Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: 5.1 auf 4.0 per Audiomixer ?

5.1 auf 4.0 per Audiomixer ? 09 Apr 2018 09:42 #1

Hallo zusammen,

eigentlich bin ich nicht eher der klassische Stereohörer, betreibe ein Päärchen Orkan VIII an einem Yamaha AS2100.

Um die Anlage gelegentlich auch mal für Heimkino-Zwecke zu nutzen, verwende ich eine gebrauchte Teufel
Decoderstation 7 und zwei zusätzliche Boxen für Rear (Quadral ChromiumStyle 32) sowie einen ergänzend erforderlichen Stereoamp (Cyrus).

Die Teufel DS 7 erlaubt in der Einstellung "LOSSO" eine "Umleitung" des Centersignals (und LFE-Signals?) auf die Front LS.
Kleiner "Schönheitsfehler": Bei den Rears wird alles unterhalb von 80 Hz ebenfalls dorthin umgeleitet (eine Fullrange-Einstellung ohne Sub und Center gibt es leider nicht) :tire:

Damit jede Box "Fullrange" laufen kann und ich mir für meine "Gelegenheitsanwendung" nicht gleich einen neuen Decoder kaufen muss, habe ich mir folgendes überlegt: Per 3-Kanal-Stereo-Mixer die Signale Front, LFE und Center zu "bündeln". Ausgangsüberlegung: Die Teufel DS7 bietet eine Einstellung an, bei der sämtliche Kanäle ohne Limitierung über die hierfür vorgesehenen Cinch-Buchsen ausgegeben werden können . Center und LFE würde ich jeweils per Y-Adapter in einen Stereokanal des Mixers leiten, Main in einen weiteren. Gleichzeitig hätte ich dann sogar die Möglichkeit, auch den ("getürkten") Phantomcenter und den LFE zu regeln (was in der "LOSSO"-Einstellung der DS7 ebenfalls nicht möglich ist.)

Als zusätzliche Option: Einen ergänzenden Y-Adapter, um das LFE-Signal auch auf den Rear-Bereich spiegeln zu können (= davon verspreche ich mir eine hohe Flexibilität in Punkto "Gleichmäßiger LFE-Verteilung im Raum")

Pegelabgleich im Decoder: 0db (=Neutralstellung) für Sub und Center, +10 db (= maximale Anhebung) für Front und Rear. Wenn ich z.B. StageLine MX-30-Mixer verwende, könnte ich ggf. zu starke Eingangssignale kanalindividuell stufenlos runterpegeln.

Was haltet ihr von dieser Idee ? Kann man das bedenkenlos machen oder besteht die Gefahr die Orkan VIII damit über Gebühr zu belasten, so dass es zu Beschädigungen kommen könnte ? Habe ich bei den Y-Adaptern (für mittiges "Mono) gleiche Pegel auf den Steckern ?

Bitte keine Vorschläge wie "kauf Dir einen AVR" oder "beschaffe Dir einen zusätzlichen aktiven Sub bzw. Center". :heilig:

Mir geht es hier ausschließlich um die Besprechung des hier beschriebenen technischen Ansatzes. Vielen Dank :dribble:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

5.1 auf 4.0 per Audiomixer ? 10 Apr 2018 21:43 #2

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 10100
  • Dank erhalten: 877
Ich habe da keine bedenken wegen der Beschädigung von Deinen Orkan. Die stecken das locker weg. Du kannst das ja erst mal mit moderatem Pegel am Verstärker ausbrobieren. Ob es funktionieren wird, kann ich Dir leider auch nicht sagen. :cheer:

Vermutlich wird Dir Keiner hier aus dem Forum weiterhelfen können, da die Hardware bei uns nicht gerade verbreitet sein wird.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

5.1 auf 4.0 per Audiomixer ? 11 Apr 2018 11:33 #3

Hallo Latenight, vielen Dank für die Rückinfo. :respect: Dann werde ich das einfach mal testen und meine Erfahrungen dazu posten. Vielleicht ist ja auch irgend wann mal ein AVR-Besitzer (mit Pre-Outs für alle Kanäle) evtl. mangels Einstellmöglichkeit in der Verlegenheit, auf Sub- und Center verzichten zu wollen (oder zu müssen). :sbier:
Letzte Änderung: 11 Apr 2018 14:29 von Keinkombigerät.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Latenight

5.1 auf 4.0 per Audiomixer ? 16 Apr 2018 12:35 #4

Hier das versprochene Feedback: Bei mir hat die Sache gut funktioniert.

Eine etwas nachteilige Erfahrung musste ich aber dennoch machen: Meine Methode ist recht anfällig bzgl. störenden Einflüssen von außen. So verursachte etwa eine Tischlampe mit Dimmer-Funktion ein leises Brummen. Aus der Steckdose gezogen war das Problem weg.

Eine "generelle Aussage für jeden" lässt sich aus meinem Projekt leider nicht ableiten, da die Pegel (trotz heutzutage gängigem Eingangs-Richtwert von ca. 2V) in der Praxis oftmals unterschiedlich sind. Einen Versuch ist die Sache aber allemal wert, allein schon wegen der individuellen Verteilung mit Justiermöglichkeit der des LFE auf die einzelnen Kanäle/Lautsprecher, was ein besonders feinfühliges Bassmanagement per einfach zu bedienenden Drehreglern ermöglicht.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

5.1 auf 4.0 per Audiomixer ? 16 Apr 2018 20:10 #5

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 10100
  • Dank erhalten: 877
Danke für Deinen Bescheid. Dann mal viel Spaß mit Deinem neuen Heimkinoerlebnis.

Vielleicht kommst Du ja noch eines Tages auf den Geschmack und ergänzt die amtlichen Orkan VIII zu einem männermäßigen Heimkinoset. ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.138 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok