Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Das ATLAS THEATRE entsteht - Wohnzimmerkino

Das ATLAS THEATRE entsteht - Wohnzimmerkino 25 Apr 2018 11:20 #21

  • rumpeli
  • rumpelis Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 38
  • Dank erhalten: 10
macelman schrieb:
Hallo Rumpeli

vielen Dank für Deine Anmerkungen.
Die noch einfachere Variante ist als Center eine kleinere 3-Wege Box mit den beiden Kalotten als Center zu nehmen
Einfach ist nicht so mein Fall. ;)

VG Jochen
Na dann schildere doch mal deine Gedanken zur Frequenzweiche der oben gezeigten Atlas Center Entwürfe.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das ATLAS THEATRE entsteht - Wohnzimmerkino 25 Apr 2018 11:29 #22

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 2366
  • Dank erhalten: 483
Hab ich mir noch keine gemacht. Kommt erst wenn ich dann mal unten im Kino fertig bin.
Hab lediglich ne grobe Idee im Kopf.
Aber zum Glück sind alle Chassi im Boxsim und ich hab noch die Geheimwaffe Chris ;)
Letzte Änderung: 25 Apr 2018 11:34 von macelman.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das ATLAS THEATRE entsteht - Wohnzimmerkino 25 Apr 2018 16:50 #23

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2030
  • Dank erhalten: 259
So kompliziert muß das wirklich nicht werden. :sbier:

Als Grundlage mit den von mir vorgeschlagenen AL170 nimmt man die Weiche der Atlas Compact Mk III



Als Gehäuse das Vox 252 Center


Der Vorteil ist, daß die obere 3 Wege-Sektion der Atlas genau in das Vox Center Gehäuse passt. Die läßt man auch so wie sie ist.
Sie muß nur entweder außermittig platziert werden, oder das Gehäuse entsprechend verbreitert werden, um den TIW aufzunehmen. Und natürlich muß das Volumen, sprich die Tiefe entsprechend geändert werden.

Wozu also dutzende Gehäuseberechnungen und Änderungen durchspielen und hinterher Meßorgien veranstalten,
bis man sich letztlich ärgert daß man das nicht gleich so gebaut hat. :rofl:

Ich find die WS ganz ok. Kein traummitteltöner aber ok.

Das könnte daran liegen, daß der in der 4 Wege Kombi als Tiefmitteltöner eingesetzt wird und den oberen Kickbassbereich (mit-)übernehmen soll,
den er aber nicht beherrscht. ;)
Dasselbe Problem hatte ich ja mit der großen Atlas und dem WS21. Genau derselbe Effekt. :angry:
Die Papptröte kann mit der Grobdynamik der TIW einfach nicht mithalten, darum hab ich den ja auch durch die GF200 ersetzt.


Gruß
Junior
Letzte Änderung: 25 Apr 2018 16:57 von Junior.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das ATLAS THEATRE entsteht - Wohnzimmerkino 25 Apr 2018 19:28 #24

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 10192
  • Dank erhalten: 893
Das ist eine liegende DÁppolitoanordnung und von daher nicht optimal in der Abstrahlung. Dieser Lautsprecher wird horizontal nur eng abstrahlen und vertikal maximal den Boden Anregen.

Aus diesem Grund macht man idealerweise den Mitteltöner über den Hochtöner. Hier geht auch DÁppo übereinander, so wie es der Junior gepostet hat.
Nur die echten Tieftöner können nebeneinander sein, weil die den Schall nicht mehr bündeln.

So gehts auch:

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das ATLAS THEATRE entsteht - Wohnzimmerkino 25 Apr 2018 19:30 #25

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 2366
  • Dank erhalten: 483
Hallo Junior

Danke für den Vorschlag. Zum Al 170.
Tja wenn’s das doofe Ding in schwarz immer noch gäbe wäre ich dabei. Beim GF müsste ich mein Gehäuse abändern und das ist sooo schön lackiert dass ich das Wagnis nicht eingehen möchte.
Danke für den Hinweis Andi.
Bei der Anordnung sitzt ja der G25ffl über dem G50ffl. Nur der WS17 sitzt rechts und links (Trennung bei der Standardweiche bei 300hz bis 1200hz)
VG Jochen
Letzte Änderung: 25 Apr 2018 19:54 von macelman.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das ATLAS THEATRE entsteht - Wohnzimmerkino 25 Apr 2018 20:00 #26

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2030
  • Dank erhalten: 259
Ich dachte das Gehäuse musst du noch bauen ? :unsure:
Eine liegende Anordnung wie in deiner Skizze haut nämlich mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht hin mit den Treibern.

Die Wilson die Andi gepostet hat halte ich auch für den besten Kompromiß aus Abstrahlung und Wirkungsgrad, ist aber sehr schwer zu bauen, wegen der versetzten und modularen Gehäuse. Ob man das unbedingt für die ganzen TV-Shows braucht laß ich mal dahingestellt.

Tja wenn’s das doofe Ding in schwarz gäbe wäre ich dabei.

Ich glaube das ist noch das geringste Problem ;) :
www.visaton.de/de/produkte/chassiszubehoer/zubehoer/lts-50

Gruß
J
Letzte Änderung: 25 Apr 2018 20:03 von Junior.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das ATLAS THEATRE entsteht - Wohnzimmerkino 25 Apr 2018 21:21 #27

  • DoXer
  • DoXers Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1347
  • Dank erhalten: 140
Ich glaube das ist noch das geringste Problem ;) :
www.visaton.de/de/produkte/chassiszubehoer/zubehoer/lts-50
Naja, ne Alu-Menbran (AL 170) würde ich damit nicht bepinseln wollen. Das Zeug ist für Papier. Dann schon lieber nen Edding :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das ATLAS THEATRE entsteht - Wohnzimmerkino 25 Apr 2018 21:49 #28

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 2366
  • Dank erhalten: 483
Zum Abstrahlverhalten

Ich hab mich hier orientiert
www.paradigm.com/products-archived/model...ture-c5/page=gallery
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das ATLAS THEATRE entsteht - Wohnzimmerkino 25 Apr 2018 21:54 #29

Edding auf einer Nicht-Papier Membran sieht aber ziemlich bescheiden aus. Ich habe die TMTs meiner Surrounds (mit irwas plastik-ähnlichem beschichte Papiermembran) eingepinselt und das sieht aus der Nähe schei** aus. Zum Glück habe ich noch die schwarzen Stoffabedeckungen gehabt. Zudem habe ich trotz abkleben die Gummisicken besprenkelt, sodass ich am Ende einfach über alles Eddingtusche gepinselt habe....
Evtl. geht es besser mit einer Töpferscheibe.

Hier hat einer die Membran mit Sprühlack lackiert und vorher eine Holzabdeckung angefertigt:
Al 170 schwarz
MfG
Chris
Letzte Änderung: 25 Apr 2018 21:57 von pillepalle123.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das ATLAS THEATRE entsteht - Wohnzimmerkino 25 Apr 2018 23:22 #30

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2030
  • Dank erhalten: 259
Naja, ne Alu-Menbran (AL 170) würde ich damit nicht bepinseln wollen. Das Zeug ist für Papier. Dann schon lieber nen Edding

Naja, das ist ja kein Aluminiumblech das da eingespannt wurde, sondern eine Papiermembran die eloxiert wurde. ;)
Im Zweifelsfall klärt das ein Anruf bei Visaton.
Ich bin mir aber sicher daß die Membran im Eloxal-Verfahren hergestellt wurde.
Falls doch nicht bitte alles was ich schreibe ignorieren:

Die metallische Beschichtung ist nur wenige Mikrometer dick, feinkristallin und offenporig.
Die Eloxalschicht ist somit saugfähig und sollte somit auch in der Lage sein Flüssigkeiten in die Tiefe eindringen und wieder verdampfen zu lassen.
Bei Edding's und ähnlichem wäre ich schon vorsichtiger im Hinblick darauf, welche Lösungsmittel da zur Anwendung kommen.
Lacke und Ölige Farben sollte man jedenfalls für was anderes verwenden als für Lautsprecherchassis.
Komisch daß da keiner der Admins im Visaton Forum darauf antwortet. :angry:

Zum Abstrahlverhalten
Ich hab mich hier orientiert

:shock:
Nee, das ist sicher nicht übertragbar. Solltest du inzwischen aber auch wissen.
Andere Chassis, andere Trennfrequenz, andere Philosophie.
Ich hab schon die teuersten und besten Lautsprecherhersteller totalen Müll konstruieren sehen,
bloß weil die Ehefrauen sonst ausrasten, weil das Ding optisch nicht zu ihrem Designer-Sideboard passt. :cray:

Besser an bewährten Konstruktionen festhalten solange niemand meckert. : q

Gruß
J
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das ATLAS THEATRE entsteht - Wohnzimmerkino 26 Apr 2018 08:15 #31

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 2366
  • Dank erhalten: 483
Hallo Junior
Nee, das ist sicher nicht übertragbar. Solltest du inzwischen aber auch wissen.
Das weiß ich schon. Will den ja auch nicht 1:1 nachbauen.
Ich dachte nur, dass eine solche Anordnung des häufigeren verwendet wird und daher möglich ist.

Ich denk nochmal drüber nach.
Mein Hauptproblem ist der Fernseher und der Abstand zwischen Sideboard und unterkante Fernseher.
Ich hatte erst so was hier im Sinn.




Nachteil: Hier spielt die obere Sektion hinter dem Fernseher. Also muß es irgendwas liegendes werden.
Der Vox Center ist eigentlich auch zu hoch.

VG Jochen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das ATLAS THEATRE entsteht - Wohnzimmerkino 26 Apr 2018 14:11 #32

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2030
  • Dank erhalten: 259
Mit anderen Worten, dieselbe Problematik die andere in ihrem Wohnzimmer ebenfalls haben. :cray:
Den TV an die Wand zu hängen und den Center in ein passendes Sideboard zu packen kommt demnach wohl auch nicht in Frage ?

Den(die) TT unter die MHT Sektion zu verbauen ist auch suboptimal.
Wie du schon selber festgestellt hast wird die Kiste ultrahoch und ein Teil der Chassis kann nicht frei abstrahlen.
Da kann man auch gleich eine dritte Atlas hinter den TV stellen. :rofl:

Wenn es gar nicht anders geht, würde ich das ganze eine Nummer kleiner bauen, also mit den beiden GF250, 2x AL130 und DSM25(besser KE25 mit WG) in der Anordnung der WIlson Audio, die Andi gepostet hat.
Da mußt du dann allerdings die Weiche etwas umfrickeln. :think:
Pegelregler für die TT nicht vergessen. Könnte später nützlich werden, je nach Aufstellung. :sbier:

Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das ATLAS THEATRE entsteht - Wohnzimmerkino 26 Apr 2018 14:22 #33

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 2366
  • Dank erhalten: 483
Ein neues Sideboard kommt erst mal nicht.

Du meinst die Concorde Bestückung in der Maxi Version von Mr. Woofa.
Ich würde halt echt gerne was aus den Resten bauen denn davon habe ich mehr als genug.

Es hat ja noch ein bischen Zeit.

Am besten ich kauf mir die Wilson, die wäre dann schon wenigstens in schwarz lackiert :rofl:

VG Jochen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das ATLAS THEATRE entsteht - Wohnzimmerkino 26 Apr 2018 14:28 #34

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2030
  • Dank erhalten: 259
Am besten ich kauf mir die Wilson, die wäre dann schon wenigstens in schwarz lackiert :rofl:

TOP-Idee :respect:
Ich nehm auch eine. :rofl:

Gruß
J
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das ATLAS THEATRE entsteht - Wohnzimmerkino 27 Apr 2018 20:07 #35

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 10192
  • Dank erhalten: 893
Vielleicht können wir ja eine Sammelbestellung machen? :byebye: Mein Center im Wohnzimmer taugt auch nichts.
... und der Polaris Center von WA ist richtig klasse. :respect:

@Jochen
ist ein Center denn überhaupt erforderlich? Vermutlich ja, weil ihr sicher immer irgendwie vor dem TV lümmerlt.
Kommst Du denn beim Center nicht mit drei Wegen aus? Die Weiche wird dann immer noch ein Problem sein. :think:
Wenn Du die Bässe neben den HT/MT/TT packst, dann wird der Center vermutlich immer noch zu hoch sein?
Letzte Änderung: 27 Apr 2018 20:08 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das ATLAS THEATRE entsteht - Wohnzimmerkino 27 Apr 2018 23:52 #36

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2030
  • Dank erhalten: 259
Kommst Du denn beim Center nicht mit drei Wegen aus?

Auhaua. :shock:
Damit habe ich schlechte Erfahrungen gemacht.
Aufgrund des Weichenlayouts der Atlas kann es zu Phasenauslöschungen in Verbindung mit einem 3 Wege Center durch die Weiche kommen.
Was auch immer da konstruiert wird, sollte also dieselben 12dB Filter wie die Atlas mit umgekehrter Phase der TMT haben.
Sonst vielleicht besser gar keinen Center. :unsure:

Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das ATLAS THEATRE entsteht - Wohnzimmerkino 03 Nov 2018 18:00 #37

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 2366
  • Dank erhalten: 483
Hallo zusammen

nachdem ich nun im Smash die Deckensubs installiert hatte und die bisherigen Atmos Subs nun auf dem Gang rumstehen, habe ich begonnen diese um zu lackieren.
Meine Frau hat mir "erlaubt" wenn ich 2 davon weiß lackiere diese ins Wohnzimmer zu stellen. Da lass ich mich nicht lange bitten :)
Die Lücke dafür hatte ich ja im Rohbau schon vorgesehen. ;)

Also auseinander geschraubt und lackieren, lackieren, lackieren. Zuvor habe ich allerdings begonnen meine Werkstatt aufzuräumen.






Hier das Chassi (ist es nicht schön :kiss: )



Und hier die Lücke für (mit richtig schönen Raummoden :rofl: ).

Letzte Änderung: 03 Nov 2018 18:07 von macelman.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das ATLAS THEATRE entsteht - Wohnzimmerkino 04 Nov 2018 00:34 #38

Sowas haben Andere nichtmal im dedizierten Kino :respect:

Deine Werkstatt ist übrigens echt schnuckelig, hast du alles dadrin gebaut? Da würde ich mir ja mein großes Gesäß bei jeder Bewegung stoßen.

VG
Chris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das ATLAS THEATRE entsteht - Wohnzimmerkino 04 Nov 2018 02:45 #39

  • Usel20
  • Usel20s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1296
  • Dank erhalten: 224
Die Werkstatt sieht nur so klein aus, weil die Subs so gross sind :rofl:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das ATLAS THEATRE entsteht - Wohnzimmerkino 04 Nov 2018 09:04 #40

  • Kniff
  • Kniffs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 277
  • Dank erhalten: 33
Was genau muss eigentlich passieren das man so derartig bekloppt wird! :dancewithme :kiss:
Und das meine ich durchaus positiv, nicht das das jemand in den falschen Hals bekommt!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.188 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok