Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Das PurplePix

Das PurplePix 23 Jan 2018 13:51 #1

  • Argos
  • Argoss Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 15
  • Dank erhalten: 5
Hallo HKV Members,

Wie bereits in meiner persönlichen Vorstellung angekündigt, möchte ich euch an der Entstehungsgeschichte des PurplePix teilhaben lassen.

Bereits vor 8 Jahren hatte ich im Keller unseres Hauses ein Heimkino installiert.
Trotz potenter Technik (Anthem, Parasound, Genelec, JVC), hielt sich meine Begeisterung und die meiner Familie in Grenzen.

Da das Kino kaum genutzt wurde, habe ich irgendwann die komplette Technik verkauft und den Raum mit Flippern – eine weitere meiner Leidenschaften – vollgestellt.

Trotz langer HK Abstinenz packte mich vor 2 Jahren wieder die Leidenschaft für das große Bild und Ton und so beschloss ich ein neues Heimkino zu planen.

Die Ausgangssituation:

Kellerraum mit den Maßen 5,58 x 4,42 x 2,28 m.

Mein persönliches Pflichtenheft:

Schalldämmung des Raumes
Zu- und Abluft
Technik außerhalb des HK
„Unsichtbare“ Lautsprecher
Immersive Soundformate (Atmos,Auro,Dts-X)
Mindestens 5 Sitzplätze für Family & Friends
Leinwand Cinemascope (2,40:1) Breite mind. 3,30m.
Raumakustisches Konzept
Stimmige Optik / Lichtgestaltung
Komfortable Bedienung

Anbei der Grundriss meines Raumes.

Grüße
Stefan
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: macelman

Das PurplePix 23 Jan 2018 14:26 #2

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1581
  • Dank erhalten: 272
Hallo Stefan

abonniert. :zwinker2:
Bin schon auf weitere Bilder gespannt.

VG Jochen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das PurplePix 23 Jan 2018 15:45 #3

  • Ivosis
  • Ivosiss Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 427
  • Dank erhalten: 52
Hallo,

klingt gut, dann bin ich auf deinen Bericht gespannt.
Und ja schön viele bilder :)

Gruß
Peter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das PurplePix 23 Jan 2018 20:42 #4

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 9531
  • Dank erhalten: 736
Hi Stefan, schon wieder von Dir zu lesen.

Das mit den Flippern interessiert mich auch sehr. Sind das alte Teile general überholt? ... oder reparierst Du die Teile selber?
Vielleicht kannst Du auch kurz was zu Deinem zweiten Hobby schreiben, wenn Du die Zeit findest. :byebye:

Ich bin auch gespannt, wie es hier weitergeht.
Letzte Änderung: 23 Jan 2018 20:43 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das PurplePix 23 Jan 2018 23:02 #5

Mein persönliches Pflichtenheft:

Schalldämmung des Raumes
Zu- und Abluft
Technik außerhalb des HK
„Unsichtbare“ Lautsprecher
Immersive Soundformate (Atmos,Auro,Dts-X)
Mindestens 5 Sitzplätze für Family & Friends
Leinwand Cinemascope (2,40:1) Breite mind. 3,30m.
Raumakustisches Konzept
Stimmige Optik / Lichtgestaltung
Komfortable Bedienung

Das liest sich fast wie mein eigenes Pflichtenheft (auch wenn ich leider nicht alles zu 100% verwirklichen konnte).
Bin gespannt auf die Umsetzung und wünsche Dir, dass beim zweiten Anlauf das Ergebnis mehr Würdigung als beim ersten Kino findet.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das PurplePix 24 Jan 2018 11:11 #6

  • Eddem
  • Eddems Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 247
  • Dank erhalten: 52
Willkommen und viel Spaß hier im Forum :sbier:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das PurplePix 24 Jan 2018 16:55 #7

  • steinbeisser
  • steinbeissers Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1126
  • Dank erhalten: 83
Hallo Stefan.
Das liest sich sehr interessant, bin schon auf die ersten Pläne gespannt.
Hattest du mit den Genelec Aktivmonitore? Planst du sowas auch wieder neu?
Gruß
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das PurplePix 26 Jan 2018 14:22 #8

  • Argos
  • Argoss Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 15
  • Dank erhalten: 5
1. Schallschutz

Einer der Gründe warum ich mein altes HK nicht richtig genießen konnte, war der Umstand, dass sich der Schall relativ ungehindert im gesamten Haus ausbreiten konnte. Vor allem die Energie des Bassbereiches war kaum zu bändigen.

Diese Problematik wurde mit einem sehr erfahrenen Akustiker aus dem Großraum München diskutiert.

Der Lösungsansatz war eine Raum in Raum Konstruktion, die durch eine spezielle Schallschutztüre ergänzt wurde.

Entscheidend für die Wirksamkeit war zum einen die Entkoppelung der Unterkonstuktion von Wand und Decke, sowie die Verwendung spezieller, schwerer Akustikplatten, in meinem Fall Knauf Silentboard.

Gerade im Hinblick auf meine geringe Raumhöhe und dem Wunsch nach entsprechenden Deckenlautsprechern und Akustikmodulen, musste die Konstruktion so knapp wie möglich kalkuliert werden. Durch den Aufbau der Decke habe ich knapp 8 cm verloren, an den Wänden jeweils ca. 10 cm.

Da durch diese Maßnahmen ein komplett geschlossener, dichter Raum entstanden war, musste ich noch für eine aktive Be- und Entlüftung sorgen.

Nach langer Recherche habe ich mich für zwei schallgedämmte Ventilatoren (S&P TD-250/100 Silent) entschieden, die in einem von mir gefertigtem Gehäuse im Vorraum des Kinos verbaut wurden.

Grüße
Stefan
Anhang:
Letzte Änderung: 26 Jan 2018 16:07 von Argos.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: macelman

Das PurplePix 26 Jan 2018 19:17 #9

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 9531
  • Dank erhalten: 736
Respekt, dass sieht aber nach viel Arbeit aus. :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das PurplePix 27 Jan 2018 13:12 #10

  • Argos
  • Argoss Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 15
  • Dank erhalten: 5
2. Technik - Lautsprecher

Im alten Heimkino hatte ich in der Front 3 x Genelec 1038 Aktivmonitore unterstützt von 2 x Klipsch Subwoofer KW 120 THX.
Meine 7.2 Konfiguration wurde durch 4 x KS 525 von Klipsch ergänzt.
Mein größtes Problem war damals der Bassbereich mit unkontrollierbaren Raummoden.
Technik Lautsprecher Teil 1
Auch im Surroundbereich wollte sich keine geschlossene Soundkulisse einstellen.

Da ich durch die Raum-in-Raum Lösung bereits einiges an Fläche eingebüßt hatte, fing ich an mich mit Inwall Systemen auseinanderzusetzen.

Meine Wahl fiel letztendlich auf Lautsprecher der kanadischen Firma Paradigm, die ich bei einem befreundeten Händler ausgiebig probehören konnte.
Da Paradigm auch Inwall Subwoofer anbietet, konnte ich meine Idee eines DBA`s mit je nur 10 Zentimeter Einbautiefe in der Front und auf der Rückseite umsetzen.

Gesamt wurden verbaut:
Front: 3 x Paradigm SIG LCR 5
4 x Paradigm Subwoofer RVC-12SQ

Surround Layer 1: 6 x Paradigm SA-30 (Wide, Surround, Back Surround)

Surround Layer 2: 4 x Paradigm SA-15R-30 ( Ltf, Rtf, Ltr, Rtr)
2 x Paradigm SA-30 (Voice of God)

Back: 4 x Paradigm Subwoofer RVC-12SQ

Im Internet konnte ich eine Empfehlung für die Positionierung eines solchen 9.5.2 Systems finden, an die ich mich beim weiteren Ausbau halten wollte.

More to come...

Stefan
Anhang:
Letzte Änderung: 27 Jan 2018 13:23 von Argos.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das PurplePix 27 Jan 2018 13:21 #11

  • Argos
  • Argoss Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 15
  • Dank erhalten: 5
Hier noch weitere Bilder...
Anhang:
Letzte Änderung: 27 Jan 2018 15:26 von Argos.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das PurplePix 27 Jan 2018 13:56 #12

Da ich durch die Raum-in-Raum Lösung bereits einiges an Fläche eingebüßt hatte, fing ich an mich mit Inwall Systemen auseinanderzusetzen.
Wurde dadurch der Schallschutz nicht geschwächt? Ich hätte meine Surrounds aus optischen Gründen auch am liebsten Inwall gehabt, aber dann aus Schallschutzgründen (auch Raum in Raum) darauf verzichtet.

PS: Könntest Du Deine Bilder nicht direkt in den Beitrag einfügen?
Letzte Änderung: 27 Jan 2018 13:58 von Last Action Hero.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das PurplePix 27 Jan 2018 17:22 #13

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1581
  • Dank erhalten: 272
Wow, hast ein tolles Setup Stefan.
Da muß Dich der Sound ja regelrecht umhüllen.
Die Paradigm finde ich übrigens sehr interessante Lautsprecher! Als InWall gibts wohl wenige Lautsprecher auf diesem Niveau.

VG Jochen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das PurplePix 28 Jan 2018 11:11 #14

  • Argos
  • Argoss Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 15
  • Dank erhalten: 5
Hier nun ein paar Bilder zum Aufbau der Vorder- und Rückwand.

Ich habe Leimholzbalken mit einer Tiefe von 10 cm verarbeitet. Auch hier wurde die Konstruktion am Boden, den Seitenwänden und der Decke mit einem elastischen Fugenmittel entkoppelt.

Die Rückwand mit den Gehäusen für die 4 Subwoofer und Platz für die Backsurrounds und Tief/Mitteltonabsorber.





Der Aufbau der Front (Leimholzbalken, Dämmmaterial, OSB-Platte verleimt und verschraubt)







Da ich mich bei der Platzierung der Surround und Ceiling Speaker an die Vorgaben halten wollte, mußte ich mir für den Bau und die Anbringung der entsprechenden Lautsprecher - auch im Hinblick auf die geringen Raummaße - etwas Spezielles überlegen.




@ Last Action Hero

aus Schallschutzgründen habe ich die Raum in Raum Konstruktion nicht zerstört / geschwächt. Alle meine Einbauten wurden innerhalb des Raumes verbracht.
Dadurch ergab sich ein Raumverlust von 10 cm für die RiR Konstruktion plus 11 cm für die Vorsatzschale an der Front- und Rückwand.

Grüße

Stefan
Letzte Änderung: 28 Jan 2018 11:31 von Argos.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das PurplePix 31 Jan 2018 02:12 #15

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1581
  • Dank erhalten: 272
Hallo Stefan

Das sieht sehr gut und sehr durchdacht aus. Wen hattest Du denn als Akustiker wenn Du es verraten möchtest?
VG Jochen
Letzte Änderung: 31 Jan 2018 02:12 von macelman.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das PurplePix 31 Jan 2018 09:17 #16

  • Argos
  • Argoss Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 15
  • Dank erhalten: 5
Hallo Jochen,

es war dein Namenskollege Jochen Veith - JV Acoustics - aus Brunnthal, in der Nähe von München.

Ich hatte mit ihm einige grundlegende Gespräche in der Planungsphase (Raum in Raum, Lüftumg, Nachhallzeit, Absorberfläche, Schalldiffusion, DBA...]
Die ausführenden Gestaltung habe ich dann selbst in die Hand genommen.

Grüße
Stefan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das PurplePix 31 Jan 2018 14:41 #17

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1581
  • Dank erhalten: 272
Ahh stimmt. Ich meine Du hattest das schon erwähnt.
Na beim JV als Berater kann eigentlich nicht viel schief gehen.
Wenn dann hätte ich mir den auch geholt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das PurplePix 31 Jan 2018 15:43 #18

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 9531
  • Dank erhalten: 736
Sehr schönes Projekt, dass Du da realisiert hast. :heilig: Mit JV hatte ich ja auch schon zu tun.
Das Heimkino würde ich gerne mal im fertigen Zustand ansehen und hören. :sbier:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.202 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok