Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Planung - Michaels Kino

Planung - Michaels Kino 11 Aug 2019 22:04 #1

  • Michael_SBG
  • Michael_SBGs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 33
  • Dank erhalten: 2
Schönen Abend,

ich hab ja schon bei meiner Vorstellung geschrieben, das ich ein neues Kino plane. Natürlich freu ich mich drauf, das ganze Projekt mit euch zu diskutieren.

Aktueller Stand:
Seit dem Umzug heuer im Juni ist mein Kino zerlegt und die Geräte in Bubblewrap eingepackt.
Der letzte Aufbau war aufgrund der Mietsituation mehr zum experimentieren gedacht. 7.1 bis 7.1.4 hab ich versucht und einige Erfahrungen gesammelt.
Gerade die Deckenkanäle waren ja ein spannendes Neuland.

Raum:
Bestehender Zubaukeller mit Betonwände 4,7 x 5m - Raumhöhe 2,17m
Das Haus ist in den Hang hinein gebaut, somit hab ich eine Tür ins Freie.

Geräte / System:
Lautsprecher - Wisdom Audio + BG Radia + Klipsch 15“ Sub
Elektronik: Trinnov Altitude 16 + Crown DCi Amps
Zuspieler: Dune HD 4 K - Zappiti - AT 4 HDR (Ersatz durch HTPC - zB JRiver mit MadVR)
Projektor: Epson TW9300 - wird später gegen einen 4K Projektor getauscht (zB JVC)
Leinwand: Elite Screen 270cm el. Rollo (soll gegen ak. Trans. LW getauscht werden)

Zielsetzung:

Aufbau eines Heimkino für hochwertige Film und Musikwiedergabe. Dazu sollen Absorber, Diffusoren usw eingebaut werden. Die Verkleidung soll in dunklen Farben / schwarz erfolgen um Restlicht und Reflexionen zu minimieren und größt möglichen Kontrast für die Projektion zu ermöglichen. Als Lautsprecherlayout peile ich 9.1.6 an.

Zum Thema Pegel hab ich einige Experimente bei laufender Musik und Film gemacht um mir mal einen Eindruck zu verschaffen wie laut ist denn „laut“ für mich. Mit dem Schallpegelmeßgerät bewaffnet haben sich da folgende Werte ergeben:

90db - super (die bessere Hälfte meldet, das es etwas leiser sein könnte)
105db - da schau ich keinen ganzen Film durch (die bessere Hälfte... :big_smile: )
ab 105db aufwärts - kurz für div. Szenen oder ein paar Lieder. Super für Besuch.

Da ich die Lautsprecher schon habe und aktuell nicht an einen Tausch denke peile ich für das Woofersystem mit Reserven die viel genannten 115db an.

Todo Liste:

1. Belüftung und Entfeuchtung des Raumes. Ev. dezentrale Lüftungsanlage für den Keller. Ich arbeite mich da grad ein und stehe am Anfang. Die Raumhöhe spielt 2. hier eine große Rolle. Hat von Euch jemand sowas in Betrieb?
3. Wahl des DBA Chassis
4. Planung der Akustikmodule - Ausführung + Position. (den Leitfaden im Forum find ich klasse)
5. Planung Verbau Fenster und Gartentür
6. Grundkonzept für Staffelbau - Verblendung der LS und Module

Bereits erledigt:

-Durchbruch für Projektor - Soll im Nebenraum stehen
-Bohrungen für Kabel (LS usw) - Technik im Nebenraum
-3 getrennte Stromkreise à 230V 16A bei Technik
-LAN / Sat Kabel

Soviel zur Theorie. Nachdem die Planung die halbe Miete ist mach ich mir da keinen Streß für die Fertigstellung. Dazu kommt noch, das ich diese Woche in Teilen des Altbauteiles des Kellers Feuchtigkeit an der Wand festgestellt hab und ich klären muß was da los ist.

Ich freu mich auf Euren Input


Letzte Änderung: 11 Aug 2019 22:08 von Michael_SBG.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung - Michaels Kino 11 Aug 2019 22:14 #2

  • kottan
  • kottans Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 263
  • Dank erhalten: 31
Schöne Grundgedanken bis jetzt.
Du planst also ein DBA, kommst du da mit den Maßen vorne und hinten hin? Was planst du denn für eins, vorne 4 und hinten 4 oder eine 6+6 Lösung?
2 Sitzreihen oder eine?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung - Michaels Kino 11 Aug 2019 22:28 #3

  • Michael_SBG
  • Michael_SBGs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 33
  • Dank erhalten: 2
Ich plane 4 vorne und 4 hinten. Da hab ich schon mit Hr. Becker gesprochen da ich in der Bauphase vor der Entscheidung stand die Tür zu versetzen um das DBA unter zu kriegen. Er ist quasi dran schuld, das der Betonschneider angerückt ist. Aktuell stehe ich beim Scan Speak 30W/4558T00. Hab mir da auf beisammen den großen Chassis Test durchgearbeitet und bin auch wegen der Bautiefe drauf gekommen. Es gibt ja noch ein 13" Chassis das muss ich noch klären.

Es soll eine Sitzreihe 4 Sitze sein. Die Kinocouch mit verstellbaren Sitzen ist vorhanden und wird vorerst weiter benutzt. Mir ist klar, das es dann keinen Masterplatz gibt. Doch etwas den Kopf nach links, mehr lümmeln nach rechts, Lehne etwas zurück und schon is es eh Geschichte damit.

Ergänzung ToDo Liste:
7. Leinwand festlegen - ak. transparent auf jeden Fall - 350cm Breite 16:9 - Maskierung auf 21.9
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung - Michaels Kino 11 Aug 2019 23:51 #4

  • steinbeisser
  • steinbeissers Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1315
  • Dank erhalten: 120
Zum Thema Pegel:
Wenn ein Raum durch Absorber und Diffusoren akustisch optimiert wurde, besteht häufiger die Gefahr in diesem Raum lauter zu hören, als in einem unbehandelten Raum. Schalldämmung nach außen ist immer schwieriger. Was für eine Tür ist dort verbaut? Oftmals kann ja eine Schallschutz Tür schon gut helfen. Die bräuchte dann aber vielleicht auch der Nebenraum, da ja dort schon ein Durchbruch hin ist.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung - Michaels Kino 12 Aug 2019 06:56 #5

  • kottan
  • kottans Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 263
  • Dank erhalten: 31
Past die Couch dann noch mittig in den Raum, so ein 4 Sitzer dürfte ja min. 3-3,5m Breit sein oder?
Die Couch steht ja dann auch noch in der 4,35m breiten Seite?
Letzte Änderung: 12 Aug 2019 06:57 von kottan.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung - Michaels Kino 12 Aug 2019 09:34 #6

  • Michael_SBG
  • Michael_SBGs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 33
  • Dank erhalten: 2
steinbeisser schrieb:
Zum Thema Pegel:
Wenn ein Raum durch Absorber und Diffusoren akustisch optimiert wurde, besteht häufiger die Gefahr in diesem Raum lauter zu hören, als in einem unbehandelten Raum. Schalldämmung nach außen ist immer schwieriger. Was für eine Tür ist dort verbaut? Oftmals kann ja eine Schallschutz Tür schon gut helfen. Die bräuchte dann aber vielleicht auch der Nebenraum, da ja dort schon ein Durchbruch hin ist.

Das Portal ist aus Kunststoff. Augenscheinlich massiv ausgeführt. Da muss ich eh was davor bauen (schwenkbar) für die Absorber.
Der Nebenraum mit der Technik ist der Garderobenraum. Die Stockwerke darüber haben eine eigene Tür zum Stiegenhaus. Da rechne ich nicht mit Problemen.
Past die Couch dann noch mittig in den Raum, so ein 4 Sitzer dürfte ja min. 3-3,5m Breit sein oder?
Die Couch steht ja dann auch noch in der 4,35m breiten Seite?

Soweit ich mich erinnere hat die Couch 3m und die ges. Breite ist ja 4,7. Jetzt wo du es sagst sollte ich das nochmal genau nachmessen wie sich das ausgeht.
Zwei Reihen wollte ich vermeiden. Der Platz ist sehr begrenzt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung - Michaels Kino 12 Aug 2019 10:31 #7

  • kottan
  • kottans Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 263
  • Dank erhalten: 31
Gerade wegen der Raumbreite meinte ich das ja. Stellst du die Couch in die 470cm Breite Zone, dann hast du sie vor der Nase beim Eintreten von der Hofseite und ziemlich nah an der LW dürfte sie dann auch stehen was ja beim 16:9 Format schon ziemlich erdrückend sein kann.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung - Michaels Kino 12 Aug 2019 11:35 #8

  • hocky
  • hockys Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 443
  • Dank erhalten: 75
Moin,
Hauptproblem bei dem Raum ist IMHO die Raumhöhe.
Da Du ja noch ganz am Anfang bist und Du selber schreibst dass Du wegen eventueller Feuchte noch in die Baustruktur eingreifen willst/musst:

Hast Du schonmal dran gedacht den Keller tiefer zu graben?
Also Boden raus, tiefer graben, eventuell Fundamente verlängern, neue Boden drauf.
Bei der Gelegenheit könnte man auch direkt eine FBH einbauen.
Dazu fallen mir direkt noch zwei Fragen ein:
  • Wie ist/wird denn der Raum aktuell beheizt?
  • Ist da aktuell überhaupt eine Bodendämmung drin? Wurde/wird bei einem reinen Kellerraum gerne mal weg gelassen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung - Michaels Kino 12 Aug 2019 14:03 #9

  • Michael_SBG
  • Michael_SBGs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 33
  • Dank erhalten: 2
kottan schrieb:
Gerade wegen der Raumbreite meinte ich das ja. Stellst du die Couch in die 470cm Breite Zone, dann hast du sie vor der Nase beim Eintreten von der Hofseite und ziemlich nah an der LW dürfte sie dann auch stehen was ja beim 16:9 Format schon ziemlich erdrückend sein kann.

Vom Hof komme ich eh nicht rein, hast aber recht. Das wird sehr knapp. Ich werd das nochmal überlegen müssen und vor allem messen.
Da Du ja noch ganz am Anfang bist und Du selber schreibst dass Du wegen eventueller Feuchte noch in die Baustruktur eingreifen willst/musst:

Das betrifft den Altbau. Das Problem ist auch schon eingegrenzt. Ich hab eine defekte Wand-Bodenfuge wo Feuchtigkeit rein kommt. Die Fachleute meinen, das Aufgrund des Mauerwerks (Betonziegel, ausgegossen) das Mauerwerk selbst nicht feucht ist. Es zieht halt am Putz innen rauf ca. 3-5 cm und das nur ganz leicht. Das kann man von innen machen und abdichten. Wir haben hier eine Firma die auf sowas spezialisiert ist und Garantie (15 Jahre) auf Dichtheit geben. Der Vorbesitzer hätte da auch was von außen bei der Dämmung machen können. Hat er nicht oder es wurde was falsch gemacht. Kommt günstiger als die ganze Außenanlage aufzureisen. (Wäre Bautechnisch der Supergau) Da steck ich grad mitten drin.

Das Kino ist im Zubau. Aufgrund der Hanglage ist da eine aufwändige Stützkonstruktion drunter, dann Beton Estrich usw. Runter graben geht aus statischen Gründen nicht. Der Raum wird mit einem Heizkörper (im Plan) geheizt. Der Raum und der Anbau sind trocken. Ich muss also mit dem Raum leben wie er ist.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung - Michaels Kino 12 Aug 2019 15:03 #10

  • hocky
  • hockys Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 443
  • Dank erhalten: 75
Michael_SBG schrieb:
Es zieht halt am Putz innen rauf ca. 3-5 cm und das nur ganz leicht. Das kann man von innen machen und abdichten. Wir haben hier eine Firma die auf sowas spezialisiert ist und Garantie (15 Jahre) auf Dichtheit geben. Der Vorbesitzer hätte da auch was von außen bei der Dämmung machen können. Hat er nicht oder es wurde was falsch gemacht. Kommt günstiger als die ganze Außenanlage aufzureisen. (Wäre Bautechnisch der Supergau) Da steck ich grad mitten drin.

Hab zwei Varianten in Sachen Innensanierung durch (vor 5 jahren):
Einspritzung inkl Sanierputz innen und so eine tolle Wunderbeschichtung - hat beides nix gebracht, am Ende haben wir doch aufgraben lassen. Nun ist Ruhe...
Das Kino ist im Zubau. Aufgrund der Hanglage ist da eine aufwändige Stützkonstruktion drunter, dann Beton Estrich usw. Runter graben geht aus statischen Gründen nicht. Der Raum wird mit einem Heizkörper (im Plan) geheizt. Der Raum und der Anbau sind trocken. Ich muss also mit dem Raum leben wie er ist.

OK, verstehe.
Letzte Änderung: 12 Aug 2019 15:03 von hocky.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung - Michaels Kino 12 Aug 2019 17:20 #11

  • Michael_SBG
  • Michael_SBGs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 33
  • Dank erhalten: 2
Hab zwei Varianten in Sachen Innensanierung durch (vor 5 jahren):
Einspritzung inkl Sanierputz innen und so eine tolle Wunderbeschichtung - hat beides nix gebracht, am Ende haben wir doch aufgraben lassen. Nun ist Ruhe...

Das ist natürlich bitter. Bei meinen Mauern funktioniert einspritzen nicht. Es wird die Streifenfundamentfuge freigelegt, ausgestemmt und abgedichtet. Soweit ich das verstanden hab kommt da ein eigenes Zeug rein + Dichtschlämme, Haftanstrich usw eben eine richtige Sauerei. Anders ist ein Streifenfundament anscheinen nicht trocken zu kriegen. Ende der Woche kommt noch einer, dann hab ich Vergleichsangebote und Meinungen. Ich hoffe das Beste.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung - Michaels Kino 12 Aug 2019 17:57 #12

  • hocky
  • hockys Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 443
  • Dank erhalten: 75
Michael_SBG schrieb:
Hab zwei Varianten in Sachen Innensanierung durch (vor 5 jahren):
Einspritzung inkl Sanierputz innen und so eine tolle Wunderbeschichtung - hat beides nix gebracht, am Ende haben wir doch aufgraben lassen. Nun ist Ruhe...

Das ist natürlich bitter. Bei meinen Mauern funktioniert einspritzen nicht. Es wird die Streifenfundamentfuge freigelegt, ausgestemmt und abgedichtet. Soweit ich das verstanden hab kommt da ein eigenes Zeug rein + Dichtschlämme, Haftanstrich usw eben eine richtige Sauerei.

Jo, genau das wurde bei uns gemacht. Allerdings nur bis zum Estrich, nicht das ganze Fundament. Vlt. war das das Problem....
Aber egal - back to topic. :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung - Michaels Kino 16 Aug 2019 09:19 #13

  • Michael_SBG
  • Michael_SBGs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 33
  • Dank erhalten: 2
Guten Morgen,

Kottans Einwand mit der Bildgröße hat mir keine Ruhe gelassen, also hab ich gestern den Raum ausgeräumt und den Projektor angeworfen.
Die Couch geht sich super aus. 350cm Breite sind definitiv zu viel. Haben das zu viert ausgetestet. Das Ergebnis bei 16:9 ist ein Verhältnis 1:1,1 - 1,2
(Bildbreite zu Sitzabstand) 21:9 wäre 1:1 möglich. Ich werd jetzt mit der Wooferplanung weiter machen und sehen wie viel Abstand genau machbar ist.
Um die 300cm Bildbreite wird es bei 16:9 sein. Eine 350cm - 21:9 wäre nicht ideal, da mir für 16:9 dann die Bildhöhe fehlt. 4 fach Maskierung wäre der Overkill.
Wie habt ihr das gelöst?
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung - Michaels Kino 16 Aug 2019 09:53 #14

  • hocky
  • hockys Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 443
  • Dank erhalten: 75
LW in 21:9. 16:9-Bild ist dann kleiner, ist aber OK da nicht "unwichtigere" Bildformat für Kinofilm.
Sitzabstand 1:1 - also bei 350LW und 350Sitzabstand.
Du sagst zudem bei 350cm Sitzabstand wäre das 16:9 Bild zu groß, das würde dann ja genau passen auf einer 21:9-LW weil das 16:9-Bild dann entsprechend kleiner ist.
Dir geht also nicht 16:9 Bildgröße verloren, sondern Du gewinnst 21:9-Bildgröße.

Achja, und Ihr müsst mehrere Filme testen, man gewöhnt sich schnell an die Bildgröße bei 1:1. Beim ersten Mal ist das noch ungewohnt.
Letzte Änderung: 16 Aug 2019 09:54 von hocky.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung - Michaels Kino 16 Aug 2019 10:21 #15

  • Michael_SBG
  • Michael_SBGs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 33
  • Dank erhalten: 2
Du sagst zudem bei 350cm Sitzabstand wäre das 16:9 Bild zu groß, das würde dann ja genau passen auf einer 21:9-LW weil das 16:9-Bild dann entsprechend kleiner ist.
Dir geht also nicht 16:9 Bildgröße verloren, sondern Du gewinnst 21:9-Bildgröße.

Die Bildhöhe geht ja bei einer 21:9 LW verloren.

Sitzabstand: 350cm Fixe Größe

350cm x 197cm - 16:9 Bild zu groß LW - Maskierung auf 21:9
350cm x 150cm - 21:9 Bild passt - Maskierung auf 16:9 Bildhöhe 150cm
266cm x 150cm - 16:9 Bild auf 21:9 LW - das ist mir zu klein
Achja, und Ihr müsst mehrere Filme testen, man gewöhnt sich schnell an die Bildgröße bei 1:1. Beim ersten Mal ist das noch ungewohnt.

Das ist ein Argument. Denk grad drüber nach die Mains anzuschließen und länger zu schauen.
Ich war ja auf 1:1 fixiert, nach dem gestrigen Versuch nimma. Ich möchte vermeiden eine zu große LW zu haben. Natürlich soll es so groß wie möglich sein.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung - Michaels Kino 16 Aug 2019 10:24 #16

  • Moe
  • Moes Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 282
  • Dank erhalten: 37
Ich bin da voll bei Hocky. Ich finde 1:1 bei 21:9 sehr geil. 16:9 ist mir dann immer ein klein wenig zu klein, aber da zoome ich einfach etwas auf und beschneide das Bild leicht oben und unten. Ist mir lieber als 2,30m Bildhöhe oder ein kleines cinemascope Bild.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung - Michaels Kino 16 Aug 2019 10:39 #17

  • icebaer
  • icebaers Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 50
  • Dank erhalten: 11
Moe schrieb:
6:9 ist mir dann immer ein klein wenig zu klein, aber da zoome ich einfach etwas auf und beschneide das Bild leicht oben und unten.
Prima Idee. Ein etwas grösseres Bild bei 16:9 fände ich nicht verkehrt. Und ein wenig abschnipseln oben/unten tut sicher nicht allzu weh.
Das teste ich doch direkt mal :respect:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung - Michaels Kino 16 Aug 2019 10:43 #18

  • Michael_SBG
  • Michael_SBGs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 33
  • Dank erhalten: 2
aber da zoome ich einfach etwas auf und beschneide das Bild leicht oben und unten.

Genau das möchte ich vermeiden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung - Michaels Kino 16 Aug 2019 11:09 #19

  • kottan
  • kottans Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 263
  • Dank erhalten: 31
Hallo Michael, welche Bildbreite hat dein angehängtes 16:9 Bild?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung - Michaels Kino 16 Aug 2019 11:13 #20

  • Michael_SBG
  • Michael_SBGs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 33
  • Dank erhalten: 2
kottan schrieb:
Hallo Michael, welche Bildbreite hat dein angehängtes 16:9 Bild?

350cm
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.177 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok