Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: CINEPLACE 4k - Planungs und Baubericht

CINEPLACE 4k - Planungs und Baubericht 14 Jul 2019 07:53 #1

  • smarti
  • smartis Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 2
Hallo zusammen,

hatte ja schon im Vorstellungsthread angekündigt, dass ich meine Planung sowie den Bau des Heimkinos "CINEPALACE 4k" hier vorstellen werde.

Beim Bau der Doppelhaushälfte im Jahre 2010 wurde eine extra Raum für das Kino mit geplant. Dieser Raum wurde an den Keller "rangeflanscht" und ist quasi unter dem Garten. Leider nicht frei entkoppelt vom Haus wegen der Thematik aufschwimmen wegen des Grundwasserspiegel hier in Dornach. Tiefer ging es auch nicht weil wir sonst wären der Bauphase mit Gummiboot in der Baugrube hätten fahren können :-(

Hier paar Bilder aus der Bauphase des Kinoraums:


Dämmung und viel Stahl.....



80 cm Betonplatte sind fast gegossen....



...die Wände stehen...



...Deckel drauf....



...und fast ist er weg....


Fortsetzung folgt.
Letzte Änderung: 14 Jul 2019 07:54 von smarti.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Franz

CINEPLACE 4k - Planungs und Baubericht 14 Jul 2019 08:38 #2

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1976
  • Dank erhalten: 119
Hallo,

toller Raum und tolles Equipment was man so in deinem Profil liest!

Wenn du eine Bafflewall planst ist der Aufbau der Aussenhaut/mauer sehr wichtig! Speziell in einem Gebiet mit so viel Grundwasser!

Ich wünsch dir ein gutes gelingen deines Heimkinobaus und werde hier mitlesen!

lg Alpi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

CINEPLACE 4k - Planungs und Baubericht 14 Jul 2019 09:07 #3

  • smarti
  • smartis Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 2
Der erste Probeaufbau der angeschafften Hardware war im September 2012. Damals noch mit dem Sony Beamer VPL-VW 1000 mit Anamorphoten von Schneider. Aufgrund der Maße die der Beamer an die Wand geworfen hatte wurde bei Michael Liesenfeld von IMAGE Screens die Leinwand bestellt und im November 2012 geliefert.

Hier ist die Wahl auf eine IMAGE iMasque Light Curved 2-way vertikal mit einer sichtbare Bildbreite 430cm im Format 2,57:1 gefallen. Die Radiustiefe beträgt 8 cm. Sound durchlässiges Tuch BS65K mit Vevo BB Black Backing.








Dann passierte lange Zeit nichts nichts mehr......

....bis im Juli 2014:

Der erste Versuch das Thema voranzubringen wurde doch recht schnell von der Realität eingeholt. Leider hatte ich mir noch nicht wirklich viel Gedanken gemacht um die richtige Platzierung der Lautsprecher. Nachdem kurzerhand einen Doppelboden eingezogen wurde für die eigens angeschafften Kinostühle ist doch recht schnell die Frage aufgekommen "Auf welche Höhe kommen gleich nochmal die Lautsprecher?!". Zudem war der Raum unter dem Doppelboden als Stauraum geplant :rofl:





Zu diesem Zeitpunkt habe ich glücklicherweise dieses Forum entdeckt und nach paar Fragen auch einen externen Berater hier genannte bekommen der die Planung der Akustik macht. Der eigentliche Bau mache ich selber, hab ja zum glück keine zwei linken Hände.

Beruflich bedingt war hier wieder ein Baustop von über zwei Jahren.....aber die Planung ist nicht ganz eingeschlafen...

..und so sieht der Stand aktuell aus:













Es sind noch viele Detailfragen zu klären daher fehlt in der Planung das ein oder andere noch.

Fortsetzung folgt....
Letzte Änderung: 14 Jul 2019 09:09 von smarti.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

CINEPLACE 4k - Planungs und Baubericht 14 Jul 2019 09:23 #4

  • Usel20
  • Usel20s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1423
  • Dank erhalten: 248
Das mit dem Anbau sieht ähnlich wie bei mir damals aus. Bin sehr gespannt, wie es hier weiter geht und daher abonniere ich den Thread direkt mal..

Raumplanung sieht gut aus.. sehe hier jetzt aber nur 4 Subwoofer. Heisst das, dass die Planung mittlerweile anders aussieht?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

CINEPLACE 4k - Planungs und Baubericht 14 Jul 2019 10:54 #5

  • hocky
  • hockys Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 217
  • Dank erhalten: 37
Ja, wirklich sehr interessant. Schade dass das mit der größeren Deckenhöhe nicht geklappt hat - bei uns lag das Grundwasser bei 9m, da wäre also noch mehr gegangen ;)
Es macht tatsächlich Sinn die Plazierung und Maße der verschiedenen Elemente (LS, LW, Projektor, Sitzplätze, Podesthöhe, Bafflewall(?) etc.) vorab zu planen. Dann ausprobieren (hast Du ja schon ausgiebig gemacht ;) ) und ggf. anpassen. Also agil quasi ;)

Die erste Sitzreihe sieht für mich relativ weit von der LW entfernt, dadurch wird es hinten recht gedrängt, finde ich. Da wären Maße ganz hilfreich.
Schau mal in meinen Bauthread, da ist auch eine Draufsicht mit Maßen drin. Die realen Maße haben sich im Laufe der Zeit ein wenig verändert, im groben stimmt das aber noch so.
Vielleicht ist das ja auch für Dich ein passender Ansatz.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

CINEPLACE 4k - Planungs und Baubericht 14 Jul 2019 12:15 #6

  • smarti
  • smartis Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 2
Usel20 schrieb:
Raumplanung sieht gut aus.. sehe hier jetzt aber nur 4 Subwoofer. Heisst das, dass die Planung mittlerweile anders aussieht?

Sorry, ist auf den Bildern nicht so rüber gekommen. Nein die Planung mit dem DBA bleibt.

Es werden insgesamt 8 x Klipsch PRO-KW120 verbaut die vorerst mit 4 x KLIPSCH PRO-KA1000-THX angetrieben werden. Die Anordnung der vorderen vier Subs (1/3 der Raumbreite) wurde nach hinten spiegelgleich übernommen. Nur sind die Hinteren vier Subs 38 cm angehoben wegen des Podest.

Die Subs haben keine Verbindung zur Wand und stehen nicht auf dem Estrich. Die stehen auf einem Betonsockel der Verankert ist mit der Bodenplatte (gerade in der Umsetzung)

Aus der Draufsicht:



Die Anordnung der Lautsprecher ist noch nicht final. In der Planung sind noch nicht alle eingedreht und die Baffelwall ist auch noch nicht fertig.
Letzte Änderung: 14 Jul 2019 12:18 von smarti.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

CINEPLACE 4k - Planungs und Baubericht 14 Jul 2019 12:17 #7

  • Lando2081
  • Lando2081s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 362
  • Dank erhalten: 67
Warum machst du keine klassische DBA Anordnung? Platz hast du ja genug und es bringt ein wesentlich weniger Probleme mit sich.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: smarti

CINEPLACE 4k - Planungs und Baubericht 14 Jul 2019 12:26 #8

  • smarti
  • smartis Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 2
hocky schrieb:
Die erste Sitzreihe sieht für mich relativ weit von der LW entfernt, dadurch wird es hinten recht gedrängt, finde ich. Da wären Maße ganz hilfreich.

Die Perspektive der Screenshots aus SketchUp täuschen etwas. Du sitzt 4,20 m in der ersten Reihe von der Leinwand weg. das hintere Podest ist knapp 2,90 m und somit hast Du hinten genügen Platz. Wenn die Sitze ausgefahren sind haben die eine Länge von 1,7 m.

Das ist eigentlich so mit dem Jochen abgestimmt.
Letzte Änderung: 14 Jul 2019 12:33 von smarti.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

CINEPLACE 4k - Planungs und Baubericht 14 Jul 2019 12:30 #9

  • smarti
  • smartis Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 2
Lando2081 schrieb:
Warum machst du keine klassische DBA Anordnung?

Das wurde von meinem Akustiker so vorgeschlagen und auch berechnet. Hättest Du eine Alternative für mich?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

CINEPLACE 4k - Planungs und Baubericht 14 Jul 2019 13:41 #10

  • Usel20
  • Usel20s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1423
  • Dank erhalten: 248
Hier im Forum gibt es einen Grundlagenthread, der solche Themen behandelt.

Was du bei dir momentan planst, hat mit dem typischen DBA nix zu tun. Erstens hast du die Subwoofer auf 1/3 Raumbreite und zweitens stehen die Subs nur auf dem Boden. Damit erzielst du eine absolut ungleichmässige Raumanregung, was zu ungewollten Moden führt, die man ja eigentlich mit der DBA Aufstellung verhindert. Bei 4 Subs pro Gitter werden diese auf 1/4 Raumbreite und auch 1/4 Raumhöhe platziert. Das gleiche macht man dann auch hinten. Wegen deinem Podest machst du diese Verteilung dann hinten nur auf Basis der verbleibenden Wandhöhe, was ja ca. 2m sein dürfte.
Vorne würdest du die Subs hinter die Leinwand stellen. In dem Zuge würde ich diese dann auch etwas niedriger hängen und die Lautsprecher auch dann leicht oberhalb der Leinwandmitte positionieren. Deine Surrounds sollen meines Erachtens auch ein wenig zu hoch aufgehängt werden. Die scheint ja fast 2.10m oder so zu sein. Mir ist auch aufgefallen, dass das Podest ziemlich hoch ist.. hast du denn noch Platz Diffusoren etc an die Decke zu hängen ohne dass man sich dann da den Kopf anhaut?
Sry für so viele Anregungen, aber wie ich ja schon geschrieben habe... Wenn schon, denn schon. ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: smarti, Lando2081

CINEPLACE 4k - Planungs und Baubericht 14 Jul 2019 16:48 #11

  • hocky
  • hockys Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 217
  • Dank erhalten: 37
smarti schrieb:
hocky schrieb:
Die erste Sitzreihe sieht für mich relativ weit von der LW entfernt, dadurch wird es hinten recht gedrängt, finde ich. Da wären Maße ganz hilfreich.

Die Perspektive der Screenshots aus SketchUp täuschen etwas. Du sitzt 4,20 m in der ersten Reihe von der Leinwand weg. das hintere Podest ist knapp 2,90 m und somit hast Du hinten genügen Platz. Wenn die Sitze ausgefahren sind haben die eine Länge von 1,7 m.

Das ist eigentlich so mit dem Jochen abgestimmt.

Ah, OK. Dann hat die Perspektive tatsächlich getäuscht. Das fast exakt die gleichen Maße wie bei mir bzgl. Sitzabstand und Pdoestgröße. :respect:
Bzgl. der Sub-Anordnung fände ich auch spannend zu wissen warum Jochen die so angeordnet hat. Ich würde ihm da blind vertrauen, interessant zu wissen wäre es trotzdem. :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: smarti

CINEPLACE 4k - Planungs und Baubericht 14 Jul 2019 17:50 #12

  • Aries
  • Ariess Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 120
  • Dank erhalten: 26
hocky schrieb:
Bzgl. der Sub-Anordnung fände ich auch spannend zu wissen warum Jochen die so angeordnet hat. Ich würde ihm da blind vertrauen

Ich würde nicht mal mir selbst blind vertrauen.
Den Empfehlungen von usel schließe ich mich in allen Punkten an.
V.a. da dies eine sehr hochwertige Installation wird wäre es schade Potenzial zu verschenken.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

CINEPLACE 4k - Planungs und Baubericht 14 Jul 2019 18:52 #13

smarti schrieb:
Lando2081 schrieb:
Warum machst du keine klassische DBA Anordnung?

Das wurde von meinem Akustiker so vorgeschlagen und auch berechnet. Hättest Du eine Alternative für mich?

Ich würde Jochen auch blind vertrauen und mich hier nicht verrückt machen lassen. Gerade das hier immer wieder propagierte DBA ist eine Möglichkeit, aber nicht DIE Universallösung. Sprich mal mit Jochen über dieses Thema. Der kann dir gut erklären was wann wo Sinn macht.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: smarti

CINEPLACE 4k - Planungs und Baubericht 14 Jul 2019 20:33 #14

  • smarti
  • smartis Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 2
Vielen Dank an Usel20 und Lando2081 für die konstruktive Kritik an der Anordnung der Subs. :respect:

Ich greife das Thema nochmal auf und werde mit Jochen dieses besprechen. Hab nächste Woche einen Termin bei Ihm und mach mal eine grobe Planung für eine Diskusionsgrundlage.

Jochen hatte natürlich auch keine grüne Wiese, sondern er musste mit der vorhanden Hardware an Leinwand und Lautsprecher klar kommen. Eine Anordnung hinter der Leinwand würde mir, so dachte ich zumindest, auch zu viel Tiefe kosten. Ebenso habe ich das Problem, dass ich nur ein Höhe von 1,60 m (sichtbares Bild) habe für die Anordnung der Subs und der Frontspeaker reinpacken muss. Hinter dem Aluframe der Leinwand wäre eine Positionierung ja nicht wünschenswert.

Die Leinwand würde ich heute auch so in diesem (Aus-)Maß nicht mehr ordern. Die war aus dem ersten (gescheiterten) Versuch und ist aufgrund einer Beratung von Liesenfeld so enstanden. Der sage klar "Subs gehören nicht hinter die Leinwand, da könnte das Tuch durch den Schall der Subs zu Verzerrungen im Bild kommen", na ja....

Wenn die Subs hinter die LW verschwinden hätte auch den Vorteil, dass ich diese 5 bis 10 cm tiefer hängen könnte.

Mein Kopf raucht schon und ich gehe Euren Vorschlägen nach... ihr seit einfach Klasse! :respect:

Update folgt!
Letzte Änderung: 14 Jul 2019 20:36 von smarti.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

CINEPLACE 4k - Planungs und Baubericht 14 Jul 2019 21:46 #15

  • hocky
  • hockys Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 217
  • Dank erhalten: 37
Subs hinter der LW sind kein Problem, eventuelle Bewegungen der LW durch die Subs dürften dann auch zum Bildinhalt passen. ;)
Die Bautiefe ist sicherlich ein Argument, die Klipsche sind ja inkl. Stecker glaube ich so um die 50cm tief.
Das war seinerzeit bei mir einer der Gründe auf ein Selbstbau-DBA zu setzen. Meine Subs sind jetzt knappe 25cm tief.
ich hatte meine Subs früher auch unter der LW, also LW-Unterkante auf ca. 50cm. Nun im Keller mit den Subs hinter der LW und einer LW-Breite von ca. 4,5m habe ich sie auf UK 30cm runter gesetzt.
Auf Grund meines Podests von 44cm Höhe ist das auch für die hintere Reihe kein Problem - Dein Podest scheint ja ähnlich hoch.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.177 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok