Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Heimkino im Wohnzimmer möglich?

Heimkino im Wohnzimmer möglich? 23 Aug 2019 15:21 #21

  • Michael_SBG
  • Michael_SBGs Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 121
  • Dank erhalten: 22
Oder wäre eventuell ein anderer Beamer empfehlenswert? Oder eine andere Hochkontrast-Leinwand mit dem Epson TW9400?

Schau Dich mal wegen dem Vorgänger TW9300 um. Ist bis auf ein Kleinigkeiten das gleiche Gerät (Input 4K 60Hz glaub ich) ev. als Restposten oder gebraucht günstiger zu kriegen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: mihael

Heimkino im Wohnzimmer möglich? 23 Aug 2019 15:24 #22

  • hocky
  • hockys Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 1024
  • Dank erhalten: 146
Ich sehe das wie Bladerunner1974 - Du vergleichst kostenmäßig eine Beamerlösung die letztendlich eine "OKe" Bildperformance haben wird mit einem Top-OLED. Das halte ich für den falschen Ansatz.
Du machst Dir Sorgen dass LED im Vergleich zu OLED kein perfektes Schwarz bietet, lässt aber außer Acht dass Du das mit einem Beamer noch viel weniger haben wirst.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: mihael

Heimkino im Wohnzimmer möglich? 23 Aug 2019 15:29 #23

  • Moe
  • Moes Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 817
  • Dank erhalten: 106
Kann ich so nur unterschreiben. Ich habe "damals" auf einen Beamer und eine Leinwand gewechselt, weil ich enttäuscht war bei 3 TV-Geräten in Folge nach Umtausch bei 2k Invest immernoch Clouding, Banding usw. zu sehen und ich dachte mit Beamer wird das viel einfacher und großes Bild ist auch geil. Das Budget lag bei ~2000€. Bis ich mittlerweile eine Bildqualität erreicht habe, wo ich sage, ab jetzt bin ich damit schon so zufrieden, dass ich Beamer und Leinwand nicht wieder abschaffe, sind jedoch ~5000€ und diverse Baumaßnahmen nötig gewesen und auch nur weil der Beamer gebraucht und etwas älter ist (X5000). Ich kann wie gesagt auch nur empfehlen, sich vorab mal ein Paar Installationen länger anzuschauen. Nichts nervt mehr, als wenn man eine 3m-Leinwand an der Backe hat und nach kurzer Zeit merkt, das war die falsche Entscheidung :beat_plaste :big_smile:

Da muss man sich auch erstmal klar werden, was man selbst für Ansprüche hat. Der Kumpel hier zu Besuch, sieht weder Clouding, DSE, noch Banding, auch kein Glitzern und Hotspots, dafür nervt ihn die FI des Beamers wieder total und die Größe ist ihm viel zu große mit 1:1,1.

Meine Partnerin wiederum findet das Bild des TV viel besser, da es so schön bunt ist. Sie guckt aber ungern mit mir weil es immer so laut ist. Sie würde sich gern gefühlt alles über das Handy anhören. Nach einigen akustischen Maßnahmen kann ich aber mittlerweile ~12dB lauter hören, biss sie sich meldet, dass es ihr zu laut sei :big_smile:

Ich will dich da auch von nichts abbringen, habe aber auch einen Leidensweg hier im Wohnzimmer hinter mir und war meine erste "Beamer-Berührung", da ich niemanden im Umfeld habe der in dem Bereich Ansprüche hegt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: mihael

Heimkino im Wohnzimmer möglich? 23 Aug 2019 16:54 #24

  • mihael
  • mihaels Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 13
Danke euch allen für die zahlreichen und nützlichen Ratschläge. Euer Erfahrungswerte sind für mich Gold wert, ohne euch hätte ich wohl schon längst einen Beamer mit Leinwand gekauft und wäre dann vielleicht enttäuscht von dem Ergebnis. Hätte nicht gedacht, dass man mit Beamer und Leinwand bis ca. €4.500 eigentlich noch im Einstiegsbereich ist. Hätte ich einen Keller, dann wäre das eine ganz andere Sache. Beim TV befindet man sich beim €4,5k Bereich je nach Zollgrößer bereits im Premium-Bereich. Ich glaube mich würde es nicht glücklich machen, eine 120" Leinwand mit einbusen in der Bildqualität zu haben. Dann nehme ich lieber einen TV mit 85" oder sogar 75". Außerdem ist mein Wohnzimmer sehr beengt und nicht gerade optimal für eine 120" Leinwand. 85" ist bei mir eigentlich die Grenze, dann lassen sich die Lautsprecher noch gut aufstellen.

Bei uns wird bald unsere riesiege Couch gegen etwas kleineres gewechselt. Eventuell finde ich da eine Lösung, wie ich mit der neuen Couch dann weiter in Richtung TV rücken kann, damit der Sitzabstand verringert wird.

Da dieses Forum hier auf Heimkino mit Beamer spezialisiert ist, werde ich mich nun in einem anderen Forum bezüglich TV-Gerät beraten lassen.

Vielen Dank euch allen noch einmal und liebe Grüße,
Mihael
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkino im Wohnzimmer möglich? 23 Aug 2019 17:04 #25

Ganz wichtig: Kalibrierung im Budget mitberücksichtigen (egal ob TV oder Beamer). Du willst ja keine quitschbunten Bilder, sondern eine möglichst natürliche und homogene Farbgestaltung inkl. optimalen Schärfewerten bei SDR/HDR.

Viel Spaß bei der Gerätewahl :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkino im Wohnzimmer möglich? 23 Aug 2019 17:09 #26

  • mihael
  • mihaels Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 13
Bladerunner1974 schrieb:
Ganz wichtig: Kalibrierung im Budget mitberücksichtigen (egal ob TV oder Beamer). Du willst ja keine quitschbunten Bilder, sondern eine möglichst natürliche und homogene Farbgestaltung inkl. optimalen Schärfewerten bei SDR/HDR.

Viel Spaß bei der Gerätewahl :)
Sprich da bezahle ich jemanden, der dann das Gerät kalibriert oder macht man das selbst mit entsprechender Software bzw. Hardware?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkino im Wohnzimmer möglich? 23 Aug 2019 17:12 #27

Ich habs vom ‚Profi‘ machen lassen. Der hatte Hardware dabei, die alleine schon ca. €30k kostete. Und die neuste CaIMAN-Software kostet auch einen schönen Batzen.

Gibt sicherlich viele hier, die das selber machen. Ist nicht mein Ding.

In der Schweiz hab ich CHF 500 bezahlt. Der Mann war aber etwa 6h beschäftigt. In DE kriegst du das günstiger.
Letzte Änderung: 23 Aug 2019 17:15 von Bladerunner1974.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkino im Wohnzimmer möglich? 23 Aug 2019 17:18 #28

  • Moe
  • Moes Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 817
  • Dank erhalten: 106
Ja, wobei HDR jetzt nicht einfach aus dem Ärmel geschüttelt ist, was Hard-/Software angeht, wenn man es selbst machen möchte. Geschweige denn vom Know-How
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkino im Wohnzimmer möglich? 23 Aug 2019 17:34 #29

  • kottan
  • kottans Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 431
  • Dank erhalten: 50
Hast du dir bei einem Händler eigentlich schon mal diverse PJˋs unter verschiedenen Gegebenheiten vorführen lassen?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkino im Wohnzimmer möglich? 23 Aug 2019 21:23 #30

  • hocky
  • hockys Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 1024
  • Dank erhalten: 146
mihael schrieb:
Hätte nicht gedacht, dass man mit Beamer und Leinwand bis ca. €4.500 eigentlich noch im Einstiegsbereich ist. Hätte ich einen Keller, dann wäre das eine ganz andere Sache.

Ich würde sagen ganz so schlimm ist es auch nicht.
Was ich meinte ist eher das Drumherum: ein Beamer wird in der Umgebung nicht zu voller Leistung auflaufen können, in einem optimierten Kinoraum schon eher. Sofern Du nicht Dein komplettes Wohnzimmer umbaust, wird dort auch ein Highend-Beamer nicht wirklich gut gegen ein Display aussehen. Das liegt schlicht an den Rahmenbedingungen, nicht am Gerät.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkino im Wohnzimmer möglich? 25 Aug 2019 11:31 #31

  • Cine4Home
  • Cine4Homes Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 75
  • Dank erhalten: 20
mihael schrieb:
Bladerunner1974 schrieb:
Ganz wichtig: Kalibrierung im Budget mitberücksichtigen (egal ob TV oder Beamer). Du willst ja keine quitschbunten Bilder, sondern eine möglichst natürliche und homogene Farbgestaltung inkl. optimalen Schärfewerten bei SDR/HDR.

Viel Spaß bei der Gerätewahl :)
Sprich da bezahle ich jemanden, der dann das Gerät kalibriert oder macht man das selbst mit entsprechender Software bzw. Hardware?

Also wenn Du einen der besseren Beamer kaufst, hast Du schon ab Werk sehr gute und natürliche Farben, wenn Du die richtigen Presets auswählst. Fast jeder Beamer / TV auch in niedrigeren Preisklassen hat vorkalibrierte Presets mittlerweile. Da musst Du Dir erstmal keinen Kopf machen.

Gib Bescheid, welcher Beamer es werden soll, dann helfen wir Dir hier schon bei den Presets. ;-)

Gruß,
Ekki
Letzte Änderung: 25 Aug 2019 11:32 von Cine4Home.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkino im Wohnzimmer möglich? 25 Aug 2019 19:57 #32

  • mihael
  • mihaels Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 13
kottan schrieb:
Hast du dir bei einem Händler eigentlich schon mal diverse PJˋs unter verschiedenen Gegebenheiten vorführen lassen?
Nein habe ich noch nicht. Das ist etwas problematisch hier in der Wiener Gegend. Es gibt da nicht wirklich Schauräume wo man sich Beamer z.B. bei nicht optimalen Lichtverhältnissen anschauen kann.
hocky schrieb:
Sofern Du nicht Dein komplettes Wohnzimmer umbaust, wird dort auch ein Highend-Beamer nicht wirklich gut gegen ein Display aussehen. Das liegt schlicht an den Rahmenbedingungen, nicht am Gerät.
Ein kompletter Umbau ist nicht geplant. Wenn aber z.B schwarze Verdunkelungsrollos rechts an den Fenstern, ein schwarzer Vorhang links von der Leinwand (dadurch wäre das Wohzimmer vom Essbereich getrennt) und hinter dem Sofa montiert werden und eventuell die Wände in z. B. teils grüner Farbe gestrichen werden, dann wäre das alles machbar. Ob das jedoch was bringt?

Ich habe am Wochenende den Grundriss studiert und das Wohnzimmer nochmals vermessen und überlegt, wo ich denn sonst noch die Leinwand und LS hinstellen könnte. Bin aber zu keiner vernünftigen Option gekommen.
Cine4Home schrieb:
Also wenn Du einen der besseren Beamer kaufst, hast Du schon ab Werk sehr gute und natürliche Farben, wenn Du die richtigen Presets auswählst. Fast jeder Beamer / TV auch in niedrigeren Preisklassen hat vorkalibrierte Presets mittlerweile. Da musst Du Dir erstmal keinen Kopf machen.

Gib Bescheid, welcher Beamer es werden soll, dann helfen wir Dir hier schon bei den Presets. ;-)
Gehört der Epson 9400 oder BenQ 5700 zu den besseren Beamern?
Tendiere jetzt eher zu einem TV als zu einem Beamer.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkino im Wohnzimmer möglich? 25 Aug 2019 20:41 #33

  • Michael_SBG
  • Michael_SBGs Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 121
  • Dank erhalten: 22
Was ich meinte ist eher das Drumherum: ein Beamer wird in der Umgebung nicht zu voller Leistung auflaufen können, in einem optimierten Kinoraum schon eher. Sofern Du nicht Dein komplettes Wohnzimmer umbaust, wird dort auch ein Highend-Beamer nicht wirklich gut gegen ein Display aussehen. Das liegt schlicht an den Rahmenbedingungen, nicht am Gerät.

Das kann ich nur unterstreichen. Hatte meine Epson schon im Wohnzimmerkino, bei Vergleichen mit Sony und JVC in meiner Umgebung waren die Unterschiede durch die Raumbedingungen gleich sehr viel kleiner als beim Händler im Vorführkino.
Nein habe ich noch nicht. Das ist etwas problematisch hier in der Wiener Gegend.
Die Heimkinowelt ist doch in Wien bei der SCS.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkino im Wohnzimmer möglich? 25 Aug 2019 20:52 #34

  • Cine4Home
  • Cine4Homes Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 75
  • Dank erhalten: 20
mihael schrieb:
Gehört der Epson 9400 oder BenQ 5700 zu den besseren Beamern?
Tendiere jetzt eher zu einem TV als zu einem Beamer.

Ja, beide Modelle haben sehr gute Werkspresets.

Gruß,
Ekki
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkino im Wohnzimmer möglich? 25 Aug 2019 21:59 #35

  • Fred Charly
  • Fred Charlys Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 874
  • Dank erhalten: 71
Nabend,

ich habe selber ein Wohnzimmerkino. Vielleicht ist ja in meinem „Baubericht“ auch etwas für dich dabei:

www.heimkinoverein.de/forum/4-heimkinoba...phil?start=300#67024

Lg Phil
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkino im Wohnzimmer möglich? 26 Aug 2019 09:26 #36

  • mihael
  • mihaels Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 13
Fred Charly schrieb:
Nabend,

ich habe selber ein Wohnzimmerkino. Vielleicht ist ja in meinem „Baubericht“ auch etwas für dich dabei:

www.heimkinoverein.de/forum/4-heimkinoba...phil?start=300#67024

Lg Phil

Morgen Phil,

ich habe mir den grenzen Thread zu deiner Minion Lounge durchgelesen. Wahnsinn, was du für ein tolles Wohzimmerkino du bei dir umgesetzt hast. Da kann man dir nur gratulieren :respect:

Und du hast ja auch einige feine und nicht gerade günstige Geräte bei dir stehen :boss:

Ich habe für mein Wohzimmerkino einige nützliche Sachen bei dir sehen können. Du hast beim rechten Front LS glaube nicht viel Freiraum zur seitlich befindlichen Wand gelassen aber wie ich lesen konnte, sind die Klangergebnisse bei dir sehr gut. Das macht mir Mut eine eventuell doch breitere Leinwand umzusetzen indem ich mit dem rechten Front LS weiter in Richtung seitliche Wand rücke.

Mittlerweile hast du eine Hochkontrastleinwand. Wie zufrieden bist du mit dieser?

Danke und liebe Grüße,
Mihael
Letzte Änderung: 26 Aug 2019 09:27 von mihael.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkino im Wohnzimmer möglich? 26 Aug 2019 12:46 #37

  • mihael
  • mihaels Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 13
Michael_SBG schrieb:
Die Heimkinowelt ist doch in Wien bei der SCS.

Da war ich vor ca. 3 Monaten. Als ich dort mein Budget von €4.500 gesagt habe wurde ich mehr oder weniger nach Hause geschickt, weil bei meinem Budget die Umsetzung des Heimkinos im Wohnzimmer nicht möglich ist. Ich habe mir dann dort nichts mehr angeschaut und bin nach Hause gegangen.

Vielleicht sollte ich wieder mal hin gehen und einen neuen Versuch starten. Vor allem, weil ich mittlerweile weiß, dass mit €4.500 sehr wohl Beamer und Leinwand für "helle" Wohnzimmer möglich wären.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkino im Wohnzimmer möglich? 26 Aug 2019 19:52 #38

  • Fred Charly
  • Fred Charlys Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 874
  • Dank erhalten: 71
Nabend,

bin mit meiner Beamer und Leinwandkombo mehr als zu frieden :respect: früher hatten wir noch parallel einen 55 Zoll TV im Einsatz und die Leinwand halt nur Filme und Sportevents genutzt. Seitdem ich nun die Kontrastleinwand von Kauber habe ist das ganze Geschichte. Die Leinwand ist perfekt für helle Räume und filtert das störende Licht von den Seiten. Hierzu können aber Ecki und Conrad bestimmt auch was zu sagen. Durch die beiden bin ich ja erst zu dem Thema Kontrastleinwand gekommen.

Zum Thema feine Geräte kann ich nur sagen: alles kommt mit der Zeit. Nach und nach etwas verbessern. Ein Kino wird sowieso nie fertig und erst recht nicht von heute auf morgen :rofl:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkino im Wohnzimmer möglich? 26 Aug 2019 20:15 #39

  • Cine4Home
  • Cine4Homes Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 75
  • Dank erhalten: 20
Fred Charly schrieb:
Nabend,

bin mit meiner Beamer und Leinwandkombo mehr als zu frieden :respect: früher hatten wir noch parallel einen 55 Zoll TV im Einsatz und die Leinwand halt nur Filme und Sportevents genutzt. Seitdem ich nun die Kontrastleinwand von Kauber habe ist das ganze Geschichte. Die Leinwand ist perfekt für helle Räume und filtert das störende Licht von den Seiten. Hierzu können aber Ecki und Conrad bestimmt auch was zu sagen. Durch die beiden bin ich ja erst zu dem Thema Kontrastleinwand gekommen.

Jo:

Kontrastleinwand bringt im Wohnzimmer meist mehr, als ein neuer Beamer!

Ist wirklich so! ;-)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.184 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok