Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: geschlossenes Gehäuse

geschlossenes Gehäuse 04 Mai 2011 18:47 #1

  • Alexander
  • Alexanders Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2321
  • Dank erhalten: 142
Hallo liebe HK-Freunde,

ich habe mal eine Frage abseits des Heimkinos. Könnt Ihr mir vielleicht sagen welches Gehäuse für einen Subwoofer besser ist, geschlossen oder einens mit Bassreflex Öffnung?
Der Woofer sollte im Auto spielen und in der Reserveradmulde untergebracht werden.
Meine Nachbarn sind nur noch am meckern, obwohl ich nur einmal in der Woche Musik höre :angry: Fahre täglich 2 Stunden zur Arbeit, da habe ich dann wenigstens meine Ruhe :woohoo:

Über Resonanz oder Erfahrungen wäre ich Euch dankbar.

Gruß Alexander
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: geschlossenes Gehäuse 04 Mai 2011 21:49 #2

Hallo Alexander,

fährt dein Auto mit Breitreifen schneller? :rofl:

Es gibt keine generelle Aussage ob geschlossen, oder Baßreflex besser ist. Kommt immer auf den Woofer an.

Ich habe im Kofferaum einen doppelten Boden gebaut und der Subwoofer spielt mit dem Volumen der Reserveradmulde - abgedichtet ist es jedoch nicht.

Baust du das Gehäuse selbst, oder läßt du es bauen?

Gruß
Alex
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: geschlossenes Gehäuse 05 Mai 2011 09:39 #3

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 10510
  • Dank erhalten: 975
Hallo Alexander

ich bin ein Freund von geschlossenen Gehäusen. Woran das liegt werde ich Dir gerne näher erläuteren.

In jedem Raum, auch im Auto, in dem Musik abgehört wird, entstehen Raummoden.
Die mußtest Du ja bereits kennelernen. :mad:

Um den Unterschied im Frequenzverlauf von einem geschlossenem Gehäuse und einer Bassreflexkiste zu verdeutlichen, möchte ich folgende Grafik einstellen.

Die blaue Line zeigen den Frequenzverlauf eines 12" Peerless Chassis in geschlossenen
Gehäusen von 72 und 105 Liter. Es ist zu sehen das der Frequenzverlauf linear bis etwa
30 Hz läuft und danach stark abfällt. Auf diese Frequenz ist das Bassreflexrohr abgestimmt.

Die grünen Linien zeigen das selbe Chassis in einem geschlossenen Gehäuse (CB) mit 40 und 70 Litern. Es ist zu sehen, dass der Pegel schon bei 100 Hz anfängt abzufallen, bei 30 Hz ist die Amplitude schon um ca. 5 dB leiser, als bei der BR Kiste. Diesen Pegelvorteil bekommt man durch das Bassreflexrohr. Ab 15 Hz kehrt es sich jedoch wieder um und die geschlossene Variante, hat wieder Vorteile im Pegel.



Würde man diesen Sub im Freien spielen lassen, hätte die BR (Bassreflex) Abstimmung
sicher ihren Vorteil und ließe mehr Tiefgang erwarten. Sie hat pegelmäßig einen klaren Vorteil. Dies kommt durch den rückwärtig abgestrahlen Schallanteil aus dem Gehäuse inneren.
Wenn der Bassreflexkanal falsch abgestimmt ist, kann es sogar zu Auslöschungen kommen
und der Vorteil kehrt sich in einen Nachteil um.

Jetzt spielen unsere Lautsprecher aber in der Regel nicht im Freien und die schönen Simulationen haben mit dem realen Frequnzgang nichts mehr zu tun. Das können sich Berge und
Täler von +/- 15 dB auf tun.
Im Kino liegt die tiefste Raummode je nach länge des Raumes bei etwa 20 Hz (8,6 Meter) - 40 Hz (4,3 Meter).



Für die Linearisierung der Amplitude bleibt dann oft nur noch der Equalizer (DSP = Digitaler Signal Prozessor). Die Entzerrung eines Basslautsprechers in CB, ist mit einem Equalizer oft ohne große Anstrengungen möglich.

Druckkammerbereich

Unterhalb der tiefsten Raummode beginnt der Druckkammerbereich. Hier spielt dann auch die Raumhöhe und somit auch das Raumvolumen eine Rolle. In einem kleinem Wohnraum mit 50 m³ liegt das bei etwa 30 Hz. In einem großen Wohnraum mit ca. 200 m³ bei etwa 20 Hz.
Im Auto beginnt der Druckkammerbereich schon bei etwa 80 Hz. Hier passt auch die halbe Schallwelle nicht mehr in den Raum. Der Schall kann, entgegen weit verbreitetem Irrtum, noch gehört und reproduziert werden. Es ist dann jedoch der Schalldruck, ein pulsieren und keine Welle mehr. Das ist aber weiter nicht schlimm, den unser Gehör ist ohnehin nur drucksensitiv.
Im Druckkammerbereich (also unterhalb der Tiefsten Raummode) fällt der Schall pro Oktave
mit 12 dB ab.
Wenn es nun gelingen einen Subwoofer zu bauen, der ebenfalls nur 12 dB pro Oktave abfällt, dann würde man theorethisch auch einen 1 Hz Ton reprodizieren können. :cheer:
Genau das macht ein geschlossener Subwoofer. In der Praxis würde eher ein Abfall von etwa 8dB pro Okatve benötigt, da die Räume nie wirklich dicht sind. :woohoo:
Bei einer Bassreflexabstimmung fällt die Amplutude mit 24 bis 36dB ab, was nie und nimmer auf den Raum passt. :S

Der Tiefbaß ist bei hochabgestimmten BR Systemen unterrepräsentiert, was sich meist auch nicht vernünftig entzerren lässt, da deutlich unterhalb der Tuningfrequenz das System gegenphasig arbeitet. In der Praxis fehlt bei einer auf 50Hz getunten Baßreflexbox massiv Tieftonpegel, während der Bereich darüber vollkommen überzogen ist.

Also bleibt nichts anderes übrig, als eine BR-Box extrem tief abzustimmen und dann mit EQ zu entzerren. Die tiefe Abstimmung führt aber zu einem Wirkungsgradverlust im eigentlichen Nutzbereich um 80Hz, wo solch ein System dann keine Vorteile gegenüber CB mehr hat. Ferner führt die tiefe Abstimmung zu Problemen mit Rohrresonanzen durch die langen Kanäle. Die bessere Altenative dazu wäre dann noch eine Passivmembran.

Gruß Latenight
Letzte Änderung: 05 Mai 2011 20:11 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: geschlossenes Gehäuse 05 Mai 2011 11:05 #4

  • Alexander
  • Alexanders Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2321
  • Dank erhalten: 142
Mercy für die Antworten,

Vor allem mit der verstärkten Kolbenrückzugsfeder geht das Auto in Verbindung mit den Breitreifen mindestens 20km/h schneller :rofl: :rofl:

Ich werde mir ein fertiges Gehäuse kaufen, dass extra für die Reserveradöffnung geeignet ist. Ich möchte hier nicht wie früher das feinste vom feinsten verbauen. Einfach nur etwas dezent und einen guten Klang und dies erreicht man im Auto mit relativ wenig Budget.
Ich werde mich mal auf das geschlossene System einlassen, wenn es nicht gefällt kann man dies immer noch ändern.

Gruss Alexander
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.146 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok