Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Satorique 4 und Intertechnik ...

Satorique 4 und Intertechnik ... 12 Sep 2018 08:28 #21

  • tensionfire
  • tensionfires Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 215
  • Dank erhalten: 21
Ich versuche ja lediglich so viele Informationen wie möglich zu sammeln.
Aber klar, ich muss mir das anhören. Werde ich wohl auch.
Dir Duetta ist toll, aber auch schon recht alt. Da fragt man sich schon ob da noch was geht bezüglich neuer Entwicklungen. Und die Satori Chassis scheinen da sehr innovativ zu sein. Außerdem würde ich auch gern mal wieder was bauen. Aber notwendig ist es auf keinen Fall
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Satorique 4 und Intertechnik ... 12 Sep 2018 08:38 #22

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 2366
  • Dank erhalten: 483
Ok, dann ist es eher wie bei mir- die Lust etwas neues zu bauen.
Kann ich sehr gut nachvollziehen ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Satorique 4 und Intertechnik ... 12 Sep 2018 12:49 #23

  • tensionfire
  • tensionfires Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 215
  • Dank erhalten: 21
Vielleicht entwickel ich auch mal was selber. Hätte ich auch mal Lust zu. Mal sehen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Satorique 4 und Intertechnik ... 13 Sep 2018 19:30 #24

  • Airmotion
  • Airmotions Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 558
  • Dank erhalten: 104
Hallo Leute,

bitte vergesst nicht, das Lautsprecher nur so gut klingen, wie es die vorgeschalteten Geräte können.
Auch die Wechselwirkung zum Verstärker ist nicht zu vernachlässigen.

Vorab möchte ich noch sagen, das ich SB Acoustic sehr empfehlenswert finde.
Ob Hochtöner oder Tiefmitteltöner und Tieftöner.
Alles auf Augenhöhe mit ScanSpeak nur günstiger. :respect:

Ich habe mir ja auch ein paar 19er Satori Tieftöner gekauft.
Bin aber eher entteuscht. Vorallem haben alle einen Ausreißer im Klirr bei ca. 1 khz.
Auch die 13er und 16er.
Dann habe ich mir noch von SB Acoustic die 16er mit ALU Membran gekauft.
Diese sind trotz des niedrigeren Preiß ( 75€ ) sensationell.
RMS , Klirr, Ausschwingverhalten und Linearität sind besser als die Satoris.

Wenn ich wieder Zeit finde, werde ich den Ls fertig mit einen AMT posten.

Grruß Chris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Satorique 4 und Intertechnik ... 14 Sep 2018 00:03 #25

  • tensionfire
  • tensionfires Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 215
  • Dank erhalten: 21
Als aller erstes gilt es eine gute Akustik zu schaffen. Wenn der Raum nicht mitmacht, bringt auch der beste Lautsprecher nix.
Aber klar, die ganze Kette spielt eine Rolle
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Satorique 4 und Intertechnik ... 14 Sep 2018 01:02 #26

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2030
  • Dank erhalten: 259
Hallo Olii,
Dir Duetta ist toll, aber auch schon recht alt. Da fragt man sich schon ob da noch was geht bezüglich neuer Entwicklungen.


Ich finde die Frage ist durchaus berechtigt. :respect:
Ob man sich da auf einen, bzw. zwei Hersteller festlegen sollte ist eine ganz andere Frage.
Die Möglichkeiten aller Kombinationen sind ja nun inzwischen sehr vielfältig geworden.
Das war vor über 20 Jahren sicherlich noch sehr begrenzt, was Selbstbaulösungen betrifft.

Ob man an dieser Stelle schon mit Raumakustik oder Wiedergabelektronik plant, ist auch sehr zu einer Streitkultur, sprich "Glaubensfrage" eskaliert.
Es ist ja nicht die Schuld der Geräte, wenn ein LS der mit mit unpassenden Chassis bestückt wurde nicht gut klingt.
Andererseits finde ich auch immer mehr Vertreter der Fraktion die mit guten Lautsprechern aber überforderten AVR's versuchen etwas zu erreichen,
das die ältere Generation kategorisch ablehnt, weil sie die Erfahrung gemacht hat, daß es einfach nicht funktioniert.
In diesem Punkt stimme ich auch mit Chris überein. :woohoo:

Nun haben sich aber inzwischen auch die Prioritäten verlagert und viele User haben an authentischer Musikwiedergabe kaum bis gar kein Interesse mehr.
Letzten Endes befinden wir uns ja auch in einem Heimkinoforum, da haben andere Qualitäten Priorität.
Meiner Erfahrung nach stimmt die Erkenntnis aber, daß ein guter Stereolautsprecher eigentlich auch sehr gut im Mehrkanalbetrieb funktioniert, falls er den geforderten Pegel klirrfrei übertragen kann.
Und genau da hakt es ja in den meisten Fällen.
Entweder kann der LS nicht tief oder laut und schon gar nicht beides gleichzeitig, oder er verzerrt oder hat Resonanzen in bestimmten Bereichen,
was Musikinstrumente unfaßbar gruselig klingen läßt, oder wenn er mal auf den Punt spielt, ist er den meisten hier schlichtweg zu teuer.

Ähnliche Diskussionen gab es damals auch schon, nicht nur im HiFi Bereich. ;)
Ich sehe die Lösung des Problems nur in einer konsequenten Planung, bei der man sich vorher über den erforderlichen Pegel, Frequenzgang und qualitativen Anspruch Gedanken machen sollte, um dann den erforderlichen LS zu finden.
Ein Lautsprecher für die eigenen Gegebenheiten und Ansprüche zu finden kann schwieriger sein, als ein Haus zu kaufen. :unsure:

Kein Wunder daß da einige auf die Idee kommen selbst etwas zu konstruieren. Und dabei bin ich keineswegs die Ausnahme.
Sowohl Andi als auch Jochen sind von den vorgegebenen Konzeptionen doch ziemlich abgewichen,
was mit ziemlicher Sicherheit genau mit dem beschriebenen Anspruch zusammenhängt.
Aber klar, ich muss mir das anhören.

Gute Idee. Zum Glück ist das heutzutage nicht mehr so problematisch, wie es damals der Fall war.
Zu meiner Zeit hatte noch niemand ein Heimkino-Mehrkanal Setup, das auch auch nur annähernd erwähnenswert gewesen wäre. : q

Und jetzt mal konkret:
Chris kennt sich hier mit Abstand am besten mit den AMT's aus. Er hat bestimmt eine Empfehlung für dich.
Ich kann dir mehrere Accuton Chassis empfehlen, auch in Verbindung mit den Scanspeak Tieftönern.
Die neuen Accuton CELL Kalotten sind so neu, daß noch niemand Erfahrungen damit seriös wiedergeben kann.
Allerdings sind alle Meßwerte bisher so überragend, daß man da durchaus mal genauer hinschauen sollte.

Quellen zu Bauvorschägen oder Selbstbau-Konzepten gibt es durchaus auch im Netz zu finden.
Falls du da Interesse hast finden wir sicher was für dich.
Ich würde auch mit dir einen Hörtermin in meiner Region mit verschiedenen Konzepten und etlichen LS vorschlagen, weil einfach alle Hersteller die in Frage kommen hier in NRW sitzen, aber du kommst aus dem Norden, was sicherlich nicht ganz so einfach wird.

PS:
Es wird einigen hier sicherlich nicht gefallen, aber ich fand die Duetta damals überhaupt nicht gut. :cray:
Ob das nun an der Elektronik, dem Hörraum, oder dem LS selbst lag, hat mit Sicherheit alles dazu beigetragen, aber so geht das überhaupt nicht. :shock:

Andererseits habe ich auch die Atlas DSM damals bei Visaton gehört und die unterscheidet sich auch drastisch von meiner Version, was ebenfalls kein Aushängeschild ist.
Von daher ist Selbstbau auch ein Weg zur Perfektion, den man bereit sein muß konsequent weiter zu verfolgen und ggf. zu verbessern.
Wer darauf keine Lust hat, muß für dieselbe Wiedergabequalität deutlichst mehr Geld in fertige Konzepte investieren.

Gruß
Junior
Letzte Änderung: 14 Sep 2018 01:07 von Junior.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: tensionfire

Satorique 4 und Intertechnik ... 14 Sep 2018 15:39 #27

  • tensionfire
  • tensionfires Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 215
  • Dank erhalten: 21
Ich bin tatsächlich demnächst mal wieder in NRW. Würde mich da sehr gern mal mit dir treffen @Junior

Accuton ist ganz sicher interessant, aber hier driften Anspruch und Geldbeutel zu weit auseinander. Um einen ordentlichen Pegel fahren zu können braucht es da schon mindestens zwei 8" Chassis und selbst dann kann es eng werden wenn man wie ich eine Trennung kategorisch ausschließt (auch eine Aussage die geradezu danach schreit eine Grundsatz-Diskussion vom Zaun zu brechen, sollten wir uns sparen an dieser Stelle)
Dann kommt noch dazu das die Chassis weiß sind. Eher uncool wenn man jede noch so kleine Stelle im Kino mit was weiß ich verdunkelt hat um das letzte quentchen Kontrast aus dem Bild zu quetschen.
Ich finde die Satori Chassis wirklich interessant, weil es eine echte Weiterentwicklung gegeben zu haben scheint. Für mich ist auch der AMT nicht mehr zwingend gesetzt, denn mehr als die Front ist damit in meinem Fall eh nicht bestückt und gerade im Kino mit großem Aufwand beim Thema Diffusion muss man sich die Frage stellen ob das Abstrahlverhalten einer Kalotte nicht besser geeignet ist.
Ich schiele deshalb auf die Beryllium Kalotte von Satori.

Euch allen ein schönes Wochenende
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Satorique 4 und Intertechnik ... 14 Sep 2018 20:14 #28

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2030
  • Dank erhalten: 259
Accuton ist ganz sicher interessant, aber hier driften Anspruch und Geldbeutel zu weit auseinander

Ja, kann ich nachvollziehen.
Allerdings kann man die Accuton Kalotten ja auch mit anderen Chassis kombinieren, z.b. mit Scanspeak.
Vor allem bei den sehr teuren Keramiktieftönern von Accuton.

Wenn du zeitlich absehen kannst, wann du in der Nähe bist, kannst du dich ja mal per PN melden.
Ich werde jetzt auch keine Schleichwerbung machen, aber in meiner Nähe gibt es nicht nur den U.Wohlgemuth der die Duetta vorführt, sondern auch noch jemanden, der eine Menge Lautsprecher in unterschiedlichen Kombinationen von Accuton und Scanspeak anbietet, auch zum Selbstbau versteht sich.

Falls du also einen Eindruck bekommen möchtest was sich wie anhört, bzw. auswirkt, dann wäre das die erste Anlaufstelle. :respect:
Ich warte selbst noch auf den Zeitpunkt, wann die neuen Accuton CELL Chassis in den neuen LS vorführbereit sind.

Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.134 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok