Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Lautsprecher Serie von Fairland Studios

Lautsprecher Serie von Fairland Studios 10 Dez 2018 14:11 #1

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 2149
  • Dank erhalten: 423
Hallo zusammen,

lange hat es gedauert, aber jetzt ist die neue Lautsprecher Serie von Fairland Studio da.
2 Modelle die beide voll aktiv sind.

www.fairland-studio.com/marken/fairland

Der Hochtöner der V2 kommt mir irgendwie bekannt vor ;)
Der Fairland C6 Lautsprecher hingegen erinnert mich vom Aufbau stark an die Point "P" vom Dieter.

Viele Grüße
Jochen
Letzte Änderung: 10 Dez 2018 14:17 von macelman.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Lautsprecher Serie von Fairland Studios 10 Dez 2018 14:48 #2

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1884
  • Dank erhalten: 244
Hallo Jochen,

du wirst ja ganz rot vor Aufregung. :rofl:
Herzlichen Glühstrumpf zur Ernennung als Admin. :sbier:

Natürlich kann ich in letzter Instanz nicht beurteilen, ob die V2 jetzt wesentlich besser spielt als dein Setup,
aber bei dem Preis für die V2 sieht man mal wieder, wieviel Luft da nach oben noch drin ist wenn man selbst baut. :woohoo:

Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Lautsprecher Serie von Fairland Studios 10 Dez 2018 20:15 #3

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 10006
  • Dank erhalten: 859
Danke für den Link, sehr interessant. Ein hohen WAF haben die eher nicht.
Der Henne steht wohl auch eher auf breite Gehäuse und richtige Männerboxen. :side:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Lautsprecher Serie von Fairland Studios 11 Dez 2018 10:12 #4

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 2149
  • Dank erhalten: 423
Hallo zusammen

wobei ich die optische Intention noch nicht genau verstanden habe. Für einen Lautsprecher der hinter die Leinwand soll hätte ich das Warnex voll flächig verwendet und nicht nur für die Front. Den Preis finde ich auch sehr sportlich.
Zudem verstehe ich noch nicht die breite Schallwand im Mitteltonbereich (oben kommen beim V2 sogar noch die Bassreflexlöcher dazu die da m.E. auch stören).
Vielleicht übersehe ich ja was.

Im Tieftonbereich tippe ich mal auf den BMS 12 S 330 L - 12.

VG Jochen
Letzte Änderung: 11 Dez 2018 11:02 von macelman.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Lautsprecher Serie von Fairland Studios 11 Dez 2018 12:23 #5

  • Usel20
  • Usel20s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1136
  • Dank erhalten: 186
Fairland bedient ja anscheinend ein ziemlich liquides Publikum, so dass man sich gerne einfach mal noch ein Boxenset für 100k€ zu dem ja schon nicht günstigen Kino hinzubestellt. Wenn der Beamer ja schon 50k€ kostet, dann muss das LS system natürlich auch etwas mehr kosten, sonst stimmen ja die Relationen nicht. Man darf ja zudem nicht übersehen, dass man jetzt durch die aktiven LS Stellplatz für die Elektronik einspart und das ist ja schliesslich auch etwas wert. Hat also alles einen Sinn..

Das Boxenentwicklung ein gewisser Aufwand ist, steht ja absolut ausser Frage. Es gibt ja etliche andere Herren, die so etwas auch machen und dann einen wesentlich geringeren Preis aufrufen, aber die sind ja auch kein "System-Lieferant" und das ist auch der Grund, warum Stanard-Komponenten in einem neuen Gewand bei Fairland & Co dann schnell mal ein x-faches kosten. "Alles aus einer Hand" hat eben seinen Reiz und lässt viel preislichen Spielraum. Zudem ist ja das Thema Aktive-LS schon lange etwas spezielles, elitäres und rechtfertigt fast immer einen x-fachen Preisaufschlag. Denke hier auch an die nun sündhaft teuren Mundo Lautsprecher, die ja erst für nen akzeptablen Preis auf den Markt kamen und nun durch Aktivierung einfach mal das 3-4 fache kosten..

Ich würde solche Teile dennoch gerne mal hören, einfach weil es mich interessiert. Ein perfekt abgestimmtes Heimkino ist ja für uns alle das Ziel und die einen haben eben ein unerschöpfliches Budget und lassen sich ein perfekt abgestimmtes schlüsselfertiges Kino installieren, was auch seinen Reiz hat, und andere basteln eben lieber.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Lautsprecher Serie von Fairland Studios 11 Dez 2018 14:02 #6

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 2149
  • Dank erhalten: 423
Hallo Steffen

da hast Du natürlich recht und anhören würde ich mir sie auch mal.
Nur ist für mich die Frage: Greif ich hier oder z.B. bei den Mundos zu oder nehme ich nicht lieber ein bereits etabliertes Produkt wie z.B. Genelec, Adam, K+H, PMC oder Quested.

Für mich müßten sich dann diese Lautsprecher im Vergleich zu den bekannten Herstellern deutlicher differenzieren.

Und ehrlich gesagt finde ich, dass wir bei manchen Heimkinos in unserem Forum m.E. einem perfekt abgestimmten Kino schon sehr nahe kommen. Da stehen wir den Profis um nicht viel nach.

Viele Grüße
Jochen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Lautsprecher Serie von Fairland Studios 11 Dez 2018 15:28 #7

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1884
  • Dank erhalten: 244
Der Henne steht wohl auch eher auf breite Gehäuse und richtige Männerboxen

Vor allem steht er auf Aktivlautsprecher. ;)
Außerdem spricht er meiner Ansicht nach auch eine andere Zielgruppe an.
Einige haben schlicht und ergreifend gar keine Lust sich mit Selbstbau zu beschäftigen, sei es beim Kinoausbau, oder beim Lautsprecher,
oder auch nicht das handwerkliche Geschick, oder Know-How.

Ob ein Preis für die LS in der Höhe gerechtfertigt ist, darüber kann man lange streiten.
Die Variable in der Rechnung ist die Aktivelektronik mitsamt DSP.
Auch da wäre möglicherweise hier und dort noch Luft nach oben, die wir aus Kostengründen im Selbstbau meist nicht vollständig ausschöpfen.


Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Lautsprecher Serie von Fairland Studios 12 Dez 2018 19:46 #8

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 10006
  • Dank erhalten: 859
Die Lautsprecher von früher hatten auch eine breite Schallwand. Das war aus akustischen Gründen sicher sinnvoll, den die Chassis von heute werden auch in einer breiten DIN Schallwand gemessen, bevor sie dann in schmale Gehäuse verbaut werden. Der WAF hat heute eben doch einen großen Einfluss.
Diese Lautsprecher sind eher für den Wandeinbau und nicht für die Freiaufstellung konzipiert.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Lautsprecher Serie von Fairland Studios 13 Dez 2018 09:23 #9

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 2149
  • Dank erhalten: 423
Hallo Andi

ich werde bei den Lautsprechern noch nicht so recht schlau.
Diese Lautsprecher sind eher für den Wandeinbau und nicht für die Freiaufstellung konzipiert.

Ja, warum wurden dann aber an den Rändern diese Erhebungen gemacht um die Bespannung reinzuklemmen?
Wenn ich doch einen Wandeinbau Lautsprecher entwickele, dann achte ich doch darauf, dass die Front eben ist bzw. wenn sie dies nicht ist dem Lautsprecher für die Mitten einen Waveguide verpasse.
Daher frage ich mich auch ob das Thema Bafflestep berücksichtigt wurde (so wie es beispielsweise Genelec m.E. sehr gut löst).

Ich will den Lautsprecher nicht schlecht reden (bitte nicht falsch verstehen), aber die Absicht dahinter habe ich noch nicht ganz verstanden.

Naja: Lange Rede. Eine Freifeldmessung ohne DSP Eingriff wäre sicherlich interessant.

VG Jochen
Letzte Änderung: 13 Dez 2018 09:25 von macelman.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Lautsprecher Serie von Fairland Studios 13 Dez 2018 16:32 #10

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 10006
  • Dank erhalten: 859
Ja, warum wurden dann aber an den Rändern diese Erhebungen gemacht um die Bespannung reinzuklemmen?
Das würde sich uns nur erschließen, wenn wir die Montage im Original gesehen haben. Ich vermute aber, dass der Lautsprecher mit einem gewissen Abstand zur Stoffbespannung montiert wird, schon alleine, um Kammfiltereffekte zu vermeiden. :think:

Der FAIRLAND C2 ist ja sehr flach gebaut und passt eher an die Frontwand hinter die Leinwand.

Für die FAIRLAND C6 würde ich eine ideale Aufstellung eher in den Ecken sehen, das Gehäuse ist deutlich tiefer.
Der Rahmen soll vermutlich die Chassis besser schützen, da sonst ja keine Stoffbespannung bei dem Lautsprecher vorgesehen ist.
Letzte Änderung: 13 Dez 2018 16:36 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.135 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok