Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: District 9ALPHA

District 9ALPHA 24 Jan 2019 12:00 #101

  • Orion
  • Orions Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 125
  • Dank erhalten: 9
Werde das mit der Steinwolle auch mal so versuchen und beobachten, bis ich mit dem Bau der BW anfange, dauert ja noch eine Weile und jetzt ist gerade das richtige Wetter das zu prüfen :)

Kurze Frage noch zu den Diffusoren.

Wenn ich im QR-Dude ein 7x7 Diffusor berechne mit der grössten Länge eines Stiftes von 16.5cm, dann gibt es mir so einen gelben Strich auf der Seite, dass da etwas nicht ganz gut ist:





Wenn ich die länge auf 15.0cm reduziere, dann ist alles grün:





Wenn ich das aber richtig verstanden habe, dann wäre 16.5cm besser, da dann ab 894Hz diffundiert (gemäss Duden das korrekte Verb) wird. Bei 15.0cm wäre es erst ab 983Hz. Dafür ist die obere Grenze bei den 16.5cm tiefer als bei den 15cm.

16.5cm lang15.0cm lang
Untere Grenze894 Hz983 Hz
Obere Grenze6258 Hz6880 Hz
min. Sitzabstand1.15m1.04m
Streuung (Scatter)447 Hz491 Hz


Worauf soll ich da nun gehen? Mehr als 16.5cm habe ich nicht Platz, ausser ich würde die Styropor Dinger nicht auf die 5mm MDF Platte kleben und dann an die Decke packen, sondern direkt an die Decke kleben. Ich habe bis zum Stoff des Deckensegels 17.5cm Platz.

Danke euch.

Grüsse
Mav
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

District 9ALPHA 26 Jan 2019 16:07 #102

  • Orion
  • Orions Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 125
  • Dank erhalten: 9
The third line lists the frequencies at which true diffusion occurs. These are multiples of the design frequency and the list removes any that are not valid due to period width or plate frequency infractions.

Das steht dazu im QR Dude Handbuch.

Die dritte Zeile listet die Frequenzen auf an welchen wahre Streuung stattfindet. Das sind Mehrfache der Design-Frequenz und die liste enthält nur solche die gültig sind., Was mit Period Width und Plate Frequency gemeint ist, hab ich noch nicht rausgefunden. auf jedenfall werden diese Frequenzen von der Liste wegen Übertretungen/Verletzungen entfernt.

:think:

Vielleicht mache ich einfach ein 11er Diffusor, dort ist alles grün :rofl: dafür die Grundfrequenz ein wenig höher.
Letzte Änderung: 26 Jan 2019 16:08 von Orion.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

District 9ALPHA 26 Jan 2019 16:49 #103

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 2523
  • Dank erhalten: 551
Ich lehne mich mal jetzt weit aus dem Fenster und sage dir: ob 16,5 oder 15 ist egal
Wer das raushört den möchte ich sehen!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

District 9ALPHA 27 Jan 2019 14:33 #104

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 10310
  • Dank erhalten: 918
Ich wäre jetzt auch mal davon ausgegangen, dass tiefer besser ist, weil der Diffusor damit breitbandiger wirkt.
MIt QR-Dude habe ich mich noch nicht auseinder gesetzt. Daher habe ich keinen Plan warum das Tool dann gelb anzeigt.
Wenigstens sind es gelbe Häckchen und keine roten X-e :think:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

District 9ALPHA 27 Jan 2019 14:48 #105

  • Orion
  • Orions Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 125
  • Dank erhalten: 9
Danke euch beiden.
Ich dachte auch, dass die 16.5cm besser sind. Werde dann mal anfangen mit Styropor schneiden.

Was hat es sich eigentlich auf sich mitbden schrägen Oberflächen, die man z.B. Bei Thomann sieht?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

District 9ALPHA 27 Jan 2019 15:39 #106

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 10310
  • Dank erhalten: 918
Physikalisch bedingt soll sich dadurch der Schall zu unterschiedlichen Zeitpunkten dort brechen und der Schall in verschiedene Richtungen zerstreut werden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

District 9ALPHA 27 Jan 2019 16:11 #107

  • Orion
  • Orions Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 125
  • Dank erhalten: 9
Gibt es dazu Berechnungsgrundlagen oder kann man da einfach abschrägen? :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

District 9ALPHA 27 Jan 2019 21:28 #108

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 10310
  • Dank erhalten: 918
Mir ist bekannt, dass es für die 2 und 3 Dimensionalen Diffusoren Berechnungsgrundlagen gibt. :think:
Bei den abgeschrägten Diffusoren kenne ich nur die Werbeaussagen der Anbieter und Hersteller.
Aber wie der Jochen vorher schon mal geschrieben hat, hören wir man den Unterschied nicht. Selbst mit dem Messen wird das schwer.
Letzte Änderung: 27 Jan 2019 21:29 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

District 9ALPHA 27 Jan 2019 21:30 #109

  • Orion
  • Orions Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 125
  • Dank erhalten: 9
Dann mache ich die flachen Skyline Diffusoren gemäss QR-Dude :) besser so als was schräges zusammenzubasteln.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

District 9ALPHA 27 Jan 2019 22:17 #110

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 10310
  • Dank erhalten: 918
Gut, dann hast Du auch was Amtliches. ;) :respect:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

District 9ALPHA 28 Jan 2019 08:12 #111

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 2523
  • Dank erhalten: 551
Besitzt Du bereits einen Styroporschneider?
Falls nein, wäre meine klare Empfehlung: Lass es und kauf Dir welche.
Ich mach auch vieles selber aber das lohnt sich nicht.

Ich habe die hier:
www.hoerzone.de/shop/raumakustik/sonitus...c068b6839295225bb8d3

Und wenn man höflich fragt kriegt man einen kleinen Discount ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

District 9ALPHA 28 Jan 2019 18:50 #112

  • Dwarn
  • Dwarns Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 36
  • Dank erhalten: 10
Die Höhe passt mit 16cm ja perfekt zu dem Projekt, aber ich finde nirgends die weiteren Abmessungen.
Hast Du Länge und Breite im Kopf?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

District 9ALPHA 28 Jan 2019 18:53 #113

  • Orion
  • Orions Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 125
  • Dank erhalten: 9
Hab vom Schwiegervater ein Heissdrahtschneider erhalten. Ich schau mal wie schnell es geht :) wenns mich dann ankackt, dann schaue ich mal wieviel es kostet. Ich brauch ja doch ein paar der Diffusoren :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

District 9ALPHA 28 Jan 2019 19:36 #114

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 2523
  • Dank erhalten: 551
Hallo

Die Abmessungen sind 60*60*16,3
Die 0,3 sind von der mdf Platte die rückseitig aufgelebt ist.

VG Jochen
Letzte Änderung: 28 Jan 2019 19:37 von macelman.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

District 9ALPHA 29 Jan 2019 05:31 #115

  • Dwarn
  • Dwarns Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 36
  • Dank erhalten: 10
Danke für die Info :respect:

Gruß Helge
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

District 9ALPHA 10 Jun 2019 18:28 #116

  • Orion
  • Orions Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 125
  • Dank erhalten: 9
Hiho zusammen

Ich melde mich endlich auch wiedermal zu Wort. Leider gings mit meiner Operation dann doch nicht so toll und mit Ärger auf der Arbeit, hatte ich keine Musse mehr am Kino weiter zu machen. Jetzt kommt zwar langsam aber sicher der Sommer, dennoch wollte ich mal ein bisschen weiterplanen und dann auch weitermachen.

Ich hatte mich ja von euren Kinos ein bisschen blenden lassen und wollte alles genau so perfekt machen wie ihr, aber dafür fehlt mir aktuell einerseits das Geld, andererseits definitiv das Können.
Daher habe ich mich entschieden mehr oder weniger an meinem Plan festzuhalten und dieses Kino so zu bauen, wie es meinem jetzigen Können entspricht (wie ihr an den Gipskartonwänden letztes Jahr gesehen habt, kann ich ned so viel :rofl: ).

Das heisst:
  • keine Eigenbaulautsprecher (auch auf die Gefahr hin, dass der Sound nicht Extraklasse sein wird und die Speaker im Vergleich zum geplanten DBA ein wenig zu klein sind)
  • keine perfekten Sitzpositionen
  • keine perfekte Beleuchtung
  • Kompromisse im hinteren Bereich (z.B. keine Plattenschwinger, Tür zum Technikraum)
  • Etapenweises Vorgehen (DBA planen aber erst gegen Schluss oder nachträglich kaufen und einbauen, guter 4K Beamer nachträglich anschaffen)

Nur so kann ich das Projekt aktuell stemmen/weiterführen.

Im Hinterkopf habe ich aber immer den Traum, dass wir uns mal ein eigenes Haus bauen können, dort gibts dann keine Kompromisse mehr ;-) Dazu muss aber - wie wir so schön sagen - noch viel Wasser den Rhein runter fliessen. Träumen darf man aber ja.


Dazu habe ich mal ein paar Fragen an euch:
  1. Was muss ich für Kabel für das DBA vorne verlegen? die gleichen wie für die Lautsprecher? (2x4mm2, OFC Kupfer)
  2. Muss/soll ich eine Lüftung planen? Zu und Abluft? Würde bei mir 2 Wanddurchbrüche, zusätzlich zum bereits geplanten für den Beamer, bedeuten.
  3. Kommt beim Deckenfries auch Steinwolle oder Basotect hin?
  4. Stellt man ein DBA (4x4) auf den Boden oder sollen die vom Boden entkoppelt sein und nur an der Wand angemacht sein?
  5. Hat jemand eine Idee, wie ich die BW modular machen kann, um einerseits auf der linken Seite noch zum Strom kommen zu können und andererseits zum Schimmelcheck ;)

Habe mal mit dem Aufbau der Bafflewall vorne angefangen.

Als erstes, werde ich wie bereits vorbesprochen, die Fenster mit Steinwolle zumachen und dann mit einer Dampfsperre Luftdicht verschliessen.

Da ich aber trotzdem noch die unisolierte Betonwand habe, werde ich zur Steinwolle einen 5cm Abstand einplanen. Unten habe ich einen 10cm Bereich eingeplant, in welchem die Luft hinter die Baffle wall kann.
ist das OK oder ist das ein Fehler für die Akustik?





Letzte Änderung: 10 Jun 2019 18:30 von Orion.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

District 9ALPHA 10 Jun 2019 21:22 #117

  • CrownK2
  • CrownK2s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 20
  • Dank erhalten: 3
Orion schrieb:
Hiho zusammen

Ich melde mich endlich auch wiedermal zu Wort. Leider gings mit meiner Operation dann doch nicht so toll und mit Ärger auf der Arbeit, hatte ich keine Musse mehr am Kino weiter zu machen. Jetzt kommt zwar langsam aber sicher der Sommer, dennoch wollte ich mal ein bisschen weiterplanen und dann auch weitermachen.

Ich hatte mich ja von euren Kinos ein bisschen blenden lassen und wollte alles genau so perfekt machen wie ihr, aber dafür fehlt mir aktuell einerseits das Geld, andererseits definitiv das Können.
Daher habe ich mich entschieden mehr oder weniger an meinem Plan festzuhalten und dieses Kino so zu bauen, wie es meinem jetzigen Können entspricht (wie ihr an den Gipskartonwänden letztes Jahr gesehen habt, kann ich ned so viel :rofl: ).

Das heisst:
  • keine Eigenbaulautsprecher (auch auf die Gefahr hin, dass der Sound nicht Extraklasse sein wird und die Speaker im Vergleich zum geplanten DBA ein wenig zu klein sind)
  • keine perfekten Sitzpositionen
  • keine perfekte Beleuchtung
  • Kompromisse im hinteren Bereich (z.B. keine Plattenschwinger, Tür zum Technikraum)
  • Etapenweises Vorgehen (DBA planen aber erst gegen Schluss oder nachträglich kaufen und einbauen, guter 4K Beamer nachträglich anschaffen)

Nur so kann ich das Projekt aktuell stemmen/weiterführen.

Im Hinterkopf habe ich aber immer den Traum, dass wir uns mal ein eigenes Haus bauen können, dort gibts dann keine Kompromisse mehr ;-) Dazu muss aber - wie wir so schön sagen - noch viel Wasser den Rhein runter fliessen. Träumen darf man aber ja.


Dazu habe ich mal ein paar Fragen an euch:
  1. Was muss ich für Kabel für das DBA vorne verlegen? die gleichen wie für die Lautsprecher? (2x4mm2, OFC Kupfer)
  2. Muss/soll ich eine Lüftung planen? Zu und Abluft? Würde bei mir 2 Wanddurchbrüche, zusätzlich zum bereits geplanten für den Beamer, bedeuten.
  3. Kommt beim Deckenfries auch Steinwolle oder Basotect hin?
  4. Stellt man ein DBA (4x4) auf den Boden oder sollen die vom Boden entkoppelt sein und nur an der Wand angemacht sein?
  5. Hat jemand eine Idee, wie ich die BW modular machen kann, um einerseits auf der linken Seite noch zum Strom kommen zu können und andererseits zum Schimmelcheck ;)

Habe mal mit dem Aufbau der Bafflewall vorne angefangen.

Als erstes, werde ich wie bereits vorbesprochen, die Fenster mit Steinwolle zumachen und dann mit einer Dampfsperre Luftdicht verschliessen.

Da ich aber trotzdem noch die unisolierte Betonwand habe, werde ich zur Steinwolle einen 5cm Abstand einplanen. Unten habe ich einen 10cm Bereich eingeplant, in welchem die Luft hinter die Baffle wall kann.
ist das OK oder ist das ein Fehler für die Akustik?







Sag mal, entwirfst du die Pläne mit Sketchup?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

District 9ALPHA 10 Jun 2019 22:10 #118

  • Orion
  • Orions Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 125
  • Dank erhalten: 9
CrownK2 schrieb:
Sag mal, entwirfst du die Pläne mit Sketchup?

Yep, alles im Sketchup. Zum Teil umständlich und langsam aber dafür gratis :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

District 9ALPHA 11 Jun 2019 08:44 #119

  • Franz
  • Franzs Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 277
  • Dank erhalten: 44
Hallo Mav,

ich nehme für mein DBA auf Anraten von Chris/Airmotion dieses Kabel hier:

www.dienadel.de/dynavox-perfect-sound-ls...terware/a-353636624/

Das ist besonders praktisch, wenn Du jeweils zwei Subs in Reihe und diese dann wieder parallel schalten solltest. Dann bräuchtest Du nur dieses eine Kabel vom z.B. vorderen Gitter zum Verstärker laufen lassen. Das muss aber nicht identisch mit den übrigen LS sein. Hierzu verwende ich ebenfalls nach Tip von Chris dieses Kabel:

reckhorn.com/zubehoer/58/lautsprecherkabel-l-3/pro-meter

Ob Du eine aktive Be- und Entlüftung einbauen möchtest, hängt wohl auch davon ab, wie lange und vor allem mit wie vielen Leuten Du im Heimkino sein wirst und inwieweit Du anderweitig für etwas Frischluft sorgen könntest. Für das Deckenfries reicht m.E. Steinwolle vollkommen aus und die Subs wirst Du bei vertretbarem Aufwand in letzter Konsequenz eh nicht gänzlich entkoppeln können. Von daher habe ich mich entschieden, die Subs ins Gerüst für die BW zu integrieren, was einem annähernd modularen Aufbau einer BW wohl auch eher entspricht, weil man die etwas einfacher aus der BW herausnehmen könnte, um mal dahinter zu schauen. Ohne gleich zum Akkuschrauber greifen zu müssen, um die Frontplatte zu demontieren und die Dämmung zu entfernen. Aber so wirklich im Baukaustenprinzip wird eine BW wohl eher nicht zu bauen sein, da ja alles fest miteinander verbunden sein muss.

Grüße
Franz
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

District 9ALPHA 11 Jun 2019 11:20 #120

  • Orion
  • Orions Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 125
  • Dank erhalten: 9
Hi Franz

Danke für die Rückmeldung und die Empfehlung.

Das mit dem Verkabeln in Reihe/parallel muss ich mir im Grundlagenthread nochmal zu Gemüte führen, da verstehe ich bis jetzt nur Bahnhof :)

Allgemein bin ich mir nicht ganz im Klaren, was für Geräte ich denn jetzt überhaupt noch brauche fürs Speakersetup inkl. DBA.

Habe ja jetzt den Onkyo TX-RZ3100. Nach meiner Internet Recherche werde ich irgendwie immer noch nicht ganz schlau aus dem Thema.

Habe auf Teufel in einem Blog gelesen, dass die heutigen AV-Reveiver wie mein Onkyo, Receiver und Endstufe vereinen.
  • Habe ich das richtig verstanden?
  • Also ist es korrekt, wenn ich meine (im Vergleich zu den hier im Forum gezeigten Lautsprecher) direkt an den Onkyo anhänge?
  • Warum haben die meisten Kinos hier im Forum gefühlt 10 Endstufen?

Für das DBA muss ich ja dann vom AVR Sub-Out auf's DSP und dann auf eine Endstufe, dann von dort auf die Gitter.
  • Was spräche für ein DSP von miniDSP und dann auf eine Endstufe? Und welche Geräte sind da zu empfehlen? (ich sehe glaub vor lauter Wald den Baum nicht) :beat_plaste
  • Und was wären die Vor-/Nachteile von einer Endstufe wie die Behringer NX6000D? Müsste ich da vom Onkyo Sub 1 und 2 auf Input Channel A und Channel B gehen oder nur von Sub 1 auf Channel A und dann beim Out auf das Gitter vorne und hinten?




Ob Du eine aktive Be- und Entlüftung einbauen möchtest, hängt wohl auch davon ab, wie lange und vor allem mit wie vielen Leuten Du im Heimkino sein wirst und inwieweit Du anderweitig für etwas Frischluft sorgen könntest.

Normalerweise würde ich sagen 2-5h mit 2-4 Personen, kann aber auch (z.B. beim Superbowl) mal 6-7h mit 7 Leuten sein. Lüften kann ich quasi nur noch durch die Tür ins Treppenhaus raus, da ich die Fenster durch die BW komplett abschotte.

Eine Lüftung würde natürlich noch besser der Schimmelbildung hinter der BW entgegenwirken, wenn ich dort Luftzug reinbringen würde. Aber mir graut's noch vor dem Aufwand und der Komplexität des Themas.

Wenn Luft reingepustet wird, sollte sie irgendwo auch wieder abgesaugt werden, richtig?

Danke euch für die Unterstützung :)
Grüsse
Mav
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.174 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok