Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Der Pate-HK-Keller

Der Pate-HK-Keller 12 Mär 2018 23:34 #1

Servus zusammen,

als HK-Beginner habe ich schon einige Threads hier durchgeackert und mich jetzt aber entschlossen doch einen eigenen zu eröffnen.

Erst mal eins vorweg:
Leider bin ich (noch) absoluter Technik-Laie und mit handwerklichen Grundkenntnissen gesegnet (die mache ich aber durch tatkräftige Freunde wieder wett...)

Es ist bei mir im Keller ein kleines HK geplant.
Der Raum muss aber noch als möglicher Partykeller zur Verfügung stehen.
Das war der Deal mit meiner Frau, deshalb ist auch nur maximale graue Wandfarbe möglich...

Kurz mal zu den Maßen:
Länge 600
Breite 400
Höhe 236

Problem 1
5 große Heizungsrohre

Problem 2
2 kleine Heizungsrohre

Problem 3
Außentüre (mit kleinem Fenster neben dran) muss zugänglich bleiben.

Problem 4
kleine Werkstatt (hinter rotem Vorhang abgetrennt).

Zum besseren Verständnis gibts noch Bilder anbei.

Die alte Holzverkleidung habe ich bereits abgerissen.





Eigentlich wollte ich nur zwischen Decke und Heizungsrohren (8cm) schallhemmend dämmen:
Dämmmatte (5 cm), Rigips, spachteln, streichen, fertig.
Leider kamen jetzt diese zwei kleinen Heizungsrohre in der Ecke daher...
Diese hängen leider etwas höher, sodass nur noch 2,5 cm übrigbleiben.

Jetzt hab ich wieder alles über den Haufen geworfen und nun folgendes überlegt.
Die Rohre einkoffern und den hinteren Teil des Raumes (an der Außentüre-Stirnseite) ebenfalls komplett einkoffern, weil da in der Ecke sich die zwei kleinen Heizrohre befinden.
Eigentlich wollte ich in diesem Bereich auch eine Erhöhung für die Couch aufbauen (ca. 200 x 250).
allerdings bleibt mir dann nur noch eine Raumhöhe zwischen Podest (Höhe ca. 20) und Decke von 190. Würde sich also gerade sooo ausgehen.

Jetzt mal ein paar Fragen bzgl. des Dämmens:
Was sollte ich für Material verwenden?
Sind Akustikdämmplatten den Preis wert?
Brauche darunter dann auch noch eine Dämmung?
Wenn ich nur den hintern Teil Einkoffere (den der 2 kleinen Rohre) und dann den Rest wie geplant nur zwischen großen Rohren und Decke, würden dann die freibleibenden Rohre die Akustik massiv stören?
Wenn ich die Rohre alle einkoffere, dann hätte ich wieder eine Stufe drin?
Was macht das mit dem Sound...?

Ihr seht schon, ich bin auf Eure Hilfe angewiesen.

Außerdem habe ich noch eine grobe Skizze angehängt.
Die schraffierten Flächen wären die Neuerungen die ich geplant hätte.
Machen die überhaupt so Sinn...?

Ich freue mich über Eure Tipps und Tricks und halte Euch mit dem Bauvorschritt auf jeden Fall auf dem Laufenden.

Danke und beste Grüße aus dem Süden

lousypher
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Der Pate-HK-Keller 12 Mär 2018 23:43 #2

Irgendwie schmeist es mir die Bilder immer wieder raus...

Neuer Versuch einzeln:

Heizungsrohre klein

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Der Pate-HK-Keller 12 Mär 2018 23:45 #3

Skizze
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Der Pate-HK-Keller 12 Mär 2018 23:47 #4

Blick Richtung Leinwand
hinter dem roten Vorhang befindet sich die Werkstatt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Der Pate-HK-Keller 13 Mär 2018 15:22 #5

  • 7resom
  • 7resoms Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 719
  • Dank erhalten: 49
Servus,

das wird nicht einfach in dem Raum. So wie die Skizze aussieht wird das wohl knapp mit dem Zugang zur Werkstatt.
Soll die LW fest sein oder eine Rollloeinwand?

Ich würde wohl die Rohre nicht einkoffern, sondern reinigen und dann darüber was einquetschen.
Kann ja auch mal sein das man da hin muss.
Die Fläche daneben kann man ja mit Absorbern ausstatten.
Weiter denke ich brauchst Du in den Ecken Bassfallen oder etwas Platz für Dämmung. Nur unter dem Podest wird nicht reichen.

Step1 also Raumoptimierung. Damit liegst Du schon mal richtig. :respect:

Da wir ja nur 25 Minuten auseinander wohnen, kannst Du gerne mal in mein Kino schauen. Ist zwar auch noch nicht ganz fertig, aber wann ist man das schon.

Gruß
Benjamin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Der Pate-HK-Keller 13 Mär 2018 20:59 #6

7resom schrieb:

das wird nicht einfach in dem Raum. So wie die Skizze aussieht wird das wohl knapp mit dem Zugang zur Werkstatt.
Soll die LW fest sein oder eine Rollloeinwand?

Ich würde wohl die Rohre nicht einkoffern, sondern reinigen und dann darüber was einquetschen.
n

Das mit dem reinigen versteh ich jetzt nicht ganz so... :unsure:

geplant ist bisher erstmal eine Rollleinwand
Oder würde eine feste LW zum klappen auch funktionieren.
Oder ist das dann für die LW nicht so optimal?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Der Pate-HK-Keller 13 Mär 2018 21:25 #7

  • 7resom
  • 7resoms Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 719
  • Dank erhalten: 49
Quatsch, ich meinte streichen, die Rohre streichen in Grau oder so.
Klappleinwand ist meiner Meinung nach besser als Rollo.
Der Rahmen muss halt sehr stabil sein, damit der nicht schlappmacht beim klappen.
Ein normaler Keilrahmen wird da wohl an die Grenzen kommen.

Gruß
Benjamin
Letzte Änderung: 13 Mär 2018 21:25 von 7resom.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Der Pate-HK-Keller 14 Mär 2018 10:28 #8

  • rumpeli
  • rumpelis Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 38
  • Dank erhalten: 10
Du brauchst eine 3 m breite akustisch transparente Leinwand mit 3 Boxen dahinter. Sowas gibt es als motorisiertes Rollo, frag mal Alphaluxx an, ist bestimmt nicht ganz billig. Oder du baust einen Rahmen, der an Scharnieren hängt und unter die Decke schwenkt. Eine kleinere Leinwand seitlich versetzt eigent sich höchstens als Provisorium. So ein Kino könnte man komplett für 1000 Eur errichten und dann ggf. in 2 Jahren entsorgen und richtig bauen. Diesen Weg bin ich übrigens vor 12 Jahren gegangen und habe es nicht bereut.

Gruß
rumpeli
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.177 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok