Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: the t.racks DSP 4x4 Mini

the t.racks DSP 4x4 Mini 15 Okt 2019 22:37 #1

  • Micha
  • Michas Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 228
  • Dank erhalten: 36
Hallo,

habe mir kürzlich den the t.racks DSP 4x4 Mini zugelegt und bin am Vermessen auf Tauglichkeit zur DBA Ansteuerung.
Der DSP ist nicht zuletzt durch seinen günstigen Preis von akt. 79€ attraktiv. Mal schauen, ob er auch sonst taugt...
Hier der Frequenzgang, wenn alle Filter auf Bypass stehen:


Alle vier Ausgänge zeigen den gleichen Frequenzverlauf. Der Abfall bei 10Hz beträgt -1.5dB und der bei 5Hz -5dB. Sollte also auch für den Kino-Tiefstbass taugen.

Grüße
Micha
Letzte Änderung: 16 Okt 2019 19:37 von Micha.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Latenight, audiohobbit, pillepalle123

the t.racks DSP 4x4 Mini 15 Okt 2019 22:39 #2

  • Micha
  • Michas Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 228
  • Dank erhalten: 36
Delay - Messung

Habe die interne Latenz bei 0ms Delay Einstellung gemessen und ob die Verzögerungen der 4 Ausgänge unabhängig voneinander sind. Habe REWs internen Burst Generator (CEA-2010) mit 100Hz verwendet.

Blau: Signal von REW an In1 (woher das Rauschen kommt, ist mir nicht ganz klar...)
Rot: OUTs

Latenz zw. In1 und Out4:


Zoomed:


Also etwa 1ms interne Verzögerung.

Dabei habe ich einen "lustigen" HW-Bug entdeckt: Out1 ist invertiert. Alle anderen Ausgänge haben bez. In1 eine korrekte Polarität. Bei Out1 sind + und - vertauscht. Habe es erst geglaubt, nachdem ich meine Verkabelung zwei mal geprüft hatte. Ist nicht schlimm, sollte man - speziell für ein DBA - aber auf dem Radar haben.

Hatte irrtümlicherweise für Out1 den "Inverse" Button drin. :cray:

Delay Setup DSP SW:


Ch4 um 3ms verzögert (also bez. In1 um ca. 4ms):


Ch3 um 6ms verzögert (also bez. In1 um ca. 7ms):
Letzte Änderung: 16 Okt 2019 21:15 von Micha.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Robert81, SpeedyRS2

the t.racks DSP 4x4 Mini 15 Okt 2019 22:40 #3

  • Micha
  • Michas Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 228
  • Dank erhalten: 36
Filtercheck

Setup:


REW Messung (dB Skala nicht kalibriert):


Scheint mir soweit stimmig.
Leider kann man als tiefste Filterfrequenz nur 19.7Hz wählen - also z.B. kein steiles Subsonic bei 10Hz.
Letzte Änderung: 17 Okt 2019 21:51 von Micha.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

the t.racks DSP 4x4 Mini 15 Okt 2019 22:40 #4

  • Micha
  • Michas Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 228
  • Dank erhalten: 36
DBA - nur Gain und Delay - ohne Filter





Mal schauen, ob ich das noch besser die Tage bekomme...
Die Hauptmode bei 20Hz (Raum ist 7.8m lang) ist jedenfalls komplett weg. :big_smile:
(bei 20Hz: Abfall von 80dB auf 40dB in 120ms)
Letzte Änderung: 20 Okt 2019 21:43 von Micha.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

the t.racks DSP 4x4 Mini 15 Okt 2019 22:40 #5

  • Moe
  • Moes Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 623
  • Dank erhalten: 79
Danke für die Messung. Ich finde den in der Tat auch wirklich interessant für kleine Projekte.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

the t.racks DSP 4x4 Mini 16 Okt 2019 06:51 #6

  • DoXer
  • DoXers Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1728
  • Dank erhalten: 208
Moin,
eventuell das Thema hier integrieren.
heimkinoverein.de/forum/5-lautsprecher/1...p-besonders-fuer-dba
--
Gruß
Michael
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

the t.racks DSP 4x4 Mini 16 Okt 2019 09:56 #7

  • Robert81
  • Robert81s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 436
  • Dank erhalten: 45
Interessant, habe mir auch eins bestellt für den Übergang.
Werde ich fürs DBA nutzen, dafür muss ich erstmal die XLR Kabel massakrieren um die Klinke anzulöten.

Grüsse
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

the t.racks DSP 4x4 Mini 16 Okt 2019 16:54 #8

  • audiohobbit
  • audiohobbits Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 201
  • Dank erhalten: 16
Gehört zwar nicht ganz hierher: Eher allgemeine Frage zum Thema Delay bei DSPs:

Gibt es DSPs die den Delay von Ausgangskanälen völlig unabhängig einstellen können?
Ich habe die DCX und blicke hier ehrlich gesagt auch nicht durch, mir scheint dass da auch Abhängigkeiten der Ausgänge bestehen, so kann ein Ausgang nur in Relation zum anderen verzögert werden?

Ich bräuchte einen wo man (natürlich in Relation zum Eingang) Ausgang 1 um 3 ms, Ausgang 2 um 5 ms, etc. einstellen kann. Absolut, nicht relativ zueinander.

Kann mich da schwer verständlich machen denke ich. Nimmt man einen AVR wo man üblicherweise Entfernungen angibt, so werden die Delays da relativ zueinander berechnet. Der am weitesten entfernte LS wird nicht verzögert. Nur die näher stehenden.
Wenn alle gleich weit weg stehen hätte ich keine Chance jeden einzeln oder alle gleich um bsp. 5 ms zu verzögern.

DSPs müssten das aber eigentlich können?
Der Hintergrund der Frage ist ziemlich kompliziert, vermutlich muss ich da mal nen eigenen thread zu machen, dreht sich um das Gerät in meinem Avatar.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

the t.racks DSP 4x4 Mini 16 Okt 2019 17:00 #9

  • hocky
  • hockys Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 848
  • Dank erhalten: 121
audiohobbit schrieb:
Gehört zwar nicht ganz hierher: Eher allgemeine Frage zum Thema Delay bei DSPs:

Gibt es DSPs die den Delay von Ausgangskanälen völlig unabhängig einstellen können?

Also meine Xilicas können das - klingt für mich aber nach einer Grundfunktion die andere DSPs auch problemlos können sollten...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

the t.racks DSP 4x4 Mini 16 Okt 2019 17:08 #10

  • audiohobbit
  • audiohobbits Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 201
  • Dank erhalten: 16
Wie gesagt bei der DCX scheint es da je nach Layout vermutlich, Abhängigkeiten zu geben.
Delay ist halt schwer nachzuprüfen, außer durch Messung im Zeitbereich, was immer etwas aufwändig ist.

Bei der DCX gibts ja noch Long Delay und Short Delay, eins von beiden schien nichts zu machen. Hier gings im speziellen um einen ibeam (shaker) den ich am Sessel habe, den muss ich verzögern, sonst spielt er zu früh. Das erfühle ich dann nur per Popometer... Long Delay schien da nicht zu funktionieren, nur short delay und da kurbelt man sich nen Wolf (wenn mans am Gerät verstellt).
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

the t.racks DSP 4x4 Mini 16 Okt 2019 19:08 #11

  • Micha
  • Michas Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 228
  • Dank erhalten: 36
Hi,

bez. Delay gibt es ein Update. Siehe zweites Posting.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

the t.racks DSP 4x4 Mini 16 Okt 2019 20:09 #12

  • Robert81
  • Robert81s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 436
  • Dank erhalten: 45
Habe meins vorhin kurz in Betrieb genommen im DBA aber ohne nachzumessen. Das Out 1 invertiert sein soll muss ich mal prüfen.
Ansonsten sehr unkompliziert und einfach aufgebaut.

Grüsse
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Micha

the t.racks DSP 4x4 Mini 16 Okt 2019 20:53 #13

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 2217
  • Dank erhalten: 146
audiohobbit schrieb:
Long Delay schien da nicht zu funktionieren, nur short delay und da kurbelt man sich nen Wolf (wenn mans am Gerät verstellt).

Verwende doch die Software am PC "DCX-Remote16a" da geht das ruck zuck.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

the t.racks DSP 4x4 Mini 16 Okt 2019 21:09 #14

  • Micha
  • Michas Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 228
  • Dank erhalten: 36
...da ist nix in der HW invertiert. Der Bug saß vor der Tastatur:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

the t.racks DSP 4x4 Mini 16 Okt 2019 21:15 #15

  • Robert81
  • Robert81s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 436
  • Dank erhalten: 45
jaja diese Käfer, versuchen doch alle vorm Winter ins Haus zu kommen und mischen auch noch in unserem Hobby mit ;-)))))
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

the t.racks DSP 4x4 Mini 17 Okt 2019 13:20 #16

  • audiohobbit
  • audiohobbits Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 201
  • Dank erhalten: 16
Danke für die Delay-Messungen.

Wie kritisch seht ihr die 48 kHz Sample-Frequenz bei Fullrange-Anwendungen?

PS: Was ist denn beim Signal-Routing alles möglich?
Ich bräuchte z.b. jeden Input auf den korrespondierenden Output + die Summe von drei Inputs zusätzlich auf einen Output.
Also eigentlich so:
A -> 1
B -> 2
C -> 3
A+B+C+D -> 4

Würde ein Bassmanagement darstellen.
Letzte Änderung: 17 Okt 2019 13:29 von audiohobbit.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

the t.racks DSP 4x4 Mini 17 Okt 2019 20:59 #17

  • Robert81
  • Robert81s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 436
  • Dank erhalten: 45
Das sollte alles gehen, ist eine Matrix in der du für jeden Ausgang jede Quelle einzeln oder alle zusammen Routen kannst.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

the t.racks DSP 4x4 Mini 17 Okt 2019 21:29 #18

  • Micha
  • Michas Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 228
  • Dank erhalten: 36
Mixer:


Test mit 100Hz und 1kHz an In1 und In2:


Summe an Out4:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: audiohobbit

the t.racks DSP 4x4 Mini 18 Okt 2019 11:31 #19

  • Micha
  • Michas Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 228
  • Dank erhalten: 36
Update von #3 mit Filtercheck.
Wie kritisch seht ihr die 48 kHz Sample-Frequenz bei Fullrange-Anwendungen?
Sage es mal so:
Hörst du den Unterschied bei Audiofiles zw. 44.1kHz und mit 48kHz gesampelten?
Wie hoch ist deine obere Hörschwelle? Meine nur noch etwa 16kHz...
Der Frequenzgang schaut oben rum doch ganz passabel aus. Willst du noch bei > 15kHz Filter setzen?
Letzte Änderung: 18 Okt 2019 11:35 von Micha.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

the t.racks DSP 4x4 Mini 18 Okt 2019 13:19 #20

  • audiohobbit
  • audiohobbits Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 201
  • Dank erhalten: 16
Hörst du den Unterschied bei Audiofiles zw. 44.1kHz und mit 48kHz gesampelten?
Keine Ahnung, vermutlich nicht.
Wie hoch ist deine obere Hörschwelle? Meine nur noch etwa 16kHz...
Vll. um die 18 kHz, nicht sicher.
Willst du noch bei > 15kHz Filter setzen?
Weiss ich noch nicht aber macht vermutlich keinen Sinn.

Als Ingenieur glaube ich ja auch an den Nyquist, aber ich weiß nicht wie sich das gesamte DSP-System da verhält ob es irgendwelche Nachteile gibt die ich nicht kenne. (und ich lasse mich dann doch immer wieder mal von den Audiophilen verunsichern... Denen reichen ja 96 kHz schon nicht mehr, es müssen mittlerweile wohl schon 384 kHz sein...)

Warum haben dann andere DSPs 96 kHz z.B.?

Denkst du die DCX "klingt besser"? -> Die habe ich ja auch. Die 4 Eingangskanäle der t.racks würden mir aber entgegenkommen und mir scheint das setup einfacher, die PC Software aktueller und die Verbindung per USB-USB einfacher.

Nur die Klinken schrecken etwas ab. Hoffe man findet Adapterkabel von symmetrisch Klinke auf unsymmetrisch Cinch. Die Klinken müssten ja 3-polig sein. Oder kann man einfach eine Mono-Klinke nehmen, falls die die richtigen beiden Pole der 3-poligen Klinkenbuchse "kurzschließt"? (wobei ich grad nicht weiß ob bei den Adapterkabeln von symmetrisch auf unsymmetrisch zwei Pole kurzgeschlossen sind oder einer einfach nicht angeschlossen?)


PS: Hast du schon rausgefunden wo das Rauschen herkommt? Sehe ich das richtig dass du am Eingang Rauschen hast, am Ausgang aber nicht mehr bzw. weniger? Kann das denn sein?
Letzte Änderung: 18 Okt 2019 13:21 von audiohobbit.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.216 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok