Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Rund um Sony VW260/270 VW360 VW550/570 VW760 VW870

Rund um die Sony Modelle VPL-VW260 VW360 VW760 02 Mär 2019 19:58 #141

  • wolf352
  • wolf352s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 220
  • Dank erhalten: 68
Eigentlich mag ich die Video von Lars sehr, aber die Messwerte sind bemerkenswert.

Ein Kumpel hat mehrere 870 und viele 760 gemessen und traf genau gegensätzlich Aussagen zu Helligkeit und Schwarzwert:
Helligkeit minimal besser, recht exakt die Werksangabe von 100 Lumen - ca 5% - mehr.
Schwarzwert ein wenig besser.
Ich habe die Helligkeitswerte aus dem Video nicht zur Hand (irgendwas 80 Nits ggü 110 Nits, also massiv mehr als 5% ), der 870 legte ggü dem 760 sowas von zu, das macht mich hellhörig.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Latenight

Rund um die Sony Modelle VPL-VW260 VW360 VW760 04 Mär 2019 13:12 #142

  • Usel20
  • Usel20s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1488
  • Dank erhalten: 277
Das hat mich auch positiv verwundert, dass der 870er so viel heller als der 760 bei gleichem Schwarzwert sein sollte.. aber wie immer muss man sehen, ob das ein Ausreisser ist oder dem Standard entspricht. Leider habe ich das bei deinem Post nicht ganz verstanden ?? :think:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lando2081

Rund um die Sony Modelle VPL-VW260 VW360 VW760 04 Mär 2019 16:59 #143

  • wolf352
  • wolf352s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 220
  • Dank erhalten: 68
Ich nehme an das war ein Aussreisser, die Werte im Video waren aber Live gemessen, wenn ich mich richtig erinnere.
Die Lumen wurden auch nicht genannt, aber da auf derselben LW bei gleicher Bildgröße gemessen wurde kann man den Unterschied leicht ableiten und der war groß.

Nur hat mein Kumpel mehrere 870 schon in den Fingern gehabt, und als ich ihn auf den 870 vs 760 ansprach meinte er, dass er nachgemessen recht exakt 100 Lumen mehr Licht hat ggü dem 760 und sogar besseren Schwarzwert aber unter zu Hilfe nahme der Blende (die der 760 nIcht hat).

Kürzlich noch habe ich Messwerte eines Tests zum VW570 in Frage gestellt aber, dazu aber nie eine Antwort erhalten.
Das Gerät hat eine Werksangabe iHv 1800 Lumen unkalibriert
Mit Kalibrierung landet man üblicherweise bei ca 15-20% Lichtverlust , mit gutem Willen also bei ca 1550 Lumen.
Gemessen wurde im Test dann kalibrierte 2200 Lumen....
Bemerkenswert.
Letzte Änderung: 04 Mär 2019 17:00 von wolf352.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rund um Sony VW260/270 VW360 VW550/570 VW760 VW870 04 Mär 2019 18:23 #144

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2127
  • Dank erhalten: 270
Gemessen wurde im Test dann kalibrierte 2200 Lumen....

:big_smile:

Darum bin ich bei solchen Tests immer sehr skeptisch.
Mein VW500 lag auch deutlich über der Werksangabe, allerdings nicht so dramatisch und dann auch mit aktiviertem 17:9 Zoom.
Dazu muss man aber auch sagen, das war ein Gerät mit 5% Farbabweichung über den Gesamtverlauf, also mal ein Ausreißer nach oben hin, statt umgekehrt.

Das hat mich auch positiv verwundert, dass der 870er so viel heller als der 760 bei gleichem Schwarzwert sein sollte.

Wenn das der gemessene 760 derselben Quelle ist, dann muss man auch dazu sagen, das Gerät hätte ich sofort zurückgeschickt.
Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, lag die Abweichung deutlich über 20%. Sowas kenne ich von Sony überhaupt nicht. :unsure:
Auf keinen Fall sollte das als Referenzgerät zum Vergleich dienen


Gruß
Junior
Letzte Änderung: 04 Mär 2019 18:23 von Junior.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rund um Sony VW260/270 VW360 VW550/570 VW760 VW870 04 Mär 2019 18:55 #145

  • Usel20
  • Usel20s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1488
  • Dank erhalten: 277
Eigentlich schade. Würde ein 870er kalibrierte 2200 Lumen auf die Leinwand bringen, würde ich mir das Teil trotz des doch eher hohen Invesitionskosten mal sehr genau anschauen.. aber vielleicht geht es ja dann bei den nächsten Generationen mal in diese Richtung. Ich schätze, dass mit Blende, Laserdimming, anderen Dioden auch hohe Peakhelligkeiten bei optimalem Schwarzwert möglich sein werden.. die Frage ist natürlich nur, wann einer der wenigen Projektorenhersteller mal in diese Richtung geht...
Letzte Änderung: 05 Mär 2019 17:38 von Usel20.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rund um Sony VW260/270 VW360 VW550/570 VW760 VW870 04 Mär 2019 19:12 #146

auch hohe Peakhellihgkeitem ... möglich sein werden
Projektoren der heutigen Bauart, egal ob Lampe oder Laser, können prinzipiell keine höheren Peakhelligkeiten als Flächenhelligkeiten haben, das ist ja genau deren Problem bei HDR. Dazu bräuchte es schon Projektoren, die das Bild direkt mit Laser auf die Leinwand bringen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rund um Sony VW260/270 VW360 VW550/570 VW760 VW870 04 Mär 2019 19:25 #147

  • wolf352
  • wolf352s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 220
  • Dank erhalten: 68
Junior schrieb:
Wenn das der gemessene 760 derselben Quelle ist, dann muss man auch dazu sagen, das Gerät hätte ich sofort zurückgeschickt.
Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, lag die Abweichung deutlich über 20%. Sowas kenne ich von Sony überhaupt nicht. :unsure:
Auf keinen Fall sollte das als Referenzgerät zum Vergleich dienen

Gruß
Junior
Ja das sind schon massive Abweichungen. Ich sollte meinem 760 mal mit nem Luxmeter zu leibe rücken...
Oder umrechnen, über die Fläche...
Letzte Änderung: 04 Mär 2019 19:26 von wolf352.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rund um Sony VW260/270 VW360 VW550/570 VW760 VW870 05 Mär 2019 17:43 #148

  • Usel20
  • Usel20s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1488
  • Dank erhalten: 277
Dazu bräuchte es schon Projektoren, die das Bild direkt mit Laser auf die Leinwand bringen.

Wie können denn solche Projektionsbeamer auf bis zu 5000 Lumen kommen? Klar, dass die in Bezug auf die für uns wichtigen Parameter (Schwarzwert, Ansi, Bewegtbilddarstellung, etc) nicht zu gebrauchen sind, aber die Helligkeit haben die ja. Wo sind denn die Limitierungen bei den HK Projektoren, wie wir sie nutzen?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rund um Sony VW260/270 VW360 VW550/570 VW760 VW870 05 Mär 2019 19:03 #149

Wie können denn solche Projektionsbeamer auf bis zu 5000 Lumen kommen
Auch die haben keine hellere Peak-Helligkeit als Flächenhelligkeit. Darauf bezog sich meine Aussage.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rund um Sony VW260/270 VW360 VW550/570 VW760 VW870 07 Mär 2019 15:33 #150

  • Usel20
  • Usel20s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1488
  • Dank erhalten: 277
Jetzt ist der Groschen gefallen..
Ihr denkt eben alle nur an HDR... ich nicht ;)
Mich interessiert nur die Flächenhelligkeit..
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rund um Sony VW260/270 VW360 VW550/570 VW760 VW870 07 Mär 2019 15:36 #151

Ihr denkt eben alle nur an HDR
Nicht alle... ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rund um Sony VW260/270 VW360 VW550/570 VW760 VW870 07 Mär 2019 16:26 #152

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2127
  • Dank erhalten: 270
Ich auch nicht. :sbier:

Was nützt dir eine hohe Flächenhelligkeit mit einem unterirdischen Kontrastvermögen.
Auf dem Sony VW1000 hatte man schon potentiell HDR, bevor das überhaupt erfunden wurde.
Oder glaubt jemand im Ernst, daß ein Film in HDR auf nem Beamer mit Konstrastwerten von 50:1 besser aussieht. :poppy:

Ironischerweise scheinen die Kontrastwerte bei einigen Herstellern inzwischen wieder schlechter zu werden, nur um da womöglich noch etwas mehr Licht aus dem Apparat zu quetschen. Das entspricht derselben Problematik wie schon vor 25 Jahren, nur daß es man es damals eben nicht besser hinbekommen hat. :beat_plaste


Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rund um Sony VW260/270 VW360 VW550/570 VW760 VW870 07 Mär 2019 20:26 #153

  • Usel20
  • Usel20s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1488
  • Dank erhalten: 277
Na wenn ich mir die Messwerte von dem 870er aus dem Video anschaue oder dann auch von dem VW5000 dann geht es ja schon, dass man 2200 oder 4000 Lumen mit einem Schwarzwert von <0.008 in Einklang bringt, was ja reicht. Also sollte ja nix dagegen sprechen, einen 3000 Lumen Beamer zu entwickeln, der in einem ähnlichen Bereich liegt... und das vielleicht in einem Preisbereich, der nicht so krass abeghoben ist, denn sobald die magischen 1900Lumen durchschritten werden, explodiert das Preisniveau, dass es meines Erachtens nach, in keiner Relation zum Gebotenen steht.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rund um Sony VW260/270 VW360 VW550/570 VW760 VW870 08 Mär 2019 01:13 #154

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2127
  • Dank erhalten: 270
:::explodiert das Preisniveau, dass es meines Erachtens nach, in keiner Relation zum Gebotenen steht.

Ist zwar Off-Topic, verdient aber trotzdem mal eine kritische Betrachtung:

Achja, das ist inzwischen sowieso Gejammer auf hohem Niveau, da selbst in der Einsteigerklasse Bildqualität vorhanden ist,
von der man vor 30 Jahren nur träumen konnte. :poppy:

Nur mal so zur Erinnerung:
Mein erster Beamer hatte einen damaligen Neupreis von 65.000 DM plus Quadrupler (für Upscaling) von 30.000DM.
Es war aber die einzige Möglichkeit in den eigenen Räumlichkeiten Bildgrößen von über 2 Metern zu generieren, die einigermaßen ans Kinobild erinnern.
Also macht man den Spaß eben mit, oder man kauft einen 75cm TV in 4.3 (damaliges Maximum bei Bildröhre). :cray:

Ein Heimkino ist nun mal keine Kapitalanlage, sondern ein Ort persönlicher Entfaltung und Emotionen und wie sollte man da ein Preisschild dranhängen.
Das kann nur jeder einzelne für sich selbst entscheiden, wie wertvoll ihm das persönlich ist und inwieweit er das technisch vorhandene Potential nutzen möchte, oder wie er den Unterschied bewertet. :sbier:

Ich persönlich halte das Thema um HDR auch momentan noch für etwas überdramatisiert, da sich selbst die Filmindustrie noch uneins ist, wie sie die Technologie denn einheitlich für alle Geräte umsetzen soll. Möglicherweise wird das mit Dolby Vision mal etwas Anwenderfreundlicher.
Bis dahin genieße ich einfach Film in Erinnerung an die Bildqualität von damals mit VHS und CRT und den Schrott- (Bild)produktionen aus den 80er Jahren.

Manchmal hilft eben auch ein Anflug von Nostalgie anstatt Moneten... über die vermeintliche Krise hinweg
. :poppy: :sbier:

Gruß
Junior
Letzte Änderung: 08 Mär 2019 02:27 von Junior.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Last Action Hero

Rund um Sony VW260/270 VW360 VW550/570 VW760 VW870 08 Mär 2019 15:20 #155

  • wolf352
  • wolf352s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 220
  • Dank erhalten: 68
Sehe ich sehr ähnlich, gerade was den Qualitätsverlauf der letzte Jahre angeht.
Das schöne ist aber, dass Technologie immer recht flott Einzug in untere Preisklassen erhält.

Aber schon richtig, hohe Bildqualität, ggfs 4k Auflösung UND hohe Lichtleistung kostet immer noch viel Geld.
Aber noch vor wenigen Jahren waren wir glücklich mit 1000 Lumen... und FullHD.

Generell ist des Thema HDR mit Projektoren ein "besonderer" und auch schwieriges.
Bei den meisten aktuellen TVs gibt es diese Problematik nicht, die haben a) genügend Licht und b) gutes internes Tonempapping.
Denn in der Tat, wenn ich Abend einmal mit meinem LG 65" OLED HDR anschaue, dann sind Spitzenhelligketi von ca 850 NIT selbst bei keinen Fächern schon unangenehm! Aber man bekommt einen schönen Eindruck was HDR kann und ausmacht.
Und wenn der ZD 9 meines Kumpels mit fast 2000 NIts zuschlägt.. DAS braucht kein Mensch in abgedunkelter Umgebung.

Beim Projektor ist das alles ein Kompromiss...

Bei welcher NIT Zahl ein Beamer wirkliches HDR Feeling aufkommen lässt, dass ist schwer zu beziffern.
Mein Kumpel hatte einen testweise DoubleStack mit VW5000 aufgebaut, und meinte, ab da macht es Spaß, und Bildbreite war um 2m.
Gemessen wurden ca 500 Nils. Bilder davon gibt es auf FB.
Letzte Änderung: 08 Mär 2019 15:21 von wolf352.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rund um Sony VW260/270 VW360 VW550/570 VW760 VW870 08 Mär 2019 16:34 #156

  • Usel20
  • Usel20s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1488
  • Dank erhalten: 277
Achja, das ist inzwischen sowieso Gejammer auf hohem Niveau
Absolut keine Frage... schliesslich kann man ja tatsächlich mit einem 2-3k€ Beamer bereits 4m Leinwände ausleuchten.. nur der finanzielle Sprung, der darüber nötig wird, ist dann so gross, dass die Relation meines Erachtens nicht mehr stimmt. Aber eben, das sind persönliche Ansichten und tut hier weniger zur Sache..

Achja zum Glück habe ich mich damals noch nicht mit so nem Zeugs bechäftigen können, als es nur teure Rückpros und Beamer gab. Da habe ich noch mit Legosteinen gespielt ;) somit kann ich bei mir leider keine Nostalgie walten lassen. Mein erster und bis vor kurzem einziger Beamer war der HD350 und der war super auf ner 2.65m non-AT Folie.. erst jetzt mit dem grossen Kino könnte es einfach bissl mehr sein. Aber du hast recht. Einfach geniessen und der Dinge harren, die noch kommen werden..

Hi Wolf, von nem VW5000 Stack habe ich nur im AVS mal gelesen und bei Fratzenbook bin ich nicht unterwegs.. allerdings bin ich echt am überlegen, ob ich mir nen kleines Zweitkino mit nem >75 Zoll Oled fürs Zocken und vielleicht auch mal für so nen HDR Spass aufbauen soll...
Letzte Änderung: 08 Mär 2019 20:18 von Usel20.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rund um Sony VW260/270 VW360 VW550/570 VW760 VW870 08 Mär 2019 17:32 #157

  • wolf352
  • wolf352s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 220
  • Dank erhalten: 68
so ein OLED macht schon Spaß, das ist zwar klein, aber durch die Strahlkraft ne ganz andere Hausnummer.
Das muss man mal im dunklen Raum gesehen haben.
Nicht nur einmal saßen Leute davor die ebenfalls ein highendiges Heimkino (inkl madVR PC) ihr eigen nennen und meinten
"Ach Du scheisse, so kann das aussehen, das ist ja der Hammer"....
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rund um Sony VW260/270 VW360 VW550/570 VW760 VW870 10 Mär 2019 11:33 #158

  • Birdie
  • Birdies Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 1107
  • Dank erhalten: 180
Hi zusammen,

es gibt seit einigen Tagen eine neue Firmware für den VW550 (und wohl auch andere der Sonys).
Hat die 5.004 schon jemand an seinem VW550 installiert?
Was ändert sich? Positiv und/oder negativ?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rund um Sony VW260/270 VW360 VW550/570 VW760 VW870 10 Mär 2019 12:23 #159

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1023
  • Dank erhalten: 209
Habe nur was mitbekommen das wohl die "Wellenbildung" in den ersten Minuten bei bestimmten anliegenden Signal nicht mehr vorkommen soll.
Ansonsten habe ich nichts davon gelesen das ein wirklicher Mehrwert gefunden wurde.

PS: und noch irgendwas bzgl. Apple TV
Letzte Änderung: 10 Mär 2019 12:29 von sven29da.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rund um Sony VW260/270 VW360 VW550/570 VW760 VW870 10 Mär 2019 12:51 #160

  • wolf352
  • wolf352s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 220
  • Dank erhalten: 68
ich hatte die Firmware vor einigen Wochen aus USA bezogen, hauptsächlich wurde ein Bug in Verbindung mit ATV 4k und DolbyVision Content (der nach HDR gewandelt wird) behoben.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.180 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok