Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Neuer Beamer und Leinwand

Neuer Beamer und Leinwand 11 Okt 2019 19:14 #1

Nochmals ein herzliches Hallo an alle hier im Forum. :)
Wie bereits schon in der Vorstellung als neuer User erwähnt, sind wir von unserem Hitachi PJTX100 14 Jahre lang mit etlichen Filmabenden,Europameisterschaften und Weltmeisterschaften bespaßt worden.
Da meine Frau und ich aktuell planen einen neuen Beamer und eine elektrische Leinwand anzuschaffen, hoffe ich dass ihr mir alle tatkräftig zur Seite stehen könnt.
Die jetzige Leinwand Mist 2 m mal 1,10m und sollte gegen eine 3 m breite Leinwand ersetzt werden.
Hierbei stellt sich jetzt schon die Frage ob es für circa 600 € schon eine adäquate Motor-Leinwand gibt oder wir nur in wesentlich höheren Kostenregionen fündig werden können. Unser Wohnzimmer ist 4,40 m mal 5,90 m und kann komplett abgedunkelt werden. Der Sitzabstand kann 4,20 m betragen.
Als wesentliches Merkmal sollte der neue Beamer vertikalen LensShift mitbringen.Da ich als Kosten Max. 2000€ inkl. Kalibrierung einplane und mindestens noch mal 200 € für die neue Hushbox ist Meine derzeitige Wahl auf den Epson TW 7400 gefallen. Wie steht Ihr zum ewigen Kampf zwischen DLP und LCD. :yoda:
Bald werde ich mir dieses Gerät in Stuttgart vorführen lassen und da mit Sicherheit noch einige mehr.
Ich hoffe der 200 km lange Weg lohnt sich.Der Händler Aus Donaueschingen welcher im Internet auf der Seite Von Beamer Discount beworben wurde, Hat leider die Vorführung eingestellt.
Ich hab ja schon im Forum gelesen, dass ihr auch gebrauchte Geräte empfehlen würdet.
Hier habe ich allerdings noch meine Bedenken. Ich würde mich freuen wenn ihr vergleichbare Geräte empfehlen könntet. Herzlichst Euer Frank
P.S. Im Profil vorab ein paar Bilder. :sbier:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Neuer Beamer und Leinwand 14 Okt 2019 12:44 #2

  • Moe
  • Moes Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 501
  • Dank erhalten: 62
Ich habe mich bei ähnlichem Budget für eine. Gebrauchten jvc x5000 entschieden und es nicht bereut. Zunächst hatte ich eine 300€ esmart tension Leinwand, die habe ich sehr schnell gegen eine Spalluto ausgetauscht, aufgrund von Hotspot und funkeln. Aus meiner Sicht gibt es im Bereich dazwischen nicht viel. Entweder ein Chinatuch wie die esmart für unter 300€ oder etwas hochwertiges wie z.b. die Spalluto oder ähnliches, dann wird es wohl aber 4-stellig. Der Epson ist sicher einen Blick wert, ich wollte jedoch keine Regenbogeneffekte und der leicht zu behebende Gammadrift ist ein absolutes pro Argument für den JVC. Nachdem dieser behoben war sieht das selbst schon ohne Kalibrierung richtig gut aus.

Für den JVC mit 1400 Lampenstunden habe ich vor einem Jahr 1500€ bezahlt. Die 3,30m Spalluto tension inkl. Funkempfänger 1300€ und der spyder 5 100€. Damit bin ich mega Happy und bis auf die Leinwand ist das auch mit sehr wenig Verlust wieder veräußerbar. Bei einer esmart oder ähnlichem ist der Verlust selbst bei einem Totalausfall noch überschaubar, aber vielleicht stören euch diese Effekte nicht einmal.

Edit: was es noch zu beachten gilt, ist der Projektions- und Betrachtungsabstand.
Letzte Änderung: 14 Okt 2019 12:47 von Moe.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Neuer Beamer und Leinwand 14 Okt 2019 13:39 #3

  • wobix
  • wobixs Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 505
  • Dank erhalten: 68
Da du ein komplett helles Wohnzimmer hast, wird wohl ein JVC seine Vorteile eher nicht ausspielen können.
Ich denke ein Epson ist schon keine schlechte Option, da diese auch deutlich heller sind als z.B. JVC und Sony eigenen sich diese durchaus besser fürs nicht optimierte Wohnzimmer.

Bezüglich DLP (da du das im Zusammenhang mit dem Epson TW 7400 erwähnst nur einmal zur Sicherheit: dieser ist kein DLP-Gerät)
Ich habe seit 7 Jahren einen BenQ W1070 DLP Beamer und bis auf seine Nachteile sehr zufrieden.
Diese wären vor allem der geringe Schwarzwert, das ist leider der Technik geschuldet, dafür punktet er mit einer hohen Helligkeit.
Weiterer Nachteil ist der niedrige Lens-Shift, auch typisch für DLP Geräte.
Viele DLP Geräte haben einen eher an das Wohnzimmer angepassten Zoom, sprich eher dafür geeignet diese näher an die Leinwand aufzustellen, z.B. auf dem Couchtisch, da muss man darauf achten, wenn man diesen hinter sich an die Decke hängen möchte.
Ein Vorteil ist, dass es keine Übergänge zwischen den Pixeln gibt (Fliegengittereffekt), wie bei einem LCD Beamer.
Zudem sind DLP Beamer aufgrund der einfachen mechanischen Technik meist Robuster und halten länger, auch die Lampenlebensdauer ist deutlich länger als bei LCD, habe meine Lampe wegen defekt bei ca. 7000 Stunden getauscht, nicht wegen der Helligkeit (fast 100% im Eco-Mode)

Als letztes muss eine Sache natürlich bei den DLP Geräten bedacht werden, das wäre der Regenbogeneffekt.
Ich sehe zumindest keinen und auch keiner, der je bei mir hat etwas negatives verlauten lassen.
Allerdings ist er natürlich vorhanden, das müsstest du klären bevor du dir einen DLP zulegst.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass du mit einem DLP Gerät sehr viel Spaß haben könntest, hier sind die Anforderungen ja eher weniger auf Perfektion, sondern eher auf "Viel fürs Geld" und in einem nicht optimierten Raum lässt sich damit auf jeden Fall viel Spaß haben.
Bevor ich meine "schwarze Höhle" hatte, habe ich auch 5,5 Jahre im Wohnzimmer mit weißen Wänden geschaut und zumindest wir hatten eine menge Spaß dabei.

Gruß Jan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Neuer Beamer und Leinwand 14 Okt 2019 13:42 #4

  • Moe
  • Moes Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 501
  • Dank erhalten: 62
Danke Jan, für die Ergänzung "der anderen Seite". Einige dieser Aspekte hatte ich so nicht sicher auf dem Schirm :) Mehr Licht bedeutet aber eben noch weniger Kontrast. Evtl. sollte man dann noch Themen wie High Contrast / High Gain mit aufnehmen, die für einen nicht optimierten Raum ja scheinbar doch deutliche Vorteile bieten. Diese kamen für mich aufgrund ähnlicher Effekte, wie bei der esmart allerdings nicht in Betracht. Prinzipiell hat es ja aber schon viele Jahre mit einer einfacheren Lösung gut funktioniert. Man muss es ja auch nicht immer gleich übertreiben :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Neuer Beamer und Leinwand 14 Okt 2019 14:51 #5

  • hocky
  • hockys Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 745
  • Dank erhalten: 112
Moin,
ich kann mich Jan nur anschließen. Ich habe auch seit ich glaube 5 Jahren einen W1070 im Wohnzimmer.
RBE sehe ich ab und zu, stört mich aber nicht. Und den Rest der Familie auch nicht.
Die weiteren Eigenschaften hat Jan schon gut aufgezählt, ich würde noch eine vergleichsweise hohe Lautstärke dazu nehmen, die wohl der geringen Gehäusegröße geschuldet ist. Zudem streut der W1070 ziemlich viel Licht aus dem Gehäuse. Da ich aber oben was von Hushbox lese, sollte beides kein Problem sein.

Auch wenn das WoZi komplett verdunkelbar ist, wird der Kontrast immer leiden, denn solange nicht auch die komplette Inneneinrichtung und Decke und Wände schwarz sind, wird es immer Reflexionen auf die Leinwand geben. Insofern stimme ich auch da Jan zu bzgl. seiner Bewertung.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Neuer Beamer und Leinwand 14 Okt 2019 22:14 #6

:respect: Herzlichen Dank für Eure Antworten.
Da werd ich mir in 14 Tagen wesentlich mehr Modelle vorführen lassen als geplant.
Wie schon gesagt bei gebrauchten Beamern hör ich so meine Bedenken ob der mir nicht nach ca. 1000 h um die Ohren fliegt :rofl:
Über 1000€ für ne Leinwand ist mir dann doch zu heftig.
Ich schau mal ob ich nicht doch für ca. 600€ was finde.
Bisher hatten wir ne 200€ beamershop24 Rolloleinwand 14 Jahre und na ja die wellt sich seit 2 Jahren :waaaht:
Werd mal schauen was der Händler sagt...evtl. bekomm ich ja nen Bundle-Rabatt.
Werd euch in Kürze von meinen Ergebnissen berichten.
Ach bevor ich es vergesse Moe was hat es den mit dem Spider 5 auf sich.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Neuer Beamer und Leinwand 14 Okt 2019 22:21 #7

  • Moe
  • Moes Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 501
  • Dank erhalten: 62
Der "gehört zum X5000" um die Autocal durchzuführen, sprich regelmäßig Gammadrift korrigieren.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Neuer Beamer und Leinwand 15 Okt 2019 13:34 #8

  • DerFrange
  • DerFranges Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 109
  • Dank erhalten: 25
Wenn deine bisherige Rollo Leinwand tatsächlich 12 Jahre lang plan war ist das ein extrem guter, langer Zeitraum.
Ich kenne da Beispiele, bei denen sich die Leinwand schon nach wenigen Tagen anfing zu wellen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Neuer Beamer und Leinwand 15 Okt 2019 14:54 #9

Schau dir mal die Spalluto WS S CinemaFrame Anbient HC Leinwand an.
Hierbei handelt es sich um eine High-Contrast-Screen mit grauer Grundfläche.
Hier habe ich sie getestet: TEST: Spalluto WS S CinemaFrame Ambient HC – Preiswerte und exzellent verarbeitete Hochkontrast-Leinwand

Vergleichbare Modelle anderer Hersteller kosten bis zu viermal so viel.

Besonders gut hat mir gefallen, dass Hotspot-Effekt und Glitzern kaum sichtbar sind und die Blickwinkelstabilität mit 30 Grad absolut brauchbar ist.
Letzte Änderung: 15 Okt 2019 14:56 von George Lucas.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Neuer Beamer und Leinwand 15 Okt 2019 14:56 #10

  • Moe
  • Moes Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 501
  • Dank erhalten: 62
Dein Link funktioniert leider nicht
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Neuer Beamer und Leinwand 15 Okt 2019 14:57 #11

Danke für den Hinweis. Schon korrigiert.
:respect:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Neuer Beamer und Leinwand 15 Okt 2019 17:00 #12

  • Micha
  • Michas Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 189
  • Dank erhalten: 31
Interessante Leinwand. Die von dir getestete hat aber nur 91" und da wäre wohl jeder TV aus dieser Liste besser und auch günstiger, wenn man den Beamer hinzurechnet:
geizhals.de/?cat=tvlcd&v=e&hloc=at&hloc=de&sort=p&xf=33_85
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Neuer Beamer und Leinwand 15 Okt 2019 17:48 #13

  • kottan
  • kottans Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 392
  • Dank erhalten: 44
Die LW wird es wohl in größer auch geben, dann geht die Rechnung nicht mehr auf...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Neuer Beamer und Leinwand 15 Okt 2019 19:02 #14

Micha schrieb:
Interessante Leinwand. Die von dir getestete hat aber nur 91" und da wäre wohl jeder TV aus dieser Liste besser und auch günstiger, wenn man den Beamer hinzurechnet:
geizhals.de/?cat=tvlcd&v=e&hloc=at&hloc=de&sort=p&xf=33_85
Wie jeder TV aus dieser Liste? Ich kenne Deine Ansprüche ja nicht. Aber 80.000,- Euro finde ich nicht gerade günstig.
Und soweit ich weiß, hat der TE maximal 2000,- Euro Budget angedacht. Da liegen alle TV-Geräte auf der Liste aktuell drüber.

Wie kottan schon richtig schreibt, gibt es die CinemaFrame Ambient HC ja auch in größer.
Insofern könnten Beamer und Leinwand also ins Budget passen.
;)
Letzte Änderung: 15 Okt 2019 19:05 von George Lucas.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Neuer Beamer und Leinwand 15 Okt 2019 19:59 #15

  • Micha
  • Michas Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 189
  • Dank erhalten: 31
mea culpa - habe die Liste nicht bis zum Ende gescrollt...
In 3m Breite kostet die Spalluto plus Beamer aber auch keine 2k € - oder?
Letzte Änderung: 15 Okt 2019 20:00 von Micha.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Neuer Beamer und Leinwand 16 Okt 2019 04:56 #16

  • kottan
  • kottans Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 392
  • Dank erhalten: 44
Irgendwie werde ich hier den Eindruck des Stänkerns nicht los. Es geht doch ganz klar um den Wunsch nach einer Beamer/Leinwand Anfrage und zwischen einer 2m und 3m breiten LW gibt es ja noch was dazwischen. Es war auch lediglich ein Versuch eine weitere Variante aufzuzeigen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Neuer Beamer und Leinwand 16 Okt 2019 06:44 #17

  • Micha
  • Michas Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 189
  • Dank erhalten: 31
Es war auch lediglich ein Versuch eine weitere Variante aufzuzeigen.
Eben. :sbier:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Neuer Beamer und Leinwand 16 Okt 2019 09:11 #18

  • hocky
  • hockys Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 745
  • Dank erhalten: 112
kottan schrieb:
Es geht doch ganz klar um den Wunsch nach einer Beamer/Leinwand Anfrage und zwischen einer 2m und 3m breiten LW gibt es ja noch was dazwischen.

Naja, aber der Fragesteller hat ja explizit gesagt dass er auf 3m Breite gehen möchte. Da wird´s dann schon eng mit dem Budget.
Wenn ich das richtig sehe liegt die Ambient HC in 3m preislich bei 1,6KEU, da bleibt dann nicht mehr viel für einen Beamer.
Es sei denn man greift tatsächlich zu einem günstigen FullHD-DLP (was IMHO nicht die schlechteste Option ist - Vor-/Nachteile wurden ja schon beschrieben).

P.S. Zudem wurde eigentlich eine Rollo-LW angefragt, die vorgeschlagene ist aber eine Rahmen-LW.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Neuer Beamer und Leinwand 16 Okt 2019 09:42 #19

Im Grunde ist fast jeder aktuelle Projektor ab 500 Euro besser, als der betagte Hitachi PJTX100.

Sollte 4K nicht zwingend angedacht sein, würde ich einen BenQ W2000 nehmen, wenn der Regenbogen-Effekt kein Thema ist.
Ansonsten macht man mit einem Epson EH-TW9400 schon alles richtig.
Letztgenannter ist wirklich hell und besitzt eine ordentliche Schärfe.

Zur Leinwand:
Wenn es bislang eine welligen Rolloleinwand getan hat, würde ich eine günstige Motorleinwand ausprobieren und das restliche Geld lieber in gute Abdunkelungsmaßnahmen stecken. Damit lässt sich der Kontrast im Zimmer schon mal verbessern. Später kann dann immer noch eine High-Contrast-Screen nachgekauft werden. Bis dahin tut es IMO auch eine mattweiße oder hellgraue (!) Leinwand.

Zu gebrauchten Projektoren:
Hier würde ich genauer hinschauen. Von Forenmitgliedern kann man (meistens) gut erhaltene gebrauchte Projektoren beziehen, deren Nutzung hier ja ganz gut "dokumentiert" ist. Der Neukauf erfolgt ja meistens ob eines Neukaufs.
Von gebrauchten Sony-Projektoren würde ich grundsätzlich die Finger lassen, wegen Kontrasteinbruch und Farbraumdrift, von denen wohl alle älteren Modelle betroffen sind.
Bei JVC würde ich ab den DLA-X500 schauen. Ab dieser Generation sind keine Ballast-Board-Probleme mehr auffällig. Gammadrift ist auch hier ein Thema. Das lässt sich aber korrigieren mit etwas Aufwand.

Bei 4K-DLP-Projektoren sollte genauer hingeschaut werden, da nur wenige Geräte 24-Hz Content (Spielfilme) ruckelfrei/nativ darstellen und KEINEN Lichtrahmen besitzen.
Das können laut meiner Tests folgende Modelle unter 1700 Euro:
- BenQ W2700
- Optoma 3000X
- ViewSonic X10-4K

Andere 4K-DLPs beisitzen oftmals eine FI. Aber ganz ruckelfrei arbeiten diese Zwischenbildberechnungen auch nicht, wenn sie das Pulldown-Ruckeln ausgleichen sollen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Neuer Beamer und Leinwand 16 Okt 2019 23:20 #20

Ihr seid ja wieder fleißig gewesen :respect:
Vielen Dank
Also ich habe mich heute mit meiner Frau abgestimmt dass wir uns erst einmal auf nen Beamer kosten Max.2000€ ( inkl. Kalibrierung) konzentrieren und da wäre wie gesagt derzeit ungesehen der Epson TW 7400 aufgrund des umfangreichen Lens Shift meine erste Wahl.
Die beiden Viewsonic X10 und den Optoma 300X werde ich mir auch vorführen lassen, obwohl diese evtl. keinen Lens Shift haben ( konnte ich noch nicht recherchieren).
Die Spaluto macht tatsächlich nen tollen Eindruck.
Wir werden zu einem späteren Zeitpunkt in eine HK Motorleinwand investieren, macht einfach mehr Sinn als sich jetzt noch mit einer Zwischenlösung zufrieden zu geben. Wir testen jetzt erst einmal in Kürze ein paar Beamer in Stuttgart.
Werde euch davon Bericht erstatten.
Nochmals 1000 Dank für euren tollen Beiträge.
Viele Grüße
Frank :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.184 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok