Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Ein Traum im Keller entsteht ...

Ein Traum im Keller entsteht ... 30 Mär 2019 07:00 #101

  • Usel20
  • Usel20s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1423
  • Dank erhalten: 248
Hochton ist die kleinere Öffnung am LS oder? :think:

Genau.. bei deinen LS ist das oberste der Hochtöner, darunter sitzt dann wahrscheinlich ein Mitteltieftöner und darunter der Tieftöner. Genau Angsbdn hierzu habe ich aber auf der Dali Homepage wegen der Trennung der beiden 180mm Basschassis nicht gefunden. Sollte eine Latte der Leinwand oder ein Teil davon vor dem untersten Bass sein, könnte man das am ehesten noch verschmerzen, aber idealerweise ist nie etwas vor den Chassis..
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein Traum im Keller entsteht ... 14 Apr 2019 07:38 #102

  • pacey82
  • pacey82s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 112
  • Dank erhalten: 4
Nach reichlich Info-Sammlung hier im Forum (Danke dafür! :respect: ) kann die Bau-Phase nun beginnen und diese würde ich gerne dokumentieren.

Nach dem Streichen der Decke (dreimal und die sieht schon wieder aus wie Sau :angry: ) ging es zuerst an die Front. Für die beiden LS wurde ein Gehäuse mit Aufhängung für die LW gebaut.

Die Kanthölzer am Boden wurden mit rutschfestem Gummi beklebt, damit da nichts wackelt.







Die 6 x 6 mm Kanthölzer garantieren eine ausreichende Hinterlüftung der Bass-Fallen. Diese sind ca. 60 x 50 und die oberste Lücke wird natürlich noch gefüllt. Die LS Kabel (InLine Audio 4,0mm²) sind über die Betondecke in Leerrohren verlegt. Dies wurde bereits beim Hausbau geplant :dancewithme



Der Center findet Platz auf einer einfachen Spanplatte mit Ikea Regal Halter. Der Platz für die beiden Subs (SVS 2000) wird ähnlich links und rechts noch angebracht. In die Bereiche neben den Bass-Fallen kommen die vorderen LS auf die entsprechende Höhe. Darüber kommt dann noch Dämmwolle. Man erkennt gut, dass evtl. die LW-Querbalken evtl. etwas durch den LS gehen. Hier wird wohl noch die Säge ran müssen da ich das nicht Bedacht hatte. Mal gewinnt man, mal verliert man : q Unter der LW werden zwei passende Regale angebracht, welche man als Stauraum nutzen kann. Der Bereich über der LW ist durch eine Platte vom unteren Bereich getrennt. Muss hier trotzdem noch alles gedämmt werden?




Danach habe ich an den Seiten begonnen. Hier wurden wieder 6 x 6 Kanthölzer in der Betonwand versenkt. Im Bereich von 55 cm bis 1,2 Meter (Ohrhöhe auf Podest) wird als Absorber zweimal SSP2 mit in Summe 10cm verbaut. Somit hat man an beiden Seiten der Dämmung das bereits aufgebrachte schwarze Vlies. Für das Fenster benötige ich noch eine Lösung.




Hinter den SSP2 ist noch etwas offen zur Belüftung und damit sich der Effekt der Absorber nochmal erhöht.



Hier noch ein Bild auf dem man relativ gut erkennt wie lichtdurchlässig der Akkustikstoff von Takeoffmedia ist. Durch die 3 Meter breite aber trotzdem die von mir bevorzugte Variante. Die Farben kommen auf dem Bild etwas verfälscht raus. Ohne Licht und vor dem schwarzen Vlies deckt das schon ganz gut und erspart mir bei den Rahmen später viel Aufwand.



Als nächstes ging es an die Deckensegel. Hier wird 5 cm SSP2 in Rahmen (90 x 120) verbaut und mit schwarzem Stoff bespannt.



Zur Aufhängung (5 cm Luft) werden Seile an der Decke angebracht. Hierzu wurde im Rahmen an der Innenseite ein Holzstück eingesetzt.



Der erste hängt schon mal und das Bohren hat mir wieder die schwarze Decke versaut. Und ja, die Dinger sind mit MVEL bezogen und das Zeug ist richtig schwarz. Der gleiche Stoff wird zur Bespannung der Front genommen.

Letzte Änderung: 14 Apr 2019 08:56 von pacey82.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein Traum im Keller entsteht ... 14 Apr 2019 22:23 #103

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 10361
  • Dank erhalten: 937
Das sind für den Anfang aber schon ordentliche Fortschritte. Mann kann sehen, das Du Dich schon gut eingelesen hast. :respect:

Vielleicht kannst Du es so machen, dass Du später als Center noch einen dritten Standlautsprecher verwenden kannst?
Tonal wird sich der liegende Center schon anders anhören als die Standlautsprecher. Die liegende Form des Centers ist ja eher aus der Not so entstanden, damit er besser unter einen TV passt.

>>> Vielleicht bekommst Du die DALI Zensor 7 doch noch einzeln.
Letzte Änderung: 14 Apr 2019 22:32 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein Traum im Keller entsteht ... 15 Apr 2019 07:47 #104

  • pacey82
  • pacey82s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 112
  • Dank erhalten: 4
Hast schon Recht. Bei dieser halben Baffle Wall gehe ich eher davon aus, dass ich irgendwann mal den ganzen Schritt gehen werde :-) Dann haben sich die Zensor eh erledigt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein Traum im Keller entsteht ... 15 Apr 2019 07:54 #105

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 2649
  • Dank erhalten: 608
Hallo Pacey

das sieht schon mal richtig gut aus.
Sehr gute Arbeit. Weiter so!

VG Jochen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein Traum im Keller entsteht ... 21 Apr 2019 08:38 #106

  • pacey82
  • pacey82s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 112
  • Dank erhalten: 4
Die letzten Tage wurden erstmal die restlichen Wände mit SSP2 verkleidet. Dann noch zwei Rahmen mit 2,4 x 0,6 m für die Decken-Diffusoren gebaut. Darauf kommt eine Artnovion Halterung, worauf der Myron Skyline geklebt wird. Angebracht wird das mittig über dem Referenzplatz.




Die Rahmen werden mit Keku Clips an der Decke befestigt. Das exakte Löcher Bohren im richtigen Abstand ist echt zum :angry: Zumindest kann man den gesamten Rahmen jetzt einfach wieder von der Decke lösen. Auch wenn das einem die gesamte Decke verkratzt. Ich hoffe mal, dass die 5 Halterungen das Gewicht des Rahmen mit Diffusor tragen. Ist ja relativ leicht.



Nach dieser Übung kann ich auch gleich wieder die Decke nochmal streichen.
Letzte Änderung: 21 Apr 2019 08:50 von pacey82.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein Traum im Keller entsteht ... 21 Apr 2019 10:37 #107

  • Usel20
  • Usel20s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1423
  • Dank erhalten: 248
Das exakte Löcher Bohren im richtigen Abstand ist echt zum :angry:

Hihi das kenne ich.. :rofl:
Wenn man die Rahmen aber mit einer Halterung gegen die Decke presst und dann sorgfältig anzeichnet und langsam bohrt, dann klappt das eigentlich sehr gut..
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein Traum im Keller entsteht ... 04 Mai 2019 23:03 #108

  • pacey82
  • pacey82s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 112
  • Dank erhalten: 4
Durch einen Kontakt im Forum packe ich nun doch drei gleiche Zensor 7 in die Front (Danke an Jata :respect:).

Das Thema der Baffle Wall treibt mich immer noch um, also ob ich die Front verschließen soll. Natürlich sind die Dali keine in-Wall LS, aber ich erkenne eine gewisse Logik die Seiten- und Rückabstrahlung durch ein „Einbauen“ der LS zu minimieren. Dali möchte aber genau dies für den optimalen Klang beibehalten :think:

Saya hatte ja schon mal die ungeschlossene Variante beschrieben, aber ein richtiger Vergleich wurde es dann auch nicht.

Ich habe ja auch noch zwei SB 2000 in der Front. Bei meinem Raum mit 450 Breite und 240 Höhe würde ich jeweils einen Sub links und rechts bei 112,5 und 60 platzieren. Bei der Aufstellung der Hochtöner bin ich mir noch unschlüssig ob ich diese komplett mittig oder im oberen Drittel platziere. Kurzer check von aktuellen Trailern zeigt grob über Mitte.
Letzte Änderung: 05 Mai 2019 00:33 von pacey82.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein Traum im Keller entsteht ... 05 Mai 2019 10:26 #109

  • Usel20
  • Usel20s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1423
  • Dank erhalten: 248
Viele Lautsprecher sind eben so entwickelt worden, dass diese Raumeinflüsse den Klang positiv beeinflussen. Diese freie LS Aufstellung ist ja auch bei 99.9% der User der Standard. Nur wir Spezialisten denken an so etwas wie eine BW. Eine offene BW minimiert diese rückwärtigen Einflüsse und ist wahrscheinlich für dein Kino der Königsweg. Sollten mal andere für BW optimierte LS in dein Kino einziehen, kannst du ja das Verschliessen der BW nachholen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein Traum im Keller entsteht ... 05 Mai 2019 17:57 #110

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 10361
  • Dank erhalten: 937
Der renomierte Akustiker Jochen Veith hatte mit damals zum Einbau der Dynaudio Standlautsprecher geraten.
Unterhalb 200 Hz wird es zum Anstieg im Bassbereich kommen. Das Bassreflexrohr der Zensor 7 müsstest Du dann vermutlich besser verschließen. :think: verschließen. Er hat dann ein geschlossens Gehäuse, dass dann auch gut für eine Bafflewall funktionieren könnte.

Die zwei 180 mm Bässe sind für Fullrange grenzwertig. (Stichwort Referenzlautstärke) Eventuell solltest Du bei 80 Hz trennen, damit sie nicht anschalgen.
Im geschlossenen Gehäuse wäre das unkritischer. Die eingeschlossene Luft wirkt wie eien Feder. Eine Klirrmessung würde Dir mehr Klarheit in diesem Punkt bringen.

Nähere Infos dazu und Messungen gibt es in meinem Bauthread >>> Heimkinobau der CINEBAR
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein Traum im Keller entsteht ... 05 Mai 2019 22:29 #111

  • pacey82
  • pacey82s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 112
  • Dank erhalten: 4
Latenight schrieb:
Die zwei 180 mm Bässe sind für Fullrange grenzwertig. (Stichwort Referenzlautstärke) Eventuell solltest Du bei 80 Hz trennen, damit sie nicht anschlagen. [/url]

Dali gibt einen unteren Frequenzwert von 40 Hz an. Eine Trennung bei 60 Hz sollte also auch möglich sein, oder sollte man so früh wie möglich trennen? 80 Hz als Trennung hat sich ja wohl bewährt und mein Denon X2500 ist sicher froh über alles was die Subs selber leisten. Würde dann auch zu den Surrounds passen.
Letzte Änderung: 05 Mai 2019 23:36 von pacey82.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein Traum im Keller entsteht ... 06 Mai 2019 08:01 #112

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 2649
  • Dank erhalten: 608
Hallo Pacey

kannst Du die Lautsprecher mal im eingebauten Zustand messen?
Wenn Du wie Andi schreibt die Rohre verschließt wirst Du merken, wird es nach weniger Bass klingen.
Probier es mal aus.

VG Jochen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein Traum im Keller entsteht ... 07 Mai 2019 17:59 #113

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 10361
  • Dank erhalten: 937
Eine Trennung bei 60 Hz sollte also auch möglich sein, oder sollte man so früh wie möglich trennen?
Das kommt immer auf den von Dir geforderten Pegel an. Mit REW kann man auch die Verzerrungen der Lautsprecher messen.
Hierfür sollte das Mikro in 100 cm Abstand vom Lautsprecher aufgestellt werden. Der Pegel sollte an der Mikropspitze bei mindestens 90 dB gemessen werden. Gerne auch mal mit der Lautstärke messen, mit der Du sonst hörst. Ich vermute, dass die Verzerrungen schon unter 100 Hz deutlich ansteigen. :think:
Die Wandaufstellung hilft den Lautsprechern im Bassbereich. Fullrange wäre für leise Musik eventuell noch möglich.
Letzte Änderung: 07 Mai 2019 18:03 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein Traum im Keller entsteht ... 12 Mai 2019 07:13 #114

  • pacey82
  • pacey82s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 112
  • Dank erhalten: 4
Ich hatte ja erwähnt, dass der Rahmen meiner LW teilweise vor den LS sein wird. Hier nun das Original Bild wie es derzeit aussieht:



Zwar etwas unglücklich, sollte sich aber ausgehen.
Letzte Änderung: 12 Mai 2019 07:16 von pacey82.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.195 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok