Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: JVC goes 4K DLA-X500R DLA-X900R DLA-X7000R

JVC goes 4K DLA-X500R DLA-X900R DLA-X7000R 03 Okt 2013 14:07 #1

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 10600
  • Dank erhalten: 1000
Neue 4 K Beamer von JVC in weiter Ferne gesichtet.
JVC has outed a new projector line-up at CEDIA Expo. A trio of models, comprising the DLA-X900R (pictured above), DLA-X700R and DLA-X500R, all boast improvements in image quality over their predecessors, but are likely to stoke the fires of obfuscation with a 4K update to the brand's proprietary optical e-shift technology.

>>> JVC 4K Projektor auf CEDIA

Das wird mit Preisen zwischen 5,299 und 10,299 £ auch noch kein billiges Vergnügen werden.
Letzte Änderung: 03 Okt 2013 14:09 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

JVC goes 4K DLA-X500R DLA-X900R DLA-X7000R 03 Okt 2013 16:29 #2

  • RS6
  • RS6s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 80
  • Dank erhalten: 1
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

JVC goes 4K DLA-X500R DLA-X900R DLA-X7000R 06 Apr 2015 01:27 #3

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1033
  • Dank erhalten: 219
Hallo Leute, Hallo X500 Besitzer,
laut JVC YouTube Video soll beim X500 die Blende/Iris bei Verwendung der Dynamik sprich Auto1 oder Auto2 nicht hörbar sein.
Darf ich die Besitzer fragen ob diese es bestätigen können?

Danke und Gruß
Sven
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

JVC goes 4K DLA-X500R DLA-X900R DLA-X7000R 07 Apr 2015 19:09 #4

  • Dr. House
  • Dr. Houses Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 414
  • Dank erhalten: 37
Hallo,

ich muss heute abend mal nachsehen was da bei mir eingestellt ist, und dann schreibe ich dir eine Antwort hierzu.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

JVC goes 4K DLA-X500R DLA-X900R DLA-X7000R 07 Apr 2015 19:48 #5

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1033
  • Dank erhalten: 219
Hallo,
das wäre sehr nett.
Mein X500 ist erst wenige Wochen alt und ich meine die Iris nicht am Anfang gehört zu haben. Aktuell schon, wobei es auch daran liegen kann das ich aktuell aus gewissen Gründen eh sensibler auf alles achte.
Total verunsichert wurde ich, als ich vor einigen Tagen ein Video sah wo JVC aussagte das die Iris nicht hörbar sein würde.

Schon vor dem Start wenn kurz das Eingangssignal vom X500 auf die leinwand geworfen wird und es noch Still ist, rattert es leise aber hörbar. Auch im Film wenn es leise Pasagen gibt.

Schon mal Danke und schönen Abend
Sven
Letzte Änderung: 07 Apr 2015 20:22 von sven29da.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

JVC goes 4K DLA-X500R DLA-X900R DLA-X7000R 09 Apr 2015 00:42 #6

  • Dr. House
  • Dr. Houses Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 414
  • Dank erhalten: 37
Hallo Sven,

ich persönlich verwende die Iris selber gar nicht. Ich finde das ist bei dem Beamer wegen dem hohen nativen Kontrast nicht notwendig.
Bei mir steht das auf Manuell, hier wurde der Beamer vor Ort kalibriert und besitzt einen perfekten Grayscale und Gamma Wert der für den Punch im Bild und die Farben verantwortlich ist. Nach meier Erfahrung ist hier die motorisierte Iris nicht notwedig?
Mein Beamer besitzt 670 Stunden auf der Lampe und ist jetzt 14 Monate alt.

Ich habe die Iris auf Auto1 und Auto 2 zu Testzwecken laufen lassen der Ton meiner Kette, war mit Mute ausgeschaltet.
Ich konnte die Iris nicht arbeiten hören und stand direkt unter dem Beamer, da war eher Lüfter der Lampe mit geringen Lampenstrom zuhören.
Das einzige was Lauter ist als die Lampe ist wenn der 4K E-Shift läuft.

Das Bild wurde aber durch die aktive Blende/Iris nicht verbessert?

Welche Einstellungen hast du in der Optik Helligkeit, im Menü MPC und C.M.D ?
Letzte Änderung: 09 Apr 2015 00:43 von Dr. House.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: sven29da

JVC goes 4K DLA-X500R DLA-X900R DLA-X7000R 09 Apr 2015 01:34 #7

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1033
  • Dank erhalten: 219
Hallo und vielen Dank das Du es mal getestet hast ... sehr nett von Dir :respect:
Ich habe meinen X500 erst seit Ende Februar und bin sehr enttäuscht, habe einige Dinge die ich für die Klasse enttäuschend finde und mindestens zwei Fehler die nicht hinzunehmen sind.
Mal auf die schnelle da das Bett ruft...

Enttäuscht:
CMD = ausgeschaltet da in vielen Filmen Banding sichtbar
MPC->Brillantschwarz = ausgeschaltet da Doppelkonturen
e-Shift Brummen deshalb keine 4K Zuspielung
Gehäuse knackst mehrfach nach 1-2 Minuten nach Wechsel des Lampenmodus (beim Sony HW okay da alles Kunststoff aber JVC???)
Shading sprich alle 4 Ecken strahlen sehr hell und bei Filmen manchmal sichtbar
HDMI Handshake sehr sehr lang im Vergleich zum Sony HW50
Konvergenz erst nach vielem einstellen ganz okay

Geht gar nicht:
Bild flimmert/flackert und nicht nur bei allen Testbildern Grau in 10% Schritten sondern auch im Filmbetrieb und nicht nur im niedrigen sondern sogar noch extremer im hohen Lampenmodus.
Iris arbeitet hörbar
Seit heute Abend dazu ein “überstrahlen“ festgestellt.Beispiel: GRAVITY Schriftzug am Anfang des Film und von jeden Buchstaben gingen nach oben und unten dicke helleStreifen bis zum obigen und unteren Rand/Ende der Leinwand. Hänge mal Foto an wobei die Smartphone Kamera es nur andeutend zeigen kann.

Alles Kac... :waaaht:

Schöne Grüße
Sven
Anhang:
Letzte Änderung: 09 Apr 2015 01:36 von sven29da.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

JVC goes 4K DLA-X500R DLA-X900R DLA-X7000R 09 Apr 2015 11:45 #8

  • Dr. House
  • Dr. Houses Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 414
  • Dank erhalten: 37
Hallo Sven,

die von Dir beschriebenen Probleme hören sich in der tat nicht gut an. ;)

Ich werde Dir zunächst versichern das ich solche Themen nicht habe und die Bildperformance hervorragend ist vom X500.
Ich hatte gesten erst Besuch im Kino und die waren auch begeistert von dem Bild egal ob 2D ( C.M.D =gering ) oder 3D ( C.M.D =hoch ).

Zwei beschriebene Sachen sind normal der E-Shift brummt etwas wenn er läuft, und das Gehäuse knackst nach wechsel des Lampenstroms.
Das hat mich nie gestört da der Beamer 3 Meter hinter der Sitzposition installiert ist. War aber bei den älteren X Generationen auch schon so.
Da musst du Dir keine Gedanken machen, aber der rest.....

Was mich echt richtig stutzig macht ist das der Beamer mit dem Handshake Probleme macht das kenne ich nur von der Werks Auslieferung.
Mein Beamer war einer der ersten die hier ausgeliefert wurden in Deuschland, es gab aber in der Zwischenzeit 3 Firmware Upgrades, ab dem ersten Upgrade ist der Handshake perfekt gelaufen. Der Beamer bietet sehr viele einstell Möglichkeiten, hier kann auch viel verstellt werden.

Jetzt hab ich hierzu ein paar Fragen, wurde der Beamer mit Autocal beim Händler richtig eingestellt und Vorkalibriert?
Das ist wichtig hier werden die Grundeinstellungen der D-ILA Chips gespeichert. Das bedeutet von dieser Einstellung aus werden alle Kalibrierungen erstellt.
Normaler weise ist das so das nach einer Laufzeit von 60 Stunden der Lampe erst ihre Helligkeit bekommt danach kann das Gamma perfekt eingestellt werden. Es macht Sinn das Du zuhause den Beamer 60 Stunden in betrieb hast und dann Vorort vom Händler zB. mit Calmann kalibriert wird.
Hier werden die Einstellungen auf deine Raumbedingungen und Leinwand richtig angepasst. Das bedeutet für 2D werden Farben, Grayscale und Helligkeit der Optik optimal angepasst. Und für 3D wird das mit den Shuttern gemacht damit Helligkeit und Farben mit Brille analog zu den 2D Bild ist. :zwinker2:

Das ist der Grund warum ich die Motorisierte Iris gar nicht benötige, der Beamer hat einen so hohen nativen Kontrast wenn er richtig eingestellt ist.
Die Blende führt durch das öffnen und schließen der Iris zu einem etwas pulsenden Bild und erhöht dadurch den Kontrast. Aber du bekommst eine unterschiedliche Lichtleistung auf die Leinwand und veränderst damit den Gammawert auch die Bewegungsschärfe wird hier etwas verschlechtert. Das macht bei Beamern mit wenigen Kontrast sinn aber bei einem JVC???

Anbei ein Testbericht da siehst du die Unterschiede im nativen gemessenen Kontrast. Nicht was auf den Hersteller Angaben angegeben wird. Hier hat der X 500 fast das dreifache wie ein Sony-VW1000. Aus dem Grund hat er ja so einen guten Schwarzwert und Punch im Bild. Das sind einfach unterschiedliche Konzepte Sony und Epson holen mit der Blende und Software den Kontrast und JVC arbeitet mit der Optik.

Die Konvergenz sollte erst eingestellt werden wenn der Beamer 15 min lang läuft genauso wie der Focus. Bei der Konvergenz immer nur ganze Pixel verschieben, es gibt ja die Einstellmöglichkeit fein mit bis zu 1/16 Pixel, diese verursachen kleine Fehler und Doppel Konturen.
Das bedeutet der Beamer muss jedes Bild mit allen 3 Chips berechnen und versetzen.

Ich denke die Probleme mit dem Übersprechen, ungleichmäßige Ausleuchtung, Flackern, Doppelkonturen und Banding kommen daher das der Beamer falsch eingestellt ist. Oder einfach mängel hat.

Ich würde an deiner stelle zuerst mal mit dem Händler sprechen das er den Beamer auf die aktuelle Software updatet und mit Autocal sauber einstellt.
Danach sollte er bei Dir den Beamer Vorort kalibrieren, da wirst sehen das ist ein großer Unterschied. :zwinker2:

Zum feineinstellen kann ich dir ja noch einige Tips geben zum C.M.D und MPC Menü, aber das sollte erst der zweite schritt sein.

ich hoff das hilft Dir weiter.

Gruß Axel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: sven29da

JVC goes 4K DLA-X500R DLA-X900R DLA-X7000R 09 Apr 2015 12:06 #9

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1033
  • Dank erhalten: 219
Hallo Axel
vielen Dank das Du Dir so viel Zeit für die Antwort genommen hast.

Darf man hier einen Link zu einem anderen Forum rein setzen? Dort habe ich den Vorgang mit dem Flimmern/flackern schon ausführlich beschrieben. Ist (leider) fast ein Roman geworden :S
Den X500 habe ich bei mir zu Hause bei ca. 50 Stunden mit AutoCal auf Usersetting 1 und 2 einmessen lassen, sprich 1=Lampe gering und 2=Lampe hoch.

Das was ich unter Enttäuschungen aufzählte sind Dinge die mich halt enttäuschen da es ja kein Billiggerät ist. Ich könnte aber mit diesen, auch wenn es nicht schön ist, mit Leben. Das es Einstellungssachen sind glaube ich nicht, da auch andere Besitzer es Bestätigen sowie teilweise Bemängeln.

ich habe wegen dem X500 meinen HW50 verkauft und inzwischen bereue ich halt diesen Schritt bei diesen technischen Problemen und den daraus resultierenden Problemen/Verhalten mit Händler und JVC.


Habe gerade heute Morgen an anderer Stelle es wie folgt zusammen gefasst, sofern es hier interessiert:

Folgende Enttäuschungen für ein 5000Euro Gerät (UVP 2014) liegen vor:
- CMD (sprich FI) = muss ausgeschaltet bleiben da sonst in vielen Filmen Banding sichtbar ist
- MPC -> Brillantschwarz = muss ausgeschaltet bleiben da Doppelkonturen sonst sichtbar
- e-Shift = ausgeschaltet da das Brummen nervt und somit kann ich nicht 4K zuspielen
- Gehäuse knackst mehrfach nach 1-2 Minuten nach Wechsel des Lampenmodus sprich von niedrig zu hoch oder umgedreht
- Shading sprich alle 4 Ecken strahlen sehr hell und bei Filmen manchmal sogar sichtbar
- HDMI Handshake sehr sehr lang im Vergleich zum Vorgänger (Sony HW50)
- Hchfrequenzes Fiepsen im ausgeschalteten Zustand sprich Standby aber zum Glück nur zu hören wenn Ohr direkt in der Nähe vom X500
- Konvergenz erst nach vielem Einstellen ganz okay
- Pixelfehler = auf schwarzen Hintergrund blaue Pixel zu sehen. Zum Glück nicht vom Sitzplatz aus. JVC weis schon warum diese eine ich meine dreitstellige Anzahl an defekten Pixel als "liegt in der Toleranz" definieren
- Iris stellenweise sichtbar arbeitend und wiederspricht der Aussage im unten verlinkten YouTube Video bei Zeitpunkt ~5:48

Mängel des Gerätes und somit für mich Defekt:
- Bild flimmert/flackert und nicht nur bei allen Testbildern "Grau in 10% Schritten" sondern auch im Filmbetrieb und nicht nur im niedrigen sondern sogar noch extremer im hohen Lampenmodus. Nach einigen hin und her bestätigt JVC bei mir vor Ort das der X500 defekt ist
- Die Iris hört man arbeiten sprich "rattern" z.B. am Anfang des Films wenn das Eingangssignal vom X500 auf der Leinwand angezeigt wird, geschweige wenn die ganzen Hinweistexte vor dem Start der Bluray auf der Leinwand erscheinen, aber halt auch bei einem "gediegeneren" Film sprich kein extremer Actionfilm wo die Hütte wackelt. JVC gibt aber öffentlich wie hier bei Zeitpunkt ~5:48 klar an, das Iris weder hörbar noch sichtbar arbeitet
- "Überstrahlen“ bzw. andere nennen es "Schweifbildung" Beispiel: GRAVITY Wo am Anfang das Wort "GRAVITY" mittig und groß auf der Leinwand angezeigt wird. Von jedem Buchstaben gehen nach oben und unten dicke helle Streifen bis zum obigen und unteren Rand/Ende der Leinwand.


Für den Fall das ich den X500 bzw. das geforderte Neugerät behalte, darf ich Fragen auf welchen Wert Du die Iris eingestellt hast?

Schönen Donnerstag und Gruß
Sven
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

JVC goes 4K DLA-X500R DLA-X900R DLA-X7000R 10 Apr 2015 07:19 #10

  • Sam
  • Sams Avatar
Hallo Sven,

die von Dir beschrieben Probleme sind mir bis auf da kurze knachsen unbekannt. Mein X700 hat solche macken nicht. Bildfehler und ein sehr langer Handshake können auch ein hinweis auf ein nicht mehr richtig arbeitendes HDMI Kabel sein. Mein 10 m Hdmi Goldkabel hat vor ein paar Wochen einen änlichen defekt gezeigt. Nach einen austausch des Kabels war alles wieder so wie es sein soll.
Es kann aber auch sein, dass Du ein Montags Gerät erwischt hast. Ein austausch b.z.w. eine reperatur durch den Fachhändler dürft kein Problem sein.

Grüße

Sam
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

JVC goes 4K DLA-X500R DLA-X900R DLA-X7000R 10 Apr 2015 20:46 #11

  • Dr. House
  • Dr. Houses Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 414
  • Dank erhalten: 37
Hallo Sven,

ich sehe das auch so das dein Beamer defekt ist, lass ihn vom Fachhändler Reparieren oder Austauschen.
Und ihn Vorort richtig kalibrieren. :respect:

sven29da schrieb:
Für den Fall das ich den X500 bzw. das geforderte Neugerät behalte, darf ich Fragen auf welchen Wert Du die Iris eingestellt hast?

Bei mir ist die Iris oder der Punkt Optik Helligkeit auf 0 eingestellt. Das hängt davon ab welche Helligkeit du bei Dir auf die leinwand bekommst?

Bei mir wurde der Beamer Vorort mit Calman Prof. und einem hochwertigen Sensor vom Händler kalibriert.
Hier wurde zuerst das Reinweiß mit 100% licht die foot Lamberts auf der Leinwand gemessen für 3D mit Shutter und 2D ohne.
Dann wurden die Werte der Blende entsprechend eingestellt das die optimale Lichtleistung an der Leinwand ankommt. Und danach für beide Farbprofile für 3D und 2D eingestellt sprich Gryscale und Gamma werte. Ich habe das Glück das bei der offener Iris oder Optikhelligkeit auf 0 und geringen Lampen Modus die Leinwand genauso hell ausgeleuchtet wird als im 3D mit hohem Lampen Modus, offener Iris oder Optikhelligkeit auf 0 und mit Shutter.

Das bedeutet ich habe mit beiden Profilen die optimalen Farben und bei Helligkeiten 20-80 % unter 1% Farbabweichung.
Und für 10% und 90-100% Lichtleistung nur 1,6% Farbabweichung. Das ist der Grund warum ich keine motorisierte Blende benötige. :zwinker2:

Der Beamer kann bis auf 1,6% Abweichung rein schwarz und Weiß darstellen.
Die Werte inklusive aller grau Abstufungen und Farben sind sogar unter 1% Abweichung.
Das bedeutet der X500 kann mit seinem nativen Kontrast alles darstellen was benötigt wird, aus dem Grund hab ich eine super Bildtiefe und auch Kräftige Farben die sehr natürlich aussehen und ein Fast Schwarz und Weiß.

Das pumpen im Bild das du bemängelst kommt dadurch zustande das die Motorisierte Iris die Lichtleistung reduziert und erhöht Paralell zu den Film Szenen.
Das geht aber nicht in Millisekunden zu jedem Bild passend. Ich bin kein Fan hiervon, der JVC macht das etwas softer. Diese Technologie ist zwingen notwendig bei Beamern mit sehr hoher Lichtleistung da diese sonnst kein Schwarz darstellen können, hier muss die blende die Lichtleistung reduzieren. Diese Beamer haben auch immer einen geringen nativen Kontrast. Damit diese Konzept gut funktioniert braucht mann eine sehr schnelle Blende und das kann zu Verschleiß führen. Das bekannte rattern von den Epson Beamer zB.

Worüber sich die wenigsten Gedanken machen der Beamer wird immer auf einer blenden Stellung kalibriert, sobald die blende verändert wird bekommt mann andere Gamma werte....

Aus diesem Grund ist das mit einem JVC nicht notwendig wenn er zu den Leinwand Verhältnissen und Raumbedingungen richtig vom Fachhändler empfohlen und ausgewählt wurde.

Ich hoffe dein Fachhändler stellt Dir schnell ein austausch Gerät das Funktioniert.
Und kalibriert den richtig mit Profi Equipment, dann hast du diese Probleme nicht mehr.

Gruß Axel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: sven29da

JVC goes 4K DLA-X500R DLA-X900R DLA-X7000R 13 Apr 2015 12:28 #12

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1033
  • Dank erhalten: 219
Hallo Axel,
und wieder einmal vielen Dank für Deine ausführliche Ausführungen.
Ich beneide Dich darum wie Du über Dein Gerät schreibst sprich schwärmst. Hoffe ich komme auch da noch hin.

Das wird sich aber diese Woche zeigen und hoffe auf Einsicht vom Händler bevor es "unschön" wird.

Habe auch noch eine weitere Zahlung für ein selektiertes Gerät angeboten, wenn ich dadurch ein erneutes "Pech haben" minimieren kann. Habe die Hoffnung wenn wie es überall angepriesen wird das ein Gerät was z.B. von Cine4Home geprüft wurde, sprich aus einer gewissen Anzahl von X500 als Einwandfrei und Bestmöglich herausgesucht wurde, ich keine weiteren Grundlegenden Mängel beim neuen X500 habe/bekomme. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. :S

Ich bin gespannt ...

Misst Du den X Dir selber nach einer bestimmten Lampenlaufzeit ein oder gehst Du davon aus das trotz Erhöhung der Lampenlaufzeit die Werte passen? Was wirklich gut funktionierte war die automatische Kalibrierung per JVC AutoCal welche ich bei ca. 50Stunden für den niedrigen und den hohen Modus habe durchlaufen lassen. Bin ja nur ein Laie aber HCFR zeigte danach ein gutes Gamma. Das CIE Dreieck war auch ganz passabel. RGB konnte ich noch sehr gut mit meinem "Nichtwissen" auf 100% einstellen und war dann glücklich. Dann fing leider nach weiteren 100Stunden die Probleme an :sad:

Schöne Woche und liebe Grüße
Sven
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

JVC goes 4K DLA-X500R DLA-X900R DLA-X7000R 13 Apr 2015 22:23 #13

  • Dr. House
  • Dr. Houses Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 414
  • Dank erhalten: 37
Hallo Sven,
Misst Du den X Dir selber nach einer bestimmten Lampenlaufzeit ein oder gehst Du davon aus das trotz Erhöhung der Lampenlaufzeit die Werte passen?

Zu deiner Frage der Beamer sollte nach 600 Stunden nach kalibriert werden. da sich die Lampe verändert und somit auch die Gamma werte.

Mein Beamer habe ich bei Cinemike gekauft der wurde beim Händler vor kalibriert und bei mir Vorort mit Calmann Prof. und dem großen Xrite Sensor auf meiner Leinwand kalibriert. Hier gibt es bei der Software und Sensoren zum Kalibrieren schon drastische Qualitäts unterscheide, des weiteren ist hier auch viel Erfahrung gefragt. Aber ein hochwertiger Händler verkauft Beamer nur mit diesem Service...

Mein Beamer hatte dach 640 Stunden die Farben und etwas das Licht verloren und schwarz sumpfte leicht ab, nach einem Kurzen Telefonat mit M. Schiffers wurde zuerst die Lampe überprüft im JVC Service. War aber vollkommen Ok für die Laufzeit, danach hab ich den Beamer direkt zu Peter Hess gesendet nach absprache mit Cinemike zum Update der Software und nach Kalibierung mit dem Autocal.
Ich hatte einen der Ersten X500 in Deutschland ausgeliefert wurden und nicht den aktuellsten Softwarestand.
Hier wurde aber nur die Grund Einstellungen mit Autocal gemacht. Danach wurde der Beamer wieder mit Calmann Prof. und dem großen Xrite Sensor kalibriert.

Insgesamt brachte nach 1,5 Wochen hat Peter Hess den Beamer persönlich bei mir Zuhause vorbei. Er gab mir noch ein Paar Tips zum einstellen der verschiedenen Setups.
Das Bild ist wieder genial und im 2D und 3D einfach bombe. :dancewithme

Von meiner Seite kann ich nur sagen das ist ein absoluter spitzen Service!!!! :respect:

Ich finde bei einem Beamer in der Preisklasse, ist das aber auch angemessen.
Hier gibt es offensichtlich auch Unterschiede im Service der Händler, ich kann nur sagen wenn der Beamer richtig eingestellt ist läuft er Top.

Ich hoffe du bekommst einen Beamer der Vorort auch perfekt eingestellt wird.

Gruß Axel
Letzte Änderung: 13 Apr 2015 22:25 von Dr. House.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

JVC goes 4K DLA-X500R DLA-X900R DLA-X7000R 13 Apr 2015 23:24 #14

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1033
  • Dank erhalten: 219
Das jetzt zu lesen ist krass für mich. Entweder habe ich bei allem Pech, es liegt an meinem Händler oder daran das der X500 inzwischen nach der Preisreduzierung in 2014 nur noch Mittelklasse entspricht. :choler:
Denke auch Du wirst eine Menge bezahlt haben und somit wird man vermutlich anders behandelt und wird nicht erst mit “das ist normal“ sowie “das liegt in der Toleranz“ abgespeist sondern ernst genommen.

Merkwürdig ist auch, das ich Ende Februar gekauft habe und der X500 extra neu bestellt wurde aber dennoch nicht die aktuellste Version (....17) drauf hatte. Hinterlässt alles bei mir einen schlechten Beigeschmack :sad:

Grüßle
Sven
Letzte Änderung: 14 Apr 2015 11:02 von sven29da.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

JVC goes 4K DLA-X500R DLA-X900R DLA-X7000R 14 Apr 2015 10:19 #15

  • trace
  • traces Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1455
  • Dank erhalten: 162
Die gesamte x 500 700 Serie hatte im ersten run, nach berichten im Web, Hdmi Probleme mit dem Handshake. Zudem sind die Panels mit Pixelfehlet haeufiger anzutreffen und bei der x700 kaum bis gar nicht. Quelle cine4home.

Ich wünsch Dir viel Erfolg und würde mich freuen wenn Du uns aufdem LLaufenden hältst.
LGG trace
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

JVC goes 4K DLA-X500R DLA-X900R DLA-X7000R 15 Apr 2015 13:37 #16

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2127
  • Dank erhalten: 270
Hallo Sven,

nachdem ich jetzt auch mal den Fred im Nachbarforum gelesen habe,
denke ich auch daß der X500 ne Macke hat.
Nach all den anfänglichen Problemen mit Serienstreuung bezüglich fehlerhafter Pixel, Farbräume usw. ist die letzte Generation
aber nach meinen Infos fehlerfrei.
Was noch bleibt sind die Banding Artefakte unter ungünstigen Voraussetzungen.
Dazu gibts eine Hilfestellung

HIER !

Ein Kollege von mir hat sich den X500 letzte Woche zugelegt, noch keine Beschwerden.
PS: Habe ganz vergessen zu fragen, ob du inzwischen eigentlich eine Leinwand gefunden hast ? :zwinker2:


Gruß
Junior
Letzte Änderung: 15 Apr 2015 13:37 von Junior.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: sven29da

JVC goes 4K DLA-X500R DLA-X900R DLA-X7000R 15 Apr 2015 14:45 #17

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1033
  • Dank erhalten: 219
Hallo Junior,
das der X500 Defekt ist, ist ja seit dem Besuch von Herrn Hess bzgl. dem Flackern unstrittig bzw. nach ein paar unnötigen Diskussionen und dazu kommt nun noch die hörbare Irissteuerung welche ich beim Lampentausch vor Wochen dem Händler schon vorgeführt hatte :embarrassed

Problem ist halt das Verhalten mir gegenüber und das was man tun wollte, was halt nicht das ist was ich als Kunde nach den gemachten Erfahrungen mit den betroffenen Personen jetzt möchte und mir gesetzlich unstrittig auch zu steht. Naja, warten wir mal die Tage ab ...

Danke für die Info aber das bzgl. Banding was GL verfasst hat, kenne ich aus dem besagten Nachbarforum, jedoch bringt das bei mir und anderen nichts. Ist auch für mich nicht das wichtigste. Ich kann zur Not auch mit Banding leben, sofern der neue X500 keinen defekt hat und nicht flackert oder hörbar arbeitet.
Banding und die anderen negativen Dinge sind für mich "nur" Enttäuschungen, würde sie aber zwangsläufig hinnehmen müssen. So Kleinlich bin ich ja auch wiederum nicht :D

Leinwand? Ja da kam eine neue :boss:
Ich war nach dem Kauf vom X500 so im "Optimierungsrausch" das ich es durchziehen wollte und ich eine Spalluto WS-GR-MultiFrameV 221x125cm mir beim Händler bestellt, die vordere Wand komplett schwarzmatt anlegte und auch bis auf den Sub alle Lautsprecher austauschte inkl. Verlegung des Centers. von unter Decke zu unter Leinwand.
Sprich, die Folgekosten durch den X500 waren somit einige tausend Euros :big_smile: und nun möchte ich halt auch einen passenden X500 und kein "Montagsgerät" haben. :woohoo:

Grüßle
Sven
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

JVC goes 4K DLA-X500R DLA-X900R DLA-X7000R 15 Apr 2015 15:24 #18

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2127
  • Dank erhalten: 270
In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

JVC goes 4K DLA-X500R DLA-X900R DLA-X7000R 15 Apr 2015 16:22 #19

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1033
  • Dank erhalten: 219
Den direkten Namen des Händlers möchte ich wegen einem eventuell anstehenden Rechtsstreit (hängt vom Händler ab ob er bis zur Fristsetzung mir ein mangelfreies Neugerät liefert) auch per PN nicht preisgeben, kann aber soviel sagen das dieser zu den Händlern der Projektor Deutschlandvertriebs AG sprich "Projektor AG" gehört.

Die Leinwand bzw. das Tuch hatte sehr viele "Blasen" usw, was sich aber mit der Zeit gegeben hat. Nur beim ganz genauen hinsehen kann man hier und da was kleines erkennen, aber da ich es nur vom nahen sehe und schon mal gar nicht beim Filmbetrieb, kann ich darüber weg sehen. An die Bedienung muss man sich erst einmal gewöhnen, ist aber auch okay.
Habe die Leinwand auch direkt an die Wand montiert und nicht mit dem vorgebenen Abstand was bescheiden ausgesehen hätte. Habe auch gleich mal bissi optimiert, da bei der Montage mir das "Klimpern" schon auf den Keks ging und dem ganzen etwas "Minderwertiges" gab. Habe dann festgestellt das es von den Federn die auf den Rahmen klimpern kommt und einfach unter jeder Feder ein kleines Filzpflasterchen geklebt. Somit ist jetzt Ruhe im Karton und man hört nchts beim Benutzen der Maskierung :respect:

Sonnigen Feierabend und Gruß
Sven
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

JVC goes 4K DLA-X500R DLA-X900R DLA-X7000R 15 Apr 2015 17:05 #20

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2127
  • Dank erhalten: 270
Ja, das Maskierungsproblem kenne ich noch zu gut.
Das betrifft übrigens auch andere Hersteller in der Preisklasse.
Eine war bei der Vorführung sogar komplett im Eimer und ließ sich gar nicht mehr verstellen. :silly:
Genau aus dem Grund habe ich damals zu der Image Cadre gegriffen, die ja in der Qualität (unkapputbar :zwinker2: )
inzwischen auch nicht mehr hergestellt wird.

Die steht so ganz nebenbei immer noch hier,
da sich ein Forenmitglied nicht mehr gemeldet hat. :hell_boy:

Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.243 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok