalten: 147
Hallo,
so anbei meine Messorgie vom letzten Wochenende.

1. Tag war leider für die Katz, die Kurven sahen miserabel aus, es klang überhaupt nicht und die Frustration war groß am Abend.
Ich wollte das Projekt schon abschreiben, hatte die Schnauze voll. :hell_boy: :hell_boy: :hell_boy:
Gut schlafe ich erst einmal drüber …. :embarrassed

Am nächsten Morgen noch einmal frisch ans Werk gegangen und alles von vorne.
Habe die einzelnen LS gecheckt. Aber Moment, was ist mit meinem hinteren linken SW los. Der funktioniert gar nicht. Stecker steckt.
Hatte erst die Funksteckdose in Verdacht, da ich meine Front, die Surrounds und jeden einzelnen SW getrennt über die Logitech/Lightmanager aktivieren kann. Musste ich so machen, da sonst beim einschalten immer die Sicherung rausflog, trotz getrennter Leitungen für Audio und Video. Jeder einzelner SW hat eine Dauerleistung von 1,25KW und bei 4 sind es 5KW!
Ich werde mir wohl noch 2 weitere Leitungen für Audio durch einen Elektriker reinlegen lassen.

-> Erkenntnis: Der Kaltgerätestecker steckte nicht richtig drin (mal bekam er Saft, mal nicht), ist mir wahrscheinlich beim verrücken passiert).
Und so konnte es am Vortag nicht klappen. :S
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 20 Jun 2015 20:19 #23

  • Saya
  • Sayas Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 462
  • Dank erhalten: 147
Alles wieder von vorne, mein Vorgehen zum Einmessen meiner DBA:

1. Alle LS ausstellen (großer Vorteil bei Aktiven :zwinker2: )
2. Jeden einzelnen SW auf ca. 80dB aus einem Abstand von ca. 30 cm einpegeln.
Alle Entfernungen der SW-Arrays und der Front FCR auf gleiche Entfernung =0,30 m am AVR setzten
3. Vordere SW- Array und Hintere SW-Array am Hörplatz auf gleichen Pegel am AVR einstellen
4. Hinteres SW-Array ausschalten. (Ich schalte es jetzt einzeln aus)
5. Übergangsfrequenz auf 80 HZ einstellen
6. Messungen Phase: Stereo (LR) mit vorderem SW-Array
Im REW das RTA aktivieren und im Signalgenerator ein rosa Rauschen von 20-200HZ laufen lassen.
Messen (speichern) und Entfernung 50 cm erhöhen
Messen (speichern) und Entfernung 50 cm erhöhen, usw….
=> einen großen Unterschied gab es meiner Meinung nach nicht, zumindest fiel es mir schwer, den richtigen Delay abzulesen.
meiner Meinung nach war 0,30 m am besten. Habe dies auch noch einmal mit 80Hz Sinussignal gemessen.
Was ist hier die bessere Methode?



7. Die vorderen LS LCR ausgeschaltet, am AVR die Übergangsfrequenz auf 200 HZ eingestellt
8. Die hinteren SW-Array eingeschaltet und auf 7,30m Entfernung eingestellt (0,30m von den vorderen SW-Array + 7 m Raumlänge).
9. Mit meinem AVR das hintere SW-Signal invertiert
10. Mit REW von 15HZ bis 200 Hz gemessen, Entfernung hinteres SW-Array um 0,1m erhöht, gemessen, um 0,1m erhöht, gemessen, etc…..
Bestes Ergebnis war bei 7,65m



11. Leider haben die Ergebnisse nicht zu dem gepasst, was z.B. Alpenpoint gemessen hat, mein 1. Längsmode ist immer noch zu stark vorhanden
Am hinteren SW-Array Pegel noch etwas reduziert.
=> Hier kam ich dann auch nicht mehr weiter mit Optimierung.
Was habe ich falsch gemacht?

Auf jeden Fall hört sich gut an, es macht wieder spaß, auch wenn das FG und WFD nicht die eines DBA entspricht.






Wie gehts weiter?
Keine Ahnung, vielleicht alles wieder von vorne, habe ich irgendwas übersehen?

VG
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 20 Jun 2015 20:34 #24

  • Saya
  • Sayas Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 462
  • Dank erhalten: 147
Hallo,
kann einer der Moderatoren vielleicht mein Thread in den Bereich "Heimkinobau und Ausstattung" verschieben und den Titel in
"Heimkino Yalle-Dome, Update DBA" ändern.

Besten Dank im Voraus.
Viele Grüße
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 20 Jun 2015 21:22 #25

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 3202
  • Dank erhalten: 824
Hallo Yalcin
Das sieht ja fast so aus wie bei mir.

Nicht frustriert sein. Das war ich gestern auch weil ich meinte der kickbass ist dürftig. Heute wieder alles gut.
Zu deiner Kurve und dem Loch bei 50hz. Das ist schon massiv. Verrück mal die subs ein wenig und mess mal. Das war bei mir unheimlich hilfreich und hat sehr viel gebracht.
Ansonsten: wie klingt es denn?
Bist du zufrieden mit den subs. Beschreib mal den Klang.
Ansonsten können wir vorbei und überzeugen und selbst.
VG Jochen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 20 Jun 2015 23:38 #26

  • Saya
  • Sayas Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 462
  • Dank erhalten: 147
Hallo Jochen,
Ihr müsst auf jeden Fall vorbeikommen :respect:

Das mit dem Loch ist nicht so schlimm, wie es aussieht oder anhört. :woohoo:
Das Loch kann man mit ein paar Veränderungen wieder "zu" machen, aber nach einigen Stunden hatte ich auch kein Lust mehr weiter zu experimentieren. Wichtig war mir, dass ich erst einmal wieder hören kann.

Muss erst herausfinden, warum dass mit dem DBA nicht so hinhaut.
VG
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 21 Jun 2015 08:55 #27

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 3202
  • Dank erhalten: 824
Na da freu ich mich auf den Besuch.
Die Kurve sieht aber auch nach sub spasspegel aus. Ich bin echt gespannt.
Aber du musst immer noch verraten wie es klingt vor allem im Vergleich zu vorher.
VG Jochen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 21 Jun 2015 10:16 #28

  • Saya
  • Sayas Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 462
  • Dank erhalten: 147
Es klingt auf jeden Fall besser, sauberer und tiefer.
Es wummert nicht mehr so stark, klingt in den ersten Minuten unspektakulär.
Aber wenn Bass im Film ist, kommt er auch und ist schnell auch wieder weg.

... aber ich glaube, da steckt noch Potential
alles eine Frage der Einstellung und Aufstellung, dass habe ich in den letzten Wochen gelernt :respect:
Mal schauen, wenn das Wetter weiter so beschi.... bleibt und ich meine Lohnsteuererklärung heute fertig kriege, vielleicht ist noch etwas Zeit für den Keller :dancewithme
VG
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 30 Jun 2015 21:44 #29

  • Saya
  • Sayas Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 462
  • Dank erhalten: 147
Hallo,
wollte euch mal den aktuellen Stand zu meinem Übergangs DBA präsentieren.

Aber so richtig nach Lehrbuch ist dies noch nicht und mir ist nicht klar, wo der Fehler liegt oder vielleicht das schon nahe dem Machbaren ist, was man mit 4 SW und voll möbiliertem HK erreichen kann?

Am WE noch einmal einzeln geprüft und gemessen. Diesmal habe ich die Invertierung direkt an meinen hinteren SW eingestellt und nicht mehr an der Vorstufe.

Hier die einzelnen Messungen und das bisherige Ergebnis.
Vielleicht kann einer der Profis mir noch einen Tipp geben. Ich kann an meiner Yami AX5000 nur 5 cm Schritte einstellen, ist dies vielleicht zu ungenau? :doubt:

Viele Grüße
Yalcin












Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 01 Jul 2015 10:54 #30

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 10600
  • Dank erhalten: 1000
Es klingt auf jeden Fall besser, sauberer und tiefer.
Es wummert nicht mehr so stark, klingt in den ersten Minuten unspektakulär.
Aber wenn Bass im Film ist, kommt er auch und ist schnell auch wieder weg.
Für mich hört es sich so an, als wärst Du auf dem richtigen Weg. Das schaut auch auf Deiner letzten Messung so aus. :respect:
Wie sieht den davon der passende Wasserfall dazu aus ? (Skalierung von 40 - 100 dB, 10 - 200 Hz)
Du hattest den Fasserfall mit 200 Millisekungen skaliert, was sehr hart ist.

Wichtig ist, dass Du die Unterschiede bei Musikwiedergabe oder im Film hörst. Die Subs sind bei Dir von der Höhe nicht optimal positioniert. Ein Gitter von 4 Subs wäre besser als zwei, da stehen Mögbel im Raum usw.
Die Flinte nicht so schnell ins Korn werfen und mal drüberschlafen ist eine gute Sache. Das weiteres Feintung würde ich mit HIlfe des Wasserfalles beurteilen. Du kannst dann auch noch ein wenig mit der Lautstärke von den hinteren Subs spielen.
Letzte Änderung: 01 Jul 2015 11:15 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 01 Jul 2015 11:03 #31

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 3202
  • Dank erhalten: 824
Hallo Yalcin

Am Freitag werden wir ja hören wie es klingt.
Deine Messung seiht jedenfalls gut aus.
Ich denke aber auch das Du mit einer SBA besser zurecht kommen wirst. Definitiv.
Ich habe meine SBA ja auch seit neuerem und muß sagen, dass ich die bisher genutzten beiden hinteren Subs ausschalte weil es unnatürlich für mein persönliches subjektives hörempfinden klingt.

Deswegen hat Andi schon recht. Das einstellen wird noch ne Weile dauern bis Du rundum zufrieden bist.
Die Subs an sich sind top.

VG Jochen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 01 Jul 2015 18:26 #32

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 2508
  • Dank erhalten: 206
@Saya

Die Messungen schauen jetzt nicht so aus als würde das DBA richtig funktionieren. Hatte ich auch mal, da waren noch einige Einstellungen im AVR aktiv die mir in die Messung rein gespuckt haben.
Erstmal mußt du sicherstellen dass deine Messkette funktioniert aber ich glaube hier liegt nicht das Problem.
Ein DBA ist relativ schnell eingestellt.
AVR auf Modus straight, vorderes Array 0,3m im Yamaha ( 0m geht nicht), hinteres Array auf den Abstand Vorderwand - Hinterwand, hinteres Array invertiert und um 1 bis 2db leiser einstellen. Das waren bei mir immer die besten EInstellungen.
Du mißt erst mal nur die Subwoofer damit du weißt ob dein DBA funktioniert oder nicht.

Danach gehts mit der Anpassung der Mains weiter, das hat Andi einige Threads vorher schon sehr schön beschrieben.
Wichtig beim DBA ist der Wasserfall! EQ hatte ich keinen benötigt der FG war kerzengerade und in einem geschlossenen Raum gehen deine SUBs (geschlossene?) linear bis mind. 15Hz.

Wichtig bei 4 SUBs ist die Aufstellung d.h. sie sollten nicht nur 1/4 von links und rechts rein sondern auch ca. 70 bis 80cm (1/4) hoch, je nach dem wie hoch dein Raum ist. Einen rechteckigen geschlossenen Raum setze ich voraus.

bin schon gespannt.

lg, Alpi
Letzte Änderung: 01 Jul 2015 18:34 von alpenpoint.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 04 Jul 2015 09:45 #33

  • Saya
  • Sayas Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 462
  • Dank erhalten: 147
Für mich hört es sich so an, als wärst Du auf dem richtigen Weg. Das schaut auch auf Deiner letzten Messung so aus. :respect:
Wie sieht den davon der passende Wasserfall dazu aus ? (Skalierung von 40 - 100 dB, 10 - 200 Hz)
Du hattest den Fasserfall mit 200 Millisekungen skaliert, was sehr hart ist.

Wichtig ist, dass Du die Unterschiede bei Musikwiedergabe oder im Film hörst. Die Subs sind bei Dir von der Höhe nicht optimal positioniert. Ein Gitter von 4 Subs wäre besser als zwei, da stehen Mögbel im Raum usw.
Die Flinte nicht so schnell ins Korn werfen und mal drüberschlafen ist eine gute Sache. Das weiteres Feintung würde ich mit HIlfe des Wasserfalles beurteilen. Du kannst dann auch noch ein wenig mit der Lautstärke von den hinteren Subs spielen.[/quote]

Hallo Andi,
ich habe mal den aktuellen Stand des WF-Diagramms angehängt. Es ist besser geworden, bzw. es hört sich wesentlich besser an (je mehr man übt :zwinker2: ).
Aber ich habe immer noch die 1. Mode und egal was ich tue, die ist am niedrigsten bei kommischer Weise bei einer Entfernung von 7,85m (obwohl mein Raum nur 7m lang ist)

Mit den hinteren SW-Pegeln habe ich auch schon experimentiert. Ich muss das mal sacken lassen, weil mir die Ideen ausgehen.
Das liest sich schlimmer als es ist, aber man will ja immer mehr :byebye:

VG Yalcin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 04 Jul 2015 09:55 #34

  • Saya
  • Sayas Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 462
  • Dank erhalten: 147
alpenpoint schrieb:
@Saya

Die Messungen schauen jetzt nicht so aus als würde das DBA richtig funktionieren. Hatte ich auch mal, da waren noch einige Einstellungen im AVR aktiv die mir in die Messung rein gespuckt haben.
Erstmal mußt du sicherstellen dass deine Messkette funktioniert aber ich glaube hier liegt nicht das Problem.
Ein DBA ist relativ schnell eingestellt.
AVR auf Modus straight, vorderes Array 0,3m im Yamaha ( 0m geht nicht), hinteres Array auf den Abstand Vorderwand - Hinterwand, hinteres Array invertiert und um 1 bis 2db leiser einstellen. Das waren bei mir immer die besten EInstellungen.
Du mißt erst mal nur die Subwoofer damit du weißt ob dein DBA funktioniert oder nicht.

Danach gehts mit der Anpassung der Mains weiter, das hat Andi einige Threads vorher schon sehr schön beschrieben.
Wichtig beim DBA ist der Wasserfall! EQ hatte ich keinen benötigt der FG war kerzengerade und in einem geschlossenen Raum gehen deine SUBs (geschlossene?) linear bis mind. 15Hz.

Wichtig bei 4 SUBs ist die Aufstellung d.h. sie sollten nicht nur 1/4 von links und rechts rein sondern auch ca. 70 bis 80cm (1/4) hoch, je nach dem wie hoch dein Raum ist. Einen rechteckigen geschlossenen Raum setze ich voraus.

bin schon gespannt.

lg, Alpi

Hallo Alpi,

ich bin auch der Meinung, dass es noch nicht ganz so perfect ist. Ich meine gelesen zu haben, dass du mit ähnlichen Problemen zu kämpfen hattest.
Es beruhigt micht, dass du das Problem am Ende gefunden hast und jetzt einen sauber funktionierenden DBA hast.

Ich bin genauso vorgegangen wie du es oben beschrieben hast, Andi hat es ja netterweise auch die Einstellung mit den Mains in Kurzform zusammengefasst :respect:

Mit dem höhersetzen der SW geht nicht so ohne weiteres so einfach. Rechteckig ist der Raum, ich füge mal Skizzen und Bilder ein, die ersten Bilder sind in diesem Thread verschwunden.

VG
Yalcin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 04 Jul 2015 10:00 #35

  • Saya
  • Sayas Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 462
  • Dank erhalten: 147
Hmm, jetzt wo ich gerade die obige Messung sehe, ...... kommt mir der Buckel bei ca. 21 HZ komisch vor (geht runter und steigt etwas wieder an).
Kann es sein, dass irgendwas im Raum mitschwingt? :hell_boy:
VG
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 04 Jul 2015 10:14 #36

  • Saya
  • Sayas Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 462
  • Dank erhalten: 147
Hallo, naja fast aktuelle Bilder, es tut sich halt immer was :zwinker2:







Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 04 Jul 2015 12:45 #37

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 10600
  • Dank erhalten: 1000
Hmm, jetzt wo ich gerade die obige Messung sehe, ...... kommt mir der Buckel bei ca. 21 HZ komisch vor (geht runter und steigt etwas wieder an).
Kann es sein, dass irgendwas im Raum mitschwingt?
Dein Verdacht gefällt mir. Er zeigt mir, dass Du schon tief in der Materie steckst. Das solltest Du unbeding mal überprüfen.
Die 21Hz sind jetzt allerdings auch so tief, dass sie in vielen Fällen gar nicht zum tragen kommen wird.
Rege diese Frequenz mit dem Generator von REW mal anständig an und laufe rum und höre, ob was mitschwingt. :respect:
Der Boden ? Die Türe ?

Gruß Andi
Letzte Änderung: 04 Jul 2015 12:46 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 04 Jul 2015 13:21 #38

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 3202
  • Dank erhalten: 824
Hallo
Nachdem ich gestern bei Yalcin war (zum zweiten Mal) hier mal meine Eindrücke. Vor dem ersten Hören hab ich mir das chassi mal angeschaut. Große Sicke aber dennoch sehr sehr straff aufgehängt. Absolut top.
Wir haben mit Musik gestartet und das erst Lied war gleich der Hammer. Super trocken, kein Gewummer, einfach nur toll. Die velodynes haben gleich absolut überzeugt. Was aus dem kleinen Gehäuse rauskommt ist beeindruckend.
Danach ging es weiter mit Candy Shop das tiefer geht. Auch hier sehr überzeugender Bass. Hier meine ich hat man etwas die Mode gehört aber das ist Jammern auf sehr hohem Niveau. Auch wieder top und absolut pegelfest.
Danach Musik: wie immer Dirty Laundrey. Das war gut. Hier liegt aber noch Potential für mehr Kick was aber m.E. Nur mit großen Mains realisierbar ist.
Und: man hat Bass am Rücken gemerkt. Ich denke das eine Umstellung auf SBA hier helfen wird da ich ein Druck auf der Brust kickbass Fan ist.
Eins steht fest: im Vergleich zu letztem Besuch liegen Welten zwischen dem
Alten und neuen subs! Velodyne i live it!!!
Das Upgrade hat sich definitiv gelohnt.
Bleibt mir nur noch Danke zu sagen für die Gastfreundschaft und die tollen höreindrücke.
Hab heut früh natürlich gegen gehört :zwinker2:
VG Jochen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 04 Jul 2015 17:42 #39

  • Saya
  • Sayas Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 462
  • Dank erhalten: 147
macelman schrieb:
Hallo
Nachdem ich gestern bei Yalcin war (zum zweiten Mal) hier mal meine Eindrücke. Vor dem ersten Hören hab ich mir das chassi mal angeschaut. Große Sicke aber dennoch sehr sehr straff aufgehängt. Absolut top.
Wir haben mit Musik gestartet und das erst Lied war gleich der Hammer. Super trocken, kein Gewummer, einfach nur toll. Die velodynes haben gleich absolut überzeugt. Was aus dem kleinen Gehäuse rauskommt ist beeindruckend.
Danach ging es weiter mit Candy Shop das tiefer geht. Auch hier sehr überzeugender Bass. Hier meine ich hat man etwas die Mode gehört aber das ist Jammern auf sehr hohem Niveau. Auch wieder top und absolut pegelfest.
Danach Musik: wie immer Dirty Laundrey. Das war gut. Hier liegt aber noch Potential für mehr Kick was aber m.E. Nur mit großen Mains realisierbar ist.
Und: man hat Bass am Rücken gemerkt. Ich denke das eine Umstellung auf SBA hier helfen wird da ich ein Druck auf der Brust kickbass Fan ist.
Eins steht fest: im Vergleich zu letztem Besuch liegen Welten zwischen dem
Alten und neuen subs! Velodyne i live it!!!
Das Upgrade hat sich definitiv gelohnt.
Bleibt mir nur noch Danke zu sagen für die Gastfreundschaft und die tollen höreindrücke.
Hab heut früh natürlich gegen gehört :zwinker2:
VG Jochen

Hallo Jochen,
War wieder ein toller Abend, hat Spaß gemacht und ich freue mich schon auf unser nächstes Treffen.
Ich bin mit dem Upgrade sehr zufrieden, 2 nuberts gegen 4 Velodyne kann man natürlich nicht fair miteinander vergleichen :zwinker2:
Aber ihr habt mir ja schon wieder Flöhe ins Ohr gesetzt, 3 große Flöhe aus Finnland. :rofl:
Sitze gerade im Keller, draußen sind es annähernd 39 Grad.
VG Yalcin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkinobau Yalle-Dome 04 Jul 2015 17:54 #40

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 2508
  • Dank erhalten: 206
Saya schrieb:
Aber ihr habt mir ja schon wieder Flöhe ins Ohr gesetzt, 3 große Flöhe aus Finnland. :rofl:
Sitze gerade im Keller, draußen sind es annähernd 39 Grad.

Finnland - Genelec?
Bei uns hats nur 33 Grad, ist aber auch genug :zwinker2:

lg, Alpi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.191 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok