Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Nicht neu - aber neue Vorraussetzungen-Wohnzimmer!

Nicht neu - aber neue Vorraussetzungen-Wohnzimmer! 17 Feb 2018 16:59 #1

  • Chrisscho
  • Chrisschos Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 69
  • Dank erhalten: 2
Hallo lieber Heimkinoverein,

zwei Jahre war es ruhig bei mir hinsichtlich Heimkino und ich hatte mein Kellerkino schon durchgeplant und den Abriss des Schwimmbades schon begonnen, da klingelte doch glatt das Telefon und ein recht bekannter "Erwachsenenspielzeughersteller" war am anderen Ende und so verschlug es mich beruflich nach Berlin.

Long story short: Habe nun eine schöne Wohnung und ein verständnisvolles Frauchen dabei, der Heimkinotraum ist geblieben und ich würde jetzt gerne aus den suboptimalen Verhältnissen das Beste machen. Da ihr mir damals schon super geholfen habt, hier meine Idee und meine Fragen:

Budget: 4000-5000€ für Lautsprecher (ohne Sub), Beamer und Leinwand
Aktuelle Auswahl: HW45ES oder Epson 7300; WS GR Spalluto Rahmenleinwand maskierbar 266cm Bildbreite 16:9 – Dali haben mir bisher als Lautsprecher gut gefallen und sind im Preisrahmen kein Problem. AVR ist vorhanden (Yamaha 683)

Hauptproblem: ich kann keinen Center stellen – siehe Fotos. Sideboard ist nicht zu modifizieren und frau akzeptiert auch keinen da drauf, außer es gibt einen mit einer Höhe von 8-12cm (Rahmen Spalluto unten 8cm) – somit muss ich mit Phantomcenter arbeiten.

Ich habe hier jetzt Eltax S-30 für 10€ gekauft (5 LS) und habe damit mal alles simuliert und auch Höhenlautsprecher aufgebaut. Die breite Bühne gefällt mir schon gut, leider ist die Sprache natürlich mit Center immer leicht besser – mag aber auch an den Eltax liegen, die natürlich null Räumlichkeit geben.
Habt ihr eine andere Idee? Akustisch Transparente maskierbare Leinwände fallen ja leider raus  Ansonsten könnte man die 24cm Niesche nutzen, die Leinwand nach vorne setzen und ggf. mit den kleinen Opticon LCR dahinter arbeiten?
Bildhöhe haben wir ebenfalls bereits mit einem alten Beamer geprüft, die 90 bzw fast 120cm unterkante bei 21:9 ist okay und wir können erstmal damit leben bis wir neue Möbel oder eine neue Wohnung haben.
Wir sind grade umgezogen, daher bitte auf die Unordnung nicht achten ;)
Danke

PS: Steinbeißer, geil das du deine KT18 bald fertig hast ! :)








Letzte Änderung: 17 Feb 2018 17:06 von Chrisscho.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Nicht neu - aber neue Vorraussetzungen-Wohnzimmer! 17 Feb 2018 18:17 #2

  • fplgoe
  • fplgoes Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 37
  • Dank erhalten: 2
Du denkst sogar über Höhenlautsprecher nach, willst aber ausgerechnet den Center einsparen?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Nicht neu - aber neue Vorraussetzungen-Wohnzimmer! 17 Feb 2018 19:36 #3

  • steinbeisser
  • steinbeissers Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1141
  • Dank erhalten: 84
Hallo Chrisscho,

schön wieder von dir zu lesen :respect:

Zum Center: könntest du den nicht mit Winkeln vorne an das Sideboard hängen und bei Nichtgebrauch dann nach innen legen? Nur mal als Idee.

Ansonsten: schöne Räumlichkeit :respect:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Nicht neu - aber neue Vorraussetzungen-Wohnzimmer! 17 Feb 2018 19:58 #4

  • Chrisscho
  • Chrisschos Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 69
  • Dank erhalten: 2
@ fplgoe:

Ja, denke ich. Nicht wg. Atmos sondern einfach um den Ton etwas weiter nach oben zu bekommen. Funktioniert hier im Testsetup mit den Billig-Eltax ganz gut.
Wie gesagt, ich habe Glück und Pech mit dem WAF bei mir. Rahmenleinwand mit Maskierung muss es sogar sein - ich darf nen Epson7300 an die Wand und Standboxen hinstellen - aber a) ein Center auf das Sideboard versetzt das Bild von 90cm auf ~120cm, irgendwann wird es zu hoch und b) gibt es kein neues Sideboard erstmal. Daher ja an euch die Lösungsfrage.

@ Steinbeisser:
Man wird mich nicht los :D
Die Idee ist nicht so schlecht - aber schon eher semi, immer hinhängen und so :(
Jemand Erfahrung mit Phantomcentern gemacht?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Nicht neu - aber neue Vorraussetzungen-Wohnzimmer! 17 Feb 2018 20:25 #5

Jemand Erfahrung mit Phantomcentern gemacht?
Du wirst auf jeden Fall eine massive Einschränkung haben, was die Anzahl der Sitzplätze anbelangt, da ein Phantomcenter nur für den Platz genau in der Mitte funktioniert.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Nicht neu - aber neue Vorraussetzungen-Wohnzimmer! 17 Feb 2018 20:33 #6

gibt es kein neues Sideboard erstmal.
Und das Sideboard ganz wegnehmen? Braucht Ihr das wirklich (an der Stelle)?
Mir wäre ohnehin das Bild zu hoch, wenn man dessen Unterkante fast schon auf Augenhöhe hat.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Nicht neu - aber neue Vorraussetzungen-Wohnzimmer! 17 Feb 2018 20:37 #7

  • Chrisscho
  • Chrisschos Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 69
  • Dank erhalten: 2
Leider keine Option mit dem Sideboard. WAF und so :(
Akustisch Transparent + masked würde natürlich direkt bei 2500€ liegen :(
Bild ist natürlich zu hoch, aber damit kann ich noch leben.

PS: zu 95% schauen nur ich und meine Frau. Daher 2 Sitzplätze :(

PPS: was ist denn mit einer Dali Fazon Mini o.a. über der Leinwand, angewinkelt auf den Sitzplatz als Center?
Letzte Änderung: 18 Feb 2018 03:10 von Chrisscho.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Nicht neu - aber neue Vorraussetzungen-Wohnzimmer! 18 Feb 2018 07:41 #8

  • BlackSolid
  • BlackSolids Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 23
  • Dank erhalten: 2
Hallo Chrisscho,

erstmal sehr schöne Wohnung. Mir gefällt die Decke sehr gut.

Aus Erfahrung kann ich sagen das ein LS über der Leinwand gut funktionieren kann. Das hatte ich jahrelang bei mir im Wohnzimmer. Wie du schon schreibst, angewinkelt auf den Sitzplatz ausgerichtet. Klang genauso gut als ob er unter dem Bild wäre.

Gruß Alex
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Nicht neu - aber neue Vorraussetzungen-Wohnzimmer! 18 Feb 2018 09:29 #9

  • trace
  • traces Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1274
  • Dank erhalten: 119
Hallo, sind das gemauerte Decken mit Ziegel drin?
Die Steine würde ich vom Putz freilegen, das ist ne prima Optik.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Nicht neu - aber neue Vorraussetzungen-Wohnzimmer! 18 Feb 2018 09:29 #10

Aus Erfahrung kann ich sagen das ein LS über der Leinwand gut funktionieren kann. Das hatte ich jahrelang bei mir im Wohnzimmer. Wie du schon schreibst, angewinkelt auf den Sitzplatz ausgerichtet. Klang genauso gut als ob er unter dem Bild wäre.
Ja, auf den Center selbst bezogen. Aber dann müssten konsequenterweise auch L und R so angebracht werden. Es kann sich bestimmt jeder gut vorstellen, wie sich das anhört, wenn sich ein Ton von einer Seite zur anderen bewegt und der Center eineinhalb Meter höher angebracht ist.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Nicht neu - aber neue Vorraussetzungen-Wohnzimmer! 18 Feb 2018 12:12 #11

  • Chrisscho
  • Chrisschos Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 69
  • Dank erhalten: 2
Genau da haben wir dann das Problem :( Die Fläche dort ist 290cm - die Spalluto 286 mit dem Rahmen. Ich bekomme leider keine Lautsprecher an die Wand mit der Leinwand - und kleiner als 266cm wollte ich ungerne gehen. Das könnte ich gleich aber mal Testen in meinem Aufbau; ziemlich sicher hat aber LastActionHero recht :(



@Trace: Und ja, das war hier mal irgendwie eine alte Fabrik die teilweise abgerissen wurde und nur unser Flügel steht noch - pro Etage eine Partei. Das ist leider nur eine Mietwohnung und die Decken sind so bereits bestmöglich freigelegt lt. Architekt der gleichzeitig der Makler war (beides aber eher schlecht, but thats a new topic)
Letzte Änderung: 18 Feb 2018 12:16 von Chrisscho.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Nicht neu - aber neue Vorraussetzungen-Wohnzimmer! 18 Feb 2018 21:42 #12

  • Chrisscho
  • Chrisschos Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 69
  • Dank erhalten: 2
Hi, me again:

grade mal den Center über den TV gesetzt - sorry, aber das ist leider keine Option. Da denkt man alle Sounds, selbst wenn es ein Helicopter ist, kommen von unten aus dem Keller.

Ich denke da geht echt nur Phantomcenter, Front Heights und Dialoglift mit meinem Yamaha.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Nicht neu - aber neue Vorraussetzungen-Wohnzimmer! 27 Feb 2018 21:26 #13

  • Chrisscho
  • Chrisschos Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 69
  • Dank erhalten: 2
Hat jemand ggf. eine Idee zu folgenden Themen:

Welches akustisch transparente Tuch wäre geeignet um die Wallspeaker in einem sehr kurzen Abstand (2-5cm) hinter die Leinwand zu bringen?

Ich spiele mit einem Gedanken der Selbstbauleinwand mit Selbstbaumaskierung (manuell).
Hat jemand ggf. noch eine Anleitung mit Bildern? Im Beisammen Forum sind die Bilder nicht mehr zu sehen :(
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Nicht neu - aber neue Vorraussetzungen-Wohnzimmer! 10 Mär 2018 14:04 #14

  • Chrisscho
  • Chrisschos Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 69
  • Dank erhalten: 2
Nach schwierigen Tagen der Planung und Meinungen habe ich nun soweit alles bestellt und es kommt auch nach und nach hier in Berlin an.

JVC-X5000 wirft schon ein nettes Bild an die weiße Wand.
3x Dali Opticon LCR, 2x Zensor 1, 4x BS-200i an Reckhorn A500 und ein Sub E9F sind teilweise ebenfalls verbaut bzw. kommen noch.
Leinwandtuch visivo Acoustic von Kai kommt auch bald an und eine Selbstbaumaskierungslösung ala www.webfox.ch/ausbau/leinwand-zum-nachbauen/ habe ich in Teilen bereits von eBay Kleinanzeigen erworben - also dann nur noch Rahmen bauen und Maskierungslösung anpassen.

Leider wird dadurch das Bild noch etwas höher und fängt bei 16:9 erst auf 110cm an - bei 21:9 erst bei 130cm - damit muss ich dann wohl leider leben bis wir ein neues Sideboard haben. Wenigtens habe ich nun durch die Lösung auch ein Center und mit dem Opticons bestimmt meinen Spaß (habe sie noch nie gehört, aber da ich vorher Zensor 5 auf dem Zettel hatte, sollte das schon klappen).

Jetzt muss ich mich dann nur noch Abdunklungsoptionen etc. überlegen. Fotos kommen wenn halbwegs fertig :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Nicht neu - aber neue Vorraussetzungen-Wohnzimmer! 12 Mär 2018 18:56 #15

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 9587
  • Dank erhalten: 744
Schönes Equipment hast Du Dir da zusammen gekauft. Meinen Gkückwunsch! :respect:
Leider wird dadurch das Bild noch etwas höher und fängt bei 16:9 erst auf 110cm an - bei 21:9 erst bei 130cm
Der JVC X5000 hat doch ein speicherbares Lenshift, damit kannst Du das 21:9 Bild immer an die Unterkannte der Maskierung fahren.
Damit ist das 21:9 Bild sogar weiter unten als das 16:9 Format. :zwinker2:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Nicht neu - aber neue Vorraussetzungen-Wohnzimmer! 12 Mär 2018 19:17 #16

  • Chrisscho
  • Chrisschos Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 69
  • Dank erhalten: 2
Die Idee hatte ich auch schon, dann brauche ich aber oben eine 40cm Maskierung die runter fährt.
Mal sehen was meine Frau dazu sagt.
PS: Auf welche Höhe macht man dann die Lautsprecher hinter die Leinwand?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Nicht neu - aber neue Vorraussetzungen-Wohnzimmer! 12 Mär 2018 20:04 #17

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 9587
  • Dank erhalten: 744
Die Idee hatte ich auch schon, dann brauche ich aber oben eine 40cm Maskierung die runter fährt.
Du brauchst dann eben nur eine Maskierung. :zwinker2:
Das lässt sich aber so dezent integrieren, dass Du in diesem Fall Deine Regierung gar nicht fragen musst. :rofl:
PS: Auf welche Höhe macht man dann die Lautsprecher hinter die Leinwand?
Du könntest die Lautsprecher in die Mitte des 16:9 Bildes machen, dann wäre es das obere Drittel im 21:9 Bild.
Fürs Stereo Hören wäre mir das aber zu weit oben. Wie hoch wäre das denn?
Letzte Änderung: 13 Mär 2018 20:56 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Nicht neu - aber neue Vorraussetzungen-Wohnzimmer! 19 Mär 2018 17:53 #18

  • Chrisscho
  • Chrisschos Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 69
  • Dank erhalten: 2
Wie soll ich die denn dezent integrieren @ Andi?
Idee?

Aktuell kenne ich nur die Variante von WebFox
www.webfox.ch/ausbau/leinwand-zum-nachbauen/

Ansonsten von "oben und unten" maskieren hätte ich halt das Problem mit der Bildhöhe.

Könnt ihr euch sowas vorstellen?

Hier die Leinwand - in 21:9 kein Problem bei 260cm Bildbreite, 270cm Leinwandbreite (146cm Bildhöhe 156 Leinwandhöhe)



Problem wird es nur wenn die Maskierung aus dem Bild fährt. Somit muss die Leinwand mind. 20cm über dem Sideboard angebracht werden. Das würde das Bild 21:9 dann auf die 130cm BILDUNTERKANTE heben. Das ist selbst mir zu hoch.





Meine Idee wie folgt:

Obere Maskierung bleibt hart - untere Maskierung wird 5cm "hart" und 15-20cm Stoff, welcher dann hinter dem Sideboard verschwindet, wenn die Leinwand herunterfährt.

Meint ihr das klappt? Habt ihr eine andere Idee eine maskierbare Leinwand Wohnraumtauglich selbst zu bauen?




@ Andi, gerne nehm ich deinen Tip für die obere Maskeierung "dezent integriert"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Nicht neu - aber neue Vorraussetzungen-Wohnzimmer! 20 Mär 2018 07:46 #19

  • HighDee
  • HighDees Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 329
  • Dank erhalten: 13
@Chrisscho
Schon mal über einen InWall-Speaker als Center nachgedacht? Da gibt es welche, die Du hinterher nicht mehr von der Wand unterscheiden kannst... Damit wäre dann vermutlich auch Deine Frau zufrieden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Nicht neu - aber neue Vorraussetzungen-Wohnzimmer! 20 Mär 2018 10:08 #20

  • Chrisscho
  • Chrisschos Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 69
  • Dank erhalten: 2
Mietwohnung, daher leider keine Option.
Habe jetzt ja 3x Opticon LCR und ein Leinwandtuch schalldurchlässig hier und muss mir nur noch Gedanken über den Maskierungsbau machen.

Dazu gerne Ideen - siehe Post oben mit der Problematik
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.237 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok