Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Colormeter - taugen günstige Geräte zum Kali. ?

Colormeter - taugen günstige Geräte zum Kali. ? 21 Apr 2019 00:32 #21

  • KarlKlammer
  • KarlKlammers Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 250
  • Dank erhalten: 75
Danny_aux schrieb:
Mal kurz nach gegoogelt. Von lightspace gibt es ja Mehrere Versionen. Welche ist denn für Home Cinema geeignet? Kostet glaub auch n echten bazen Asche :waaaht:

Die htl Version geht ja rein kosten mäßig für den heim gebrauch. Reicht die von den Funktionen?

HTL wird reichen.
Die Preisangaben auf der Seite sind aber etwas gemein. Einerseits sind sie in Britischen Pfund, andererseits netto. :cray:
Es gibt aber auch immer mal wieder Sonderaktionen, die dann da im Forum angekündigt werden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Colormeter - taugen günstige Geräte zum Kali. ? 21 Apr 2019 19:57 #22

Moin,
und was ist mit der ZRO Version, die es kostenlos gibt?

Übrigens: Vielen Dank Sven, mit dieser D-ILA Datei hat sich das Problem massiv verbessert. Mir scheint es immernoch einen Ticken zu rot, aber der richtig fiese rotstich ist nun verschwunden, wenn die Messungen 100% rot anzeigt.

VG
Cris
Letzte Änderung: 21 Apr 2019 20:17 von pillepalle123.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Colormeter - taugen günstige Geräte zum Kali. ? 22 Apr 2019 09:41 #23

  • KarlKlammer
  • KarlKlammers Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 250
  • Dank erhalten: 75
ZRO (hieß bis vor Kurzem DPS) kann nichts speichern/importieren/exportieren. Aber zum manuellen kalibrieren hat es keine Einschränkungen.

Etwas sollte bei LightSpace der Ehrlichkeit halber aber noch erwähnt werden. Die größten Stärken sind gleichzeitig auch die größten Schwächen.
LightSpace wurde von einem Profi ursprünglich für Profis konzipiert. Es gibt keine vorgefertigten Workflows. Das heißt man ist einerseits ziemlich frei, mit dem was man wie macht. Andererseits ist die Bedienung nicht so eingängig, wie es bei anderen Programmen ist. Wenn ich das mal mit ChromaPure vergleiche: da ist Optik und Bedienung für Gelegenheitskalibrierer wesentlich freundlicher. Ich hoffe, daß sich das mit dem LightSpace-Nachfolger (ColourSpace) verbessert.

Das stärkste Argument für LightSpace ist die Möglichkeit, LUTs zu erstellen. Es gibt in Kombination mit einem Radiance schlicht keine Alternative. Die Erstellung von LUTs hat aber nicht nur für den Radiance Bedeutung. Es lassen sich aus LightSpace auch LUTs exportieren, die sich in einige Displays/Projektoren importieren lassen. Sowohl Sony-Projektoren, die mit der ImageDirector-Software kompatibel sind, als auch JVC-Projektoren, die mit Autocal, Arve-Tool oder auf andere Art Gamma-Profile importieren können, profitieren davon.
Mal ein Beispiel: diese Kalibrierung hat bei meinem NX9 insgesamt etwa 5 Minuten gedauert, ohne daß ich im Projektor auch nur einen Regler angefasst habe:



Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: pillepalle123, oto

Colormeter - taugen günstige Geräte zum Kali. ? 23 Apr 2019 10:30 #24

Danke für die Ausführungen!

Die LUTs kann man auch als HTPC Nutzer verwenden, oder? Bei Windows 7 kann ich sowas bei den Displayeinstellkungen einfügen, dort sind auch die von X-rite generierten Profile gespeichert.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Colormeter - taugen günstige Geräte zum Kali. ? 23 Apr 2019 11:16 #25

  • Lex Parker
  • Lex Parkers Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 382
  • Dank erhalten: 68
oto schrieb:
Lex Parker schrieb:
Oto, du hast geschrieben einen Kalibrier-Workshop anbieten zu wollen.
Sollte in diese Richtung etwas zustande kommen, so wäre ich sehr gerne dabei !!!

Hast du mehr Informationen?
wenn es hier ein paar user gibt die darauf lust haben könnte man das mal machen :sbier: das soll auch recht locker sein, ein wenig einführung in die kalibrierung und welche fehler man nicht machen sollte ;) sensor profelieren, dazu müssten dan die eigenen PJ mitgebracht werden! oder den gleichen, ein anderer mitbringen ;)
aber hauptsache spaß und sich kennen lernen :sbier: ich hatte bei mir auch mal einen PJ vergleich mit verschiedenen PJ!

Hey Oto,

vielleicht hast du ja Lust einen seperaten Thread dazu zu eröffnen.
Dann wird es vielleicht nicht nur von den Pro's in diesem Thread gesehen.

Ich wäre, als absoluter Rooki auf jeden Fall dabei.
Toll das du da Lust darauf hast und auf jeden Fall schonmal vielen Dank für das Angebot!

Grüße Alex
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Colormeter - taugen günstige Geräte zum Kali. ? 23 Apr 2019 11:59 #26

  • KarlKlammer
  • KarlKlammers Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 250
  • Dank erhalten: 75
pillepalle123 schrieb:
Die LUTs kann man auch als HTPC Nutzer verwenden, oder?
Ja, die LUTs kannst Du auch für madVR verwenden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Colormeter - taugen günstige Geräte zum Kali. ? 23 Apr 2019 17:00 #27

  • Binap
  • Binaps Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 89
  • Dank erhalten: 26
Meine beiden originalverpackten X-Rite i1Display Pro und Spyder5 liegen hier immer noch herum. :dance:
Wobei ich den Spyder nimmer anfassen werde, sollte den zu GL schicken für seine Sammel-Kisten...

Mein Sony VV270 wartet daher immer noch auf die Vermessung. Ich kann mich für dieses Thema aber so gar nicht aufraffen, ohen dass mich da jemand an die Hand nimmt. Entsprechend wäre so ein Workshop echt Klasse.

Ich hoffe ja immer noch, dass die Sony Projector Calibration Pro Software von Sony offiziell freigegeben wird.

PF/Omardris hat ja auch schon LUTs auf Anfrage für gedriftete Sony-Projektoren über beisammmen zur Verfügung gestellt.
Da ist schon noch gewaltiges Potential da, wenn da Vorarbeit von kompetenten Leuten geleistet wird. Auch dafür Danke, Danke, Danke.
Letzte Änderung: 23 Apr 2019 17:04 von Binap.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Colormeter - taugen günstige Geräte zum Kali. ? 28 Apr 2019 16:05 #28

  • Danny_aux
  • Danny_auxs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 100
  • Dank erhalten: 6
Ja, das mit dem extra Thread als quasi HowTo wäre genial ! Als Anfänger ist das Thema wohl genauso schwer wie das Thema Akustik :big_smile:

Diese Sony Software, funkt die mit jeden Sony Projektor (ich habe ja den HW45) ?

Und noch ne dumme Frage... Wer oder was ist denn GL? :blush:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Colormeter - taugen günstige Geräte zum Kali. ? 28 Apr 2019 23:38 #29

  • oto
  • otos Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 313
  • Dank erhalten: 48
Danny_aux schrieb:
Diese Sony Software, funkt die mit jeden Sony Projektor (ich habe ja den HW45) ?

Und noch ne dumme Frage... Wer oder was ist denn GL? :blush:
die sony software funtz mit jedem sony! nur die software ist so überhaupt keine lösung, weil nur sensoren unterstützt werden die mehrere 1000€ kosten ;) es gibt nur den umweg mit einer anderen software eine 3D LUT zu erstellen und dann in den PJ einzuspielen. nur leicht wenn man weiss wie es geht :rofl:

GL ist ein user aus einen anderen forum ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Danny_aux

Colormeter - taugen günstige Geräte zum Kali. ? 30 Apr 2019 17:51 #30

  • HighDee
  • HighDees Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 365
  • Dank erhalten: 20
@oto
Finde die Idee mit dem Kalibrier-Workshop prima und würde mich da gerne anschließen. Was hältst Du davon, das als Webinar zu machen, z.B. mit ner Testversion von GoToMeeting o.ä.? Dann braucht's keine (ggf. weite) Anreise...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Colormeter - taugen günstige Geräte zum Kali. ? 01 Mai 2019 00:37 #31

  • oto
  • otos Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 313
  • Dank erhalten: 48
HighDee schrieb:
Was hältst Du davon, das als Webinar zu machen, z.B. mit ner Testversion von GoToMeeting o.ä.?
das musste ich erst mal googeln ;)
zwar eine gute idee, doch ist mir das ein wenig zu professionell :shock: es gibt ja jemand anders der das regelmäßig anbietet, so wie es mir scheint ist das auch eher ein vortrag als ein miteinander ;)
ich gebe seid jahren vorträge, doch für mein hobby habe ich andere pläne. auch bin ich nur ein einfacher hobby kalibrierer der die grundlagen vermitteln kann und keineswegs auf absolute richtigkeit besteht. trozdem würde ich gerne vermitteln das das alles gar nicht so schwer ist wie manche uns glauben lassen wollen.

HCFR ist ein programm das kostenlos ist, also das zu emfehlende programm für die meisten, doch gerade das programm konnte mich nicht begeistern und so kann ich das nur theoretisch.
der user @wolf... hat schon einen threat gestartet in dem er einige dinge der kalibrierung anspricht, das würde ich gerne nochmal etwas aufgreifen wenn er nicht weiter macht, wo bist du? sonst würde ich noch mal einen neuen aufmachen?

also sinn und zweck eines solchen workshops, wäre es für die teilnehmer eine grundlage zu schaffen um dann entscheiden zu können ob das weiter gehen kann oder nicht! ja gerade du hättest eine weite anreise, da muss jeder entscheiden ob einen das wert ist ;) ich wäre ca. in der mitte von deutschland, genauer in Paderborn.

es ist schon mal schön das doch einige interesse haben. wo der standort schon mal klar ist ;) warte ich mal ab was da noch kommt :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: sven29da

Colormeter - taugen günstige Geräte zum Kali. ? 01 Mai 2019 08:46 #32

  • Lex Parker
  • Lex Parkers Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 382
  • Dank erhalten: 68
Ich bin im Hobby Bereich auch kein Freund vom Webinar .

Ich finde solche Anlässe einen tollen Vorwand sich auch einmal privat zu treffen und sich persönlich kennen zu lernen.
So findet sicher auch ein viel breiterer Austausch statt, sodass am Ende ggf. alle Seiten etwas voneinander profitieren können.

Unser Hobby ist ja sehr breit gefächert und besteht nicht nur aus Kalibrieren.
Jeder hat sicher irgendwo seine Stärken.
Die zu finden und auszutauschen finde ich einen riesigen gegenseitigen Gewinn.

Der Dialog in so einem Webinar wäre da doch sehr einseitig.

So zumindest meine Befürchtung.

By the way, Hannover - Paderborn passt.
Ich würde an dieser Stelle auch schonmal anbieten,
jemanden auf dem Weg mit einzusammeln.

Grüße Alex
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Colormeter - taugen günstige Geräte zum Kali. ? 02 Mai 2019 09:13 #33

  • HighDee
  • HighDees Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 365
  • Dank erhalten: 20
Eigentlich ist so ein virtuelles Meeting ja nicht auf eine Vortragssituation (einer spricht, der Rest hört zu) beschränkt, sondern man kann, wie bei jedem anderen Meeting letztlich auch, jeden Teilnehmer zum Präsentator machen.
Aber klar ist das Real-Live-Meeting immer die bessere Alternative.
Nur leider ist Paderborn schon ne Ecke von München weg, auch wenn ich die Stadt echt nett finde, so dass die Hürde, mal eben zu nem netten Austausch vorbeizukommen, für mich (ohne eigenes Kfz) schon ziemlich hoch ist...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Colormeter - taugen günstige Geräte zum Kali. ? 02 Mai 2019 17:18 #34

  • Lex Parker
  • Lex Parkers Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 382
  • Dank erhalten: 68
Nur leider ist Paderborn schon ne Ecke von München weg, auch wenn ich die Stadt echt nett finde, so dass die Hürde, mal eben zu nem netten Austausch vorbeizukommen, für mich (ohne eigenes Kfz) schon ziemlich hoch ist...

Ok, das ist ohne Kfz natürlich nachvollziehbar.

Gruß Alex
Letzte Änderung: 02 Mai 2019 17:20 von Lex Parker.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Colormeter - taugen günstige Geräte zum Kali. ? 25 Jun 2019 15:09 #35

  • FoLLgoTT
  • FoLLgoTTs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 139
  • Dank erhalten: 49
KarlKlammer schrieb:
Mein bei diesem Test genutztes damals 6 Jahre altes i1 Display Pro habe ich kurz danach durch ein neues i1 Display Pro OEM (bis 2000 Nits zertifiziert) ersetzt.

Kannst du mir sagen, wo du diese Version erworben hast? Ich habe noch einen 8 Jahre alten Display Pro und überlege, mir einen neuen zuzulegen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Colormeter - taugen günstige Geräte zum Kali. ? 25 Jun 2019 15:31 #36

  • KarlKlammer
  • KarlKlammers Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 250
  • Dank erhalten: 75
Hi,

ich hatte es mir im Rahmen einer Rabatt-Aktion bei LightIllusion in England gekauft.
Ted Aspiotis schreibt auf seiner x-rite Shop-Seite (ziemlich am Ende), daß er aktuell Geräte aus dem März 2019 ausliefern lässt.
displaycalibrations.com/x-rite_i1_measur...solutions_order.html
Der arbeitet mit LightIllusion zusammen und macht manchmal auch noch günstigere Preise.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: FoLLgoTT

Colormeter - taugen günstige Geräte zum Kali. ? 25 Jun 2019 17:52 #37

  • audiohobbit
  • audiohobbits Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 143
  • Dank erhalten: 7
Mein EODIS3 ist auch schon so oder ähnlich alt. Ich hatte den damals bei Kalibrate Limited zusammen mit Chromapure 2 in UK gekauft.
War unprofiliert damals weil es hieß der wäre schon genau genug. Ich traue dem aber nicht (mehr) und wollte ihn jetzt eigenlich mal (re)profilieren lassen bei Ricky (Kalibrate Limited). Allerdings habe ich erhebliche Kommunikationsprobleme mit ihm. Entweder er bekommt meine Mails (von 2 versch. Adressen mittlerweile) nicht oder er antwortet nicht drauf.
Ich hab da mittlerweile keine Lust mehr zu.

Bin da etwas ratlos und würde mir jemand in D (besser noch in meiner Umgebung München) wünschen der mir den profilieren kann oder jedenfalls mal gegen einen i1 pro (2) gegenmessen. Mir wurde von Ekki schon angeboten er schickt mir mal einen dann kann ich das selber, aber da ich nur Chromapure 2 und HCFR nutze kann ich den wohl nicht laufen lassen ohne Lizenz (?) und außerdem denke ich man braucht da schon auch etwas Erfahrung zum profilieren.
Und zuletzt: In Chromapure ist die Korrekturmatrix mit der Lizenz verheiratet, das kann also nur ein Händler (jedenfalls die feste, was man manuell eingeben kann müsste man vor jeder Messung neu machen, das ist gedacht wenn man ein Spectro und ein Colorimeter gleichzeitig hat und vor jeder Messung profiliert, wie mans ja eigentlich machen sollte).

So habe ich in Chromapure für den unprofilierten EODIS3 nur die Einstellungen Standard, CRT und Front Projection (letztere verlangt nach dem Diffusor). Die unterscheiden sich im Ergebnis alle NICHT.
Auch die Gegenmessung mit HCFR liefert identische Ergebnisse.

Mit HCFR hab ich dann auch mehrere EODIS3 aus meinem Bekanntenkreis gegeneinander gemessen und die Abweichungen sind durchaus signifikant.
Hier würde ich gern ein deltaE zwischen den Instrumenten ausrechnen aber nachdem ich mir bei Lindbloom mal die Mathematik dahinter angeschaut habe ist das alles andere als trivial.

Ich habe auch den Verdacht dass meiner zu wenig rot misst, aber 1000 K würde ich nicht gleich vermuten.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Colormeter - taugen günstige Geräte zum Kali. ? 03 Jul 2019 00:57 #38

  • audiohobbit
  • audiohobbits Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 143
  • Dank erhalten: 7
Sorry für die kurzfristige Eilfrage, aber ich hab hier nur bis morgen abend einen i1 pro 2 zum profilieren meines EODIS3 und bin mir nicht sicher was die Ausrichtung angeht. Theoretisch müssten sie ja genau den gleichen Bereich vermessen, dazu müssten sie eigentlich leicht schräg zur LW blicken, also wenn nebeneinanderstehend einer ein bisschen nach links, der andere ein bisschen nach rechts.
Der Leihgeber meinte aber das mache man so nicht. Nun stehen sie halt so nah wie möglich nebeneinander, der i1pro 2 etwas weiter weg (die Rede war von 40 cm), der EODIS3 etwas näher (30 cm), messen aber 2 Bereiche nebeneinander. Ein Tausch links/rechts zeigte schon dass die Farbtemperatur da leicht unterschiedlich ist.
Wie stelle ich denn nun beide Geräte am besten auf für eine gute Profilierung?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Colormeter - taugen günstige Geräte zum Kali. ? 03 Jul 2019 09:18 #39

  • wolf352
  • wolf352s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 220
  • Dank erhalten: 68
Hi,

ja das ist tatsächlich etwas Tricky.

Zunächst ist der FOV (Field of View) tatsächlich unterschiedlich, genau genommen 30cm für den EODIS und 42,5cm Abstand für den iPro2 um gleich großen FOV zu erfassen - Haarspalterei...

Und wie Du schon erkannt hast musst Du sicherstellen, dass sie den identischen Bereich messen.
Ganz wichtig im Sinne von "identischer Colorunifiomty" - denn diese kann sich durch den unterschiedlich großen FOV ändern.

Die Software/Firmware bildet einen Mittelwert aus den gesamten Daten des FOV.

Daher bringt es nichts den Abgleich durchzuführen auf einem Gerät das den Preis "Regenbogen Simulator des Jahres" gewinnt - durch den unterschiedlichen FOV bekommst Du andere Mittelwerte und somit einen falschen Abgleich.
Du musst Dir also einen Bereich suchen, der augenscheinlich sehr gleichmässig ist.

Notfalls den FOV verkleinern, die Angaben oben sind nicht ein Stein gemeißelt.

Generell solte man immer nacheinander messen, es gibt auch eine schnellere Methode via parallel Messung, die scheidet aus oben genannten Gründen aus plus, das Du schräg messen musst.
Generell ist schräg Mesen nicht schlimm, ausser bei Gain LW und beim Profilieren...

Daher mache ich auch selten einen neuen Abgleich vor Ort.
Im Zweifel hast Du nachher eine schlechtere Profilierung als vorher.
Letzte Änderung: 03 Jul 2019 09:19 von wolf352.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Colormeter - taugen günstige Geräte zum Kali. ? 03 Jul 2019 09:24 #40

  • Civer
  • Civers Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 94
  • Dank erhalten: 31
Also was ich sagen kann: die Sensoren sollten ja auch die gleiche Fläche auf der Leinwand sehen.
Weist du denn, welchen Bereich i2 pro 2 genau abdeckt bei dieser Aufstellung.
Soweit ich mich entsinne (Omardris hatte da beim Profilieren meines EODIS3 eine schöne Liste) dekct der EODIS 3 bei ca.55cm Abstand eine Fläche mit dem Durchmesser 150mm (-160mm??) ab.
Profiliert wurde bei mir der EODIS3 mit diesem Abstand, weil das Klein K10-A (frontal) auch diesen Bereich abdeckte. Bei zwei Sensoren die "schräg" gestellt werden müssen, bleibt dir ja fast keine andere Mögichkeit. Ich würde auf jeden Fall versuchen, dass gleiche Fläche und gleicher Bereich vermessen wird.
Bin aber gespannt auf wolf352s Tipps! :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.207 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok