Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Underground Gallery - Die Entstehung

Underground Gallery - Die Entstehung 10 Jun 2019 22:06 #1

  • KINOKAI
  • KINOKAIs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 13
  • Dank erhalten: 1
Hallo zusammen,

mein Name ist Kai und ich bin noch recht neu hier im Forum, aber ich wollte
Euch trotzdem an der Entstehung meines Heimkinos teilhaben lassen.
Da ich schon einigermaßen weit mit dem Bau vorangeschritten bin, wird es
allerdings schwierig bis unmöglich sein meine gemachten Fehler wieder
"auszubügeln".
Weil meine handwerklichen Fähigkeiten zu meiner bescheidenen Werkzeug-
ausstattung (Bohrmaschine und Akkuschrauber ) passen, bin ich leider dadurch
recht eingeschrängt.
Zum Glück kann ich mir vieles von meinem Schwiegervater leihen, der direkt
nebenan wohnt :big_smile: ).
Der Raum ist (im Gegensatz zu meinem Budget) recht groß und befindet sich
bei mir im Keller.
Der Raum ist L-förmig, wie man es hoffentlich hier sehen kann und wird durch
eine Schiebetür optisch rechteckig mit den ca. Maßen 3,87m ( B ) x 8,70m (L) x 2,23m (H).



Die Llla eingefärbten Linien zeigen die Schiebetür.
Die Rot eingezeichnete Linie zeigt mein Sideboard.
Das Braune sollen meine zwei Podeste sein (nicht Maßstabsgerecht).
Das türkis eingezeichnete soll ein Technik-rack werden.
Das grüne soll die Leinwand markieren.

Des weiteren gibt es einen Deckenfries, welcher den kompletten Raum umfasst plus ein Verbindungsstück
in der Mitte des Raumes.
Damit das jetzt nicht zu viel wird, werde ich die nächsten Tage noch mehr erzählen und auch Bilder, die den
Werdegang bis zum jetzigen Stand zeigen, posten.
Anhand der Fotos wird sicherlich auch vieles verständlicher als wenn ich nur versuche davon zu schreiben.

P.S. ich hoffe das mit dem Hochladen des Grundrisses hat funktioniert.

Viele Grüße
Kai
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Underground Gallery - Die Entstehung 11 Jun 2019 12:14 #2

  • Usel20
  • Usel20s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1486
  • Dank erhalten: 277
Hi Kai,

Mit dem Raum kann man schon etwas anfangen.
Ich hätte grundlegend aber einen anderen Ansatz gewählt. Anstatt den Raum über die gesamte Fläche zu verschmälern, hätte ich den rechten Teil für das Kino gewählt und den linken Teil genau in der breite der Nische abegtrennt. Dann hättest du einen akustisch symmetrischen Raum (gleiche Ausgangslage für die Mains gehabt) mit der vollen Breite von 3.87m gehabt. Aber naja, das scheint wohl nicht mehr zur Diskussion zu stehen.

Was für ein Equipment wirst du einsetzten? Hast du schon LS oder wirst du die selber bauen? DBA oder Einzelbass? Welchen Beamer und wo soll der überhaupt hin?

Gruss Steffen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Underground Gallery - Die Entstehung 11 Jun 2019 20:55 #3

  • KINOKAI
  • KINOKAIs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 13
  • Dank erhalten: 1
Moin Moin,

da bin ich wieder.

@Steffen:
vielleicht würde ich es heute auch anders machen, aber ich denke es wird für mich auch so schon
ein Quantensprung von meiner bisherigen Ausstattung, die nur aus TV plus 5.1 Surroundanlage besteht.

Hier mal ein paar Baueindrücke vom Beginn:





Mein Medienregal entsteht:



Die Verkabelung beginnt, hauptsächlich die Beleuchtung:







Fußboden, Farbe und Podest:





Hier sieht man den Grund für die Namensgebung.
Mein 2. Hobby neben dem Kino ist die Malerei und so habe ich beschlossen mir ein paar Akustikbilder selbst zu malen.
Die Motive sind auf Keilrahmen gespannt welche eine Tiefe von 4,5cm haben. Dies wiederum bietet genug Platz für
4cm Aixfoam als Füllung was hoffentlich den Nachhall etwas reduziert.



Lichttest:



Ooh, schon zu viele Anhänge. Zeit für einen weiteren Post. :big_smile:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Underground Gallery - Die Entstehung 11 Jun 2019 21:49 #4

  • Robert81
  • Robert81s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 389
  • Dank erhalten: 41
Hi und Hut ab, die Bilder sehen wirklich klasse aus.
Sind das Einzelstücke oder gedruckte Kopien??
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Underground Gallery - Die Entstehung 11 Jun 2019 22:32 #5

  • KINOKAI
  • KINOKAIs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 13
  • Dank erhalten: 1
Weiter geht´s:

Nachdem ich günstig in einem Teppichmarkt bei mir in der Nähe einen Rest roten Teppichs ergattern konnte,
kam er zum ausdünsten erst einmal auf den Boden (wo er ja eigentlich auch normalerweise eingesetzt wird).




Jetzt an seinem neuen Einsatzort. Ich kann Euch auf jeden Fall sagen, daß der Teppichkleber das übelste war
was ich in solch einer Konzentration je gerochen habe. Sollte man nur mit Gasfiltermaske verabeiten. Zum Glück
habe ich drei Fenster in dem Raum, so daß ich ordentlich Durchzug machen konnte.




Das erste Deckensegel hat seinen Platz eingenommen.



Das zweite Deckensegel und die Atmos Lautsprecher (Teufel Reflekt) sind an der Decke sowie die Surround und Back-Lautsprecher
sind pro forma aufgestellt. Insgesamt ist ein 7.1.4. Setup angedacht. Bestehend aus einem Teufel Theater 500 plus zwei ältere Jamo
Standboxen.



So, jetzt sind wir beim aktuellen Ist-Zustand mit der Schiebetür, die aus einem Holzrahmen mit Aixfoam-Füllung besteht und mit
Akustikstoff bespannt ist.



Dahinter in der Nische wo man jetzt die Dart-Scheibe sieht, soll das Rack mit Zuspieltechnik unterkommen.
An Geräten habe ich jetzt einen Denon AVR 6400h und einen Oppo UDP 203.
Als Leinwand soll wohl eine maskierbare WS-Spalluto Rahmenleinwand mit 266 Breite eingesetzt werden.
Als Beamer wird es vermutlich ein Optoma UHD51 weil ich stark auf den Preis gucken muß und unbedingt
einen 3D fähigen Beamer haben möchte.

So weit, so gut.
Ich werde Euch auf dem Laufenden halten und bin gerne für Kommentare und Vorschläge offen, es muß nur
mit möglichst wenig Budget realisierbar sein da ich mich da wirklich jetzt sehr zurückhalten muß.

Viele Grüße
Kai
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Underground Gallery - Die Entstehung 11 Jun 2019 22:34 #6

  • KINOKAI
  • KINOKAIs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 13
  • Dank erhalten: 1
Robert81 schrieb:
Hi und Hut ab, die Bilder sehen wirklich klasse aus.
Sind das Einzelstücke oder gedruckte Kopien??

Das sind alles handgemalte Einzelstücke - Drucke waren mir zu teuer.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Underground Gallery - Die Entstehung 12 Jun 2019 06:50 #7

  • Cpt.Kerk
  • Cpt.Kerks Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 184
  • Dank erhalten: 15
Das sieht schon sehr geil aus! Toll verarbeitet auch. Wie ist denn Sitzabstand zu Leinwandbreite? Mir kommt der Abstand sehr groß vor, täuscht das?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Underground Gallery - Die Entstehung 12 Jun 2019 12:11 #8

  • Usel20
  • Usel20s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1486
  • Dank erhalten: 277
Ach du bist bereits so weit :waaaht:
Ich dachte, du stehst noch irgendwo am Anfang.. Hätte ich das gewusst, dann hätte ich mir den ersten Kommentar gespart.

Aber alles in allem sieht das auch so schon sehr gut aus. :respect:
Letzte Änderung: 12 Jun 2019 12:11 von Usel20.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Underground Gallery - Die Entstehung 12 Jun 2019 12:56 #9

Cpt.Kerk schrieb:
Wie ist denn Sitzabstand zu Leinwandbreite? Mir kommt der Abstand sehr groß vor, täuscht das?
Das ist mir auch aufgefallen. Bei einer LW mit 2,66m dürfte das (entsprechend Grundriss und Bilder) mindestens 2:1, wenn nicht sogar noch mehr sein.
Viel zu weit weg, um Kinofeeling aufkommen zu lassen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Underground Gallery - Die Entstehung 12 Jun 2019 20:08 #10

  • KINOKAI
  • KINOKAIs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 13
  • Dank erhalten: 1
Lasst Euch von den Fotos nicht täuschen.
Sie stehen nur so weit hinten weil ich den Platz vorne zum werkeln brauche.
Die Podeste sind so gestaltet dass man sie mit zwei Mann verschieben kann.
Abgesehen davon sind sie eigentlich auch als zweite bzw. dritte Reihe gedacht.
In der ersten Reihe soll mal ein Dreisitzer stehen, der etwas netter ist (z.B. von Zinea oder so - nach meinem Lottogewinn :big_smile: ).
Der Abstand der ersten Reihe wäre bei ca. 3 Metern , die zweite dann bei ca. 4 Metern und die Dritte bei 5,20 Metern.
Ich habe auch nur so viele Kinositze, weil ich günstig dran kam (20,- Euro / Paar). Mir hätten auch 4 Sitzplätze gelangt
und ich denke dann kommt das schon wieder ganz gut hin mit der Leinwand (Ich weiß, größer ist besser aber ist auch alles ´ne Kostenfrage).
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Latenight

Underground Gallery - Die Entstehung 12 Jun 2019 20:11 #11

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 10414
  • Dank erhalten: 948
Das Kino sieht jetzt schon sehr geil aus. Das ist sehr schnell gegangen.

Was die Leinwandgröße betrifft, so muß ich meinen Vorredner recht geben.
Die wirst Du vermutlich in spätestens zwei Jahren in was größeres wechseln.

Was hast Du bezüglich der langen Nachhallzeit und den Raummoden unternommen, damit es im Bass nicht wummig klingt?
Wirst Du auf beiden Raumseiten die frühen Reflexionen mit porösen bedämpfen?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Underground Gallery - Die Entstehung 12 Jun 2019 21:14 #12

  • Orion
  • Orions Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 126
  • Dank erhalten: 9
Ich will auch in 2 Tagen von der Planung zu so einem geilen Fortschritt kommen. :boss: wie lange hat es gedauert den Raum so toll umzubauen?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Underground Gallery - Die Entstehung 14 Jun 2019 20:39 #13

  • KINOKAI
  • KINOKAIs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 13
  • Dank erhalten: 1
@ Latenight: außer den beschriebenen Maßnahmen habe ich bisher nichts unternommen.
Ich überlege mir eventuell hinter der Schiebetür im Bereich des dahinter befindlichen Kaminzuges
einen Absorber aus Sonorock aufzustellen . Dieser könnte auch gut 2 Meter hoch sein.
Für später denke ich noch über eingefärbte Basotect Eckabsorber nach.
Leider habe ich vom Thema Akustik nicht so den Plan, ich überlege auch vor dem Heizkörper
im hinteren Teil des Raumes einen Diffusor aufzubauen um den Raum nicht zu überdämpfen.
Was meint Ihr ? Macht das Sinn ?

@ Orion: leider ist das auch bei mir nicht in zwei Tagen entstanden.
Das liegt natürlich auch am lieben Geld - immer wenn ein bisschen was da war, habe ich wieder
weiter gewerkelt und so zieht sich das schon über fast fünf Jahre hin. Aber jetzt soll es innerhalb
der nächsten 8 Wochen zumindest einsatzbereit sein.

Gruß Kai
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Underground Gallery - Die Entstehung 15 Jun 2019 13:09 #14

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 10414
  • Dank erhalten: 948
Für später denke ich noch über eingefärbte Basotect Eckabsorber nach.
Das wäre zumindest eine gute Möglichkeit um die Nachhallzeit im Bassbereich zu reduzieren. :respect:
Damit sollte dann das Dröhnen weinger werden. ... und bitte immer auf die Raumsymmetrie achten.

Messen wäre natürch auch nicht verkehrt. Erst dann würde ich über Diffusoren nachdenken.
Letzte Änderung: 15 Jun 2019 13:10 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Underground Gallery - Die Entstehung 30 Jun 2019 20:45 #15

  • KINOKAI
  • KINOKAIs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 13
  • Dank erhalten: 1
Es ging wieder etwas weiter bei mir.
Zuerst habe ich mal an meiner Schiebetür weitergewerkelt und oben und unten Blenden angebracht
um einerseits die Fußleisten optisch weiterzuführen und andererseits meine Leuchtschnur, die den
Deckenfries umsäumt auch bei geschlossener Tür komplett erscheinen zu lassen.




Hier sieht man die Leuchtschnur hinter und jetzt auch vor der Tür.
Das verlegen der Schnur war wie erwartet sehr fummelig und zeitintensiv.



Diesen Freitag kam auch noch ein weiteres, großes Paket.
Darin ein paar kleinere Pakete.



Meine lang ersehnte Leinwand ist da und da hielt ich es nicht lange aus und musste sie natürlich zusammenbauen.
Also flugs die Rahmenteile zusammengesteckt.



Was sehr amüsant war ist die Tatsache, daß die Führungen für die Blenden der Maskierung seitlich Kunststoffkappen
haben, welche den Hinweis tragen man solle sie vor der Montage an den Seitenteilen entfernen. Jedoch sieht man diesen
Hinweis erst NACHDEM man die Kappen entfernt hat (siehe Foto).



Dann wurde das Tuch befestigt. An allen Seiten wurden Metallstangen eingezogen, was bei den langen Stangen in so einem
schmalen Raum gar nicht so einfach war (zumindest für einen alleine).
Die Stangen wurden dann mit Federn am Rahmen befestigt, was für jeden der schon mal für den Nachwuchs ein Trampolin
aufgebaut hat kein Problem darstellt. :big_smile:



Für die Montage der Wandhalterung sollte man sich auf jeden Fall eine zweite Person dazu holen, was ich auch getan habe.
(Schwiegervater sei Dank).



Dann noch einhängen und von unten die Sicherungsschrauben reindrehen - fertig.



Ich bin mir nicht sicher ob ich die Schutzblenden für die Lautsprecher drauf lassen soll oder nicht.
Ich finde sie sehen ohne besser aus aber andererseits könnten die Reflexionen der Ringe an den
Membranen doch etwas störend sein während des Filmbetriebs. Was meint Ihr ?
Dieses Foto ist auch ungefähr in dem Abstand aufgenommen, welchen man nachher als Sitzabstand
der ersten Reihe hat.



Hier nochmal ein kleiner Test des optischen Eindrucks. Die Lautsprecher müssen evtl. später noch anders
gestellt werden. Mal sehen.

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Underground Gallery - Die Entstehung 01 Jul 2019 07:52 #16

  • Usel20
  • Usel20s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1486
  • Dank erhalten: 277
Ist die LW manuell oder elektrisch maskierbar?
Und definitiv die Abdeckungen auf den LS drauf lassen, die Reflexionen stören meist. Ich muss bei mir auch das dringend noch nachbessern. Den Teppeich vor der LW solltest du auch noch gegen eine grösseren tauschen oder eine zweiten dazulegen. Das wird ansonsten auch die Immersion beeinträchtigen, weil die Bodenreflexionen immer auffallen,
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Underground Gallery - Die Entstehung 01 Jul 2019 10:04 #17

  • KINOKAI
  • KINOKAIs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 13
  • Dank erhalten: 1
Die Leinwand ist manuell maskierbar.
Das mit dem Teppich behalte ich für später mal im Hinterkopf, jetzt will ich erstmal alles zum laufen bringen.
Verbesserungen werden ja vermutlich immer noch anfallen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Underground Gallery - Die Entstehung 01 Jul 2019 11:52 #18

  • hocky
  • hockys Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 420
  • Dank erhalten: 72
Ich bin mir nicht sicher ob ich die Schutzblenden für die Lautsprecher drauf lassen soll oder nicht.
Ich finde sie sehen ohne besser aus aber andererseits könnten die Reflexionen der Ringe an den
Membranen doch etwas störend sein während des Filmbetriebs. Was meint Ihr ?

Möchtest Du in Deinem HK Lautsprecher gucken oder Filme gucken? Je nachdem wie Deine(!) Antwort darauf ausfällt solltest Du die Abdeckungen drauf machen oder nicht. :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Underground Gallery - Die Entstehung 01 Jul 2019 13:01 #19

  • trace
  • traces Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1444
  • Dank erhalten: 155
Geil wäre einen elektrisch gesteuerter Scherenlift der den Center bei 21:9 höher ins Bild hievt. :dribble:
Außerdem würde ich den Center so weit wie nur möglich vom Boden weg holen.
Du hast da eine super Arbeit geleistet und das mit den Schiebetüren sieht auch ech gut aus. :respect:
Einfach sehr schön.

Beste Grüße
trace
Letzte Änderung: 01 Jul 2019 13:03 von trace.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Underground Gallery - Die Entstehung 01 Jul 2019 13:42 #20

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1987
  • Dank erhalten: 121
Hi,

schaut wirklich gut aus aber wie schon einige Vorredner angemerkt haben wäre bei dir doch eine akustisch transparente Leinwand die erste Wahl um die Boxen hinter die Leinwand zu bekommen und die Leinwand auf die volle Breite aufzuziehen.
In deinem doch recht langen Raum würde das sicher sehr viel mehr Kinofeeling bringen, in dem Zuge und weil genug Platz da ist, gleich ein DBA mitrealisieren..


lg Alpi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.216 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok