Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Subwoofer und Follhanks unter 100hZ

Subwoofer und Follhanks unter 100hZ 01 Dez 2019 11:31 #1

  • Germs
  • Germss Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 39
  • Dank erhalten: 13
Hi

ich habe ein DBA mit 8 Subwoofern. Ich möchte gerne meine Follhanks (9) zusammen mit dem DBA spielen lassen um den Kickbass zu verstärken . Das ganze wird über 3 Minidsp DDRC88 und einem Yamaha 5100 betrieben.

Was haltet Ihr von der Idee respektive wie würdet Ihr vorgehen ?

Danke für die Ratschläge...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Subwoofer und Follhanks unter 100hZ 01 Dez 2019 12:25 #2

  • Bolle
  • Bolles Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 171
  • Dank erhalten: 41
Was heißt denn zusammen, überlappender Frequenzbereich? Davon halte ich gar nichts, insofern würde ich da auch insofern vorgehen, dass ich es nicht machen würde. ;)

VG
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Subwoofer und Follhanks unter 100hZ 01 Dez 2019 13:28 #3

Hm, ich habe die Frage auch nicht so richtig verstanden. Allerdings kann ich dennoch was dazu sagen. Fehlender Kickbass ist in aller Regel eine Einstellungssache. Fast immer der Übergang zwischen Subwoofersystem und dem Rest. Oder aber "fehlende" Verzerrungen im entsprechenden Bereich ;)

Meiner bescheidenen Meinung nach...
Letzte Änderung: 01 Dez 2019 13:28 von beckersounds.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Subwoofer und Follhanks unter 100hZ 01 Dez 2019 15:11 #4

  • Bolle
  • Bolles Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 171
  • Dank erhalten: 41
Oder zu viel Bass - die Dynamik ist auf jeden Fall höher bei einem ausgeglicheneren Frequenzgang mMn.. Überzogener Bass mulcht vieles zu, grade ein Schuss oder eine Snaredrum haben auch Frequenzanteile in höheren Frequenzbereichen, die viel der "Attacke" ausmachen.
Letzte Änderung: 01 Dez 2019 15:12 von Bolle.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: beckersounds

Subwoofer und Follhanks unter 100hZ 01 Dez 2019 15:12 #5

Stimmt
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Subwoofer und Follhanks unter 100hZ 01 Dez 2019 18:24 #6

  • ANDY_Cres
  • ANDY_Cress Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 127
  • Dank erhalten: 35
Nabend,

was für Subwoofer, was für Follhanks, was für eine Raumgröße und wo stehen die LS ?
Schreib doch bitte einmal im Detail, was du klangtechnisch jetzt hast und wo die Reise hingehen soll.
Bzw. was du konkreter verbessert haben möchtest.

ANDY
Letzte Änderung: 01 Dez 2019 18:25 von ANDY_Cres.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Subwoofer und Follhanks unter 100hZ 01 Dez 2019 19:13 #7

  • Germs
  • Germss Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 39
  • Dank erhalten: 13
Ich habe ein 8er DBA mit 15" Dayton Chassis. 9 Follhanks resp. Beckersounds B300 , die 4 Surrounds sind parallel geschaltet weil der Raum so gross ist. Raum hat 50m2 . Angeschlossen ist das ganze über 3 Minidsp DDRC88a und dann zum Yamaha 5100.

Mir fehlt irgendwie etwas im Bass, es ist schwer zu erklären. Dieser Druck fehlt mir irgendwo. Und ich weiss nicht genau wie ich es ändern kann.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Subwoofer und Follhanks unter 100hZ 01 Dez 2019 20:33 #8

Hallo!

Wie steht es denn um die Raumakustik? Sind Bassabsorber vorhanden und wenn ja, könntest du diese beschreiben?

Gruß
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Subwoofer und Follhanks unter 100hZ 01 Dez 2019 21:21 #9

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 3038
  • Dank erhalten: 753
Welche Dayton sind es denn?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Subwoofer und Follhanks unter 100hZ 01 Dez 2019 21:56 #10

  • Micha
  • Michas Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 268
  • Dank erhalten: 40
50m2...
Ein vierer Gitter scheint mir nicht viel für den Raum. Oder sind es 8 pro Seite?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Subwoofer und Follhanks unter 100hZ 02 Dez 2019 12:51 #11

  • Germs
  • Germss Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 39
  • Dank erhalten: 13
macelman schrieb:
Welche Dayton sind es denn?

Es sind die Dayton RSS390HF-4 15
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Subwoofer und Follhanks unter 100hZ 02 Dez 2019 12:52 #12

  • Germs
  • Germss Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 39
  • Dank erhalten: 13
th_viper schrieb:
Hallo!

Wie steht es denn um die Raumakustik? Sind Bassabsorber vorhanden und wenn ja, könntest du diese beschreiben?

Gruß

Vorne und hinten sind jeweils 1m dämmmaterial an der den Wänden. zwischen dein Subwoofern. An Den Seiten ist auch gedämmt (das erste drittel des raumes) , jedoch nicht so dick , jediglich 10cm
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Subwoofer und Follhanks unter 100hZ 02 Dez 2019 12:53 #13

  • Germs
  • Germss Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 39
  • Dank erhalten: 13
Micha schrieb:
50m2...
Ein vierer Gitter scheint mir nicht viel für den Raum. Oder sind es 8 pro Seite?

Nein , es sind 4 Pro Seite. Anfangs waren nur 12" drin , das war definitiv zu wenig.

Ich habe aber schon mal einen fehler in der Messung entdeckt , ich muss heute abend noch mal neu einmessen zum probieren.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Subwoofer und Follhanks unter 100hZ 03 Dez 2019 12:37 #14

  • Bolle
  • Bolles Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 171
  • Dank erhalten: 41
Klingt irgendwie trotzdem nach etwas viel Dämmung, hast Du die Nachhallzeit mal gemessen?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Subwoofer und Follhanks unter 100hZ 03 Dez 2019 21:57 #15

  • ANDY_Cres
  • ANDY_Cress Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 127
  • Dank erhalten: 35
Nabend,

nun ich habe knapp 50 qm als Raum und ein 18er + 12er dba + 15 Zoll 6x im LCR Bereich u.a. integriert.
Das rockt und schiebt :)
Daher wird das mit dem dba 15 nicht genug "Dampf" für den Raum sein (IMO), je nach Anspruch natürlich.
Du bist ja auch nicht zufrieden.
Kannst du deine Übergänge in den Frquenzen einmal nieder schreiben ?
Im welchen Bereich läuft das dba ?
20 - 120 Hz ?
Und die Follhanks ab 80 Hz ?

Du schreibst "Kickbass" verstärken...nur dazu müssten das DBA in den gewissen Frequenzbereich auch deutlich im Pegel angehoben werden, was über die DSP´s ja machbar wäre.
Nur sich dann seine persöhnliche "Spasskurve" zu basteln, halte ich mit den üblichen DSP Gerätschaften für "schwierig" und wenig komfortabel.
Und ich glaube auch das dein Nachhall bereits unterhalb 0,2 sek liegt und der Raum daher schon zu trocken ist.

ANDY
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Subwoofer und Follhanks unter 100hZ 04 Dez 2019 14:19 #16

  • Nilsens
  • Nilsenss Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 518
  • Dank erhalten: 135
Naja,

ich bin kein Freund von solchen pauschalen Aussagen wie:
Daher wird das mit dem dba 15 nicht genug "Dampf" für den Raum sein (IMO), je nach Anspruch natürlich.

Mit Roomgain machen die Dayton über 120db bei 20HZ im linearen Bereich. Das sollte ganz locker reichen - und so wie ich das mitbekommen habe, reißen die wohl auch die Bude ab.

Ich habe aber auch gehört, dass der Tiefbass bei dir mittlerweile sehr betont ist. Da beißt sich die Katze halt in den Schwanz.
Wenn du den Bass zu laut machst, leidet die Dynamik und überdickt den Kickbass. Hinzu kommt, dass du eine sehr komplizierte Anlage zu Hause hast.

Vollaktiv - Dirac - DSP - Vorstufe - DBA usw... Da ist man ganz schnell in der Sackgasse.
Wie schaut denn aktuell eine Messung aus am Hörplatz? Damals war der LFE ja sehr sehr linear.
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Subwoofer und Follhanks unter 100hZ 04 Dez 2019 14:55 #17

  • George Lucas
  • George Lucass Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 258
  • Dank erhalten: 85
Wenn der Kickbass fehlt, dann sprechen wir hier über Frequenzen von 50 - 200 Hz.
Das ist der Bereich, der üblicherweise von potenten Lautsprechern erfüllt wird.

Da die B300 unter 200 Hz relativ stark abfallen, sind diese Speaker dafür IMO nicht so gut geeignet.
Von daher müssen deine Subwoofer diesen Frequenzbereich weitgehend übernehmen - und sogar relativ hoch mitwirken.

Sollte die Anpassung von B300 und DBA suboptimal sein, kann genau der von Dir beschriebene Effekt auftreten.
Tief genug runter spielen die Dayton ja - und an Pegelfestigkeit mangelt es im Grunde auch nicht.

Ich denke, dass sich der Umstand mit einer besseren Einstellung/Anpassung beheben lässt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Subwoofer und Follhanks unter 100hZ 04 Dez 2019 15:05 #18

  • George Lucas
  • George Lucass Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 258
  • Dank erhalten: 85
Germs schrieb:

Ich habe aber schon mal einen fehler in der Messung entdeckt , ich muss heute abend noch mal neu einmessen zum probieren.
Was ist bei der Neueinmessung herausgekommen?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Subwoofer und Follhanks unter 100hZ 04 Dez 2019 16:02 #19

  • Lando2081
  • Lando2081s Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 762
  • Dank erhalten: 119
George Lucas schrieb:
Da die B300 unter 200 Hz relativ stark abfallen, sind diese Speaker dafür IMO nicht so gut geeignet.

Das ist Quatsch. Bei mir nicht. Bitte nicht die Freifeldmessung nehmen.
Der Gral liegt eher bei Nils Aussagen begraben. Tiefbass evtl. zu Dick und Anlage herausfordernd.
Bei mir ist die größte Herausforderung die Anbidnung des DBA. Hier kann durch evtl. Phasendrehungen schnell was verloren gehen.
Letzte Änderung: 04 Dez 2019 16:07 von Lando2081.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Subwoofer und Follhanks unter 100hZ 04 Dez 2019 17:19 #20

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 2294
  • Dank erhalten: 173
George Lucas schrieb:
Da die B300 unter 200 Hz relativ stark abfallen, sind diese Speaker dafür IMO nicht so gut geeignet.

Zuerst hören dann schreiben! Die wurden sogar dafür entwickelt!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.181 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok