Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Hörbare Verzerrungen an Marantz AV7705-Vorstufe

Hörbare Verzerrungen an Marantz AV7705-Vorstufe 18 Jun 2019 17:25 #21

  • fincher
  • finchers Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 17
Junior schrieb:
Okay, das bedeutet dann wohl auch daß die Mundo in der passiven Ausführung vorhanden sind ?
Nö, nicht wirklich. Die Endstufen sind nur nicht im Gehäuse integriert.

Danke Euch beiden für den Tip mit dem Gain, werde ich prüfen (komme aber vermutlich leider erst frühestens am Donnerstag dazu). Aber ich verstünde trotzdem nicht, was es am Eingang der DSMs für einen Unterschied machen sollte. Wieso klingt das leise Signal (Quelle 100% Pegel, Vorstufe -30dBFS) verzerrt, während das deutlich lautere (Quelle 90% Pegel, Vorstufe 0dBFS) unverzerrt klingt? Das kann doch nicht wirklich an Einstellungen hinter der Vorstufe liegen?

Gruß,
fincher
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Hörbare Verzerrungen an Marantz AV7705-Vorstufe 18 Jun 2019 17:56 #22

  • braz
  • brazs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 68
  • Dank erhalten: 14
Mal eine andere Frage:

Macht sich die Verzerrung auf allen Kanälen bemerkbar?

Zur Info: ich nutze auch Vollaktive LS in der Front (mit ausgelagerter Elektronik) Von der Vorstufe zum DSM LAN 48 durch eine NAD Endstufe zu den LS.
Die Pegel in der Monacor sind nur für den HT um 2 db angehoben (AT LW zu korrigieren da die leicht schluckt) Die Eingangsregler der NAD sind auf Max. Also wird der Pegel ausschließlich von der Vorstufe aus korrigiert (in meinem Fall stehen sie auf -8,5 db da die Fronts deutlich lauter als die Surrounds sind)

Gruß Gerhard

Ps: die Eingangsregler der Monacor sind auch Mixer. Dh wenn die Versorgung des linken LS auf Eingang 1 erfolgt haben Regler 2,3 und 4 stumm zu stehen (Regler ganz nach unten so dass darunter "mute" steht. Nur zur Info.
Letzte Änderung: 18 Jun 2019 17:59 von braz.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Hörbare Verzerrungen an Marantz AV7705-Vorstufe 18 Jun 2019 23:36 #23

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2127
  • Dank erhalten: 270
So jetzt wirds lustig
Zwei Probleme gleichzeitig lösen wird jetzt schwierig. :choler:
Nö, nicht wirklich. Die Endstufen sind nur nicht im Gehäuse integriert.

Was soll denn das heißen ?
Sind die nun Vollaktiv oder nicht?

Zur Info: ich nutze auch Vollaktive LS in der Front (mit ausgelagerter Elektronik) Von der Vorstufe zum DSM LAN 48 durch eine NAD Endstufe zu den LS.

Das hört sich auch so an als wären da zwei Endstufen hintereinander geschaltet.
Wenn die vollaktiv sind, wozu die NAD ?

Beschreibt eure Problem mal bitte genauer und verzichtet dabei auf Schlagwörter wie "vollaktiv" wenn ihr nicht wißt was das heißt.
Ein Vollaktiver LS hat Weiche und Endstufen bereits integriert, ansonsten ist er teilaktiv oder passiv mit ausgelagerter Weiche und seperaten Endstufen.
Ohne diese Differenzierung wird das ansonsten unmöglich das Problem zu finden.

Gruß
Junior
Letzte Änderung: 18 Jun 2019 23:47 von Junior.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Hörbare Verzerrungen an Marantz AV7705-Vorstufe 20 Jun 2019 18:11 #24

  • braz
  • brazs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 68
  • Dank erhalten: 14
Hallo Junior,

man versucht genau zu erklären wie die Situation ist. Ob man da in irgendeiner Art helfen zu können.
Vollaktiv heißt nicht unbedingt dass die Elektronik mit in dem LS integriert sein muss. Sondern lediglich ausgelagert. (aus welchen Gründen auch immer) Funktion und Verdrahtung sind identisch.

Ein Grund wäre dass man das LS: Gehäuse kompakter gestalten kann da die Elektronik den Platz frei gibt.
Letzte Änderung: 20 Jun 2019 18:13 von braz.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Hörbare Verzerrungen an Marantz AV7705-Vorstufe 21 Jun 2019 13:03 #25

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2127
  • Dank erhalten: 270
Na super.
Auf etwas Nachhilfe in Verstärkerelektronik habe ich schon lange gewartet. :hell_boy:

Falls es noch nicht aufgefallen ist, ich versuche ein Problem einzugrenzen.
Da mir aber weder eine Schaltskizze noch eine Kristallkugel vorliegt, geht das eben nur über die Begrifflichkeiten.
Im vorliegenden Fall stellt sich das so dar, daß am ehesten ein übersteuerter Signalpegel vorliegt.
Wie der genau zustande kommt, kann ich von hier aus nicht erkennen.

Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.122 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok