Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Elitesreens Cinegrey 5d Leinwand

Elitesreens Cinegrey 5d Leinwand 30 Aug 2016 19:04 #1

Hallo,

da ich mein Wohnzimmer leider nicht in eine schwarze Heimkino Höhle verwandeln kann :sad: bin ich versucht mir oben genannte High Kontrast Leinwand anzuschaffen.Bei der Gelegenheit möchte ich auch die Bild diagonale vergrößern , von nun 100" auf 120". Sitzabstand ist 4m . Der Beamer ist ein JVC HD X 5000. Hat jemand Erfahrungen mit High Contrast Leinwänden und kann mir sagen ob es ein Problem ist wenn ich den empfohlenen Projektionsabstand von 1,5 unterschreite? Anbei noch der Link zum Test dieser Leinwand falls sich jemand ein Bild von dessen Wirksamkeit machen möchte.



Gruß Sven
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Elitesreens Cinegrey 5d Leinwand 31 Aug 2016 15:21 #2

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2127
  • Dank erhalten: 270
Hallo Sven,

mit den High-Contrast Tüchern ist das so eine Sache.
Zwei Dinge muß man dabei beachten:

Sobald ein Gain Faktor >1 ins Spiel kommt fängt die Oberfläche, auch im Film an zu glitzern.
Das ist bei allen Tüchern mehr oder weniger stark ausgeprägt, sogar bei einer Firehawk. Wenn man das nicht mag, wird es schwierig.
Auf jeden Fall sollte man sich das vor dem Kauf mal ansehen. Früher kam es auch noch zu Hotspots in der Bildmitte durch die starke Bündelung.

Zum Sitzabstand:
Die Frage ist mehr als berechtigt, weil Tücher mit einem hohen Gain einen geringen Half Viewing Angle haben, also einen Winkel unter dem nur noch 50% Leuchtkraft zurückreflektiert werden. Bei der Cinegrey beträgt dieser angeblich 80°. Stimmt aber nicht, da die den Gesamtbetrachtungswinkel angeben.
Das bedeutet daß jeder der bereits 40° links oder rechts von der Bildmitte sitzt, nur die halbe Bildhelligkeit sieht. Entsprechend dieser Kurve ist die Leuchtkraft schon bei 10° deutlich niedriger.

Eine Grafik dazu gibts unten rechts in dem Material Sheet

Bei einem Abstandsverhältnis <1,5 kann man sich selbst ausrechnen wieviele Personen, die nebeneinander sitzen noch (fast) volle Helligkeit genießen.
Außerdem nimmt man die Bildeffekte die durch solche Tücher verursacht werden schon deutlich wahr.
Empfehlungen aus dem AVS Forum gehen allesamt in Richtung Abstand 2,0. Das entspricht auch im wesentlichen meinem Eindruck bei der Firehawk.
Bei der Cinegrey wurde übrigens bis jetzt durch unabhängige Messungen nicht nachgewiesen, ob der Gain tatsächlich 1,5 beträgt.
Alternativ kämen bei entsprechend kleinerer LW-Breite auch Tücher <1,0 Gain in Betracht, weil zum einen der JVC über ausreichend Helligkeit verfügt und die Tücher meistens keinen Half Viewing Angle mehr aufweisen.

Ich habe ja keine Ahnung wie dein Wohnzimmer aussieht, aber daß man die Physik nicht komplett ausser Kraft setzen kann, sollte klar sein.
Letzten Endes kann man unter schwierigen (Wonzimmer-) Bedingungen, für eine begrenzte Anzahl an Zuschauern eine leichte Verbesserung im Kontrastverhalten erzielen, wenn man alle Eckvoraussetzungen erfüllt.
Ob das aber tatsächlich zum gewünschten Ergebnis hinsichtlich des Kinofeelings führt, muß jeder selbst entscheiden.


Gruß
Junior
Letzte Änderung: 31 Aug 2016 15:22 von Junior.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Elitesreens Cinegrey 5d Leinwand 31 Aug 2016 20:32 #3

Danke für die ausführliche Antwort. Ich werde versuchen mir die 5d und die 3d ,welche einen geringeren Gain haben soll , Ende September live anzusehen.Mein Wohnzimmer ist grau gestrichen und ich kann mit Rollos abdunkeln( hier im Verein unter "Ballerbude" zu finden). Evtl reicht bei mir ja dann auch die Cinegrey 3 d falls es sie in einer motorisierten Version geben sollte.Auf der Produktseite ist von " lens throw ratio 1.5x image width" die rede.Ist also gar nicht der Sitzabstand sondern der Abstand Projektor zu Leinwand relevant ? Letzteres wäre kein Problem , da ich zur Rückwand noch 3,5m Platz habe und den JVC weiter nach hinten anbringen könnte. Das geht mit dem Sitzplatz leider nicht aufgrund von zwei Türen.

Gruß Sven
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Elitesreens Cinegrey 5d Leinwand 31 Aug 2016 22:01 #4

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2127
  • Dank erhalten: 270
.Ist also gar nicht der Sitzabstand sondern der Abstand Projektor zu Leinwand relevant ?

Beides !

Bei höheren Zoomfaktoren trifft das Bild nicht mehr im optimalen Winkel auf die Leinwand, da der Einfallswinkel bei kürzerem Abstand größer wird.
Der Front Reflectance Value Wert gibt dabei an, in welchem Winkel das Licht von der Leinwand zurück reflektiert wird.
Außerhalb dieses Werts ist die Absorptionsrate höher als die Reflexion. Dasselbe gilt auch für das einfallende Licht des Beamers wonach der Half Gain Viewing Angle nur bei der angegebenen Throw Ratio eingehalten werden kann. Darunter muß man mit erheblichen Lichtverlusten im Randbereich rechnen.
Darin besteht ja der ganze Trick bei den High-Gain Tüchern, daß der Einfallswinkel des Lichts ungleich Ausfallwinkel ist, was normalerweise in der Optik der Fall wäre.

Zum Vergleich hab ich hier mal ein ausfürhliches Datenblatt von Stewart:

www.stewartfilmscreen.com/screen-materia...rojection/tiburon-g2

Vielleicht ist das Tiburon Tuch für deine Zwecke doch besser geeignet, je nach Leinwandbreite.
Allerdings sind die richtig guten Tücher sauteuer. Das gilt z.B. auch für das Supernova u.a.

Gruß
Junior
Letzte Änderung: 31 Aug 2016 22:06 von Junior.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.126 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok