Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Kaufberatung und Hilfe neuer Beamer

Kaufberatung und Hilfe neuer Beamer 24 Aug 2017 17:48 #1

  • Michl
  • Michls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 191
  • Dank erhalten: 29
Hallo zusammen,

derzeit nutze ich noch einen TW8100
bei mir steht in den nächsten Wochen ein neuer Beamer auf dem Programm.

Vor Ort angeschaut habe ich mir den TW9300 und HW65.
Der TW9300 hat hier für mich klar die Nase vorn, allerdings hätte ich noch ein paar Fragen die ich Vor Ort vergessen hatte zu stellen.

Es gibt ja meines Wissens Probleme beim TW9300 mit der 4k/60hz darstellung, nur ehrlich gesagt hatte ich anfang des Jahres irgendwie den Faden verloren.

1. Ich nutze hauptsächlich einen PC mit Kodi als Zuspieler, ist es mit dem TW9300 möglich 3840x2160 in 60hz darzustellen?
Spiele eben ab und an auch gerne mal vom PC aus

2. Was geht jetzt bezüglich Netflix und Amazon und was nicht?
Letzte Änderung: 24 Aug 2017 17:48 von Michl.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kaufberatung und Hilfe neuer Beamer 24 Aug 2017 19:42 #2

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2127
  • Dank erhalten: 270
Bevor du dich mit dem Beamer befasst,

es gibt wohl einige Probleme mit dem Net(ver)flix(t). :dry:
Bei Netflix 4K ist momentan nicht so ganz klar womit die Wiedergabe überhaupt funktioniert.
Offiziell haut das nur mit den neuen Intel Kaby-Lake Prozessoren hin .
Der Grund dafür sind umfangreiche Kopierschutzmachanismen wie DRM, HDCP und Play Ready.

Grafikkarten mit Pascal oder Polaris Chipsatz werden auch nicht unterstützt.
Außerdem braucht man Windows 10 und den Microsoft Browser.
Also eher unwahrscheinlich daß Kodi unterstützt wird.
Für 4K/60Hz braucht man außerdem noch einen HDMI 2.0 Ausgang.

Wer das auch ohne den ganzen Kram zum laufen bringt kann sich ja mal melden. :silly:

Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kaufberatung und Hilfe neuer Beamer 24 Aug 2017 20:26 #3

  • Michl
  • Michls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 191
  • Dank erhalten: 29
Also meines Wissens wird schon seit Wochen an einem Add On für Kodi gearbeitet.Amazon Prime funktioniert meines Wissens schon.Allerdings mit Kodi 18.
Wobei das jetzt auch nicht zwingend für mich ist,viel wichtiger wäre mir das wie gesagt 3840x2160 in 60hz gingen beim zocken.Und HDMI 2.0 ist nicht das Problem habe eine GTX 980ti die bald von einer 1080ti abgelöst wird :D
Letzte Änderung: 24 Aug 2017 20:29 von Michl.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kaufberatung und Hilfe neuer Beamer 24 Aug 2017 22:47 #4

  • 7resom
  • 7resoms Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 718
  • Dank erhalten: 50
Ich weis nur, das jemand aus nem anderen Forum den 9300er nicht genommen /zurückgegeben hat, da es mit 4K über 24p hinaus Proleme gab. Der wollte den auch zum Spielen einsetzen. Wobei da der Anspruch war, 4K mit 60HZ und HDR wiederzugeben, was wohl damit nicht geht.

Gruß
Benjamin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kaufberatung und Hilfe neuer Beamer 24 Aug 2017 23:54 #5

  • Michl
  • Michls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 191
  • Dank erhalten: 29
´Hi Benjamin

dank dir aber HDR wäre mir nicht zwingend wichtig
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kaufberatung und Hilfe neuer Beamer 25 Aug 2017 13:15 #6

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2127
  • Dank erhalten: 270
habe eine GTX 980ti die bald von einer 1080ti abgelöst wird :D

Glückwunsch. :respect:
Eine 1080 steht bei mir auch noch auf der Einkaufsliste, aber keine Ti.
Erfreulicherweise fangen die Preise für die 1080(Ti) gerade wieder an zu sinken. :dancewithme

Aber bei der Power drängt sich der Verdacht auf, daß du die Karte nicht nur fürs Streaming brauchst.
Willst du auf dem Beamer auch zocken ?
Dann wäre der Epson nicht meine erste Wahl.

Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kaufberatung und Hilfe neuer Beamer 27 Aug 2017 12:52 #7

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 10437
  • Dank erhalten: 952
Erfreulicherweise fangen die Preise für die 1080(Ti) gerade wieder an zu sinken. :dancewithme
Könnte auch am steigenden Euro liegen. :zwinker2:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kaufberatung und Hilfe neuer Beamer 27 Aug 2017 16:30 #8

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2127
  • Dank erhalten: 270
Könnte auch am steigenden Euro liegen. :zwinker2:


Ausnahmsweise nicht. :zwinker2:
Dieser Markt wird von Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum gesteuert.
SIchwort: Mining.
Da an dem schlecht verfügbaren Polaris Chip von AMD inzwischen auch weniger Interesse besteht, kaufen die User wieder verstäkt Geforce Karten, zumal der Einstiegspreis einer 1080 inzwischen knapp unter 500€ liegt.

Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kaufberatung und Hilfe neuer Beamer 11 Sep 2017 10:04 #9

  • Michl
  • Michls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 191
  • Dank erhalten: 29
Junior schrieb:
habe eine GTX 980ti die bald von einer 1080ti abgelöst wird :D

Aber bei der Power drängt sich der Verdacht auf, daß du die Karte nicht nur fürs Streaming brauchst.
Willst du auf dem Beamer auch zocken ?
Dann wäre der Epson nicht meine erste Wahl.

Gruß
Junior

Hi Junior,

Ich Spiele im Kinozimmer ausschließlich per PC zu, deshalb auch eine potentere Karte.
Die Ti rührt noch aus meiner Simulator Zeit mit 3x40 Zoll LCD Triple Screen Setup.

Grundsätzlich auch immer nur die Ti wegen der besseren Übertaktbarkeit.
Da ich schon immer Wakü nutze bietet sich das einfach an und man hat noch etwas Reserven :).

Meine große Zocker Zeit ist vorbei,
aber ja ab und zu Mal ein Game wird es geben.
Warum wäre der Epson nicht deine erste Wahl?
Letzte Änderung: 11 Sep 2017 10:05 von Michl.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kaufberatung und Hilfe neuer Beamer 12 Sep 2017 17:31 #10

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2127
  • Dank erhalten: 270
Warum wäre der Epson nicht deine erste Wahl?


Hauptsächlich erstmal wegen des Input Lag.
Die Sony haben einen Gaming Modus mit ca. 15ms. mal abgesehen von den sonstigen (Bild-) Eigenschaften.
Spaßig wirds dann, wenn alles mit nativer 4K Auflösung arbeitet, darum auch eine GTX 1080.

Bei der Ti stehen dem Mehrpreis von ca. 200€ gerade mal so ca. 15% Mehrleistung gegenüber (ohne Wakü).
Das ist bei mir im Moment besser in einem schnelleren Prozessor aufgehoben, als in der Übertaktung und Kühlung der Graka.

Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kaufberatung und Hilfe neuer Beamer 27 Mär 2019 15:57 #11

  • Margoil
  • Margoils Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 6
Hallo Heimkinofreunde.

Ich bin noch ganz neu hier und möchte mich gleich entschuldigen, falls mein Problem hier irgendwo schonmal behandelt wurde. Hatte mal kurz gesucht und auf anhieb nichts gefunden, und ich glaube in diesen Thread paßt es am besten rein.

Seit vielen Jahren nutze ich einen Beamer um meine abendlichen Filme und Serien im Wohnzimmer zu schauen. Sicherlich mache ich das bestimmt nicht so proffessionel wie es die meisten von euch tun werden, warum mir auch viele Fachausdrücke hier im Forum gänzlich fremd sind.

Ich hatte über 6 Jahre lang einen Acer H7531D, mit dem ich auch ganz zufrieden war und der mir immner treu gedient hat. Leider hat er vor einer Weile den Geist aufgegeben und ich denke es wird Zeit für einen Nachfolger. Leider gestaltet sich die Suche danach schwerer als gedacht, und ich hoffe mir kann vielleicht hier jemand weiter helfen, dass passende Gerät für mich zu finden...

Kurz zu meinen räumlichen Begebenheiten:

Projektionsfläche:

Höhe: 1,76m
Breite: 2,92m
Diagonale: 3,42m
Fläche: 5,13m²

Die Entfernung von der Wand zum Beamer beträgt ca. 6 - 6,5m.

Der Beamer steht auf einer selbst gebauten Halterung unter der Decke.
Als Wiedergabegeräte nutze ich eine Playstation 4 und einen TechniSat TechniStar S2 Receiver.

Bisher habe ich mit folgenden Beamern versucht mein altes Gerät zu ersetzen, dass unter den beschriebenen Vorraussetzungen immer gut funktioniert hat:

-Optoma HD 39 Darbee
-Epson EH - TW 5600
-Acer P 5530

Leider hatte ich bei allen Geräten folgendes Problem. Bei der Wiedergabe von Blue Rays und Netflix HD kam es oft im Hintergrund des Bildes zu einem verpixelten Flimmern. (keine Ahnung wie ich das sonst Beschreiben soll). Personen im Vordergrung waren (meist, nicht immer) scharf dargestellt, und im Hintergrund war das Bild einfach unscharf. Sehr auffällig war dies bei Farben wie Blau, Grau und Schwarz, oder z. B. bei der Darstellung von Wasser oder dem Himmel.

Das es bei Netflix aufgrund der Internetverbindung oder wegen irgendwelcher Kopierschutzmaßnahmen eventuell zu Problemen kommen kann habe ich hier schon irgendwo gelesen, aber dass die Wiedergabe von handelsüblichen Blue Rays einfach nur noch grausig aussieht, gibt mir dann schon zu denken....?

Kennt ihr dieses Phänomen oder kann mir vielleicht jemand sagen wo das Problem liegt?

Würde mich auch über Kaufempfehlungen freuen. Möchte einfach nur meine DVD´s und BR in vernünftiger Qualität genießen und bißchen netflixen.
Brauch kein 3D oder sonstige Spielereien.........denke ich zumindest......?

Vielen Dank im vorraus.

Liebe Grüße,

Alex
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kaufberatung und Hilfe neuer Beamer 27 Mär 2019 17:55 #12

  • Lando2081
  • Lando2081s Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 565
  • Dank erhalten: 94
Ich nehme an du meinst Bending Probleme:
www.burosch.de/video-technik/423-displaybanding.html

Weitere Infos unter dem Link.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kaufberatung und Hilfe neuer Beamer 27 Mär 2019 18:23 #13

Bei der Wiedergabe von Blue Rays und Netflix HD kam es oft im Hintergrund des Bildes zu einem verpixelten Flimmern. (keine Ahnung wie ich das sonst Beschreiben soll
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Einfach mal ein Foto machen und hier einstellen.
Personen im Vordergrung waren (meist, nicht immer) scharf dargestellt, und im Hintergrund war das Bild einfach unscharf.
Dass in Filmen Hintergründe unscharf sind, ist ein Stück weit normal, nennt sich (reduzierte) Tiefenschärfe und ist ein Stilmittel.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kaufberatung und Hilfe neuer Beamer 27 Mär 2019 20:14 #14

  • Margoil
  • Margoils Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 6
Hallo nochmal und Danke für die schnellen Antworten.

Das in Filmen manchmal der Hintergrund etwas unscharf ist kennt man ja, aber dann ist er halt nicht so verpixelt. Ich glaube es ist eher diese
Banding-Sache die Lando2081 meinte....

Hier ein paar Beispiele von BR´s auf dem Optoma HD 39 Darbee:

[url=
]
][/url]

Liegt dann vielleicht doch an der Entfernung, obwohl laut den Herstellerangaben eine Distanz von 6m eigentlich kein Problem darstellen sollte....?
Ist halt schon irgendwie traurig, wenn ein Beamer der vor fast 7 Jahren gekauft wurde das geschafft hat, und man heute eine große Suche betreiben muss, um ein Gerät zu finden dass das ebenfalls kann....

Die Wiedergabe von Videospielen auf der PS4 war übrigens bei allen drei Beamern OK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kaufberatung und Hilfe neuer Beamer 28 Mär 2019 12:17 #15

  • wobix
  • wobixs Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 393
  • Dank erhalten: 62
Hallo Alex,
ja das hört sich schon verdächtig nach Banding an, leider kann ich auf deinen Bilder nichts erkennen, was vermutlich aber der Qualität der Bilder zuzuschreiben ist.
Hast du ansonsten die Möglichkeit einen PC oder Laptop an den Beamer anzuschließen und mal ein Banding Testbild aufzurufen?
Darüber sollte man es ja gut sehen, ob es daher kommt.
Haben die Beamer verschiedene Modi? Z.B. "PC" oder "Film" etc. vielleicht das mal versuchen.
Mit was wird die BluRay abgespielt? Was benutzt du für Netflix?
Wenn ich Netflix am PC über einen Browser aufrufe habe ich teilweise auch das Problem, dass sich "riesen Pixel" im Hintergrund ansammeln, das liegt aber vermutlich am Codec, ich versuch die Tage aber nochmal über meinen neuen BluRay Player, da bin ich noch nicht zu gekommen.

Gruß Jan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kaufberatung und Hilfe neuer Beamer 28 Mär 2019 20:49 #16

  • Margoil
  • Margoils Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 6
Hallo Jan.

Manche der Beamer hatten die Möglichkeit zu wählen zwischen "Kino, Game, ect. ...", was ich dann auch immer entsprechend eingestellt habe.
Anfangs dachte ich auch, dass es sich dabei um ein Einstellungsproblem handelt, was sich vielleicht in den Settings beheben läßt, aber dem war leider nicht so. Und wenn man den Beamer auf Werkseinstellung zurück setzt, sollte er meines erachtens auf jeden Fall ein einigermaßen zufriedenstellendes Bild erzeugen, was leider auch nicht passiert ist.

Die BR´s habe ich auf der PS4 abgespielt, und in Netflix gehe ich auch mit der PS4 über WLAN. Ist halt alles noch so, wie es vorher bei dem alten Beamer war. Deswegen bin ich ja momentan auch etwas frustriert, weil sich kein würdiger Ersatz findet....

Gruß, Alex
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kaufberatung und Hilfe neuer Beamer 29 Mär 2019 15:39 #17

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2127
  • Dank erhalten: 270
Hier ein paar Beispiele von BR´s auf dem Optoma HD 39 Darbee:
Liegt dann vielleicht doch an der Entfernung....

Sorry, aber Nein.
Wohl eher an dem ausgewählten Film.
Das Bild, vor allem das mit Stallone, sieht übrigens gruselig aus. :shock:
Nimm einfach mal was animiertes wie Cars, oder sowas in der Art.

Manche der Beamer hatten die Möglichkeit zu wählen zwischen "Kino, Game, ect. ...", was ich dann auch immer entsprechend eingestellt habe.Und wenn man den Beamer auf Werkseinstellung zurück setzt, sollte er meines erachtens auf jeden Fall ein einigermaßen zufriedenstellendes Bild erzeugen, was leider auch nicht passiert ist.

Auweia. Jedes Preset hat auch seine eigene Einstellung bzgl Farbtemparatur usw. Da nützt kein umschalten.
Das was resettet wird ist leider auch die Farbkalibrierung und die Konvergenz bzw. Bildgeometriedaten.
Im Zweifelsfall stimmen also Farben und RGB Abgleich danach nicht mehr und müssen komplett neu kalibriert und eingestellt werden.

Leider wissen wir immer noch nicht was genau jetzt eigentlich das Problem ist.
Die Idee mit den Testbildern (falls vorhanden) halte ich auch für den besseren Weg.


Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kaufberatung und Hilfe neuer Beamer 10 Apr 2019 14:08 #18

  • Margoil
  • Margoils Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 6
Hab mich nochmal in einem Fachgeschäft beraten lassen und da meinte man, dass ich ggf zuviel mit der Trapetzkorrektur gearbeitet habe, und dass das Bild deshalb so schlecht war, weil der Beamer zuviel umrechnen mußte....
Habe mir jetzt eine Deckenhalterung gekauft um den nächsten Beamer möglichst gerade ausrichten zu können.

Hat schon jemand Erfahrungen mit dem Epson EH-TW6700? Wollte mir den veilleicht kaufen.

Gruß, Alex
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kaufberatung und Hilfe neuer Beamer 10 Apr 2019 17:34 #19

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1023
  • Dank erhalten: 209
Margoil schrieb:
Hab mich nochmal in einem Fachgeschäft beraten lassen und da meinte man, dass ich ggf zuviel mit der Trapetzkorrektur gearbeitet habe, und dass das Bild deshalb so schlecht war, weil der Beamer zuviel umrechnen mußte....
Habe mir jetzt eine Deckenhalterung gekauft um den nächsten Beamer möglichst gerade ausrichten zu können.

Hat schon jemand Erfahrungen mit dem Epson EH-TW6700? Wollte mir den veilleicht kaufen.

Gruß, Alex

Hallo Alex,
Trapezkorrektur ist so wohl das Schlimmste, was man sich im Heimkino antun kann.
Deshalb ist es der richtige Weg den Projektor an der richtigen Stelle zu platzieren. :respect:

Hast Du ein Heimkino oder Wohnzimmer?
Ich kenne die Epson nicht, erst recht nicht Dein Modell von welchem ich in Bezug auf Heimkino noch nie groß was gelesen habe.
Welches Budget hast Du denn zur Verfügung?
Denke das ein gut gebrauchter TW9200 im Heimkino die bessere Figur macht oder ein gebrauchter TW9300 mit Restgarantie sofern man die Zwischenbildberechnung nicht benötigt oder mit der wohl schlechten Performence leben kann.

Grüße
Sven
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kaufberatung und Hilfe neuer Beamer 11 Apr 2019 13:04 #20

  • Margoil
  • Margoils Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 6
Hallo Sven,

wie ich schon geschrieben habe betreibe ich das Heimkino sicher nicht so professionell wie es die meisten von euch tun werden.
Mein Beamer hängt einfach im Wohnzimmer an der Decke und projeziert an eine weiße glatte Wand. Sollte ich mir irgendwann einmal einen Raum eigens für´s Heimkino einrichten, bin ich auch bereit dafür etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen. Aktuell möchte ich ein Limit von ~1000€ aber ungern überschreiten und von gebrauchten Sachen halte ich eigentlich nix. Vor fast 7 Jahren habe ich einen Beamer gekauft der keine 800€ gekostet hat, und der hat mir immer unter den gegebenen Umständen ein m.e. zufriedenstellendes Bild geliefert.

Trotzdem Danke für die Vorschläge und die schnelle Antwort.

Weitere Kaufempfehlungen sind natürlich willkommen.

Danke und lieben Gruß,

Alex
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.192 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok