Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Dolby ändert das Spiel - Bald kein Upmixer mehr ?

Dolby ändert das Spiel - Bald kein Upmixer mehr ? 02 Jun 2018 17:15 #1

  • RaschtisCinema
  • RaschtisCinemas Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1953
  • Dank erhalten: 129
Hi,

gerade gefunden.

Will Dolby damit das Upmixen von Dolby-Spuren mit Neural:X verbieten ?
Dolby beschränkt nicht-natives Upmixing auf Atmos-basierten Produkte

Das finde ich jetzt nicht so schön.

lg
Markus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Dolby ändert das Spiel - Bald kein Upmixer mehr ? 03 Jun 2018 14:36 #2

  • Birdie
  • Birdies Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1030
  • Dank erhalten: 174
Hat man ja schon vor einiger Zeit mal gehört, dass das kommen soll.
Mich berührt das nicht wirklich, meine Erfahrung mit den verschiedenen Upmixern, egal in welcher Kombi, war nie so, dass ich es wiederholen möchte.

Das meint durchaus nicht nur die UPmixer nach oben (geiles Wortspiel ;) ), sondern auch die auf 2D Basis.
"Besser" wird der Klang eigenlich nie, fast immer läßt hörbar die Dynamik nach.
Bei 3D Upmixern kommt noch dazu, dass immer mehr oder weniger stark auch plötzlich Dinge von oben zu hören sind, die da schlicht nicht hin gehören.
Wenn Schüsse oder Schlägereien plötzlich von oben ertönen, obwohl das Geschehen eindeutig VOR mir ist, dann unterstützt so ein Upmixer mMn nicht mehr das Filmgeschehen, sondern macht es für mich sogar kaputt.

Ich weiß, dass es auch Kinobesitzer gibt, die die Ansicht vertreten á la "Ich habe xx Lautsprecher bezahlt, also will ich die auch nutzen", aber mit korrekter Wiedergabe hat das mMn nicht mehr viel zu tun.

Von daher: sollen sie es ruhig verbieten, ich würde nicht einmal merken, dass die Funktion weg ist. (Davon ab, dass mein Pioneer SCLX89, obwohl schon ein bisschen älter, das noch nie konnte. hier ist DTS:X auf DTX Spuren beschränkt und Atmos eben auf Dolbyspuren. (bzw PCM nat., da hat man dann die Wahl, was aber ja wohl auch bleiben wird)

Interessiert mich mal, ob wirklich so viele den Upmixer hier nutzen, und in welchem Maße. ich mach da mal ne Umfrage:
www.heimkinoverein.de/forum/5-lautsprech...zung-von-3d-upmixern
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Dolby ändert das Spiel - Bald kein Upmixer mehr ? 03 Jun 2018 14:52 #3

  • steinbeisser
  • steinbeissers Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1249
  • Dank erhalten: 113
Es gibt ja auch schon DTS:x-Spuren die nicht von Dolby oder Auro per upmixer genutzt werden können, zb F&F8.
Nur über den Umweg den Player auf PCM zu stellen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Dolby ändert das Spiel - Bald kein Upmixer mehr ? 03 Jun 2018 16:35 #4

  • Birdie
  • Birdies Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1030
  • Dank erhalten: 174
Liegt das wirklich an der Tonspur? Nicht eher am Gerät bzw dessen Firmware?
Dann müsste die Spur ja ein verstecktes "mich darfst Du nicht hochmixen"-Flag haben, dass dann der Receiver auch erkennt und entspr. auswerten müsste.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Dolby ändert das Spiel - Bald kein Upmixer mehr ? 03 Jun 2018 17:14 #5

  • steinbeisser
  • steinbeissers Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1249
  • Dank erhalten: 113
Gute Frage, müsste ich mal mit einem anderen DTS:x Titel testen, allerdings weiß ich nicht, ob ich noch einenhabe :blush: .
Ich schaue mal bei den Trailern nach...

Grundsätzlich kann die Marantz Vorstufe das crossmixing.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Dolby ändert das Spiel - Bald kein Upmixer mehr ? 03 Jun 2018 17:24 #6

  • Auro77
  • Auro77s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 56
  • Dank erhalten: 2
Das kann ich gut verstehen das Dolby das verbieten will. Ich habe jetzt selbst für festgestellt, dass selbst native Atmos-Filme sich oft im DTS:X bzw. Auromatic besser anhören. Möchte Dolby es generell verbieten Dolby Material durch fremde Upmixer laufen zu lassen? Oder soll das nur native Material betreffen? DTS:X macht das ja auch so. Einen nativen DTS:X Film kann nur in DTS:X und DTS Master.. geschaut werden. Was aber auch nicht schlimm ist..weil natives DTS:X absolut genial ist:-)
Ich für mich bräuchte Atmos überhaupt nicht! Wenn jemand den hochgelobten Atmos "Referenzfilm Deepwater Horizon" hat, soll er sich mal die mühe machen und die untere Ebene abklemmen um zu sehen was da passiert. Ist ehrlich gesagt ein Witz. Und das was kommt ist auch noch total abgehackt. Kann natürlich auch mit meinem Setup zusammenhängen (ich habe Heights anstelle Deckenlautsprecher). Weiss nicht ob sich Atmos mit richtigen Decken-LS besser anhört? Hat das mal jemand direkt verglichen?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Dolby ändert das Spiel - Bald kein Upmixer mehr ? 13 Okt 2018 12:11 #7

Hallo,
ich finde es sehr schade dass Dolby das verbieten möchte und finde es dem Heimanwender gegenüber nicht fair. Ich habe auch die Beobachtung gemacht, dass DTS upmixer (Auro habe ich leider (noch) nicht) auf einer Dolby-Spur oft mehr herausholen als Atmos selbst..
Im Endeffekt haben doch erst viele Heimkino uns Sound-Enthusiasten Dolby-Atmos usw. es ermöglicht in die jetzige Position zu kommen. Der Kinomarkt spielt für mich in diesem Zusammenhang keine Rolle, da ich auf Blue-Rays angewiesen bin und aus ihnen das maximale (bekanntermaßen auch subjektive) Sounderlebnis herausholen möchte. Deshalb möchte ich gerne die Wahl haben welchen Upmixer ich verwende. Bei Groby-TV gab es auch mal einen sehr interessanten Test zu dem Thema.
Man sollte ja auch berücksichtigen, dass es wenige deutschsprachige Atmos-Blue-Rays gibt. Erst sollte sich das deutlich ändern und auch qualitativ verbessern, bevor man beginnt den Endanwender (anscheinend auch rückwirkend: www.heise.de/ct/ausgabe/2018-14-Dolby-ve...D-Sound-4085532.html) zu bevormunden.
Ich verstehe auch nicht ganz welchen Vorteil Dolby daraus ziehen will außer die Konkurrenz aus dem Markt zu drücken. Erst die verschiedenen Ansätze haben uns ja erst diese phantastischen Möglichkeiten gebracht. Dolby Atmos allein fände ich sehr schade. Ich hoffe, dass man dann wenigstens Zukünftig alle Tonspuren (Dolby, DTS, Auro) auf Blue-Ray bekommt , so dass man immer noch die Wahl hat. Ich denke Dolby tut sich damit keinen Gefallen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Dolby ändert das Spiel - Bald kein Upmixer mehr ? 13 Okt 2018 15:46 #8

Ich habe auch die Beobachtung gemacht, dass DTS upmixer (Auro habe ich leider (noch) nicht) auf einer Dolby-Spur oft mehr herausholen als Atmos selbst.
Alleine das Wort "herausholen" zeugt doch schon von einem falschen Denkansatz. Ich käme nie auf die Idee, eine native 3D-Spur über einen Upmixer laufen zu lassen. Dadurch kann gar nichts "besser" werden, höchstens mehr oder weniger zu hören sein, was aber in jedem Fall falsch im Vergleich zum Original ist (hat man bei besagtem Grobi-"Test" auch hören können).

bevor man beginnt den Endanwender ... zu bevormunden.
Was heißt hier "bevormunden"? Es spricht doch auch niemand von Bevormundung, wenn die Räder vom BMW nicht auf den Opel passen oder wenn Android-Apps nicht auf dem iPhone laufen (auch wenn solche Dinge grundsätzlich im Interesse des Verbrauchers wären). Dolby hat die Formate entwickelt und es ist doch legitim und nicht verwunderlich, wenn sie versuchen, durch die "Restriktionen" den Konkurrenten dts auszustechen. Ob man sich das leisten kann? Nun, das wird sich zeigen, aber wenn nicht jetzt als Marktführer, wann dann.

Wenn Dolby und dts es geschickt machen wollen, dann sorgen sie dafür, dass nur noch native Spuren auf die Discs kommen, dann hat sich das mit den Upmixern schnell von selbst erledigt.

Dolby Atmos allein fände ich sehr schade. Ich hoffe, dass man dann wenigstens Zukünftig alle Tonspuren (Dolby, DTS, Auro) auf Blue-Ray bekommt , so dass man immer noch die Wahl hat.
Das wird nie der Fall sein, wozu auch. Das wäre doppelt und dreifach gemoppelt und nur eine Verschwendung von Speicherplatz, den man anderweitig sinnvoller nutzen könnte. Die Qualität der Spur wird durch die Abmischung selbst bestimmt und nicht durch den Codec. Ich bin absolut überzeugt davon, dass sich bei gleicher Datenrate eine Atmos- und eine dts:x-Spur, die vom selben Toningenieur erstellt wurden auch gleich anhören.
Letzte Änderung: 13 Okt 2018 16:02 von Last Action Hero.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Dolby ändert das Spiel - Bald kein Upmixer mehr ? 14 Okt 2018 07:24 #9

Nur eine kleine Ergänzung

es ging nicht um das Crossmixen von nativen 3D-Ton. Das ist für mich auch nicht logisch, sondern das upmixen von nicht 3D-Ton, also "normalem" 5.1 was auch immer Format. Da gefällt es mir eben besser auf einem Dolby Grundton z.B. den DTS:X upmixer zu nehmen. Mehr nicht. Das muss auch ja sonst niemand gefallen, nur finde ich es schade diesbezüglich eigeschränkt zu sein.
Auf meinem Auto befinden sich übrigen Räder von Bridgestone und die kann ich bei entsprechnder Wahl(!) der Felge überall hinschrauben. :think:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Dolby ändert das Spiel - Bald kein Upmixer mehr ? 14 Okt 2018 10:44 #10

es ging nicht um das Crossmixen von nativen 3D-Ton
Sorry, aber für mich hat sich das genau so gelesen (und in dem Grobi-Video wurde genau dieser Unsinn gemacht):
Ich habe auch die Beobachtung gemacht, dass DTS upmixer (Auro habe ich leider (noch) nicht) auf einer Dolby-Spur oft mehr herausholen als Atmos selbst..
Atmos ist kein Upmixer, dieser heißt bei Dolby "Dolby Surround".

Auf meinem Auto befinden sich übrigen Räder von Bridgestone und die kann ich bei entsprechnder Wahl(!) der Felge überall hinschrauben
Wohl eher Reifen von Bridgestone. Rad=Reifen + Felge. Du wirst eben keine Felge finden, die gleichzeitig auf BMW und Opel passt, weil sich der eine nicht für die Spezifikationen des anderen interessiert. War aber auch nur ein Beispiel und ich denke, die meisten haben verstanden, was gemeint war.
Letzte Änderung: 14 Okt 2018 10:47 von Last Action Hero.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.149 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok