Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Bassentzerrung mittels Mini Dsp DDRC88

Bassentzerrung mittels Mini Dsp DDRC88 15 Nov 2018 12:12 #1

  • Michl
  • Michls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 191
  • Dank erhalten: 29
Hallo zusammen,

bei mir steht der Kauf eines Mini DSP DDRC88a mit Bassmanagement und Dirac Live an.
Die Frage die sich mir jetzt stellt macht es Sinn zusätzlich noch einen DSP vor Dirac zu nutzen um so die Raummoden usw. schon im vorfeld etwas zu optimieren?

Folgendes Setup Schwebt mir vor
4 Subs (2 vorne 2 hinten) SBA oder DBA geht bei mir nicht
geplant hatte ich jetzt eigentlich noch eine Behringer NX3000D als Sub Endstufe zu nutzen,diese hat einen eingebauten DSP.

Macht es jetzt hier Sinn eine Endstufe mit DSP zu verwenden oder nicht?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bassentzerrung mittels Mini Dsp DDRC88 15 Nov 2018 16:21 #2

  • Lando2081
  • Lando2081s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 207
  • Dank erhalten: 37
Es kommt drauf an wie viel Kanäle du ansteuern willst.
Bei 5.1 oder 6.1 hast du genug Kanäle mit der DDRC-88A, brauchst dann aber noch die Bass Management Software, welche 99 EUR kostet (Es sei den du hast einen Voucher)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bassentzerrung mittels Mini Dsp DDRC88 15 Nov 2018 16:33 #3

  • Michl
  • Michls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 191
  • Dank erhalten: 29
Dank dir für deine Antwort.
Ich möchte 5.4 ansteuern Font,Center,Rear 4x Sub
Das Bassmanagement ist bei Kauf schon dabei
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bassentzerrung mittels Mini Dsp DDRC88 15 Nov 2018 16:40 #4

  • Lando2081
  • Lando2081s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 207
  • Dank erhalten: 37
Für die Subs brauchst du 2 Kanäle beim DBA. Einen für das Gitter vorne, einen für das Gitter hinten.
Plus 5 macht 7 -> passt

Das schöne an der Bass Management Software ist, dass du da auch sehr feinteilig den Crossover zu den Subs für jeden Kanal einstellen kannst.
Der Receiver decodiert also nur noch. Eine Einmessung vom AVR ist nicht mehr erforderlich. Dort stellst du alles auf Large und Abstand 0 m.
Alles andere machst du mit dem DDRC-88A
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Latenight

Bassentzerrung mittels Mini Dsp DDRC88 15 Nov 2018 16:55 #5

  • Lando2081
  • Lando2081s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 207
  • Dank erhalten: 37
Ich habe da etwas überlesen, du sagst es geht kein DBA bei 2 vorne, 2 hinten. Warum nicht?

Wenn du alle 4 getrennt einstellen willst würde ich ein kleines MiniDSP2X4 HD dazu nehmen. Denke aber das eine getrennte Einstellung von Vorne und hinten erst mal reicht. Das ist ja unabhängig vom DBA.
Letzte Änderung: 15 Nov 2018 16:56 von Lando2081.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bassentzerrung mittels Mini Dsp DDRC88 15 Nov 2018 17:21 #6

  • Michl
  • Michls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 191
  • Dank erhalten: 29
DBA geht bei mir nicht da ich nicht in die höhe mit den Subs kann.
Vorne habe ich keine AT Leinwand und hinten ist genau auf 1/4 ein Fenster.

Sprich ich kann kein 4x4 machen sondern muss am Boden bleiben mit den Subs und nur 2x2.

Mini DSP 2x4 non HD hab ich schon hier bin davon aber nicht so begeistert.
Desweiteren nutze ich derzeit ein Mini DSP Nano AVR mit Dirac.

Möchte aber jetzt alles in einem Gerät haben deswegen der Plan mit der DDRC88.
Hab jetzt die Behringer mit DSP geordert,kann ja nichts schaden einen DSP für den Fall aller Fälle zu haben :-)

Bei Anschaffung der DDRC88 kann ich dann somit das Nano AVR mit Dirac und Mini DSP verkaufen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bassentzerrung mittels Mini Dsp DDRC88 15 Nov 2018 18:18 #7

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 10100
  • Dank erhalten: 877
Hi Michi

ich würde es aber an Deiner Stelle verhindern zwei DSP hintereinander zu schalten. Die Filter beeinflussen sich sonst alle gegenseitig.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bassentzerrung mittels Mini Dsp DDRC88 15 Nov 2018 19:45 #8

  • Michl
  • Michls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 191
  • Dank erhalten: 29
Hi Andi :sbier:

Naja ich habe die Behringer hauptsächlich genommen um das Delay perfekt einstellen zu können.Da ich eh eine neue Endstufe gebraucht habe hat sich das angeboten.
Mal schauen was dabei rauskommt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bassentzerrung mittels Mini Dsp DDRC88 18 Nov 2018 15:19 #9

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1955
  • Dank erhalten: 252
DBA geht bei mir nicht .....

Ein 2x2 Setup kann man besser auf halber Raumhöhe installieren, falls da kein Fenster im Weg ist.
Auf +-10cm kommt es dabei auch nicht an.
Eine akustische Leinwand braucht man allein für die Subs ebenfalls nicht, die müssen nur mit etwas Abstand zum Tuch dahinter.

Die Frage die sich mir jetzt stellt macht es Sinn zusätzlich noch einen DSP vor Dirac zu nutzen um so die Raummoden usw. schon im vorfeld etwas zu optimieren?

Nee, das macht gar keinen Sinn, da das zweite Gerät schon nicht mehr das Originalsignal bekommt.
Beim DSP ist es besser, wenn man sich auf ein Gerät festlegt und diesem die Arbeit überläßt.
Noch besser wäre es, so wenig Filter wie möglich setzen zu müssen.
Darum auch der Vorschlag mit dem 2x2 DBA auf halber Höhe.
Das funktioniert mit einem Minimum an Filtern. :sbier:


Gruß
J
Letzte Änderung: 18 Nov 2018 15:19 von Junior.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bassentzerrung mittels Mini Dsp DDRC88 18 Nov 2018 17:01 #10

  • Thomro1974
  • Thomro1974s Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 15
  • Dank erhalten: 1
Ich habe mich auch kürzlich mit dem Thema Subwooferaufstellung beschäftigt - allerdings fürs Wohnzimmer. Es ging mir auch um 4 Subs die am Boden stehen müssen.

Ich wurde dann auf eine Workshop von Raphael Vogt hingewiesen (der auch auf Youtube einsehbar ist.). Rapael hat eine Aufstellung empfohlen bei der alle vier Subs auf halber Länge der vier Raumwände stehen. Das soll einen relativ modenfreien Bass im gesamten Zommer (außer den Ecken) erzeugen. Würde man die Subs in der Höhe auch noch auf die halbe Wandhöhe bringen aoll es wohl komplett modenfrei sein. Ich fand das sehr interessant und ggf. ist es ja auch eine Option die Du mal ausprobieren kannst - sofern Dein Raum das erlaubt.

Gruss
Thomas

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bassentzerrung mittels Mini Dsp DDRC88 19 Nov 2018 14:33 #11

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1955
  • Dank erhalten: 252
Ich wurde dann auf eine Workshop von Raphael Vogt hingewiesen...


Seit wann macht der denn Workshops für Audiokonzepte ? :unsure:

Egal, das Konzept ist jedenfalls uralt, stammt ursprünglich von Dynaudio und .....funktioniert leider nicht.
Jedenfalls nicht so gut wie bei Aufstellung eines vorderen und hinteren Gitters.
Das ist aber alles kalter Kaffee und wurde hier schon dutzende Male geschrieben und auch gemessen.... :tire:
Außerdem kann man das auch in REW zumindest ansatzweise selber simulieren.


Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.144 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok