Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Center unter und über Leinwand

Center unter und über Leinwand 30 Nov 2014 12:30 #1

  • renopopeno
  • renopopenos Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 90
  • Dank erhalten: 7
Eine Frage die mich beschäftigt wäre: hat von euch schon mal jemand mit 2 Centerlautsprecher experimentiert ,(oder wenigstens gehört),und zwar einen unter und einen über der Leinwand.Viele können oder wollen keinen hinter die Leinwand stellen.Vorausgesetzt natürlich das gleiche Modell.
Rein theoretisch müßte dann die Sprache wie beim Stereodreieck aus der Mitte kommen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Center unter und über Leinwand 30 Nov 2014 16:32 #2

  • Dr. House
  • Dr. Houses Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 413
  • Dank erhalten: 35
Hallo,

ich habe schon mehrere Kinos mit Center unter und über der Leinwand gehört.
Aber noch keines mit einem Center über und unter der Leinwand, das ist normal nicht notwendig.

Wenn das Stereodreieck der Lautsprecher richtig steht musst du nur den Center von der Verzögerungszeit zu den Frontlautsprechern richtig anpassen.
Dann kommt die stimme immer mittig aus der leinwand, wenn Du zum Beispiel die Stimme unterhalb hörst weil der Center unten steht dann stimmt die Position vom Center nicht.

Ich würde dir empfehlen erst mal die Verzögerungszeiten anzupassen bei dem es sich am besten anhört.
Sollte die Stimme immer noch nicht aus der Leinwand Mitte kommen, dann den Center vor und zurück schieben.
Im Normalfall hörst du ob die stimme dann nach oben geht, das ist die richtige Richtung zum verändern der Position
Gegebenen falls musst du den Center etwas kippen und schräg stellen.

Das bedarf zwar etwas Geduld, aber so bekommst du die optimale Position vom Center, hier können aber auch Millimeter der Position entscheidend sein.

Wenn die Position dann stimmt kannst du den Center alleine nicht mehr wahrnehmen und die Stimme kommt aus der Leinwandmitte.

Ich hoffe das hilft dir weiter, den kauf vom zweiten Center benötigst du dann nicht mehr. :zwinker2:

Gruß Axel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Center unter und über Leinwand 02 Dez 2014 18:48 #3

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2059
  • Dank erhalten: 263
Naja, theoretisch ist das nicht falsch. :zwinker2:

Allerdings gibt es auch Konstellationen in Räumen, wo die Physik schwierig umzusetzen ist.
Zum Beispiel bei kurzen Sitzabständen zum Center und/oder großen Leinwänden über 1,70m Höhe,
wo der Center sehr weit unten in Fußbodennähe platziert werden muß.
Unter solch schwierigen Bedingungen sollte man einen zweiten Center oberhalb der Leinwand in Erwägung ziehen.
Problematisch dabei ist das Delay, weil der AVR meist keinen zweiten Center als seperat konfigurierbaren Kanal vorsieht
Sinnvoll dabei ist natürlich eine akustisch behandelte Decke oberhalb des Centers, damit Reflexionen möglichst absorbiert werden,
sowie die Anstellwinkel zum Sitzplatz, sonst klingt das möglicherweise noch schlechter als vorher.

Alternativ kann eine Schaltung wie z.B. Dialog Shift (Yamaha) sinnvoll sein, die das auch ohne zusätzliche Speaker simuliert.
Bei den älteren Modellen war das nur mit 2 zusätzlichen Front Presence Speakern möglich, die aber andere Nachteile mit sich bringen.
Das sollte man sich also vorher mal anhören.

Bei den neuen AVR mit AURO3D wird sich das Problem vermutlich einfacher lösen lassen.

Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Center unter und über Leinwand 02 Dez 2014 19:39 #4

  • Dirk-S.
  • Dirk-S.s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 489
  • Dank erhalten: 28
Das Problem mit dem Delay geht ja noch
Mini DSP nutzen das Signal spiteln und alte Stereo Endstufe her.
Aber wie bekommt man das signal nun in das mini DSP.
gruß´Dirk
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Center unter und über Leinwand 02 Dez 2014 22:32 #5

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2059
  • Dank erhalten: 263
Spätestens jetzt wirds abenteuerlich. :silly:

Theoretisch kann man das DSP zwischen VV-Ausgang und Endstufe schalten,
dann muß aber jede Einmessung des AVR manuell auf das DSP umgerechnet und seperat nachjustiert werden.
Außerdem wird der Frequenzgang bei einer automatischen Einmessung dann vermutlich falsch gefiltert,
da ungleiche Delays häufig zu Auslöschungen oder Überlagerungen der Amplitude führen.
Ist sowieso ein (noch) vorhandenes Problem der AVR-Einmeßsysteme.
Also muß der gesamte Einmeßvorgang manuell korrigiert werden und zwar für allle (Front-) Kanäle.
Ich glaube dazu hab ich grad keine Lust. :zwinker2:

Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Center unter und über Leinwand 02 Dez 2014 22:34 #6

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 10310
  • Dank erhalten: 918
Aber wie bekommt man das signal nun in das mini DSP.
Das geht dann wohl nur mit einer Vorstufe und externen Endstufen.

Dem bisher geschriebenen kann ich mich nur anschließen. Wenn es man es nicht richtig macht, dann klingt es mit einem Center besser.
Es ist nicht einfach damit getan die beiden Centerlautsprecher parallel oder in Reihe zu schalten.
Wenn man das macht, dann müsste der Hörabstand zu beiden Centern genau gleich weit entfernt sein.
Auch die restlichen Abstände von Boden und Decke sollte identisch sein. Das wird nicht so leicht umzusetzen sein.

Da scheint es mit vielversprechender, sich mal mit dem Thema Auro-3D oder Dolby Atmos auseinanderzusetzen.

Gruß Andi
Letzte Änderung: 02 Dez 2014 22:35 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Center unter und über Leinwand 04 Dez 2014 18:10 #7

  • renopopeno
  • renopopenos Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 90
  • Dank erhalten: 7
Ja danke für eure Einschätzung :respect: .Also über Audyssey hör ich nicht,das nimmt meiner Meinung nach Dynamik weg und die Höhen sind irgendwie nicht so brillant.Allerdings ist das mit dem Abstand ja richtig.Mal sehen,ein Kumpel von mir hat exakt den gleichen Center und wenn er mitspielt würde ich das einfach mal ausprobieren. :dancewithme
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Center unter und über Leinwand 29 Jan 2019 08:40 #8

  • p4co86
  • p4co86s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 30
  • Dank erhalten: 2
Guten Morgen zusammen,
es tut mir leid wnen ich dieses Thema nochmal hochholen muss.

Ich habe einen 65" Panasonic und der Center (Heco Metas Xt31) steht ebenfalls direkt unter dem TV auf dem Sideboard. Ich habe auch immer das Gefühl das der Dialogton von unten, also aus dem Center kommt. Ob ich nun mit Audyssey einmesse oder alles manuell einstelle, es ändert sich nicht.

Komisch finde ich nur das der Abstand TV-Mitte zu Center ja deutlich geringer ist als bei einen Leinwand. Ich lese immer wieder das bei vielen der Ton trotzdem aus der Bildmitte kommt.

Ich war neulich bei einem Freund welcher ebenfalls eine 100" Leinwand hat und auch hier kam der Dialogton aus der Mitte. Er hat einen Center speaker DALI OPTICON VOKAL.

Habt ihr noch andere Tipps?
Danke im vorraus!
Letzte Änderung: 29 Jan 2019 08:40 von p4co86.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Center unter und über Leinwand 29 Jan 2019 09:32 #9

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 2523
  • Dank erhalten: 551
Hallo

im Wohnzimmer habe ich den Center auch auf einem Sideboard unterhalb des Fernsehers. Ich habe ich aber eben so angewinkelt, das er in die Richtung meines Kopfes abstrahlt. Hast Du mal ein Bild von Deinem?

VG Jochen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Center unter und über Leinwand 29 Jan 2019 20:08 #10

  • p4co86
  • p4co86s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 30
  • Dank erhalten: 2
Hallo Jochen,
ich habe mal ein Foto von der Aktuellen Position gemacht.



Jetzt habe ich den Center mal so angewinkelt das er genau auf meinen Kopf strahlt. Ich denke es ist schon etwas besser geworden, perfekt ist es allerdings noch nicht. Hast du noch einen Tipp?

Danke!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Center unter und über Leinwand 29 Jan 2019 20:12 #11

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 2523
  • Dank erhalten: 551
Ja, kannst du den Center anwinkeln und den Fernseher nach vorne ziehen dass er bündig mit der Front des Lautsprechers abschließt?
Letzte Änderung: 29 Jan 2019 20:30 von macelman.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Center unter und über Leinwand 29 Jan 2019 20:27 #12

  • p4co86
  • p4co86s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 30
  • Dank erhalten: 2
Hmm also das würde theoretisch gehen, würde nur von der Seite ziemlich bescheiden aussehen. Da man beim reinkommen in die Wohnung direkt Seitlich auf den Ferseher guckt, welcher dann gut 400mm von der Wand entfernt ist.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Center unter und über Leinwand 29 Jan 2019 20:29 #13

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 2523
  • Dank erhalten: 551
Du könntest es ja mal versuchen ob es was bringt. Dann kannst du immer noch entscheiden ob du es lassen willst oder nicht.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Center unter und über Leinwand 29 Jan 2019 20:35 #14

  • p4co86
  • p4co86s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 30
  • Dank erhalten: 2
Ok, ich schaue mal. Evtl. kann ich noch etwas mit leichtem anwinkeln ändern.

Danke für die Tipps!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Center unter und über Leinwand 29 Jan 2019 22:59 #15

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2059
  • Dank erhalten: 263
Okay, wenn ich das richtig einschätze ist das einb Low-Board mit ca. 40cm Aufbauhöhe.
Die Bodenreflektionen werden ohne Teppich sicher nicht verschwinden, auch nicht durchs anwinkeln.
Vermutlich ist auch der Sitzabstand nicht allzu groß.
Außerdem sehe ich keine Absorberfüße unter dem Center.
Im schlimmsten Fall "dröhnt" das Board noch als Resonanzkörper mit.

Die bessere Lösung wäre den Center mit einer akustischen Entkopplung über dem TV anzubringen.


Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: macelman, p4co86

Center unter und über Leinwand 30 Jan 2019 07:46 #16

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 2523
  • Dank erhalten: 551
Hallo

Das mit der Bodenreflexion finde ich auch noch einen guten Tip. Hast Du einen Teppich den Du testweise mal hinlegen könntest. Hochflorig wäre gut.
Beim Thema Resonanzkörper bin ich skeptisch weil der Center bei 80hz getrennt wird und ich das nur als zu prüfenden Punkt finde, wenn der Center Fullrange laufen würde und zudem sehr leicht vom Gewicht her wäre.

VG Jochen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Center unter und über Leinwand 30 Jan 2019 10:21 #17

  • p4co86
  • p4co86s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 30
  • Dank erhalten: 2
Hallo zusammen, also der Center ist Akustisch entkoppel. Standartmäßig sind hier halbrunde Gummiüße mit gewinde eingelassen. von der Form so wie die Oelbach One for All Absorber.

Richtig, es ist ein Low-Board. Die Höhe ist ca. 40cm. Das mit den Reflektionen am Boden habe ich auch schon überlegt. Ich werde heute testweise den Teppich mal drehen. Allerdings dachte ich das am Punkt wo ich im Center den Spiegel sehe, ausreicht für die Erstreflektionen.

Den Center habe ich auch bündig mit der Front des Low-Boards, so sind die Front und der Center im Kreisbogen auf dem selben Abstand zum Höhrplatz. Der Sitzabstand beträgt 3,09m.

Ich habe auch das Gefühl das es irgendwie dröhnt. Kann es sein das die Standartgummis des Heco centers zu hart ist? Sodass es hier trotzdem zu resonanzen durch das Low-Board kommt?

Center ist der Heco Metas XT 31

Beste Grüße
Stefan
Letzte Änderung: 30 Jan 2019 10:25 von p4co86.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Center unter und über Leinwand 30 Jan 2019 12:54 #18

Allerdings dachte ich das am Punkt wo ich im Center den Spiegel sehe, ausreicht für die Erstreflektionen.
Im Prinzip ja, aber natürlich sind damit nicht nur die Wände gemeint, sondern auch die Decke und der Fußboden. Und "Punkt" ist auch nicht wörtlich zu nehmen, sondern sollte schon eine gewisse Fläche sein. Wenn Du alle Sitzplätze mit einbeziehst, wird es das sowieso werden.
Letzte Änderung: 30 Jan 2019 17:07 von Last Action Hero.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: p4co86

Center unter und über Leinwand 30 Jan 2019 14:05 #19

  • p4co86
  • p4co86s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 30
  • Dank erhalten: 2
Ich meinte ja den Bereich am Boden, da wo der Teppich liegt ist ja im Prinzip die Erstreflektion.
Ich werde es mal mit dem vergrößern des Teppichs versuchen.

OK, die Decke kann ich zumindest dahingehend auschließen da es keinen Spiegelpunkt/bereich gibt. Die Decke ist im Bereich wo ich den Center im Spiegel sehen würde höher (Giebel) ein wenig zu erkennen im letzen Bild im Anhang dieses Themas (Post 18): klick.

Beste Grüße
Letzte Änderung: 30 Jan 2019 14:08 von p4co86.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Center unter und über Leinwand 30 Jan 2019 15:07 #20

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2059
  • Dank erhalten: 263
Nachdem ich die anderen Bilder von deinem Raum gesehen habe, bin ich mir ziemlich sicher, daß alles zutrifft was ich schon geschrieben habe.
Der Sitzabstand ist zu kurz und somit der Abstrahlwinkel zu groß um die akustische Bühne in die richtige Höhe zu bringen.

Also muss der Center erstmal zwingend an Höhe gewinnen.
Entweder wandert beides nach oben(TV+Center) oder die Positionen werden getauscht (TV soweit wie möglich nach unten).
In der oberen Position kann man den Center auch auf die Hörposition anwinkeln. Das funktioniert besser weil der Abstand zwischen den Boden-Decken Flächen größer ist. Wenn man das so macht ist die Akustische Entkopplung auch kein Problem mehr, indem man für die Befestigung der Halterung simple Schallschutzdübel verwendet.

Kann es sein das die Standartgummis des Heco centers zu hart ist?

Schon möglich.
Wahrscheinlicher ist aber, daß die Schallwelle der Chassis selbst die Resonanzen auslöst. :cray:
Im Bassbereich ist ein Lautsprecher ein Rundumstrahler. Das Board hat also eine ähnliche Wirkung wie der Korpus eines Kontrabass.
Entkoppeln bedeutet nicht nur, einfach paar Füsse darunterzuschrauben, sondern sämtliche akustischen Maßnahmen zu ergreifen die das Signal irgendwie beeinträchtigen können. :sbier:

Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: p4co86
Ladezeit der Seite: 0.191 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok